Schlagwort: Myranor (Seite 2 von 3)

Memoria Myrana Ausgabe 56 erschienen

Die letzte Ausgabe 56 der Memoria Myrana in diesem Jubiläumsjahr umfasst knapp hundert Seiten. Für Myranor gibt es darin ein Abenteuerszenario, vier Meisterpersonen und zwei Spielhilfen, für Vesayama eine Kurzgeschichte und sowohl eine Spielhilfe als auch ein Abenteuerszenario für Rakshazar, welches ungefähr die Hälfte des Textes ausmacht. Die myranischen Meisterpersonen stammen vom Schreibwettbewerb Ars Myrana aus dem Jahr 2011.

Quelle: Memoria Myrana

Spielhilfe zu den Muriden bei Memoria Myrana

Auf der Webseite des Fanzines Memoria Myrana ist soeben die Spielhilfe Unter der Erde Myranors – Die Muriden von Philipp Mählmann erschienen. Die Muriden sind eine nicht offizielle myranische Spezies von Rattenmenschen. Auf über 150 Seiten wird ihre Geschichte und Kultur in vielerlei Aspekten beschrieben. Archetypen und Szenariovorschläge runden die Darstellung ab.

Quelle: myrana.de

Zwei Rezensionen des Ringboten: Myranor und Schwarze Katze

Beim Ringboten gibt es eine aktuelle Rezension zur Myranor-Regionalspielhilfe Jenseits des Nebelwaldes. Rezensent Ansgar Imme kommt zu einem positiven Fazit:

„An vielen Stellen liebevoll beschrieben und mit einzelnen Details und Abenteueraufhängern versehen, findet sich eine umfassende, aber selten zu genaue Beschreibung des südlichen Myranors. Man merkt dem Band oft an, dass der Platz sehr begrenzt war und die Autoren recht kurze Texte verfassen mussten (mit wenigen Ausnahmen, wo es ins Gegenteil schlug, siehe oben). Manchen Spielern und Spielleitern wird aber gerade dies gefallen, da es genügend Platz für eigene Ideen und Ausarbeitungen lässt.“

– Ansgar Imme in seinem Fazit

Neben dieser Rezension gab es vor zwei Wochen eine weitere, die vorzustellen wir bisher versäumt hatten. André Frenzer hat sich Meisterschirm und Kompendium der Schwarzen Katze angeschaut. Auch er kommt zu einer positiven Wertung und bemängelt eher, dass seiner Meinung nach die Charakteroptionen sogar ins Grundregelwerk gehört hätten:

„Gerade die Erweiterung der Charakteroptionen ist interessant und sollte für jede Spielgruppe etwas beinhalten. In meinen Augen hätten diese Informationen sogar ins Grundregelwerk gehört. Die weiteren Kapitel widmen sich den experimentierfreudigeren Spielern und sind damit schlussendlich Geschmackssache – ich habe sie als empfehlenswert empfunden.“

– André Frenzer in seinem Fazit

Quellen: Ringbote (Nebelwald, DSK)

Engor behandelt die Memoria Myrana 55

Im August erschien Ausgabe 55 der Memoria Myrana (wir berichteten). Engor fasst die insgesamt zehn enthaltenen Abenteuervorschläge für die Settings Myranor, Vesayama und Rakshazar zusammen. Zwei daraus hebt er in seinem Fazit hervor.

Quelle: Engors Dereblick

Burgpläne und Fankonversion von Vor- und Nachteilen für Myranor im Scriptorium

Martin Hühn hat das Kartenwerk einer Grafenburg ausgearbeitet. Die Pläne sind im paint.net-Format pdn mit Ebenen, dazu gibt es ein Überblicks-PDF. Das ganze Werk kann man für 1,49 € im Scriptorium Aventuris kaufen.

Henning hat im Scriptorium Aventuris ein Werk zu Myranor eingestellt. In Myranor DSA5 Spezies Conversion Vorteile geht es, der Name verrät es schon, um eine Konversion der Vorteile, aber auch der Nachteile aus dem Werk Wege nach Myranor für DSA5. Das PDF umfasst 15 Seiten, den Preis könnt ihr selbst bestimmen.

Quelle: Scriptorium Aventuris (Burgpläne, Konversion)

Engor bespricht die Memoria Myrana 54

Im Mai erschien die 54. Ausgabe des Fanzines Memoria Myrana für die DSA-Welten jenseits Aventuriens (wir berichteten). Engor hat sich nun durch die 44 Seiten durchgearbeitet und bespricht im neuesten Artikel seines Dereblicks die Inhalte.

Quellen: Engors Dereblick, Memoria Myrana

Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt

Sehr überraschend hat der Uhrwerk Verlag (und die mit ihm verbundene Feder & Schwert GmbH) bekannt gegeben, am letzten Mittwoch (29. Mai) einen Antrag auf Insolvenz gestellt zu haben. Der Verlag hat lange Zeit die beiden DSA-Settings Myranor und Tharun betreut und dürfte damit vielen DSA-Spielern gut bekannt sein, ebenso wie im weiteren PnP-Bereich z. B. durch sein erfolgreiches System Splittermond. Naturgemäß ist nach Beantragung der Insolvenz noch nicht klar, wie die Reise weiter geht, doch ist auch klar, dass die Situation auf jeden Fall nicht das Ende aller Settings des Verlags bedeutet. Wer Uhrwerk in der kommenden schweren Zeit unterstützen möchte, kann dies bspw. dadurch tun, im verlagseigenen Shop einzukaufen. Weitere Informationen zur Situation findet ihr im entsprechenden Artikel auf der Uhrwerk-Seite.

Quelle: Uhrwerk Verlag, Uhrwerk Shop

 

Termine von Orkenspalter TV bis Mitte Mai

Orkenspalter TV haben alle geplanten Live-Termine bis Mitte Mai in ihren Kalender auf der Orkenspalter TV-Seite eingetragen. Aus DSA-Sicht könnt ihr euch schon einmal ein Kreuz an folgenden Tagen in den Kalender eintragen:

3. April
19:30
Alex Spohr leitet sein Abenteuer vom Kaiser Raul Konvent
10. April
19:30
Sandy Petersens Cthulhu Mythos – zwar für D&D, aber die (nicht-kanonische) DSA-Version soll ja dieses Jahr auch noch kommen
17. April
19:30
Ulisses‘ Drachenrunde zum Thema „Spieler wollen belogen sein“ mit Moritz Mehlem
22. April
17:00
Mháire leitet ihr Abenteuer vom Kaiser Raul Konvent
24. April
19:30
Die DSA5-Einsteigerbox
30. April
1. Mai 
Myranor Let’s Play im Live Stream

Quelle: Orkenspalter TV

Updates bei Memoria Myrana

Beim Projekt Memoria Myrana wurde vor kurzem bekanntgegeben, dass nun das Projekt zu Tharun auch technisch integriert wird.

Im Zuge dessen wurden die inoffiziellen Errata zu „Wege nach Tharun“ und „Schwerter und Giganten“ sowie die ebenfalls inoffiziellen Errata zu „Myranische Götter“ veröffentlicht.

Quelle: Memoria Myrana

Im Gespräch mit Alex Spohr

Podcaster MrTurkelton hat sich in seinem aktuellen Interview anderthalb Stunden mit Alex Spohr unterhalten. Alex zählt seit zwölf Jahren zu den DSA-Autoren und seit acht Jahren zur DSA-Kernredaktion, welche inzwischen vier Redakteure umfasst.

Seine Tätigkeit als Verlagsassistent besteht zu einem größeren Teil aus Verwaltungsarbeiten, wie z. B. Verträge mit Autoren zu bearbeiten. Hin und wieder kommt es auch zu Sondereinsätzen, wenn zeitkritische Aufgaben dies erfordern.

Weiterlesen

« Ältere Beiträge Neuere Beiträge »