Autor: Nottel (Seite 1 von 51)

Schleiertänzerin Heldenset im Detail

Das Aventuria-Heldenset um die novadische Schleiertänzerin Karima al’Jamila wurde in den Benachrichtigungen zum Crowdfunding Aventuria – Nedime und Borbarad näher beschrieben. Statt der üblichen Zauber für Magiewirker wurde für sie eine Regelmechanik der Zaubertänze ersonnen. Das zugehörige Abenteuer Orgie der Dornen wurde von Wege der Vereinigungen inspiriert und enthält zehn neue zu Oron passende Schergen.

Quelle: Game on Tabletop

Bilder: Mondlicht-Magierin, Famerlor, Aktbild, DSK-Kater, Waldläuferin, Lowanger Magier, Waldläuferin, Andergaster Söldner, Heldengruppe und Thorwalerin

Ramona von Braschs Lieblings-Magierin Aralea hat eine unscheinbare Mondlicht-Aura mit silbernen Augen. Sie hat außerdem den Alten Drachen Famerlor, dargestellt mit einem Rondrageweihten, der ein Flammenschwert trägt.

Ellie Veit alias Hyacinthley enthüllt ihre Borongeweihte Necaris in einem Aktbild auf Instagram.

Auf ArtStation präsentiert Dorothee Wittstock als Fanwerk zu DSK einen Kater.

Das DSA-Sammlerarchiv hat vor ein paar Tagen seinen Facebookauftritt mit den bisherigen Inhalten befüllt. Der aktuelle Beitrag zeigt die elfische Waldläuferin aus DSA4, sowohl das Originalbild als auch eine bemalte und eine unbemalte Figur dazu (auf Instagram).

Lalaith_Arts ist ebenfalls seit kurzem bei Facebook präsent, den Lowanger Magier und Denker Voltan hatten wir euch noch nicht gezeigt.

Der patriotische Andergaster Söldner Paddrich, der sich inzwischen in göttlichem Auftrag handeln sieht, wurde von dividlibrod gezeichnet.

datpiranha spielt in einer Heldengruppe mit einigen Zwergen und einem Elf.

eresseasama posiert als Cosplay-Charakter Thorwalerin Frenya Wulfgrimmsdotir.

Quellen: Orkenspalter (Mondlicht-Magierin ), Facebook (Famerlor, Waldläuferin, Lowanger Magier), Instagram (Necaris-Aktbild, Waldläuferin, Andergaster Söldner, Heldengruppe, Thorwalerin), ArtStation (DSK-Kater)

Harteschales Hausregeln bei Engors Dereblick

Engor hat sich die Sammlung Harteschales Hausregeln angeschaut. Das Werk bietet auf ca. 150 Seiten alternative Regeln zum Regelsystem DSA4.1 an. Engor attestiert der Spielhilfe, dass man die Arbeit merkt, die hineingeflossen ist.

„Hier kann man sich recht einfach das herausgreifen, was den eigenen Bedürfnissen entspricht. Zudem erfolgen häufig notwendige Erläuterungen, welcher Gedanke bei der jeweiligen Regelvariante Pate gestanden hat, an vielen Stellen werden die reinen Erklärungen zudem durch Beispiele angereichert.“

Engor in seiner Kritik

Bilder: Borbarads Fluch, Himmelsturm, Elementarist, Magierinnen, Kutaki, Korgeweihte, Nivesin, Hexe und Efferdgeweihter

Am Mittwoch wurde Katharina Niko alias Tokala auf der Das Schwarze Auge Facebookseite vorgestellt, sie zeichnet und malt seit 2012 für ihr Lieblingsspiel Das Schwarze Auge.
Zum FanArt Freitag lerntet ihr Ela alias Neflite kennen, eine Illustratorin, die sowohl traditionell als auch digital Bilder erschafft.

Das Cover von Borbarads Fluch für eine der Boxen im Aventuria-Crowdfunding liegt nun vor – gemalt von Joel Holzmann.
Von Torben Weit stammt eine Impression des Himmelsturms aus luftiger Perspektive für die Sternenträger-Kampagne.

Diana Rahfoth zeigt den zyklopäischen Elementaristen Ayan mit einem Humusdiener auf der Schulter. Er ist der Bruder der Magierin Lyn.

Einer der Zyklopeninseln, Kutaki, hat Yelemiz mit einer Kartensoftware für eine aktuelle Spielrunde Gestalt gegeben.

Kristin alias kristin.sketches setzt ihre Portraitreihe mit einer Korgeweihten fort, die eine Narbe über dem rechten Auge trägt.

Samantha Amy Rieg alias salokorai hat ihren Spielercharakter die Nivesin Caoilainn digital im Wasserfarbenstil dargestellt.

Im DSA-Archiv gab es das SoloabenteuerDie Burg der Ungeheuer“ in der simplen Originalversion zu sehen.

Das Logo für die aktuelle Sendung mit dem Alrik ist Travia und ihrer Gans gewidmet.

Simone von brenn.stoff präsentiert vor ihrem nächsten Auftritt bei dem Weltenwerker Con eine Holzkiste mit dem eingebrannten Zwölfgötterkreis.

Unter den LARPern haben sich die Hexe Cleo Schwarzfinger ablichten lassen , eine Belhankaner Magierin aus Albernia und ein Efferdgeweihter.

Quellen: Facebook (Tokala, Neflite, Borbarads Fluch, Himmelsturm), Instagram (Elementarist, Magierin, Korgeweihte, Nivesin, DSA-Archiv, Sendung mit dem Alrik, Brennstoff, Hexe, Belhankaner Magierin, Efferdgeweihter), Orkenspalter (Kutaki)

Umfrageergebnisse zu Elfen bei Vier Helden und ein Schelm

Das Gewinnspiel und die Umfrage bei Vier Helden und ein Schelm im Februar sind beendet. Kai Frerich hat die umfangreichen Ergebnisse ausgewertet. Unter anderem gaben die Leser Auskunft darüber, wie viele von ihnen Elfen am Spieltisch verkörpern, wie sie zu Elfengefährten überhaupt stehen, welche Adjektive Elfen treffend bezeichnen und wie die bisherigen elfischen DSA-Abenteuer bei ihnen abschneiden. Außerdem kam noch eine Liste der bekannteren elfischen Vokabeln heraus.

Quelle: Vier Helden und ein Schelm

Der CRPG Addict bewertet Blade of Destiny

Chester Bolingbroke hat seine Spielerfahrung mit Blade of Destiny (Schicksalsklinge) aus der Reihe Realms of Arkania (Nordlandtrilogie) zusammengefasst und bewertet. Ausführlich listet er seine Hauptkritikpunkte auf und bewertet in seinem üblichen Schema zehn Kategorien, Spielwelt, Charaktererschaffung und -entwicklung, Interaktion mit NSC, Begegnungen und Gegner, Magie und Kampf, Ausrüstung, Wirtschaftlichkeit, Auftragssystem, Grafik, Sound und Bedienbarkeit sowie Spielmechanik. Das Ergebnis platziert Blade of Destiny unter die oberen 15% der auf dem Blog bisher bewerteten Spiele. Darüber hinaus zieht Chester den Vergleich mit weiteren Rezensionen aus der damaligen Zeit.

„Nothing in the game […] works badly but almost every part of the game needed a little tweaking, editing, or tightening. I enjoyed it more as I became more familiar with its conventions, and it left me looking forward to its next installment.“

Chester Bolingbroke in seiner Zusammenfassung

L’Oeil Noir als Druckwerk in Cannes

Die französische DSA-Version L’Oeil Noir wird in diesem Jahr mit dem Herausgeber Black Book Editions auf dem Spielefestival in Cannes vom 21. bis 23. Februar vertreten sein. Zu den Druckerzeugnissen, die über ein Crowdfunding finanziert wurden, zählen das Grundregelwerk, das Bestiarium sowie einige wenige Solo- und Gruppenabenteuer. Einen kompakten Überblick hierzu verschafft die Vorbestellseite.

Quellen: Black Book Editions (Cannes, Crowdfunding, Vorbestellung)

Heldenbogen Helfer im Scriptorium Aventuris

Von Fabian Bohr stammt der Heldenbogen Helfer im Scriptorium Aventuris. Das Programm funktioniert  offline unter Windows und basiert auf dem Ulisses Regelwiki. Es verarbeitet die digitalen Heldenbögen und erstellt Übersichten sowie passende Regeleinträge als PDF, die man ausdrucken kann. Ihr könnte es zum selbst gewählten Preis herunterladen.

Quelle: Scriptorium Aventuris

Neues im F-Shop für März und April vorbestellbar

Folgende The Dark Eye-Produkte aus dem Crowdfunding The Dark Eye – Magic of Aventuria sind nun auch im F-Shop zum 26. März 2020 vorbestellbar:

Die Taschenbuchausgabe für den Quellenband Aventurische Tiergefährten kann für 30. April zum Preis von 12,95 € vorbestellt werden.

Die zweite Hälfte der ersten Auflage der DSA5-Einsteigerbox steht nun auch (wieder) im Shop bereit.

DSA-Doku im Dereblick

Die siebenteilige Dokumentation zu Das Schwarze Auge kann auf YouTube angeschaut werden. Engor hat sich die von Ulisses Spiele in Auftrag gegebene und von Orkenspalter TV produzierte Reihe angeschaut und sich seine Gedanken dazu gemacht. In seinem aktuellen Beitrag auf dem Dereblick lässt er die Eindrücke noch einmal vor dem inneren Auge Revue passieren und hebt hervor, was ihn besonders beeindruckt hat und in welcher Richtung er sich mehr Inhalt gewünscht hätte.

Quelle: Engors Dereblick

« Ältere Beiträge