Autor: Nottel (Seite 1 von 20)

Rabattaktion für E-Books im Juli

Auf DriveThruRPG und damit auch im Ulisses E-Book-Shop läuft gerade die 25%-Rabatt-Aktion „Christmas in July Sale“ bis Ende des Monats.

Een feest voor de ogenFür die niederländische Version „Het Oog des Meesters“ erschien dort vor kurzem vom Ulisses-Partner LT Productions das übersetzte Abenteuer „Een feest voor de ogen“. Es handelt sich dabei um das Heldenwerk „Ein Fest für die Augen“ von Christian Nehling, das in Aranien spielt.

Quelle: Facebook, Ulisses Spiele, DrivethruRPG

Aventuria-Promos auf der RatCon Berlin 2019

Dieses Wochenende findet die RatCon Berlin 2019 statt; unsere Übersicht findet ihr hier.

Auf der Con gibt es zu den neuen Aventuria-Produkten auch fünf Promo-Karten, einen Koboldzwang und auch die Helden- und Talentkarten der weiblichen Peraine-Geweihten Traute Blattpflüger und des Thorwaler Kriegers Thurbold Paskalson.

Quelle: Facebook

Der Sternenwanderer bewertet Ilaris

Der Sternenwanderer hat sich die aktuelle Ausgabe von Ilaris genauer angeschaut und nach Punkten bewertet. Auf vier Kategorien mit je bis zu fünf Punkten verteilt sich die Rezension, namentlich: „Cover und Illus“, „Aufbau und Text“, „Grundlagen“ sowie „Übernatürliches und Kreaturen“. Insgesamt reicht es dabei für ein mittleres Ergebnis.

„Ohne Zweifel haben sich die Autoren viel Mühe gegeben, möglichst für alle Aspekte der Regeln von DSA ein Gegenstück in Ilaris einzubauen. So gibt es Verbreitungen von Zaubern nach Traditionen, typische Gegner wie Heshthots und Zants und Waffen wie den Andergaster.“

Sternenwanderer

Quelle: Sternenwanderer

Bilder: Cover, DSK, Shanasala, Madaya, Magier, Navigatorin und Schlangenhexe

Das Aventurische Pandämonium gibt es auch in einer blau limitierten Ausgabe, Alex Spohr zeigt die Bände bei Instagram.

Das DSK-Abenteuer „Glückspilz“, das den ursprünglichen Extrawürfel ersetzt, ist schon angekommen.

Ramona von Brasch hat in ihrer Spielrunde den firnelfischen Kristallpalast bzw. die Stadt Shanasala besucht und ihre Vorstellung davon in Farbe gegossen, auf Facebook  und im Orkenspalter-Forum. Mit Madaya, der lichtelfischen Träumerin, legt sie sogleich auch ein neues NSC-Portrait vor.

Von Verena Biskup kommen zwei Charakterportraits: Zum einen der almadanische Magier Zapardo und zum anderen die seereisende Fechterin und Navigatorin Efferdys.

Bei Melina Wachendorf seht ihr eine weitere Schlangenhexe.

Mia Steingräber zeigt eine Bleistiftzeichnung mit Mann und Frau.

Quellen: Facebook (Shanasala, Madaya, Magier, Navigatorin, Schlangenhexe, Zeichnung), Instagram (Cover, Glückspilz), Orkenspalter

Umfrageergebnisse zu Aranien und CCXP

Anlässlich der kommenden Regionalspielhilfe zu Aranien hatte Kai Frerich seine Umfrage im Juli auf diese ausgerichtet. Gefragt wurde danach, wie die Region gefällt und welche Produkte den Käufern mehr oder weniger wichtig sind. Darüber hinaus gab es als Themen die Teilnahme sowie Preise bei der CCXP und Kommentare für den Uhrwerk Verlag.

Quelle: Vier Helden und ein Schelm

Engors Rezension zu „Kann nicht lesen, kann nicht schreiben, aber will Baronin werden“

Engor hat sich die aktuelle Kurzgeschichte „Kann nicht lesen, kann nicht schreiben, aber will Baronin werden“ von Ina Kramer zum Rezensieren vorgenommen. Den langen Titel hält er für gut gewählt und die bornische Atmosphäre sagt ihm besonders zu, wie er mehrfach hervorhebt. Insgesamt kommt Engor zu einem sehr guten Fazit ohne Punktwertung.

„Tatsächlich wirkt die Geschichte im besten Sinne altmodisch, erinnert an frühe Erzählungen aus dem Bornland z.B. an das eben schon genannte Abenteuer oder auch an Ulrich Kiesows Roman Das zerbrochene Rad.“

Engor, Engors Dereblick

Quelle: Engors Dereblick

Dämonische Vorschau auf Asboran und Facebook

Auf Asboran wird ein sechsgehörnter Dämon aus dem Gefolge von Asfaloth vorgestellt. Die Vorschau zu Li’baal, die weitere Kreaturen hervorbringt, stammt aus dem Aventurischen Pandämonium.

Ebenfalls von dort kommt der Schlachtendämon Karmoth aus der Domäne Belhalhars, der auf der Facebook-Seite „Das Schwarze Auge“ mit regeltechnischen Werten vorgestellt wird.

Quelle: Asboran, Facebook

Jens Ballerstädt im Gespräch mit Daniel Simon Richter

Im Rahmen der Livestreams von Ulisses Spiele auf der CCXP Cologne 2019 führte Jens Ballerstädt ein Gespräch mit Daniel Simon Richter; Beisitzer Michael Mingers leitete Fragen und Kommentare live aus dem Chat an die beiden weiter.

Als „DSA-Legende“ vorgestellt, berichtete Daniel aus der Erinnerung von seinen Anfängen bei DSA mit der Spielhilfe „Das Herzogtum Weiden“, dem Briefspiel, Regionalkanzlerschaft und dem damals kurzen Redaktionsprozess.

Quelle: Youtube

Schelmgeflüster, die siebte

Das siebte Schelmgeflüster wird angeführt von der neu veröffentlichten Erzählung „Kann nicht lesen, kann nicht schreiben, aber will Baronin werden“ von Ina Kramer. Kai Frerich enthüllt auf seinem Blog „Vier Helden und Schelm“ zusätzliche Details zu weiteren Geschichten der Autorin, die noch veröffentlicht werden könnten.

Weitere Themen sind die Downloadmöglichkeit des PDFs „Aventurisches Pandämonium“ aus einem Bundle im Ulisses Ebook-Store, die Deluxe-Kartenbox, das Juli-Gewinnspiel und die Umfrage zu diversen Themen auf dem Blog sowie die gefühlte Leserreichweite in der Praxis.

Quelle: Vier Helden und ein Schelm

Eine Geschichte aus dem Baroniespiel von Ina Kramer

Ina Kramer ist eine Autorin, Zeichnerin und Beitragende zu DSA von Anfang an. Jetzt erzählt sie die Geschichte der Baronin Dythlinde von Brinnbruch, die sie früher gespielt hat. Die 69-seitige Erzählung „Kann nicht lesen, kann nicht schreiben, aber will Baronin werden“ gibt es als PDF im Scriptorium Aventuris zum Pay-What-You-Want-Preis.

Quelle: Scriptorium Aventuris

« Ältere Beiträge