„Aventurisches Animatorium“ im Weltenraum

Das „Aventurische Animatorium“ ist Rezensionsthema im Weltenraum. Der Kanzler von Moosbach attestiert dem DSA5-Band eine schöne Detailtiefe und eine umfassende Darstellung von Konstrukten. Weniger gefällt ihm die Abenteuerskizze und dass zu wenige magische Apparaturen vorkommen. Insgesamt vergibt er eine gute Benotung.

„Nicht nur, dass sehr ausführlich auf die Erschaffung von Konstrukten eingegangen wird, auch die Forschung, die Unterschiede zwischen einzelnen Golems, ihre Entstehung, ihre Eigenheiten und ihre Zuordnung werden doziert. Ja, es wird sogar auf die früher nicht klar abgegrenzten Begriffe und Definitionen von Golems und Homunculi eingegangen.“

Kanzler von Moosbach im Weltenraum

Quelle: Weltenraum

DSA Community Day 2021

Am Sonntag, 24.10.2021, veranstaltet das DSAForum ab 10 Uhr den DSA Community Day. Das Programm enthält sieben je halbstündige Vorstellungen von Fanprojekten.

Quelle: DSAforum

Dnalor: Ein Kult für Rimtheym

Im Rahmen des aktuellen Themas „Zufallstabellen“ des Karnevals der Rollenspielblogs hat Dnalor sich einen Kult für Rakshazar ausgewürfelt. Die Beschreibung des Kults „Die Kinder des Steins“ findet ihr im aktuellen Beitrag in Dnalors Fantasy-Blog.

Quelle: Dnalors Fantasy-Blog

Orkenspalter TV rezensiert Aventurische Bibliothek und Der Abgesang Ometheons

In der neuesten Late Nerd Show von Orkenspalter TV gibt es zwei neue Rezensionen zu DSA-Produkten. Einmal geht es um die Aventurische Bibliothek, die insgesamt gut abschneidet. Als zweites Werk wird Sternenträger III – Der Abgesang Ometheons unter die Lupe genommen, das bei der Einschätzung schlecht abschneidet.

Quelle: YouTube

RPGMarket rezensiert Aventurisches Animatorium

Auf der Seite des RPGMarket gibt es eine neue Rezension des Aventurischen Animatoriums. Der Band bekommt dabei eine sehr positive Bewertung:

„Der Redaktion um Zoe Adamietz ist es gelungen, die drei Kreaturen-Arten in einer übersichtlichen und gleichzeitig sehr inhaltlich interessanten Art und Weise der Leserschaft und Spielergemeinde näher zu bringen. Und wer sich zuvor die Frage stellte, ob es wirklich nötig war, ein eigenes Quellenband nur für Golems, Homunculi und Animaten zu erstellen, der wird nun bemerken, dass die Antwort darauf ein klares „Ja“ ist.“

– aus dem Fazit der Rezension

Quelle: RPGMarket

Rohals Erben Crowdfunding geht in die letzte Woche

Zwei Drittel der Laufzeit des Crowdfundings zu Rohals Erben sind vorüber, die letzte Woche bricht heute an. Zum Zeitpunkt des Verfassens dieses Artikels haben 1.047 Unterstützer:innen 237.904 € beigetragen, was etwa 227 € pro Nase sind. Es gibt einen weiteren Werkstattbericht, dieses Mal von Fred Ericson zum Abschnitt Rang & Namen der Spielhilfe. Seit unserem letzten Bericht sind sieben Weitere Bonusziele erreicht worden:

  • Die Beschreibung des Instituts der Arkanen Analysen in Kuslik mit Akademieplan und Abenteueraufhängern gedruckt und als PDF,
  • eine Spielhilfe zu den magischen Kraftlinien Aventuriens,
  • die Abenteuerskizzen Vergiss mein nicht, und Wenn Nachtwinde lieben,
  • die Handouts zu Dämonenmacht & Sternenkraft gedruckt und als PDF,
  • außerdem vier weitere Archetypen gedruckt und als PDF,

Wer den Überblick über die Pakete und Inhalte halten möchte, dem sei zudem der Einkaufsführer von GTStar anempfohlen, den es weiterhin interaktiv als Excel-Dokument oder informativ als PDF-Dokument gibt.

Quelle: Game On Tabletop (Kampagne, Werkstattbericht)

„Kind des Goldenen Gottes“ im Dereblick

Engor rezensiert den ersten Teil der Pardona-Romane, „Kind des Goldenen Gottes„, im aktuellen Blogbeitrag. Dass die Handlung sich auf einige Szenen konzentriert, die zeitlich auch weiter auseinander liegen, sieht der Rezensent als Geschmackssache an und nennt dazu Vor- und Nachteile. Positiv bewertet er den Ansatz die Geschehnisse um Pardona aus Sicht der drei Protagonisten zu schildern. Insgesamt befindet er den Roman als spannend und unterhaltsam.

„Stattdessen wird der Schwerpunkt eher auf dramatische Höhepunkte gesetzt und die Erzählweise ist eher schlaglichtartig und nicht kontinuierlich. Das wird sicherlich nicht allen gefallen, ich persönlich sehe den Vorteil vor allem darin, dass die Spannung stets hochgehalten wird. Nachteilig ist dabei umgekehrt, dass Figuren wie Ometheon und Emethiel auf diese Weise zu absoluten Nebenfiguren werden […]“

Engor in seiner Kritik

Quelle: Engors Dereblick

Stadtplan von Wolfspfort im Orkenspalter

Forist Sir Gawain hat im Orkenspalter-Archiv eine farbige Karte der Stadt Wolfspfort aus der Weidener Baronie Gräflich Reichsend eingestellt.

Quelle: Orkenspalter

Bilder: DSK-Charaktere, Praiosgeweihte, Albernia-Karte und Ritterin

Den Reigen der DSK-Charaktere bei Nadine Schäkel setzen fort: Goldo mit dem bunten Schal, Ilian mit einem Becher Sahne und eine Fasarer Friseuse.

Bei Diana Rahfoth sieht euch eine spitzohrige Praiosgeweihte entgegen während sie ihr Schwert mit dem eingravierten Schriftzug „Praios vult“ festhält.

Adrian Delany zeigt eine weitere Ingame-Karte auf Facebook, diese Mal vom Fürstentum Albernia.

Darpaterike heißt die nostrische Ritterin mit der Suppenschüssel bei lincemor.

Quellen: Instagram (DSK-Katzen: Goldo, Ilian, Fasarer Friseuse, Praiosgeweihte, Ritterin), Facebook (Albernia-Karte)

Kampagnenplanung in der SchelmSchau

Die heutige SchelmSchau dreht sich um Kampagnenplanung mit Software-Werkzeugen. Ab 21 Uhr streamt Kai Frerich wieder bei YouTube und Twitch.

Quelle: YouTube

« Ältere Beiträge