Scriptorium: Kämpferwissen

Von Torben Kühl gibt es die Spielhilfe Kämpferwissen im Scriptorium. Das 334-seitige PDF enthält extra Bögen für Kampffertigkeiten und kann für € 2,85 heruntergeladen werden.

Quelle: Scriptorium Aventuris

Aranien-Auspacken anschauen und Ulisses-Geburtstag

Diese Woche gibt es zwei Ereignisse, zu denen es von Ulisses besondere Aktionen gibt: Da ist einmal das Erscheinen der Regionalspielhilfe Das Dornenreich am kommenden Donnerstag. Wie man bei Facebook nachlesen kann, gibt es dazu am Mittwoch ab 19:30 bei Twitch einen Live-Stream, bei dem das Gesamtpaket ausgepackt wird.

Am Donnerstag startet außerdem die SPIEL 2019. Am gleichen Tag findet abends in Essen die Geburtstagsfeier zum 35. Geburtstag des Schwarzen Auges statt. Wer daran teilnehmen möchte, der bekommt eine Eintrittskarte, wenn er oder sie auf der SPIEL bei Ulisses bzw. dem F-Shop-Stand für mindestens 50 € einkauft – allerdings ist die Zahl der Plätze begrenzt, die Karten gibt es nur, solange der Vorrat reicht.

Quellen: Facebook (Aranien, Geburtstag), Twitch (Aranien)

Ulisses Vlog 76 mit den Oktober-Neuheiten

Im aktuellen Vlog von Ulisses präsentieren Markus Plötz und Michael Mingers die im Oktober erscheinenden Neuigkeiten. Aus DSA-Sicht geht es dabei um Stadt der 100 Türme, den nächsten Roman der Blut der Castesier-Reihe, die reguläre Ausgabe des Heldenwerk-Archivs III und das Gesamtpaket zur Regionalspielhilfe Das Dornenreich.

Quelle: YouTube

Halbzeit beim Thorwal-Crowdfunding – Video und Zwischenstand

Heute ist Halbzeit beim Thorwal- und Gjalskerland-Crowdfunding zur Produktflöte um die Regionalspielhilfe Die Gestade des Gottwals. Bisher sind durch fast 900 Unterstützer dabei über 125.000 € zusammengekommen, was etwa 140 € Beitrag pro Nase entspricht. Neben den von Anfang an verfügbaren Produkten (v. a. dem üblichen Regionalpaket, dem Swafnir-Vademecum und dem Soloabenteuer Die Nacht der Feuertaufe) wurden durch den Erfolg der Kampagne bisher weitere 41 Bonusziele erreicht.

Freigeschaltet wurden dadurch u. a. mit Schicksalsschwur & Skaldensang ein Auf ins Abenteuer-Einstiegsabenteuer samt weiterer Abenteuerskizzen, ein 16seitiges Kurzabenteuer namens Mittsommerrache, eine Retroausgabe des Abenteuers Liebliche Prinzessin Yasmina, eine Sammlung mit Material zu Runenschöpfern, Sangara und thorwalschen Gildenmagiern namens Sturmgeheul & Runenzauber, eine Neuauflage des Romans Der Pfad des Wolfes von Alex Spohr, Bodenpläne und Acrylblips (wie aus der Einsteigerbox bekannt), ein Kartenset mit Schatzkarten, Meisterpersonen und Kampfkarten, das Modell einer thorwalschen Otta aus Noppensteinen von Bluebrixx sowie ein Hranngarok-T-Shirt und ein weiteres T-Shirt bei GetShirts.

Des Weiteren haben Bernhard Hennen und Robert Corvus die Möglichkeit eingeräumt, dass man im Rahmen des Crowdfundings die bisherigen Phileasson-Romane in der Heyne-Ausgabe als signierte Exemplare bekommen kann. Einen Überblick über die Abenteuer gibt Niko Hoch in einem Video bei YouTube, dem noch weitere zu anderen Aspekten des Crowdfundings folgen sollen. Aufgrund der bisherigen Erfahrungen mit Ulisses-Crowdfundings ist es nicht unwahrscheinlich, dass sich der bisher erreichte Betrag noch annähernd verdoppeln und somit noch viele weitere Ziele erreicht werden könnten.

Quelle: Game on Tabletop, YouTube

StefZ-Hörspiele im Interview bei Pen&PaperTube

Auf dem Kanal von Pen& PaperTube interviewt Mit-Botenvogel Stoffel im Rahmen der Spotlight-Reihe Stefanie von StefZ Hörspiele. Sie und das dahinterstehende Team produzieren hochwertige DSA-Hörspiele, wie z. B. ihre aktuelle Reihe Malachit und Matriarchin.

Quelle: YouTube

Hexenkalender bestellbar

Wie bei Facebook geschrieben wurde, sind im Shop von Melina Wachendorf nun die Kalender aus ihrem Hexen-Fotoprojekt bestellbar. Es gibt die Kalender im Hoch- und im Querformat für jeweils 29,99 €. Wer beide Kalender haben möchte, kann diese zusammen für 54,98 € bekommen.

Quellen: Facebook, Shopseite

Graf Hardimund nächste Schritte in der Quanionsqueste

Graf Hardimund spielt weiter die Quanionsqueste und berichtet in seinem Blog, was seinem Helden Nekomo dabei passiert. Dabei kann es auch zu Missverständnissen kommen.

Quellen: Graf Hardimunds Blog (Bericht, Anekdote)

Bilder: Rauschkraut, Amboß, Magister, Spinnenhexe, Thorwaler, Vertrauter und LARP-Charaktere

Göttergefällig wird es bei Ramona von Brasch mit einem rauchenden Rauschkrautschälchen zu Ehren Borons  und dem Funkenschlag beim Schmieden auf Ingerimms Amboß.

Doodlejule hat Hans Werner Grolms Magiercharakter Magister Silberhaar aus der Simyala-Kampagne auf Instagram gestellt.

Hyacinthleys OC/Ink-tober geht mit Spinnenhexe Sharkha zuende.  Von ihrer Thorwalergruppe Mastbrecher gibt es auch eine kolorierte Version.

Das Motiv ist eine Hexe, die einen Fuchs hält, Ianna von Baskerville nennt es Vertrautenbindung.

Christina Albinus aka glaha hat zwei LARP-Charaktere fotografiert: einen tulamidischen Magister  und einen Kartenspieler.

Quellen: Orkenspalter (Rauschkraut, Amboß, Vertrauter), Instagram (Magister, Spinnenhexe, Thorwaler, LARP-Magister, Kartenspieler)

Engors Gesamtfazit zur Schwarzen Katze

Nachdem er die Einzelbestandteile des Die Schwarze Katze-Crowdfundings besprochen hat, schaut Engor nun auch noch einmal auf das Gesamtpaket. Insgesamt kommt er dabei zu einem positiven Fazit:

„Ganz simpel ist ein ausgesprochen rundes Produktpakte erschienen, das sowohl den Hintergrund als auch die Regeln gut ausgestaltet, zudem ist viel Abenteuermaterial vorhanden, um erste Schritte in die Welt der erwachten Katzen zu wagen. Somit ergänzen sich die Einzelpublikationen gut zu einem sehr runden Gesamtbild.“

– Engor in seinem Gesamtfazit

Quelle: Engors Dereblick

Goldener Stephan 2019: 1. Runde des Publikumspreises

Im Blog nerds-gegen-stephan.de startet die 1. Runde des Goldenen Stephans, dem „Publikumspreis für Eskapismus, Nerdkultur & Phantastik“. In der ersten Runde geht es darum, die Top 20-Longlist in den Kategorien Rollenspiel, Rollenspiel-Erweiterung, Phantastische Literatur, Comics und Brett-/Kartenspiele zu bestimmen. In der Hauptrunde werden dann aus diesen Listen über die Gewinner abgestimmt. Die erste Runde ist dabei offen, man kann also die in den Listen stehenden Werke wählen, aber auch eigene Vorschläge einbringen. Die erste Runde läuft bis zum 27. Oktober.

Quelle: nerds-gegen-stephan.de

« Ältere Beiträge