Seite 2 von 118

Neu im Scriptorium: Zauberhelfer und Einsteigerbox-Dokument

Zwei Neuigkeiten gibt es im Scriptorium Aventuris:

Zauberhelfer von Fabian Bohr enthält eine HTML-Seite, die man nach Download auch offline nutzen kann. Enthalten sind alle Zauber und Rituale mit Regeln, ihre Anzeige lässt sich außerdem filtern. Der Preis beträgt 2 €.

Heldendokumente für die Einsteigerbox enthält ein 16-seitiges PDF mit Dokumenten, die sich an die aus der Einsteigerbox anlehnen, aber druckerfreundlich – sprich: ohne tintenfressenden Hintergrund – gelayoutet sind. Ihr könnt selbst entscheiden, wie viel ihr für die Dokumente bezahlen wollt.

Quellen: Scriptorium Aventuris (Zauberhelfer, Heldendokumente)

DORPCast zum Thema Kanon

Im aktuellen DORPCast sprechen Michael Mingers und Thomas Michalski über eins der großen Themen aller Fandoms mit Weltenhintergrund: Kanon. Dabei wird auch die Situation bei DSA, insbesondere der Rechercheaufwand für Autoren, aufgegriffen.

Quelle: DORPCast

Crowdfunding-Update: Aventuria-Talk und -Stand, Werkzeuge des Meisters-Box

Den Aventuria-Crowdfunding-Talk mit Ulisses-Chef Markus Plötz, Aventuria-Chefentwickler Christian Lonsing und Alexander, besser bekannt als Der Grolm, der nicht nur ein erfahrener Aventuria-Spieler ist, sondern auch an der aktuellen Kampagne zu Nedime & Borbarad mitgewirkt hat, kann man sich nun bei YouTube anschauen. Das Crowdfunding hat inzwischen die Marke von 30.000 € geknackt und damit die Einsteiger-Erweiterung Schneidermeisters Poltergeister freigeschaltet. Bei der nächsten Bonusziel-Stufe von 32.500 € gibt es dann den legendären Flügelhelmträger Alrik Immerdar als Spielercharakter.

Auch zum kommenden Crowdfunding für die Werkzeuge des Meisters-Box gibt es etwa Neues: Das tentakelige Cover der Box wurde bei Facebook vorgestellt.

Quellen: YouTube (Talk), Crowdfunding, Facebook (Werkzeuge)

Book of Heroes: Spieleinschätzung und Schlachtenmusik

Bei Eurogamer gibt es einen weiteren Bericht über das kommende DSA-Computerspiel Book of Heroes. Unter dem Titel „Wer einen Dungeon hat, braucht keine Story“ berichtet Autor Martin Woger von seiner Einschätzung des Spiels.

Der Publisher des Spiels, Wild River Games, präsentiert bei SoundCloud einen Track aus dem Spiel. Der Track für Kampfsituationen stammt von Komponistin Winifred Phillips.

Quellen: Eurogamer.de, SoundCloud

Harteschales Hausregeln bei Engors Dereblick

Engor hat sich die Sammlung Harteschales Hausregeln angeschaut. Das Werk bietet auf ca. 150 Seiten alternative Regeln zum Regelsystem DSA4.1 an. Engor attestiert der Spielhilfe, dass man die Arbeit merkt, die hineingeflossen ist.

„Hier kann man sich recht einfach das herausgreifen, was den eigenen Bedürfnissen entspricht. Zudem erfolgen häufig notwendige Erläuterungen, welcher Gedanke bei der jeweiligen Regelvariante Pate gestanden hat, an vielen Stellen werden die reinen Erklärungen zudem durch Beispiele angereichert.“

Engor in seiner Kritik

Bilder: Borbarads Fluch, Himmelsturm, Elementarist, Magierinnen, Kutaki, Korgeweihte, Nivesin, Hexe und Efferdgeweihter

Am Mittwoch wurde Katharina Niko alias Tokala auf der Das Schwarze Auge Facebookseite vorgestellt, sie zeichnet und malt seit 2012 für ihr Lieblingsspiel Das Schwarze Auge.
Zum FanArt Freitag lerntet ihr Ela alias Neflite kennen, eine Illustratorin, die sowohl traditionell als auch digital Bilder erschafft.

Das Cover von Borbarads Fluch für eine der Boxen im Aventuria-Crowdfunding liegt nun vor – gemalt von Joel Holzmann.
Von Torben Weit stammt eine Impression des Himmelsturms aus luftiger Perspektive für die Sternenträger-Kampagne.

Diana Rahfoth zeigt den zyklopäischen Elementaristen Ayan mit einem Humusdiener auf der Schulter. Er ist der Bruder der Magierin Lyn.

Einer der Zyklopeninseln, Kutaki, hat Yelemiz mit einer Kartensoftware für eine aktuelle Spielrunde Gestalt gegeben.

Kristin alias kristin.sketches setzt ihre Portraitreihe mit einer Korgeweihten fort, die eine Narbe über dem rechten Auge trägt.

Samantha Amy Rieg alias salokorai hat ihren Spielercharakter die Nivesin Caoilainn digital im Wasserfarbenstil dargestellt.

Im DSA-Archiv gab es das SoloabenteuerDie Burg der Ungeheuer“ in der simplen Originalversion zu sehen.

Das Logo für die aktuelle Sendung mit dem Alrik ist Travia und ihrer Gans gewidmet.

Simone von brenn.stoff präsentiert vor ihrem nächsten Auftritt bei dem Weltenwerker Con eine Holzkiste mit dem eingebrannten Zwölfgötterkreis.

Unter den LARPern haben sich die Hexe Cleo Schwarzfinger ablichten lassen , eine Belhankaner Magierin aus Albernia und ein Efferdgeweihter.

Quellen: Facebook (Tokala, Neflite, Borbarads Fluch, Himmelsturm), Instagram (Elementarist, Magierin, Korgeweihte, Nivesin, DSA-Archiv, Sendung mit dem Alrik, Brennstoff, Hexe, Belhankaner Magierin, Efferdgeweihter), Orkenspalter (Kutaki)

SteamTinkerer beendet Himmelsfeuer

SteamTinkerer spielt aktuell auch in einer DSA-Gruppe mit. Zuletzt hat er dabei das Abenteuer Himmelsfeuer aus der Anthologie Verräter & Geächtete erlebt und dazu einen Spielbericht verfasst, in dem er die Erlebnisse der Gruppe zusammengefasst hat.

Quelle: SteamTinkerer

Vorbestellbar und angekündigt: Heldenwerk, Bote und Dämonenkrone

Das Heldenwerk Der stille Pfad samt zugehörigem Aventurischen Boten 199 kann im F-Shop für 4,99 € vorbestellt werden. Das Bündel, das Abonnenten bereits bekommen haben, erscheint für Nicht-Abonnenten am 27. Februar.

Godicon hat bei Facebook ein neues Produkt angekündigt, nämlich eine auf 33 Stück limitierte Ausgabe des Dämonenkronen-Anhängers. Dieser wird vorab auf der RatCon in München zu erhalten sein, die am 2. und 3. Mai stattfindet.

Quellen: F-Shop, Godicon (Facebook)

Umfrageergebnisse zu Elfen bei Vier Helden und ein Schelm

Das Gewinnspiel und die Umfrage bei Vier Helden und ein Schelm im Februar sind beendet. Kai Frerich hat die umfangreichen Ergebnisse ausgewertet. Unter anderem gaben die Leser Auskunft darüber, wie viele von ihnen Elfen am Spieltisch verkörpern, wie sie zu Elfengefährten überhaupt stehen, welche Adjektive Elfen treffend bezeichnen und wie die bisherigen elfischen DSA-Abenteuer bei ihnen abschneiden. Außerdem kam noch eine Liste der bekannteren elfischen Vokabeln heraus.

Quelle: Vier Helden und ein Schelm

Der CRPG Addict bewertet Blade of Destiny

Chester Bolingbroke hat seine Spielerfahrung mit Blade of Destiny (Schicksalsklinge) aus der Reihe Realms of Arkania (Nordlandtrilogie) zusammengefasst und bewertet. Ausführlich listet er seine Hauptkritikpunkte auf und bewertet in seinem üblichen Schema zehn Kategorien, Spielwelt, Charaktererschaffung und -entwicklung, Interaktion mit NSC, Begegnungen und Gegner, Magie und Kampf, Ausrüstung, Wirtschaftlichkeit, Auftragssystem, Grafik, Sound und Bedienbarkeit sowie Spielmechanik. Das Ergebnis platziert Blade of Destiny unter die oberen 15% der auf dem Blog bisher bewerteten Spiele. Darüber hinaus zieht Chester den Vergleich mit weiteren Rezensionen aus der damaligen Zeit.

„Nothing in the game […] works badly but almost every part of the game needed a little tweaking, editing, or tightening. I enjoyed it more as I became more familiar with its conventions, and it left me looking forward to its next installment.“

Chester Bolingbroke in seiner Zusammenfassung
« Ältere Beiträge Neuere Beiträge »