• Engor rezensiert Roman „Hexenrad“
    In seiner neuesten Rezension schaut Engor auf den vor kurzem bei Rocket Books erschienenen Roman Hexenrad. Er kommt zu einem positiven Fazit und bescheinigt dem Roman, unterhaltsam und mit aventurischem Sachverstand geschrieben zu sein. Als Schwachpunkt empfindet er die Darstellung der Nebenfiguren, die ihm zu blass erscheinen: „Hexenrad ist ein unterhaltsamer und spannender Roman, der […]
  • Weltenraum rezensiert „Hinterhalt & Sturmangriff“
    Im Weltenraum gibt es eine Rezension zur Abenteuer-Anthologie Hinterhalt & Sturmangriff. Die Bewertung fällt grundsätzlich positiv aus, bemängelt werden teilweise die Ausarbeitung und zudem die hohe Schwierigkeit bei den Endkämpfen. „Die Abenteuer sind geografisch, aber auch inhaltlich recht unterschiedlich. Für jeden Geschmack sollte etwas dabei sein, wenngleich man die Finalkämpfe nicht unterschätzen sollte. Es sind […]
  • Einfach mal selbst gedacht: Herbarium Aventuricum (DSA3)
    Im Blog Einfach mal selbst gedacht gibt es eine neue Rezension: Der aktuelle Artikel blickt auf die Spielhilfe Herbarium Aventuricum aus der DSA3-Box Drachen, Greifen, Schwarzer Lotos. Quelle: Einfach mal selbst gedacht
  • Engor rezensiert zwei Aventuria-Heldensets
    In seiner neuesten Rezension schaut Engor auf zwei der neuen Heldensets: die Al’Anfanische Borongeweihte und den Garether Doppelsöldner. Beide kommen bei ihm gut an, er findet es nur Schade, dass keine weiteren Kurzabenteuer zu den Charakteren enthalten sind. „Beide Charaktere verfügen vor allem mit ihren stapelbaren Effekten über neue Spielmechanismen und sind somit ausgesprochen schlagkräftig. […]
  • Nandurion: Rezension zu „Begraben unter Staub“ aus DSA4-Anthologie „Grabräuber am Mhanadi“
    telling hat als eine Gastrezension für Nandurion geschrieben. Sie behandelt das Abenteuer Begraben unter Staub aus der DSA4-Anthologie Grabräuber am Mhanadi. Dieses schneidet insgesamt unterdurchschnittlich ab: „Die Idee ist zwar gut und die Details wirklich nett, aber das ist leider auch schon alles. Ein gut ausgearbeiteter Schurke ist etwas tolles, aber er muss vom Plot […]
  • Engor blickt auf die Sternenträger-Kampagne
    Nach der Besprechung der Einzelbände hat Engor nun auch noch einen abschließenden Blick auf die gesamte Sternenträger-Kampagne geworfen. Insgesamt sieht er durchaus Potenzial für viel Spielspaß, für seinen eigenen Geschmack sind es aber zu viele Traumweltepisoden und zu wenig tatsächliche aventurische Folgen, die am Ende bleiben. Quelle: Engors Dereblick
  • Orkenspalter TV rezensiert Sternenträger 4 bis 6
    Bei Orkenspalter TV gibt es eine Rezension der letzten drei Teile der Sternenträger-Kampagne, dazu ein Fazit zum Gesamtwerk. Die Bewertung ist dabei durchwachsen, wobei insbesondere Teil 4, Das Sturmgeheuel von Shiyadur, die relativ gesehen beste Bewertung bekommt, u. a. da dieser den Helden mehr echte Freiheiten biete und weniger im Traumwelten spiele, was ansonsten als […]
  • Einfach mal selbst gedacht: Blick auf „Drachen, Greifen, Schwarzer Lotos“
    Im Blog Einfach mal selbst gedacht gibt es einen neuen Artikel, in dem auf das DSA3-Spielhilfenheft Drachen, Greifen, Schwarzer Lotos aus der gleichnamigen Box geblickt wird. Quelle: Einfach mal selbst gedacht
  • Engor rezensiert „Die Worte der Orima“
    In seiner neuesten Rezension schaut sich Engor Die Worte der Orima, den letzten Teil der Sternenträger-Kampagne, an. Insgesamt kommt er zu einem durchwachsenem Fazit. Einerseits findet er den Hintergrund des Abenteuers großartig, er vermisst aber im Band die Präsentation konkreterer Folgen der Kampagne in Aventurien: „Einerseits enthält der Band viel Epik und verfügt einmal mehr […]
  • Engor rezensiert den ersten DSA-Roman
    Das eherne Schwert von Andreas Brandhorst ist der Titel des allerersten DSA-Romans. Engor hat sich das Werk angeschaut, kommt dabei aber zu keinem guten Fazit: „Trotz eines heute relativ namhaften Autors ist Das eherne Schwert kein guter Roman. Das liegt in erster Linie nicht daran, dass vieles nicht mehr mit dem heutigen Aventurien kompatibel ist, […]
  • Engor rezensiert Spielkartenset Räuber & Gardisten
    In seiner neuesten Rezension schaut Engor auf das Spielkartenset Räuber & Gardisten. Für ihn liefert das Kartendeck das, was es will, allerdings wünscht er sich eine genauere Beschreibung der Inhalte im Voraus: „Das Spielkartenset Räuber und Gardisten enthält die versprochenen Figuren für Kampfbegegnungen, auch in einer durchdachten Zusammensetzung von Charakteren unterschiedlicher Erfahrungsgrade […]. Allerdings sollten […]
  • Arkanil zur Lebendigen Geschichte am Beispiel des Rabenkriegs
    In einem neuen Blogbeitrag diskutiert Arkanil den Metaplot als Alleinstellungsmerkmal von DSA und in wie weit die Rabenkrieg-Kampagne diesen unter DSA5 bedient. Dazu kündigt er an, sich die Kampagne daraufhin genauer anzuschauen und präsentiert die Rezension des ersten Teils, Die Zähne des Kaimans. Das Abenteuer schneidet dabei gut ab, wobei er den Einstieg zu zäh […]
  • Nandurion rezensiert „Der Klang des Feyraasal“
    Bei Nandurion gibt es eine neue Rezension zu Der Klang des Feyraasal, dem zweiten Teil der Sternenträger-Kampagne. Rezensent Krassling zeigt sich enttäuscht vom Werk: „Der zweite Teil der Sternenträger-Kampagne lässt mich leider etwas enttäuscht zurück. Zu vieles fühlt sich an wie die Erfüllung von Pflichtaufgaben in der Kampagne. […] Insgesamt kann Der Klang des Feyraasal […]
  • Engor rezensiert Aventuria-Erweiterung „Pfad der Legenden“
    Als nächstes Element aus dem Crowdfunding-Paket zu Aventuria – Mythen & Legenden hat sich Engor die Erweiterung Pfad der Legenden angeschaut. Der neue Legendenmodus mit seiner Entwicklungsmöglichkeit der Charaktere kommt dabei gut bei ihm an, er warnt allerdings vor einer Tendenz, das Spiel sehr komplex werden zu lassen: „Pfad der Legenden erschafft mit dem Legendenmodus […]
  • Einfach mal selbst gedacht: Mysteria Arkana
    Im Blog Einfach mal selbst gedacht gibt es eine neue Rezension. Dieses Mal geht es um das DSA3-Werk Mysteria Arkana. Quelle: Einfach mal selbst gedacht
  • Ringbote rezensiert Aventurische Bibliothek
    Ansgar Imme vom Ringboten hat sich die Aventurische Bibliothek angeschaut. Er findet, dass man am Band grundsätzlich durchaus Freude haben kann, sieht aber die Balance zwischen abenteuertauglichen Informationen und solchen, die da eher selten eine Rolle spielen werden, öfters nicht gegeben: „Die richtige Mischung aus Detailgrad und kurzer, übersichtlicher Beschreibung wird zu oft nicht gefunden. […]
  • Norisburg: Rezension des Heldenwerk-Archivs II
    Im Norisburg-Blog gibt es eine neue Rezension. Sie behandelt das Heldenwerk-Archiv II und fällt insgesamt positiv aus. Rezensent Stefan Will vermisst ein wenig die Abwechslung zwischen den Abenteuern, lobt dafür das Zusatzmaterial: „Beim Heldenwerk-Archiv 2 fehlte es mir etwas an der Abwechslung zwischen den Abenteuern. Ich fand sie von der Art her alle sehr ähnlich. […]
  • Engor rezensiert Mythische-Geschichten-Erweiterung von Aventuria
    Im Zuge des letzten Aventuria-Crowdfundings wurde mit den Mythischen Geschichten eine neue Version des Abenteuermodus eingeführt. Engor hat sich diese Erweiterung angeschaut und kommt zu einem äußerst positiven Fazit: „Mythische Geschichten stellt für mich die perfekte Erweiterung für Aventuria dar. Die Kämpfe waren auch vorher schon sehr gut gestaltet und haben nichts an ihrem Reiz […]
  • Engor rezensiert April-Heldenwerk „Der Trovere“
    Zum1. April erschien das Heldenwerk Der Trovere zusammen mit einer CD, auf der sich die zugehörige DSA-Oper befand – inspiriert durch die Oper Il Trovadore von Giuseppe Verdi. Engor hat sich das Abenteuer angeschaut und kommt zu einem zwiespältigen Fazit: „Das Abenteuer an sich halte ich trotz gewisser Schwächen für durchaus lohnend, wenn man sich […]
  • Norisburg: Rezension des Heldenwerk-Archivs 1
    Im Norisburg-Blog gibt es eine neue Rezension. Stefan Will schaut auf das Heldenwerk-Archiv 1, in dem sich die ersten sechs Heldenwerke und das erste Con-Abenteuer jeweils nebst Zusatzmaterial finden. Er kommt zu einem positiven Fazit und bemängelt nur zwei fehlende Dinge: „Das Zusatzmaterial zu den Abenteuern ist in Ordnung, handelt es sich hierbei um Überlegungen, […]
  • Engor zieht Fazit vom DSK-Crowdfunding
    Nachdem er die Einzelwerke rezensiert hat, schaut Engor nun noch einmal in Gänze auf das Crowdfundingpaket zu Fasar: Brüchiger Frieden für Die Schwarze Katze. Besonders hebt er die Spielhilfen und das Heldenbrevier hervor: „Somit sind gerade die Spielhilfen sehr gelungen, wobei insbesondere der Kernband und das Bestiarium zu nennen sind. Als weiteres Highlight würde ich […]
  • Einfach Mal Selbst Gedacht: Rezension zu Kaiser Retos Waffenkammer
    Im Blog Einfach Mal Selbst Gedacht gibt es eine neue Rezension. Es geht um die ursprünglich halboffiziell von FanPro veröffentlichte und später kanonisierte Spielhilfe Kaiser Retos Waffenkammer. Quelle: Einfach Mal selbst gedacht
  • Engor rezensiert das Meisterset zu Banner der Treue
    In seiner neuesten Rezension schaut Engor auf das Meisterset zum Abenteuer Banner der Treue. Er bescheinigt dem Set, wertiges Material zu enthalten, legt aber auch dar. dass für seine Wünsche der Nutzwert eher gering ist. Er betont aber auch, dass er diese Wertung besonders individuell sieht, sodass es stark vom eigenen Bedürfnis nach Spielmaterial abhängt, […]
  • Engor rezensiert „Banner der Treue“
    Im Dereblick gibt es eine neue Rezension: Engor hat sich das frisch gedruckt erschienene und lang erwartete Abenteuer Banner der Treue angeschaut. Er kommt insgesamt zu einem positiven Fazit: „Banner der Treue ist ein gutes Abenteuer, das vor allem durch seine Seitenstärke ein atmosphärisches Rechercheabenteuer ermöglicht, das zudem über ein spannendes und actionreiches Finale verfügt. […]
  • Engor rezensiert Kalias‘ Labyrinth
    Im Rahmen des Crowdfundings zur Sonnenküste wurde auch das Abenteuer Kalias‘ Labyrinth im Format eines Heldenwerkabenteuers erstellt. Engor hat sich das Werk angeschaut und kommt zu einem grundsätzlich guten Ergebnis, hätte aber insbesondere beim Finale gerne mehr Ausarbeitung gesehen. „Vor allem das titelgebende Dungeon ist gut ausgearbeitet und stellt die Heldengruppe vor eine passende Herausforderung. […]
  • Weltenraum rezensiert „Die Gestade des Gottwals“
    Im Weltenraum gibt es eine neue Rezension zum Regionalpaket um Die Gestade des Gottwals. Der Band erhält eine insgesamt positive Bewertung, wobei als negative Punkte u. a. die als eher gering eingestufte Menge an neuen Informationen zu Thorwal und die Verteilung der Informationen auf mehrere Bände aufgeführt werden, wohingegen die Beschreibung des Gjalskerlandes und der […]
  • Engor rezensiert DSK-Abenteuer „Fasarer Fetzen“
    In seiner neuesten Rezension schaut Engor auf das Abenteuer Fasarer Fetzen aus dem Crowdfunding Fasar: Brüchiger Frieden der Schwarzen Katze. Das Werk schneidet bei ihm gut ab: „Als gewinnbringend erweist sich der Umstand, dass der Abenteuertext sich auf die wesentlichen Handlungsaspekte konzentriert und beispielsweise für Ortsbeschreibungen auf den Kernband verwiesen wird. Die Geschichte ist zwar […]
  • Engor rezensiert „Flötenspiel“
    Flötenspiel ist eine Abenteueranthologie für Die Schwarze Katze, deren gemeinsamer Schauplatz die Region von Havena darstellt. Engor hat sich das Werk angeschaut und sieht es als gelungen an, als abwechslungsreich mit interessanten Artefakten im Fokus. Schwächen sieht er aber im Rechercheanteil: „Der märchenhafte Ton passt gut zu DSK und stellt sehr interessante Artefakte in den […]
  • Engor rezensiert WunderWelten-Sammelband
    Als weiteres Produkt aus dem Ulisses-Classics-Crowdfunding hat sich Engor dem Sammelband mit Artikeln aus den WunderWelten gewidmet. Insgesamt sieht er das Material als vor allem nostalgisch interessant: „Dabei fällt auf, dass der Stil der Artikel heute sicher nicht mehr zeitgemäß ist, er zeigt einige der bekanntesten Autoren aber als talentierte Erzähler, die vor allem Geschichten […]
  • Rezension zur DSA2-Spielhilfe „Das Orkland“ bei RPGMarket
    Bei RPGMarket findet ihr eine neue Rezension zur DSA2-Spielhilfe Das Orkland. Neben einer detaillierten Vorstellung des Inhalts gibt es auch eine längere Bewertung desselben. Quelle: RPGMarket
  • Retro-Check bei Engor: Zauberharfen & Runenschwerter
    Das nächste Werk aus dem Ulisses-Spiele-Classics-Crowdfunding ist von Engor rezensiert worden. Zauberharfen & Runenschwerter empfindet er dabei als interessanten Band, der aber eher historisch interessant ist: „Sicherlich ist vieles davon nicht mehr originell und oft handelt es sich auch um solche Gegenstände, die längst in passenderer Form ohnehin schon in Aventurien existieren. Trotzdem findet man […]
  • Engor rezensiert „Jenseits der Mauern“
    In seiner neuesten Rezension schaut Engor auf Jenseits der Mauern, der Erweiterung für die Havena-Stadtbeschreibung von Die Schwarze Katze. Er kommt dabei insgesamt zu einem positiven Fazit, wobei er die Spielimpulse hervorhebt. Als kleinen Wermutstropfen sieht er, dass der Beschreibungsstil des Bandes von dem des DSK-Havena-Hauptbandes abweicht. „Vor allem gelingt es, an allen beschriebenen Orten […]
  • Norisburg: Meisterinformationen zu „Sklaven für eine Nacht“
    In einem neuen Artikel geht Stefan Will vom Blog Norisburg auf das Heldenwerk Sklaven für eine Nacht ein und führt verschiedene Gedanken zu dem Werk aus, darunter auch, wie er mit Hilfe der erweiterten Informationen des zugehörigen Heldenwerk-Archivs das Abenteuer für seine Gruppe umgesetzt hat, obwohl er es in seiner ursprünglichen Version nicht getan hätte. […]
  • Engor rezensiert die Classic Städtebücher im Retro-Check
    Engor hat sich den Sammelband mit den beiden einst von FanPro veröffentlichten Städtebücher-Übersetzungen angeschaut, der im Rahmen des Ulisses Spiele Classics Crowdfundings erschienen ist. Insgesamt sieht er als positiven Aspekt, dass es durch die Ergänzungen zwar Einsatzmöglichkeiten im heutigen Aventurien gibt, dass der Band aber in Konkurrenz zu neueren Werken mit besserer Passung an den […]
  • In eigener Sache: 3 Jahre Nuntiovolo
    Heute vor drei Jahren startete Nuntiovolo mit seinem ersten Artikel, nachdem DSAnews am Morgen des Tages sein Ende verkündet hatte – einen Blick auf das erste Jahr findet ihr im Artikel zu unserem ersten Jahrestag. Aus Anlass des Tages wollen wir euch ein paar Zahlen und eine kleine Neuerung präsentieren: Dieser Artikel ist passenderweise der […]
  • YouTube-Rundschau: Leseberichte, DSA in Übersee, Autorentalk, Rollenspiel-Historie, Foundry VTT, Armalion und mehr
    Im Kanal von andrea_wintermaedchen schaut die Betreiberin auf ihren Lesemonat Januar 2022 – Ein super Start ins Jahr, wozu auch der Phileasson-Roman Rosentempel gehört. Bei DerKoali wird über das Meer geschaut in Neulich in Aventurien #9 – DSA in Übersee. Bei Famerlors 3872ste Schuppe gibt es einige neue Folgen von Durchgeblättert: Zu DSA Folge 244 […]
  • Einfach mal selbst gedacht: Das Herzogtum Weiden
    Im Blog Einfach mal selbst gedacht gibt es eine neue Rezension. Diese beschäftigt sich mit der DSA3-Regionalspielhilfe Das Herzogtum Weiden. Quelle: Einfach mal selbst gedacht
  • Engor rezensiert Pardona-Abschluss Herz der tausend Welten
    In einer neuen Rezension hat Engor Herz der tausend Welten, den abschließenden dritten Teil der Pardona-Romantrilogie rezensiert. Als positiv wertet er u. a., dass es am Ende einen Sprung in die aventurische Gegenwart gibt, die auch Anknüpfungen im Spiel ermöglichen. „Die Epik der Ereignisse wird nochmal hochgeschraubt, indem die Romanprotagonist*innen selbst zu fast überlebensgroßen Figuren […]
  • Ringbote rezensiert Rabenkrieg VI
    Im Ringboten gibt es eine neue Rezension zum Abenteuer Der Fluch der Hornechse, dem abschließenden sechsten Teil der Rabenkrieg-Kampagne. Insgesamt kommt Rezensent Ansgar Imme zu einem gemischten Fazit: „Einzelne Szenen, Beschreibungen und Momente des Abenteuers machen Spaß und sind spannend. Neben der sehr strukturierten Handlung mit weniger Freiheiten wirkt manches jedoch stückhaft und betont gewollt […]
  • Orkenspalter TV: Late Nerd Show mit Rezension zur Sonnenküste
    In der neuesten Ausgabe der Late Nerd Show von Orkenspalter TV gibt es eine Rezension der Regionalspielhilfe zur Sonnenküste. Das Werk wird größtenteils positiv aufgefasst, insbesondere werden die vielen Anknüpfungspunkte für Abenteuer gelobt, während auf der Negativseite Inkonsistenzen und das Layout aufgeführt werden. Quelle: Orkenspalter TV (YouTube)
  • Norisburg: Erzählerischer Spielbericht zu „Rübenernte“
    Im Norisburg-Blog gibt es einen weiteren Spielbericht in Erzählform. Der neue Artikel widmet sich dem Heldenwerk Rübenernte. Quelle: Norisburg
  • Engor rezensiert Sternenträger 5 – Das Tosen über Liretena
    In seiner neuesten Rezension schaut sich Engor Das Tosen über Liretena an, den fünften Teil der Sternenträger-Kampagne. Er sieht dabei im Band ähnlich Licht und Schatten wie im Rest der Kampagne: „Beeindruckend sind die Kulissen, indem man besondere Orte […] aufsucht und mit teils sehr schillernden Figuren zusammenkommt. Dem gegenüber steht aber nach wie vor […]
  • Analog Game Studies: Rezension zu „Forschungsdrang und Rollenspiel“
    Evan Torner hat das Werk „Forschungsdrang und Rollenspiel“ auf der Seite „Analog Game Studies“ rezensiert. Er sieht darin allgemein eine Vorlage für eine kritische Auseinandersetzung mit Pen&Paper-Spielwelten aus einer wissenschaftlichen Perspektive. Quelle: Analog Game Studies
  • Einfach mal selbst gedacht: Fürsten, Händler, Intriganten
    Im Blog Einfach mal selbst gedacht gibt es einen Blick auf die Spielhilfe Fürsten, Händler, Intriganten aus der gleichnamigen DSA3-Box zum Horasreich. Quelle: Einfach mal selbst gedacht
  • Phantastik-News: Rezension von „Nebelinseln“
    Bei den Phantastik-News gibt es eine neue Rezension zum Phileasson-Saga-Roman Nebelinseln. Rezensent Carsten Kuhr kommt dabei zu einem sehr positiven Fazit: Quelle: Phantastik-News
  • Engor rezensiert DSK-Heldenbrevier „Spuren im Sand“
    In Engors Dereblick gibt es eine weitere Rezension zu einem Werk aus dem Crowdfunding zu Fasar: Brüchiger Frieden aus dem Setting von Die Schwarze Katze. Das Heldenbrevier Spuren im Sand bekommt dabei eine gute Wertung. Die Geschichte sei unterhaltsam, das Ende konsequent, allerdings ohne Auflösung aller Handlungsfäden: „Inhaltlich wird eine unterhaltsame Detektivgeschichte erzählt, die bewusst […]
  • Engor rezensiert das Draconiter-Vademecum
    Engor hat sich im Dereblick das Draconiter-Vademecum angeschaut. Insgesamt kommt er zu einem positiven Fazit, wobei er den hohen Detailgrad im Positiven wie im Negativen sieht, aber durch den speziellen Hintergrund auch eine erhöhte Einstiegshürde wahrnimmt: „Damit wird ein vergleichsweise hoher Detailgrad erzeugt, der für das konkrete Spiel viele gute Impulse gibt. Umgekehrt wird so […]
  • Weltenraum rezensiert das Aventurische Nekromanthäum
    Im Weltenraum gibt es eine neue Rezension des Aventurischen Nekromanthäums. Der Kanzler von Moosbach sieht die Stärken des Bandes in den umfangreichen Informationen zu Untoten und Nekromantie, hätte sich aber noch mehr Untotenexemplare und Regeln gewünscht. Quelle: Weltenraum
  • Einfach mal selbst gedacht rezensiert „Das Reich des Horas“
    Im Blog Einfach mal selbst gedacht findet sich eine neue Rezension zum Band Das Reich des Horas aus der DSA3-Spielhilfe Fürsten, Händler, Intriganten. Quelle: Einfach mal selbst gedacht
  • Engor rezensiert „Nebelinseln“
    Engor hat sich Nebelinseln, den zehnten Teil aus der Reihe der Phileasson-Saga-Romane, angeschaut. Er bescheinigt ihm, spannend zu sein und ein packendes Finale zu präsentieren, sieht ihn innerhalb der Reihe als eher schwächeren Teil: „Nebelinseln ist für mich innerhalb der Reihe einer der schwächeren Romane. Das liegt an einigen langatmigen Passagen und einem Prolog, der […]