Schlagwort: Daniel Jödemann (Seite 1 von 2)

Neue vorbestellbare Artikel im F-Shop

Im F-Shop sind drei kommende Produkte für DSA vorbestellbar und mit dem Erscheinungsdatum 29. August versehen worden. Da ist einmal der erste Teil der Sternenträger-Kampagne: Sternenträger 1 – Der Ruf der Bahalyr von Dominic Hladek, der für 14,95 € bestellt werden kann. Auch der zweite Band der Romanreihe Das Blut der Castesier von Daniel Jödemann ist dabei. Schwarze Schwingen, von dem einige Vorabexemplare bereits an diesem Wochenende auf der RatCon in Berlin erhältlich sein sollen, kostet ebenfalls 14,95 €. Schließlich gibt es auch noch das Deluxe-Spielkartenset zum Aventurischen Pandämonium, das für 19,95 € auf den Karten alle zum Spiel nötigen Angaben zu den im Band enthaltenen Dämonen bieten soll.

Quellen: F-Shop (Sternenträger, Blut der Castesier, Dämonenkarten)

Das Blut der Castesier, zweiter Band

Der zweite Band „Schwarze Schwingen“ aus der Romanserie „Das Blut der Castesier“ erscheint demnächst. Vorab wird er auf der Ratcon Berlin 2019, d.h. ab 19. Juli erhältlich sein.

Quelle: Facebook

Engors Dereblick begutachtet den Roman Blutnacht

Engor beleuchtet in seiner aktuellen Rezension den Roman „Blutnacht“, den ersten Band aus der sechsteiligen Dunkle-Zeiten-Serie „Das Blut der Castesier“.

Detailliert geht er darauf ein, wie die drei Protagonisten, Geschwister aus derselben Familie, sich entwickeln und wie überzeugend das wirkt. Am besten schneidet für Engor hierbei die Magierin Sabella, eine Spezialistin für Nekromantie und Dämonologie, ab. Die Atmosphäre der Dunklen Zeiten wird offenbar gut transportiert und hebt das Setting von historischen Römerzeitgeschichten ab.

„Das jedoch gelingt Daniel Jödemann ausgesprochen gut: Die Vorlage des römischen Reiches für das bosparanische Reich ist natürlich in vielen Aspekten zu erkennen, aber trotzdem verspürt man jederzeit, dass man sich auf einem Fantasykontinent in einer wahrhaft dunklen Epoche befindet. Die Anwesenheit von Untoten erscheint fast eine Selbstverständlichkeit […]“

Engor, Engors Dereblick

Quelle: Engors Dereblick

DSA-Autor Daniel Jödemann im Gespräch bei Vier Helden und ein Schelm

Kai Frerich hat DSA-Autor Daniel Jödemann interviewt. Derzeit erscheint dessen sechsteilige Romanserie Das Blut der Castesier, angefangen hat seine Tätigkeit für DSA aber bereits vor 15 Jahren mit dem Zwergenband Angroschs Kinder. Den größten Anteil seines Werkes stellen inzwischen mehr als 100 Karten dar.

Ihr erfahrt unter anderem, wie er diese anfertigt und wie ihn dabei seine Ausbildung prägt. Zum Romanprojekt werden auch einige Details wie die Entstehungsgeschichte und Zahlen genannt, die den Arbeitsaufwand dahinter erahnen lassen.

Quelle: Vier Helden und ein Schelm

Ulisses Juni-Vlog 2019: Blutnacht, Das Vermächtnis des Nubor, Krallenspuren, Ilaris und Aventuria Grundbox plus Ausbauset

Im Juni-Vlog 2019 stellen Markus Plötz und Michael Mingers die Neuerscheinungen von Ulisses Spiele im Juni vor: Die Romanreihe „Das Blut der Castesier“ aus den Dunklen Zeiten von Daniel Jödemann startet mit dem ersten Teil „Blutnacht“. Vom DSA1-Abenteuer „Das Vermächtnis des Nubor“ werden Restbestände nach dem Verkauf auf der CCXP Cologne im F-Shop und nicht im regulären Handel bestellbar sein.  „Krallenspuren“, das erste Abenteuer von DSA-Redakteur Johannes Kaub, erscheint in diesem Monat ebenso wie die gedruckte Ausgabe des alternativen DSA-Regelwerks „Ilaris“. Zum DSA-Kartenspiel Aventuria sind die 3. überarbeitete Auflage der Grundbox erschienen und das Ausbauset, welches alle Änderungen und das neue Abenteuer „Das Steinerne Schiff“ enthält.

Quelle: Youtube

Daniel Jödemann kündigt seinen Roman „Blutnacht“ an

Autor und Illustrator Daniel Jödemann gibt auf seiner Webseite bekannt, dass der erste Band „Blutnacht“ aus der Dunkle-Zeiten-Romanserie „Das Blut der Castesier“ ab 29. Mai erhältlich sein wird. Dort erfahrt ihr auch, was Daniel Jödemann selbst liest und könnt detaillierte Einblicke in seine bisherigen Werke über einen Schaffenszeitraum von rund 20 Jahren erhalten.

Quelle: Daniel Jödemanns Blog

Der Schelm rezensiert ‚Blutnacht‘

Der Schelm rezensiert auf seinem Blog den ersten Teil der Romanreihe ‚Das Blut der Castesier‘ aus der Feder von Daniel Jödemann. Der Roman spielt in den Dunklen Zeiten während der Herrschaft von Yarum-Horas, 477 Jahre vor Bosparans Fall. Die Rezension umfasst einen kurzen Überblick über die Geschichte und den generellen Aufbau des Werkes. Insgesamt kommt der Schelm zu einem positiven Fazit:

„Mit Blutnacht hat Daniel Jödemann einen handwerklich tadellosen, inhaltlich sehr spannenden und abwechslungsreichen Auftaktroman abgeliefert, der viel Lust auf mehr macht.“

– Der Schelm, Vier Helden und ein Schelm

Quelle: Vier Helden und ein Schelm

Neuer Ausschnitt der dunklen Zeiten

Vor einigen Tagen konnten wir schon berichten, dass Daniel Jödemann an einem neuen Buch der Dunklen Zeiten arbeitet. Bei Facebook ist nun eine neue Karte aufgetaucht, welche die Provinzen des Bosparanischen Reiches zeigt. Zudem könnt ihr einen kurzen Ausschnitt aus dem Roman lesen und versuchen euch zusammenzureimen, worum es inhaltlich gehen wird.

Der Titel Blutnacht aus der Reihe „Das Blut der Castesier“ verrät erst einmal wenig, doch wenn wir in dem Ausschnitt von einem Massaker lesen, dann dürfen wir gespannt sein.

Was wir wissen: Der Roman spielt während der Dynastie von Yarum-Horas. Seit etwa 100 Jahren ist Gareth vernichtet von den Horden des Fran-Horas. Es wird noch grob 400 Jahre dauern, bis sich das Mittelreich als Rebellion erhebt und Bosparan zu Fall bringt. Ähnlich den Römern schwelgt das Horasreich beim heutigen Vinsalt in Drogenorgien und genießt das Leben in vollen Zügen. Es gibt Vielgötterei und es ist nicht verboten den Erzdämonen zu huldigen, während das zwölfgöttliche Edikt noch lange Jahre auf sich warten lässt.

 

 

Cover und Titel der „Das Blut der Castesier“-Romanreihe

Die Cover und Titel der sechs Bände der neuen Romanreihe Das Blut der Castesier von Daniel Jödemann sind von Ulisses bei Facebook veröffentlicht worden. Die Bände der in den Dunklen Zeiten angesiedelten Geschichte, die regulär ab Juni im 2-Monats-Rhythmus erscheinen sollen, werden die folgenden Namen tragen: „Blutnacht“ (konnte schon auf dem diesjährigen Kaiser Raul Konvent gekauft werden), „Schwarze Schwingen“, „Stadt der 100 Türme“, „Dunkles Verlangen“, „Blutsbande“ und „Reich der Toten“.

Quelle: Facebook

Engor rezensiert Roman „In den Nebeln Havenas“

Engor hat sich den im Rahmen des Havena-Crowdfundings neu aufgelegten Roman In den Nebeln Havenas von Daniel Jödemann (von dem ja bald mit dem „Blut der Castesier“ ein neuer Sechsteiler in den Dunklen Zeiten erscheint) angeschaut. Der Roman, der zwischen den Abenteuern Schrecken aus der Tiefe und Nebelschwaden angesiedelt ist, lässt ihn zu einem positiven Fazit kommen:

„In den Nebeln Havenas ist ein unterhaltsamer Roman mit drei sehr unterschiedlichen Protagonisten, der viel von der Atmosphäre Havenas transportiert. Die Geschichte ist stellenweise eher konventionell ausgefallen, allerdings ist besonders der Handlungsstrang um die Händlerin Vilai sehr wendungsreich und unterhaltsam ausgefallen und stellt ein gutes Bindeglied zwischen den dazugehörigen Abenteuern dar.“

-Engors Fazit

Quelle: Engors Dereblick

« Ältere Beiträge