Schlagwort: Optolith Heldengenerator (Seite 1 von 2)

Kommende Optolith 2.0.0 mit Anpassungen bei Geschlechtsbezeichnungen

Im Ankündigungskanal des Optolith-Discord-Servers gab es zum Anlass des Internationale Tag gegen Homo-, Bi-, Inter- und Transphobie (IDAHOBIT) die Ankündigung, das Thema der Einbindung des Geschlechtes im Programm für die kommende Version 2.0.0 zu überarbeiten. Geplant ist die Möglichkeit, die Geschlechtsangabe offener zu gestalten und auch die Bezeichnung „Held“ im Programm in die geschlechtsunspezifische Angabe „Charakter“ umzuwandeln. Grundsätzlich ist zu der Frage Feedback willkommen und gewünscht.

Quelle: Optolith-Discord (Ankündigung, Feedback)

Neue VTT-Erweiterungen: Optolith-nach-Foundry-Import und DSA4.1-Roll20-Charakterbogen

Für Foundry VTT gibt es nun eine Erweiterung, die es erlaubt, Optolith-Helden zu importieren. Mehr dazu findet ihr auf der Projektseite bei GitHub.

Im Orkenspalter gibt es eine Übersicht über eine neue Version des DSA4.1-Charakterbogens für Roll20.

Quelle: GitHub, Orkenspalter

Weiterer DSA-Discord-Bot verfügbar

Auf der Projektseite dasweisseauge.de gibt es einen weiteren Discord-Bot für DSA, der ebenfalls die Nutzung der Helden aus dem Optolith-Programm erlaubt.

Quelle: dasweisseauge.de

Hinter dem Auge: vierter Fantalk, Foundry-News und Paketauspacken

Die Aufzeichnung des vierten DSA-Fantalks von Hinter dem Auge ist nun bei YouTube verfügbar. Thema ist das digitale DSA-Spielen, zu Gast sind Lukas Obermann (Optolith), Ingo Taag (Kartenpakete) und Malte (DSA 5 für Foundry VTT). In einem neuen Videocast geht es um Neuigkeiten zu Foundry und zusätzlich um die neu erschienen Printprodukte.

Quelle: YouTube (Fantalk, Neuigkeiten)

Neue Version des Optolith-Heldengenerators

Für den Optolith-Heldengenerator wurde die neue Version 1.4.2 im Scriptorium Aventuris veröffentlicht. Eine Übersicht der Änderungen findet ihr im Orkenspalter-Forum.

Quellen: Scriptorium Aventuris, Orkenspalter-Forum

Die Zukunft für den Optolith-Heldengenerator

Lukas Obermann überlegt, wie er sein DSA5-Heldentool Optolith besser weiter entwickeln kann. Das Tool selbst soll dabei kostenfrei bleiben, aber er überlegt, ob eine freiwillige, aber regelmäßige Unterstützung sich sinnvoll umsetzen ließe, um ihm mehr Zeit für die Arbeit am Programm zu verschaffen. Im entsprechenden Thread im Orkenspalter-Forum findet ihr den Beitrag mit seinen Überlegungen und die Möglichkeit, ihm mit eurer Meinung bei der Entscheidung zu helfen.

Quellen: Scriptorium Aventuris, Orkenspalter

Neue Version des Heldengenerators Optolith

Der Heldengenerator Optolith ist nun in der neuen Version 1.3.1 im Scriptorium Aventuris verfügbar. Hinzugekommen ist die Sprachunterstützung für Französisch, die Regeln zu  Aventurische Magie 2 und das Aventurische Kompendium 2. Zusätzlich wurden einige Verbesserungen umgesetzt wie eine Halbierung der Ladezeit und zudem wurden einige Fehler behoben. Einzelheiten dazu findet ihr auf der Projektseite bei Github (Änderungen zur Version 1.3.0, 1.3.1 aktuell noch nicht enthalten).

Quelle: Scriptorium Aventuris, Github

Optolith 1.2 erschienen

Die neuste Version von Optolith konzentriert sich auf die Unterstützung der fremdsprachlichen Versionen (wie z. B. neuen Inhalten für The Dark Eye und Het Oog des Meesters) und einer Reihe von Fehlerverbesserungen. Der gesamte Changelog findet sich auf GitHub.

Quelle: Scriptorium Aventuris

Scriptorium: Heldenbogen zu Regelreferenz unterstützt nun auch den Optolithen

Im Scriptorium Aventuris ist die neueste Version von Glumboschs Heldenbogen zu Regelreferenz veröffentlicht worden. Das Werkzeug erlaubt die Ausgabe der Regeln für Vor- und Nachteile sowie Sonderfertigkeiten und außerdem alle Zauber und Liturgien für einen Charakter. In der neuesten Ausgabe können nun neben den Helden aus dem Selbstrechnenden Heldenbogen auch solche aus dem Heldengenerator Optolith importiert werden.

Quelle: Scriptorium Aventuris

Optolith: Open Source

Lukas Obermann hat per Facebook-Beitrag bekanntgegeben, dass der DSA5-Heldengenerator Optolith nun Open Source ist.

Quelle: Facebook, Wikipedia

« Ältere Beiträge