Schlagwort: Federfall

Der Ringbote rezensiert Federfall

André Frenzer vom Ringboten hat sich das DSA5-Abenteuer Federfall angeschaut. Das Heldenwerk von Tina Hagner und Jens Marx dreht sich um den Sternenfall. Bis auf eine etwas klein geratene Karte kommt Andre zu einem positiven Ergebnis, zumal ihm auch die Anbindung an den Metaplot gefällt.

“ ‚Federfall‘ ist ein hübsch aufbereitetes und abwechslungsreiches Abenteuer. Der Aufraggeber der Heldengruppe, Hochwürden Borello, wird plausibel in das Szenario eingeführt und ist ein absolut authentischer Auftraggeber.“

André Frenzer, Ringbote

Quelle: Ringbote

Zum Kaufen oder Vorbestellen: Heldenwerk, Bote, Herbarium, Kompendium 2 und Windlichter

In Ulisses E-Book-Shop sind nun der aktuelle Aventurische Bote 196 (Preis selbst wählbar) und das zugehörige Heldenwerk Federfall (für 2,99 €) in digitaler Version erwerbbar. Im F-Shop vorbestellbar sind nun das Aventurische Kompendium 2 im Taschenbuchformat (19,95 €, für September angekündigt) und das Aventurische Herbarium 1 (34,95 €, für Oktober angekündigt). Bei Godicon gibt es schließlich Restposten des Boronlichts zu kaufen. Die Windlichter aus schwarz lackiertem Stahl mit Boronszeichen kosten 44,99 €. Wie man bei Facebook erfahren kann, soll das Boronlicht auch nicht das letzte seiner Art gewesen sein, aktuell wird an einer Rahja-Variante gearbeitet.

Quellen: Ulisses E-Book-Shop (Bote, Federfall), F-Shop (Herbarium, Kompendium), Godicon (Shop, Facebook)

Bilder: Gorien, Bahalyr, Cthulhu in DSA, Mumie, Ritterbrief, Geschichtenerzähler und Yeti

Gorien ist Thema im Aventurischen Boten und der kommenden Regionalspielhilfe zu Aranien. Auf Facebook gibt es passend dazu ein Bild der Steppe mit dem bekannten Plateau am Horizont.

Lange verkündet: Nun hält DSA-Chefredakteur Niko Hoch den ersten Band Der Ruf der Bahalyr der Sternenträger-Kampagne rechtzeitig zur Ratcon gedruckt in Händen – das Beweisfoto ist auf Instagram. Das Abenteuer ist aufgrund zusätzlichen Materials von 64 auf 68 Seiten angewachsen.

Sandy Petersons Cthulhu Mythos für DSA startet nächste Woche als Crowdfunding. Das Motiv mit dem monströsen Tentakelwesen  steht bereits jetzt neben vielen anderen DSA-Motiven auf der Merchandise-Plattform GetShirts  zur Auswahl.

Eine Mumie zum aktuellen Heldenwerk Federfall enthüllt Illustratorin Elif Siebenpfeiffer, dazu gibt es aus dem gleichen Heldenwerk eine Kampfdarstellung samt Borongeweihtem zu Pferd auf der Facebookseite des Schwarzen Auges.

DSA-Lizenznehmer Andreas Baumann von Mittelalter-Schriften hat einen Ritterbrief ausgestellt.

In der Facebook-Gruppe „Das Schwarze Auge – Aventurien“ präsentiert Katrin Schindel einen Geschichtenerzähler und einen Yeti aus einer Abenteuergeschichte, die sie noch leiten wird.

Quellen: Facebook (Gorische Steppe, Bahalyr, Cthulhu, GetShirts, Kampf, Ritterbrief, Geschichtenerzähler und Yeti), Instagram (Bahalyr)

Engor rezensiert das Heldenwerk Federfall

Rezensions-Experte Engor befasst sich in seinem neusten Beitrag mit dem Heldenwerk #25 Federfall, welches in der Umgebung von Omlad spielt. Er lobt die Weiterführung des Metaplots rund um den Sternenfall, ebenso die Einbindung zweier höherer Entitäten (Boron und Maha Bar). Positiv hervorgehoben wird auch die Gruselatmosphäre, die während der Erfoschung eines uralten Dungeons aufkommt.

Federfall kann mit einer passenden Gruselatmosphäre und einer gelungenen Figurenriege überzeugen, zudem fügt es sich gut in den Metaplot ein. Allerdings ist der tatsächliche Einfluss der Spielercharaktere auf den Handlungsverlauf viel zu lange viel zu gering und eigentlich erst im Finale vorhanden (und auch da nur eingeschränkt), das sehe ich leider als ein klares Defizit.“

Engor