Schlagwort: Die Sonnenküste (Seite 1 von 4)

Vorabversion vom Lesebändchen-Entschuldigungs-Abenteuer „Zu wem die Eidechse spricht“ erschienen

Aufgrund der fehlenden Lesebändchen bei der regulären Ausgabe der Sonnenküsten-Regionalspielhilfe hatte Markus Plötz versprochen, dass die Unterstützer dafür als Entschuldigung ein zusätzliches Abenteuer im Heldenwerk-Format erhalten würden (wir berichteten). Von diesem ist nun die PDF-Vorabversion erschienen und an die Unterstützer gegangen. Es trägt den Titel Zu wem die Eidechse spricht, stammt von Curt Wendt und spielt nahe Lhasor im Großemirat Mengbilla. Bis zum 3. Mai kann noch Feedback zum 20-seitigen Werk abgegeben werden, bevor es zum Drucker geht.

Quelle: E-Mail an Unterstützer

Engors Crowdfunding-Fazit zur Sonnenküste

Nachdem er die Einzeltitel rezensiert hat, schaut Engor zum Abschluss noch einmal auf das Gesamtpaket. Insgesamt hebt er die Menge an spielbaren Anteilen hervor, wünscht sich aber noch weniger Redundanzen.

„Generell fallen die vielen direkt spielbaren Anteile auf, wozu natürlich primär die vielen Abenteuer und Szenarien gehören. Zwar werden einige Themen etwas überstrapaziert (vor allem, was Labyrinthe betrifft), trotzdem wird das regionale Flair gut hervorgehoben. Trotzdem würde ich mir insgesamt noch mehr Fokus auf das Wesentliche wünschen, z.B. indem man Anteile mit Längen noch weiter wegkürzt (was durch die Detaildichte fast zwangsläufig entsteht) und Doppelungen reduziert.“

– Engor in seinem Fazit

Quelle: Engors Dereblick

Orkenspalter TV: Late Nerd Show mit Rezension zur Sonnenküste

In der neuesten Ausgabe der Late Nerd Show von Orkenspalter TV gibt es eine Rezension der Regionalspielhilfe zur Sonnenküste. Das Werk wird größtenteils positiv aufgefasst, insbesondere werden die vielen Anknüpfungspunkte für Abenteuer gelobt, während auf der Negativseite Inkonsistenzen und das Layout aufgeführt werden.

Quelle: Orkenspalter TV (YouTube)

Weltenraum rezensiert das Sonnenküste-Regionalpaket

Im Weltenraum-Blog gibt es eine neue Rezension zu den Bestandteilen des Sonnenküste-Regionalpakets. Der Blick wird dabei auf die Spielhilfe Die Sonnenküste selbst gerichtet, aber auch auf das Landkartenset, die Rüstkammer und den Sphärenklang-Soundtrack.

Quelle: Weltenraum

„Purpurschein und Heldensagen“ im Dereblick

Das Meisterschirmheft „Purpurschein und Heldensagen“ zur Sonnenküste wurde dem prüfenden Dereblick unterzogen. Rezensent Engor findet die Mischung aus Szenarien, Kurzgeschichten und Spielhilfe nicht inkonsistent, allerdings muss viel Eigenarbeit durch die SL geleistet werden und dass Karten fehlen, hilft dabei nicht. Seine Bewertung fällt mittelgut aus.

„Gerade die Szenerien können gut mit der Spielhilfe kombiniert werden, allerdings ist die Anlehnung nicht immer gut, sondern bedingt wieder viel Eigenarbeit. Schade ist, dass keine einzige Karte enthalten ist, obwohl mehrere Abenteuer solches Material benötigen würden.“

Engor im Fazit

Quelle: Engors Dereblick

Crowdfundings: DSK-Fasar, Sonnenküste-Foundry und Classics verschickt, PDF für Aventuria

Es gibt Neuigkeiten von verschiedenen Ulisses-Crowdfundings mit DSA-Bezug:

Die Unterstützer:innen des Crowdfundings Fasar: Brüchiger Frieden zu Die Schwarze Katze sollten schon die Pakete erhalten haben oder diese sollten auf dem Weg zu ihnen sein.

Die Unterstützer:innen der Sonnenküste, die die Foundry-VTT-Module dazugebucht hatten, sollten inzwischen eine E-Mail mit den Freischaltcodes erhalten haben. Die Codes können laut E-Mail ab dem Abend des 17. 12. eingelöst werden.

Ebenfalls ausgeliefert wurde das Ulisses-Classics-Crowdfunding Schwerter & Dämonen, inklusive der Städtebücher und DSA-Wunderwelten-Artikelsammlung.

Für Unterstützer:innen des Aventuria-Crowdfundings Mythen und Legenden gibt es nun auch das Abenteuer „Leute, die nicht spielen“ als PDF im Aventuria-Paket bei DriveThru.

Quellen: E-Mail an Unterstützer:innen

Engor rezensiert „Auf ins Abenteuer – Die Sonnenküste“

Zyklopenauge ist das Abenteuer, mit dem Spieler:innen im Rahmen von Auf ins Abenteuer – Die Sonnenküste einen schnellen Start in das Setting bekommen sollen. Engor hat sich das Werk angeschaut und kommt zu einem grundsätzlich positiven Fazit, sieht aber Mängel an der Gestaltung des Endes:

„Zyklopenauge ist ein grundsätzlich gelungenes Einsteigerabenteuer, das den Spieler*innen einige nützliche Hilfestellung bietet, um sich schnell mit vorgefertigten Charakteren am Setting versuchen zu können. […] allerdings […] fehlt nach meinem Verständnis zumindest ein finaler Handlungspart, der das Abenteuer etwas unvollständig wirken lässt.“

– aus Engors Fazit

Quelle: Engors Dereblick

Engor startet seine Sonnenküsten-Rezensionsreihe

Im Dereblick geht die Rezensionsreihe zu den Sonnenküsten-Werken los. Im ersten Artikel gibt Engor einen Überblick über die Bestandteile des Crowdfundingpakets. Im zweiten schaut er auf die Regionalspielhilfe Die Sonnenküste selbst und kommt dabei zu einem positiven Fazit:

„Positiv gestaltet sich für mich vor allem der Umstand, dass diesmal deutlich relevantere Mysterien vorhanden sind und die Figurenkonstellation viele Konfliktpotentiale aufwirft, mit denen sich die Zukunft des Settings sicherlich spannend ausgestalten lässt. Längen und Doppelungen sind zwar vorhanden, fallen meiner Meinung nach diesmal aber nicht so sehr ins Gewicht.“

– aus Engors Fazit

Quelle: Engors Dereblick (Überblick, Regionalspielhilfe)

 

Auspacken bei der Schelmschau: Die Sonnenküste

Nachdem es letzte Woche vom Versand her nicht mehr geklappt hatte, ist das Crowdfundingpaket zur Sonnenküste nun auch beim Schelm angekommen, sodass es heute ab 21 Uhr mit dem Auspacken vor der Kamera losgehen kann. Wie üblich könnt ihr bei YouTube und Twitch dabei sein.

Quellen: YouTube, Twitch

Fehlende Sonnenküste-Lesebändchen: Erklärung und Zusatzabenteuer

Bei der normalen Ausgabe der Spielhilfe Die Sonnenküste sind nicht, wie gewohnt, Lesebändchen enthalten. Warum dieser Fehler passiert ist, erklärt Markus Plötz in einem neuen Beitrag bei Game On Tabletop, ebenso, was die Betroffenen nun tun können bzw. was Ulisses als Wiedergutmachung zu tun gedenkt: Die Unterstützer:innen werden in etwa 8 Wochen ein neues Abenteuer im Heldenwerkformat erhalten, das extra dafür erstellt wird.

Quelle: Game On Tabletop

« Ältere Beiträge