Schlagwort: Die Gestade des Gottwals (Seite 1 von 7)

Gestade des Gottwals: Angebot für Sammelboxkäufer*innen

Wie man bei Game On Tabletop lesen kann, gibt es von Ulisses ein Angebot, um denjenigen entgegenzukommen, die mit der Sammelbox zur Regionalspielhilfe nicht zufrieden sind. Zunächst gibt es dabei eine Abstimmung über zwei mögliche Angebote, von denen aber nur eins realisiert werden kann. Die Abstimmung läuft bis zum 14. März. Wer auch mit den Angeboten nicht zufrieden ist, kann darüber hinaus die Sammelbox zurückgeben.

Quelle: Game On Tabletop

Gestade-des-Gottwals-Paket digital und regulär erschienen

Nachdem die Crowdfunding-Unterstützer es bereits erhalten haben, können nun auch alle anderen die Produkte aus dem Regionalpaket der Gestade des Gottwals erwerben. Sie sind mit dem heutigen Tag sowohl regulär in der physischen Version als auch digital erschienen. Im einzelnen sind es:

Die „normalen“ Bestandteile des Regionalpakets

  • die Regionalspielhilfe Die Gestade des Gottwals selbst, gedruckt für 39,95 €, digital für 19,99 €,
  • die Rüstkammer der Gestade des Gottwals gedruckt für 11,95 €, digital für 6,99 €,
  • das Regionalabenteuer Runen des Schicksals gedruckt für 12,95 €, digital für 6,49 €,
  • das Landkartenset Die Gestade des Gottwals gedruckt für 14,95 €, digital für7,99 €,
  • das Heldenbrevier der Gestade des Gottwals gedruckt für 14,95 €, digital für 7,49 €,
  • der Soundtrack Sphärenklang – Die Gestade des Gottwals als CD für 19,95 €, als MP3s für 7,49 €,
  • das Spielkartenset Die Gestade des Gottwals gedruckt für 9,95 €, digital für 2,99 €,

Die zusätzlichen Bestandteile aus dem Crowdfunding

  • Glaube, Macht und Heldenmut Die Gestade des Gottwals gedruckt für 11,95 €, digital für 5,99 €,
  • das Soloabenteuer Die Nacht der Feuertaufe gedruckt für 14,95 €, digital für 7,49 €,
  • das Abenteuer Mittsommerrache gedruckt für 4,99 €, digital für 2,99 €,
  • das Swafnir-Vademecum gedruckt für 14,95 €, digital für 7,99,
  • die Spielhilfe Geisterwald & Knochenklippen gedruckt für 11,95 €, digital für 5,95 €,
  • das Meisterschirmset Schicksalsschwur & Skaldensang gedruckt für 19,95 €, digital für 9,99 €,
  • das Spielplanheft Die Gestade des Gottwals gedruckt für 9,95 €, digital für 4,99 €,
  • das Notizbuch des Gottwals gedruckt für 14,95 €, die Hjalding’schen Runen daraus digital für 1,99 €,
  • das Spielkartenset Aventurische Zufallskarten – Gestade des Gottwals gedruckt für 12,95 €, digital für 4,99 €,
  • die Runensteine im Stoffsäckchen für 39,95 €,
  • die Schicksalspunkte für 14,95 €,
  • die Neuauflage des Romans Der Pfad des Wolfes gedruckt für 14,95 €,
  • die remasterte Version des Klassiker-Solos Liebliche Prinzessin Yasmina gedruckt für 12,95 €,
  • die Legenden der Gjalsker als MP3-Dateien für 9,99 €,
  • und das Crowdfundingpaket mit Poster- und Aufklebermotiven in digitaler Form für 4,99 €.

Die digitalen Sachen gibt es auch als Gesamt-Bündel für 84,65 € mit 20% Ersparnis.

Engor rezensiert Die Gestade des Gottwals

Als ersten Bestandteil aus dem Konvolut des Gestade-des-Gottwals-Pakets hat sich Engor die zentrale Spielhilfe angeschaut. Grundsätzlich sieht er das Werk als gelungen an und attestiert ihm, Vorfreude auf das Spiel in der Region auszulösen. Nicht so gut findet er die Einführung neuer Figuren und die Gestaltung des Mysteria-Kapitels:

„Generell erzeugt das aus meiner Sicht deutlich Vorfreude auf das Spiel in der Region, komplett neu ist zudem fast alles, was mit dem Gjalskerland zu tun hat. Etwas schade ist allerdings, dass gerade auf der Figurenebene viele Veränderungen, die zentral für das Setting sind, recht plötzlich hergeleitet werden und nicht etwas planvoller im Vorfeld hergeleitet wurden. Ebenso sind die großen Geheimnisse im Bereich der Mysteria und Arkana aus meiner Sicht nicht sonderlich vielsagend.“

– Engor in seinem Fazit

Quelle: Engors Dereblick 

Gottwal: Werkstattbericht zu Mitsommerrache und Stoffkarteninfo

Im Blog von Henning Mützlitz ist ein Werkstattbericht von ihm und seiner Mitautorin Sarah Manthey zu ihrem Abenteuer Mitsommerrache erschienen. Das 20-seitige Werk entstand im Rahmen des Crowdfundings zu den Gestaden des Gottwals und erscheint regulär am 25. Februar.

Wer von den Unterstützern die Stoffkarten im eigenen Paket vermisst, sollte sich den Hinweis von Ulisses-Spiele einmal anschauen, der per E-Mail und auf der Crowdfundingseite veröffentlicht wurde. Ein Teil der Karten war nicht verwendbar und wird nachgedruckt. Wer seine Karte also vermisst, wird diese später nachgeschickt bekommen.

Quellen: Blog von Henning Mützlitz, Game On Tabletop

Die Gestade des Gottwals werden versendet

Wie die Unterstützer*innen per Mail informiert wurden und wie es auch auf der Homepage zu lesen ist: Die Bestandteile des Die Gestade des Gottwal-Pakets sind inzwischen alle eingetroffen und sollen diese Woche versendet werden. Damit darf sich Verlagschef Markus Plötz (oder doch noch mehr seine Frau?) sich auch auf eine baldige Rasur freuen.

Quelle: Ulisses-Homepage

Facebook: Thorwal-Ticker erreicht Gegenwart, Archetyp und Animistenwaffe

Bei Facebook gibt es zwei weitere Artikel aus dem Thorwal-Ticker. Der letzte Artikel datiert dabei vom Ingerimm 1042 BF, womit die berichtete Zeitspanne nun die Gegenwart der Regionalspielhilfe erreicht. Bei den neuen Artikeln geht es einmal um eine neue Brücke über den Bodir, wobei auch der neue Stadtplan Thorwals gezeigt wird, im zweiten wird dann die Frage nach einer baldigen Rückkehr Phileassons aufgeworfen. Die aktualisierte Übersicht  der Thorwal-Ticker-Artikel sieht chronologisch damit so aus (die beiden neuen Artikel findet ihr am Ende der Liste): Hochzeit mit Schrecken (ING 1039), Droht wieder Krieg gegen die Horasier? (RON 1040), Er hat es wieder getan! (PER 1040), Der Tod zu Gast in Enqui (RAH 1040), Räuber in Hoijangar geschnappt (RAH 1040), Gerechte Strafe für Südländer-Spitzel gefunden (TRA 1041), Weniger Jarle für Thorwal! (TRA 1041), Wetteifern mit Barbaren (FIR 1041), Hjalding des Haders (PER 1041), Bridgera noch am Leben? (ING 1041), Schwarzaxt plündert Handelsschiffe (PRA 1042), Schlacht der Silberzungen (RON 1042), Hetmann-Wahl auf Herbst-Hjalding (RON 1042), Stimmen zur Hetmann-Wahl (EFF 1042), Hranngar im Golf von Prem? (EFF 1042), Neuer Hetmann der Hetleute gewählt (TRA 1042), Als Arn Askrassons Arm abknickte (BOR 1042), Brücke über den Bodir eingeweiht (PER 1042), Kehrt Phileasson zurück? (ING 1042)

Neben den Thorwal-Ticker-Artikeln wird außerdem mit Hjelm Svalasson ein Godi als Archetyp vorgestellt, dazu werden zwei Ausformungen der Tiergeistkralle vorgestellt, die die Gjalsker Animisten führen können.

Quelle: Facebook (Bodir-Brücke, Phileasson, Godi, Tiergeistkralle)

Crowdfundings: Die Schwarze Katze im Endspurt, Werkzeuge-News und Gottwal-Übersicht

Die Schwarze Katze biegt auf die Zielgerade ein: Am 10. Februar um 20 Uhr endet die Kampagne Fasar: Brüchiger Frieden, wer sich also noch beteiligen möchte, muss dies bald tun. Wer überlegt, was wie am besten zu Kombinieren ist, findet hilfreiche Infos im Einkaufsführer von GTStar, einmal in der Excel-Ausgabe mit aktiver Berechnung und einmal in der PDF-Version. Die Finanzierung hat dabei 100.000 € inzwischen überschritten und steht bei 102.375 €, die von 557 Unterstützern zusammengetragen wurden. Das sind etwas mehr als 180 € je Nase. Bei den Bonuszielen wurden inzwischen sowohl eine zubuchbare Sammelbox für die Inhalte als auch die Erdwölfe als weitere spielbare Spezies freigeschaltet. Dazu kommen ins Bestiarium je drei Geister und „Bizarre“ als zusätzliche Einträge und in den Band Jenseits der Türme zusätzlich die Beschreibung von drei übernatürlichen Artefakten. Daneben wurde die Zahl der Charakterbögen noch verdoppelt, die es zudem auch für Mungos und Erdwölfe geben wird, außerdem gibt es Einlegeblätter für den Universal-Spielleiterschirm, das Projekt-Motiv als Bildschirmhintergrund und ein weiteres Let’s Play.

Bei den Werkzeugen des Meisters gibt es ein neues Update. Nachdem die weiteren PDFs sich verzögert haben, soll nun bald das Meisterschirmheft Straßenstaub & Halsabschneider als PDF an die Unterstützer gehen. Diese und weitere Infos findet ihr im aktuellen Beitrag auf Game On Tabletop.

Schließlich sollten bald auch die Produkte der Gestade des Gottwals in den Versand gehen. Wer nochmal schauen möchte, was denn in welchem Paket enthalten war und was es überhaupt alles gab, kann sich dazu die Übersicht von GTStar anschauen.

Quellen: Game On Tabletop (Fasar, Meisterwerkzeuge), Nuntiovolo (DSK-Einkaufsführer: Excel, PDF; Gottwal-Übersicht)

Facebook und Ulisses-Blog: Gottwalgestade und Transmutarium

Im Ulisses-Blog könnt ihr die Kurzgeschichte Der Schicksalsfelsen lesen, in der die ehemalige Oberste Hetfrau Jurga sich einem Swafnir-Urteil stellt und dabei rekapituliert, wie es zu dieser Situation kommen konnte. Außerdem gibt es dort einen Werkstattbericht der Autorin Jeanette Marsteller zum Regionalabenteuer Runen des Schicksals.

Bei Facebook gibt es zudem drei weitere Artikel aus dem Thorwal-Ticker. Damit ihr die Übersicht behalten könnt, findet ihr im Folgenden alle bisherigen Thorwal-Ticker-Artikel von Facebook chronologisch sortiert. Die neuesten Einträge, seit unserem letzten Artikel dazu, sind die letzten drei: Hochzeit mit Schrecken (ING 1039), Droht wieder Krieg gegen die Horasier? (RON 1040), Er hat es wieder getan! (PER 1040), Der Tod zu Gast in Enqui (RAH 1040), Räuber in Hoijangar geschnappt (RAH 1040), Gerechte Strafe für Südländer-Spitzel gefunden (TRA 1041), Weniger Jarle für Thorwal! (TRA 1041), Wetteifern mit Barbaren (FIR 1041), Hjalding des Haders (PER 1041), Bridgera noch am Leben? (ING 1041), Schwarzaxt plündert Handelsschiffe (PRA 1042), Schlacht der Silberzungen (RON 1042), Hetmann-Wahl auf Herbst-Hjalding (RON 1042), Stimmen zur Hetmann-Wahl (EFF 1042), Hranngar im Golf von Prem? (EFF 1042), Neuer Hetmann der Hetleute gewählt (TRA 1042), Als Arn Askrassons Arm abknickte (BOR 1042)

Neben dem Thorwal-Ticker gibt es auch noch weitere Inhalte bei Facebook: Einmal die Beschreibung der Sonderfertigkeit Runenorakel, außerdem ein Bild von Grimring und Informationen zur legendären Klinge. Jenseits von Thorwal gibt es zudem ein Bild des Zerschmetterlings aus dem kommenden Aventurischen Transmutarium samt Ingame-Erfahrungsbericht einer etwas fehlgegangenen Erschaffung.

Weitere Quellen: Ulisses Blog (Kurzgeschichte, Werkstattbericht), Facebook (Runenorakel, Grimring, Zerschmetterling)

Produktneuigkeiten: Spielkarten, Gottwal, Noppensteine und Würfelschatulle

Die ehemals als Einzelpakete erhältlichen Spielkarten zu den beiden Bänden Aventurische Magie und Aventurisches Götterwirken sind nun neu als Komplettpakte erhältlich. Die beiden Bündel für die Aventurische Magie und Aventurisches Götterwirken kosten dabei jeweils 19,95 €. Für die Produkte zu den Gestaden des Gottwals gibt der F-Shop nun übrigens den 25. Februar als regulären Erscheinungstermin an, die Pakete für die Unterstützer sollten also wohl auch bald verschickt werden.

Auch von BlueBrixx gibt es Neuigkeiten: Die Noppensteinversion des Magierturms zu Yol-Ghurmak ist erschienen und für 74,95 € zu erhalten. Im Vorstellungsvideo der Neuheiten wird der Turm auch vorgestellt, außerdem soll es, wenn alles klappt,  auch noch ein Vorstellungsvideo des Turms mit Niko Hoch geben. Beim Nahemas Turm, dem geplanten dritten DSA-BlueBrixx-Set hat sich derweil die Zahl der Teile noch einmal um 100 erhöht.

Godicon setzt derweil bei Facebook die neue Reihe der Produktvorstellvideos fort. Dieses Mal geht es um die Würfelschatullen, von denen die Ausgabe mit Phex-Symbol im Video gezeigt wird.

Quellen: F-Shop (Magie, Götter, Thorwal), BlueBrixx (Yol-Ghurmak, Nahema, Video), Godicon (Würfelschatulle)

Infos zu aktuellen Neuerscheinungen: Bote, Heldenwerk, Gottwal und Ifirn-Vademecum

Abonnenten haben den Aventurischen Boten 205 samt Heldenwerk Ein Blick in rote Augen bereits erhalten, demnächst sollten sie auch im F-Shop und im E-Book-Store erhältlich sein. Vorweg gibt es zwei Einblicke bei Facebook: Einmal zwei Einträge aus einem Forschertagebuch mit der Darstellung des Charakters vom Cover, außerdem Brief und Bild des Insektenforschers Kasperbald von Vierseen.

Zu den vor der Tür stehenden Gestaden des Gottwals gibt es einen weiteren Artikel aus dem Thorwal-Ticker, dieses Mal über einen Skaldenwettstreit in Prem. Dazu gibt es Imman: Immanbild mit Immankommentaren und Immanschläger mit Werten.

Schließlich gibt es noch Informationen und Coverbild des Ifirn-Vademecums. Dessen aktueller Erscheinungstermin hat sich nach Angaben des F-Shops um einen Monat auf den März verschoben.

Unsere Übersicht zu anstehenden Produkten inklusive möglicher Erscheinungstermine ist einmal mehr von GTStar aktualisiert worden, inklusive der neuen Informationen aus dem 2. Fan-Talk von Hinter dem Auge.

Quellen: Facebook (Tagebuch, Brief, Skaldenwettstreit, Immankommentare, Immanschläger, Ifirn-Vademecum), F-Shop (Ifirn-Vademecum), Nuntiovolo (Produktübersicht)

« Ältere Beiträge