Schlagwort: Uğurcan Yüce

Engors Retro-Check: Elfenblut

Im neuesten Artikel des Dereblicks schaut Engor sich ein Werk aus dem Jahr 1988 an: das DSA2-Abenteuer Elfenblut von Sandra Stöcker mit einem Cover von Uğurcan Yüce. Insgesamt sieht er aus heutiger Sicht Licht und Schatten im Werk, wie er in seinem Fazit ausführt:

„Elfenblut ist im Grunde ein schnörkelloses Abenteuer mit einem heute immer noch spielbaren Grundplot. Im Handlungsablauf existieren einige Logiklücken und eher auf Effekte ausgerichtete Szenen, zudem sind die irdischen Anleihen damals deutlich übertrieben worden. Einige Setzungen sind aber mit Recht bestehen geblieben, z.B. die einige wichtige Bestandteile des noch heute gültigen Elfenbildes.“

– Engors Fazit

Quelle: Engors Dereblick

Werner Fuchs und Guido Henkel erinnern sich an Uğurcan Yüce

Werner Fuchs zeigt auf seinem Facebook-Profil Bilder von und mit Uğurcan Yüce (1947-2015), dem Künstler, der DSA vor allem durch zahlreiche Coverbilder visuell geprägt hat. In den Kommentaren ergänzt DSA-Spieleentwickler Guido Henkel den Rückblick mit eigenen Erinnerungen.

Quelle: Facebook

Bilder: Aphasmayra, Heskatet, Schwertträgerin, nivesische Jägerin, Die sieben Gezeichneten, Thorwaler Pirat, Zwerg, Schwertgeselle, Rattenfängerin, Schicksalsklinge-Cover und Waldelf

Eine Dosis Catcontent serviert Nadine Schäkel alias pechschwinge mit der katzenartigen Erzdämonin Aphasmayra. Über Zeit und Limbus gebietet desweiteren die Erzdämonin Heskatet.

Ben Maier hat auf der Online-Convention CONspiracy vergangenes Osterwochenende auch Aufträge für Das Schwarze Auge gezeichnet. Die Schwertträgerin heisst Alrike Leuenhold.

Jen alias justonewing zeigt auf Instagram eine nivesische Jägerin.

Die sieben Gezeichneten wurden wieder mal … gezeichnet 🙂 In dieser Ausführung von Jeanette Vollmer.

Sina alias duridya hat eine Reihe von Charakterportraits gezeichnet: Oremo, den Thorwaler Piraten, den tätowierten Zwerg Xalmir, den adligen Schwertgesellen Ywain Aelfin Caye ui Bennain  und die Rattenfängerin Milou Sabre.

Alrik der Basiliskenschreck, Kinderbuch und Messeposter, sind Auslagestücke des DSA-Sammlerarchivs.  Ein weiteres ist das Originalgemälde von Ugurcan Yüce, das als Cover den ersten Teil der Nordlandtrilogie „Die Schicksalsklinge“ zierte.

Kim alias artbyaffinno hat die borongefälligen Geschwister Korassón und Cordovan Golgarez aus Al’Anfa gemalt.

Binci stellt den jungen Waldelfen Vindariel auf Instagram vor.

Quellen: Instagram (Aphasmayra, Heskatet, nivesische Jägerin, Die sieben Gezeichneten, Thorwaler Pirat, Zwerg, Schwertgeselle, Rattenfängerin, Alrik-Poster, Schicksalsklinge-Cover, alanfanische Geschwister, Waldelf), Facebook (Schwertträgerin)

Adventskalender vom 14.: Beilunker Reiterin, nostrische Kleinstädte, Duell um Aventurien

Zehn Tage sind es noch bis Weihnachten, hier sind aber erst einmal die Adventskalender vom 14. Dezember:

Bei Nandurion gibt es eine weitere Ausarbeitung aus Felixilius‚ NSC-Schmiede, dieses Mal eine Beilunker Reiterin mit Hintergrund und Werten.

Hinter dem 14. Türchen des DSAforums verbergen sich zwei Beschreibungen mit Karte für zwei nostrische Kleinstädte am Tommel.

Das DSA-Archiv zeigt ein Werbeplakat mit der Überschrift „Duell um Aventurien“ für das damalige DSA-Sammelkartenspiel Dark Force. Das dargestellte Bild stammt von Uğurcan Yüce.

Quellen: Nandurion, DSAforum, DSA-Archiv