Schlagwort: Robert Corvus (Seite 1 von 2)

Hennen und Corvus auf der CCXP in Köln

Vom 27. bis 30. Juni findet in Köln die CCXP Cologne statt. Im Rahmen der Veranstaltung werden auch Bernhard Hennen und Robert Corvus vor Ort sein. Wie sie bei Facebook selbst verkünden, wird es am Freitag von 19 bis 20 Uhr im Lesecafé eine Phileasson-Lesung von beiden geben. Dazu sind sie auch noch gemeinsam auf der Ultra Stage zu sehen, nämlich am Samstag von 14 bis 15 Uhr zum Thema Weltenerschaffung  für Fantasy und SciFi und am  Sonntag von 14 bis 15 Uhr zum Thema, wie man bei einem Buch von der Idee bis zum fertigen Werk kommt.

Bernhard Hennen liest außerdem am Freitag schon von 14 bis 15 Uhr aus seinem Nicht-DSA-Werk Die Chroniken von Azuhr II: Die weiße Königin und ist danach von 16 bis 17 Uhr auf der Ultra Stage, wobei es dann eher um die Welt seiner Elfen-Reihe geht.

Quellen: Facebook, Programm Lesecafé, Programm Ultra Stage

Rosentempel-Rezi und Phileasson-Lesungsmitschnitt

Aelyn hat in ihrem Blog zu Rosentempel, dem siebten Roman aus der Phileasson-Saga-Reihe, eine Rezension verfasst. Sie kommt zu einem positiven Fazit:

„Jeder findet einen Charakter mit dem er die Reise miterleben mag. So stelle ich mir einfach auch Fantasy vor; man taucht in neue Welten ein und fiebert mit tollen und menschlich wirkenden Figuren mit.“

– Aelyn in ihrer Rezension

Im Terminkalender der Seite zur Romanreihe findet sich nun zudem zu einer Lesung von Bernhard Hennen und Robert Corvus auf der BuCon in Dreieich vom 13. Oktober 2018 ein Audiomitschnitt zum Anhören (Achtung! Auf der verlinkten Seite nach dem Klicken auf den Link ein kleines Stück hochscrollen, um die Stelle zu finden).

Quellen: Facebook, Phileasson Saga Seite

Phileasson-Saga auf der MagicCon

Am kommenden Wochenende findet die MagicCon3 vom 26. bis 28. April in Bonn statt. Am Samstagabend lesen Robert Corvus und Bernhard Hennen aus „Rosentempel“, dem siebten Roman der Phileasson-Saga.

Beide stellen zudem ihre eigenen Buchprojekte auf der Con vor: Robert Corvus seinen Roman „Berg der Macht“ und Bernhard Hennen „Die weiße Königin“, den zweiten Teil der „Chroniken von Azuhr“. Für den Auftakt zu dieser Reihe wurde Hennen im März von der Phantastischen Akademie mit dem Seraph ausgezeichnet.

Quellen: MagicCon3, Phantastische Akademie e.V.

Dominik Schmeller rezensiert Rosentempel

Dominik Schmeller rezensiert auf Youtube den siebten Roman „Rosentempel“ aus der Phileasson-Saga. Die Handlung ist für ihn weniger stringent als noch beim Vorgänger „Totenmeer“, enthält aber einige Thriller-Elemente. Der Roman nimmt Bezüge zu politischen Umwälzungen seiner Zeit, die in „Der Löwe und der Rabe“ (Khômkrieg) und „Jahr des Greifen“ (Dritter Orkensturm) eingeführt wurden. In einer Szene verwischt die Grenze zwischen Roman und Autor Robert Corvus, als dieser eine erlebte Erfahrung erzählt. Auch wenn er den Roman für gut befindet, hätte er sich zum Ende hin mehr Raum für die verschüttete Elfenstadt gewünscht.

Quellen: Youtube, Wiki Aventurica 1, Wiki Aventurica 2, Facebook.

Phileasson-Saga: Echsengötter

Auf Robert Corvus‘ Facebook-Seite können wir bereits jetzt das Cover des neunten Bandes der Phileasson-Saga anschauen.

Die Cover aller Bände zusammen mit einer Kurzbeschreibung sind auf der Webseite zur Romanserie aufgeführt.

Quelle: Facebook

Neue Abenteuer rezensiert Rosentempel

Im Blog Neue Abenteuer hat Caninus den Roman Rosentempel aus der Phileassson-Saga von Bernhard Hennen und Robert Corvus rezensiert.

Sie lässt ihre Eindrücke chronologisch entlang des Handlungsstrangs Revue passieren und befindet die Erzählung ebenfalls wertvoll für Spielleiter der zugehörigen Pen&Paper Kampagne. Daher kommt sie auch im Fazit zu einer Empfehlung.

„Die beiden Autoren schaffen es jedoch wie immer die Geschichte mit spannenden Anekdoten zu versehen und gerade Kenner der aventurischen Geschichte werden auf ihre Kosten kommen. So gibt es in Aranien ein Treffen mit Sybia Muzaraban von Aranien, der Mutter von Dimiona und Arkos […] und in Fasar ein Treffen mit Thomeg Atherion, der Spektabilität der Akademie der Geistigen Kraft, sowie einigen anderen Erhabenen.“

Caninus bei Neue Abenteuer

Quelle:Neue Abenteuer

Phileasson-Saga: Rosentempel und die Foggwulf-Fanfare

Der siebte Band Rosentempel der zwölfteiligen Romanserie Die Phileasson-Saga von Bernhard Hennen und Robert Corvus steigt in den Bestsellerlisten um 45 Plätze.

Zugleich veröffentlicht Robert Corvus das zugehörige Lied Die Foggwulf-Fanfare in bislang drei Strophen anlässlich des Welttags der Poesie.

Quellen: Facebook 1, Facebook 2

Engor rezensiert den Rosentempel

In Engors Dereblick findet sich eine neue Rezension zum Roman Rosentempel, dem 7. Teil der Phileasson-Saga von Bernhard Hennen und Robert Corvus. Engors Fazit fällt grundsätzlich positiv aus, allerdings sieht er die Gefahr, dass die eigentliche Wettfahrt etwas zu sehr in den Hintergrund gerät:

„Generell bietet die Figurendichte jede Menge Potential für Nebenplots, die teilweise seit mehreren Bänden konsequent verfolgt werden und den Leser mehr an die einzelnen Charaktere binden. Was die Haupthandlung der Wettfahrt betrifft, würde ich mir allerdings wieder deutlich mehr Fokus wünschen, um gerade den epischen Geschehnissen den verdienten Raum zu gewähren.“

Engor in seinem Fazit

Quelle: Engors Dereblick

Ausgabe 70 des Ulisses-Vlog erschienen

In Ulisses YouTube-Kanal ist die 70. Ausgabe des Ulisses-Vlog erschienen. Markus Plötz und Michael Mingers präsentieren darin die Neuerscheinungen des Monats März. Aus DSA-Sicht dabei sind diesmal: Schwertwölfe, die zweite Sonderausgabe zur Phileasson-Saga, die die Bücher 3 und 4 der Reihe von Bernhard Hennen und Robert Corvus enthält, die Aventuria-Matten, Silvanas Befreiung und Wege der Vereinigungen.

Quelle: YouTube

Phileasson auf der Leipziger Buchmesse

Auf der Leipziger Buchmesse, die vom 21. bis zum 24. März stattfindet, wird es am Samstag eine Lesung zur Phileasson-Saga von Robert Corvus und Bernhard Hennen geben. Die Lesung mit anschließender Signierstunde beginnt um 15 Uhr auf der Fantasy-Leseinsel 1 (Halle 2, Stand K500/H501), wie Robert Corvus bei Facebook geschrieben hat. Bernhard Hennen ist derweil nun auch bei Instagram vertreten.

Quellen: Facebook, Instagram

« Ältere Beiträge