Schlagwort: Nedime die Tochter des Kalifen

Let’s Play zum Aventuria-Abenteuer Nedime

Christian Lonsing spielt zusammen mit Herr und Frau Grolm Nedime – die Tochter des Kalifen. Das kommende Soloabenteuer aus dem vorigen Aventuria-Crowdfunding kann nämlich auch als Gruppe gespielt werden. Den zweiten Teil könnt ihr nun auch auf YouTube anschauen (Teil 1).

Quelle: YouTube

YouTube: Aventuria Crowdfunding-Let’s Play Nedime, 1. Teil

Bei YouTube könnt ihr nun den ersten Teil eines Let’s Plays zur gerade im Crowdfunding finanzierten Aventuria-Erweiterung Nedime – die Tochter des Kalifen sehen. Dort kann man erfahren, welche neuen Elemente dadurch ins Spiel kommen. Gezeigt wird der Mehrspielermodus des Solo-Abenteuers, der sich in den beinhalteten Elementen jedoch nicht unterscheidet. Das Crowdfunding zu Aventuria – Nedime und Borbarad läuft noch bis zum 4. März, 20 Uhr. Aktuell steht die Finanzierung bei etwa 38.500 €. Einen Überblick über den aktuellen Stand des Crowdfundings bekommt ihr weiterhin mit GTStars regelmäßig überarbeiteter Übersicht.

Quelle: YouTube, Game On Tabletop, Übersicht

Aventuria für den Tabletop-Simulator, Stand des Crowdfundings

Während das Crowdfunding Aventuria – Nedime und Borbarad angelaufen ist (Nuntiovolo berichtete), wurde auf der englischsprachigen Facebookseite „The Dark Eye“ bekanntgegeben, dass es Aventuria für den Tabletop-Simulator gibt. Damit stehen dafür alle Spielmodi mit der Grundbox auf Englisch zur Verfügung und es gibt auch passende Hintergrundmusik. Auf Nachfrage deutete Jens Ballerstädt von Ulisses Spiele an, dass es einen weiteren Zusammenhang zum Crowdfunding in dieser Richtung geben könnte.

Mit dem Überschreiten von 17’500 € wurde im Aventuria-Crowdfunding  die Box Kommando Rietholtz (Nuntiovolo berichtete) freigeschaltet. Das nächste Ziel sind zwei Pferde als Begleiter. Im zweiten Update wurde der Inhalt der beiden Boxen Nedime und Borbarad näher aufgeschlüsselt.

Die Übersicht zum aktuellen Stand des Crowdfundings könnt ihr bei Nuntiovolo im PDF-Format laden.

Quelle: Facebook (The Dark Eye), Game on Tabletop (Update)

Aventuria-Crowdfunding: Nedime, Borbarad und Zadig (Update)

Das Crowdfunding Aventuria – Nedime und Borbarad von Ulisses Spiele wird vom 12. Februar bis zum 4. März auf Game On Tabletop laufen. Zu den bisher gezeigten Heldensets Schatzjäger, Schleiertänzerin, Meisterin der Alchimie gesellt sich noch ein Diener des Namenlosen hinzu — Zadig von Volterach persönlich. Das Abenteuer in diesem Set heißt „Diebe in Khezzara“, ein Auftrag für Schurken.

Die Umsetzungen der DSA1-Soloabenteuer Nedime, die Tochter des Kalifen und Borbarads Fluch kommen in jeweils grösseren Boxen daher. Die Spielorte Sultan Hasrabals Palast und Borbarads Turm werden mittels eigener Karten ausgelegt, zusätzlich gibt es jeweils einen großformatigen Lageplan. Bei Nedime gibt als weitere Spielmechaniken Hasrabal-, Geschichts-, Schicksals- und Herzkarten; in Borbarads Turm sind es Lernkarten und Regeln für Hunger und Durst.

Die grösseren Boxen kosten je 35 €, die vier Heldensets zusammen 80 €. Als weitere Zusatzprodukte gibt es den Götterkreis Rucksack für 35 € und ein 40-Punkte-Drehmarker-Set für 10 €.
Die Unterstützerstufen fangen bei 35 € für eine Box an, für 210 € gibt es alle Inhalte und für weitere 90 € kann man an einem Aventuria-Workshop bei Ulisses Spiele teilnehmen.

UPDATE: Als Stretchgoals wird es Kommando Rietholtz und Schneidermeisters Poltergeister geben, die Stufen, ab wann diese dann verfügbar (und in den beiden großen Pakten enthalten) sein werden, werden auch von Anfang an sichtbar sein. Weitere Stretchgoals werden auch alternative Heldenkarten enthalten, wie bspw. den Hexer.

UPDATE 2: Es werden alle Zusatzprodukte von Anfang an sichtbar sein (neben den beiden Boxen noch Acrylmarker). Damit reagiert Ulisses auf Wünsche aus den bisherigen CF. Dazwischen werden aber noch weitere Ziele kommen, die anfangs noch nicht sichtbar sind. Wer sich nach Start wundern sollte, warum es scheinbar extreme Sprünge gibt: Da kommt noch was an Zielen dazwischen.

Quelle: Pressevorschau von Ulisses Spiele, Game On Tabletop

Crowdfunding-Ausblick: Aventuria und Werkzeuge-Box

Ulisses gibt bei Facebook einen Ausblick auf zwei anstehende DSA-Crowdfundings:

Am 12.2. startet die angekündigte Finanzierung (wir berichteten) für Aventuria. Es wird dabei um zwei neue Abenteuerboxen und vier neue Helden gehen, wobei bei den Abenteuern die Reihe der Klassikerumsetzungen mit Borbarads Fluch und Nedime, die Tochter des Kalifen fortgesetzt wird.

Am 18.3. startet ein neues Projekt, das unter dem Arbeitstitel Werkzeuge-Box steht und bei dem es vor allem um den Einsatz von Bodenplänen und Acrylplättchen gehen wird.

Quelle: Facebook

Aventuria-Crowdfunding startet im Februar 2020

Das erste deutschsprachige Aventuria-Crowdfunding ist vom 12. Februar 2020 um 16 Uhr bis zum 4. März um 16 Uhr geplant. Der Schwerpunkt wird auf Soloabenteuern von DSA1 liegen, d.h. Umsetzungen von „Borbarads Fluch“ und „Nedime, die Tochter des Kalifen“, die dann sowohl Solo als auch in der Gruppe funktionieren.

Als neues Element wird es eine Darstellung der Örtlichkeiten mittels andersformatiger Karten geben, auf denen die Helden bewegt werden. Neue Helden sollen einzeln mit eigenem Abenteuer und Zusatzmaterial herauskommen. Außerdem wird die Nachfrage nach Tiergefährten wie Hund und Pferd mit weiteren Neuerungen gedeckt werden.

Quelle: YouTube

Aventuria: Heldendecks und zukünftige Projekte

Aventuria Wirtshaus zum Schwarzen KeilerKurz vor Ablauf des Aventuria-Kickstarters für die englischsprachigen Versionen der Grundboxneuauflage und der des Wirtshaus zum Schwarzen Keiler stellt Markus Plötz die neuen Decks vor. Genauer also Helden aus der Wirtshaus-Box: Der tobrische Söldner Heigan Malleaux und der grolmische Händler Neerax Dal. Zu Heigans Deck gibt es ausserdem auf Facebook einen Strategieartikel von Hans-Werner Grolm. Von der Buskur Nicole Sororis gibt es ein Bild bei „The Dark Eye“ ebenso wie eine weitere Vorschau auf die Karte „Drunken Revelry“ mit Bruder Hilbert und Arbosch beim Zechen.

Zudem gibt es inzwischen die geschlechtsalternativen Varianten in den Erweiterungen zu sehen, zum einen den Katzenhexer, zum anderen den Thorwaler Krieger.

Weitere Aventuria-Projekte sind ebenfalls schon angekündigt: Eine Solovariante von „Nedime, die Tochter des Kalifen“ und eine Aventuria-Umsetzung des DSA-Klassikers „Die Sieben Magischen Kelche“. Ein Testspiel mit dem Soloabenteuer kann man bei Aventuria-Entwickler Christian Lonsing auf Twitter sehen. Links im Bild ist das Spielfeld mit Raumkarten, die den Palast von Sultan Hasrabal darstellen.

Quellen: Kickstarter (Söldner, Grolm, Hexer, Krieger), Facebook (Strategie, Zukunft, Buskur, Karte), Wiki Aventurica (Nedime, Kelche), Twitter