Schlagwort: Karl-Heinz Witzko

Engor und der Wandel im Chaos

Als Abenteuer für die Conventions 2020 erschien aus den Federn der Autorenbruderschwestern Thorsten Most und Josch K. Zahradnik (Botenvögel Thorjin und Josch) mit Beteiligung des Schöpfers des Setting Karl-Heinz Witzko das 16-seitige Wandel im Chaos. Wie schon das Cover mit einem Buskur im traditionell buntlackierten Hartholzharnisch vermuten lässt, steckt hier allerlei Maraskanisches drin. Das bestätigt auch Rezensent Engor in seiner Betrachtung des Werks im Dereblick. Insbesondere die Interaktion mit den breit gefächerten Meisterpersonen am Schauplatz Khunchom gefällt ihm. Der Rechercheplot kann dementsprechend in sehr unterschiedlichen Bahnen verlaufen.

„Schön ist auch, dass hier variable Informationen vorhanden sind, so dass man sich durchaus auch auf eine falsche Spur begeben kann. Das hängt insbesondere damit zusammen, ob man Quinziber vertraut oder nicht. Dieser ist ohnehin die gelungenste Figur im gesamten Intrigenreigen, da er sehr doppelbödig angelegt ist.“

Engor in seiner Rezension

Mit nur leichten Abstrichen aufgrund von dem Format geschuldeten Setzungen bewertet er das Abenteuer somit als gut.

Quelle: Engors Dereblick

Neu im Scriptorium: Das Herzogtum Engasal

Die Spielhilfe Das Herzogtum Engasal von 1999 ist nun auch im Scriptorium Aventuris verfügbar.  Der Preis im E-Bookshop beträgt 5€. Autor ist Oliver H. Herde und bei Illustratoren ist der Autor selbst neben Holger Ruhloff, Ragnar Schwefel und Karl-Heinz Witzko aufgeführt.

Das Setting wurde bei DSA5 in der Regionalspielhilfe Die Streitenden Königreiche und in Wege der Vereinigungen aufgegriffen.

Quelle: Scriptorium Aventuris

Witzkos Maraskan-Architektur bei Facebook

Zwar schon etwas über ein Jahr alt, ist durch mehrere Facebook-Beiträge ein Album in Karl-Heinz Witzkos Facebook-Präsenz in den Blickpunkt geraten. In diesem finden sich sechs Bilder mit Architekturentwürfen maraskanischer Bauten, die Witzko zusammen mit Hacky Hackbarth erstellt hat, dazu ein kurzer Text zur Entstehungsgeschichte der Entwürfe. Geplant waren diese für die Box Borbarads Erben, fanden aber erst teilweise in der Regionalspielhilfe Schattenlande Verwendung.

Quelle: Facebook