Schlagwort: Gods of Aventuria

Crowdfunding-Update: Gods of Aventuria, Die Schwarze Katze und Aventuria

Das Crowdfunding Gods of Aventuria wurde vor kurzem mit 336 Unterstützern und einer Finanzierungssumme 65’517 $ abgeschlossen. Wie üblich ist es damit aber noch nicht ganz vorbei, da nun der Late Pledge bis zum 23. September offensteht. Hierfür gibt es noch die Stufen „Gods of Aventuria Book Only“ für 50 $, „The Dark Eye Essentials“ für 60 $ und „Gods of Aventuria/Theater Knights Combined“ für 160 $. Das Buch befindet sich aktuell in der Layout-Phase, das PDF soll noch voraussichtlich im September an die Unterstützer gesendet werden.

Das Crowdfunding für die Einsteigerbox von The Dark Eye könnte sich auf nächstes Jahr verschieben. Für Aventuria startet das nächste im Oktober, weitere DSA-Crowdfundings sind nicht vor dem ersten Quartal 2021 geplant. Hierzu steht auch die Fasar-Erweiterung zu Die Schwarze Katze schon in den Startlöchern.

Quellen: Game on Tabletop, Ulisses Discord

Crowdfunding-Updates: Aventuria – Nedime und Borbarad, Die Gestade des Gottwals, Werkzeuge des Meisters und Gods of Aventuria

Das Crowdfunding Aventuria – Nedime und Borbarad wird im September ausgeliefert, bis in ein paar Tagen können noch Anpassungen für den Versand mitgeteilt werden.

Die Gestade des Gottwals befinden sich in Produktion und inzwischen werden weitere PDFs an die Unterstützer gesendet, unter anderem das Heldenbrevier, die Abenteuer „Mittsommerrache“, „Die Nacht der Feuertaufe“ und das Zufallskartendeck.

Für die Werkzeuge des Meisters liegen einige Blips und Boxen bereits vor, der Rest ist noch in Produktion.

Gods of Aventuria wurde vor ein paar Tagen erfolgreich finanziert, der Abschluss ist bis Ende Jahr vorgesehen. Die Late Pledge Phase könnte voraussichtlich schon nächste Woche beginnen.

Quellen: Game On Tabletop (Aventuria, Thorwal, Werkzeuge, Gods)

Jan-Tajo Fittkau im Interview mit EN World

Jan-Tajo Fittkau sprach mit Egg Embry von der Rollenspielwebseite EN World über The Dark Eye. Im Interview geht es dabei um das aktuelle Crowdfunding Gods of Aventuria, die weiße Kunstlederausgabe zugunsten der Organisation „Ärzte ohne Grenzen“ und die künftige DSA5-Einsteigerbox auf Englisch.

Quelle: EN World

Erschienen, angekündigt, vorgestellt, unterstützbar

Werkzeug des Bösen, die elfte Folge der DSA-Hörspielreihe von WinterZeit, ist erschienen und kann aktuell bspw. bei WinterZeit selbst für 7,99 € als CD (zzgl. Versandkosten) oder für 6,49 € als digitaler Download erworben werden.

Für das dritte DSA-Klemmsteinprojekt von BlueBrixx, Nahemas Turm, gibt es nun eine Angabe zur Anzahl der enthaltenen Teile. Mit 1459 Stück liegt der Turm damit zwischen der Thorwaler Otta (686) und dem Magierturm zu Yol-Ghurmak (1819).

Bei Facebook gibt es von Westfalia weitere Bilder von DSA-Miniaturen. Neben einer bemalten Ausgabe von Elfe Layariel aus dem ersten Crowdfunding gibt es außerdem ein erstes Bild des fast fertigen Entwurfs der Figur von Magier Jander Silberhaar.

Das The Dark Eye-Crowdfunding zu Gods of Aventuria, der englischsprachigen Ausgabe von Aventurisches Götterwirken I, läuft noch bis zum 12. August. Inzwischen sind fast 35.000 $ finanziert worden, was bei dieser Marke das Freischalten des 10. Bonusziels bedeutet. Damit sind u. a. die Übersetzung des Großteils des Kor Vademecums und des Heldenwerks Drei Farben Schnee (als Three Colors of Snow) freigeschaltet. Als Add-On gibt es im Crowdfunding weiterhin die weiße Charity-Ausgabe von Gods of Aventuria für 95 $ zu erwerben. Der Erlös hieraus wird an Ärzte ohne Grenzen zum Kauf von Schutzausrüstung gehen. Von der 100 € teuren deutschsprachigen Ausgabe wurden während der Ulisses Online Con, wie man bei Facebook nachlesen kann, 96 Stück verkauft, womit 9.600 € an Ärzte ohne Grenzen gehen, die laut Ulisses damit 576 Corona-Schutzausrüstungen kaufen können.

Quellen: WinterZeit, BlueBrixx, Facebook (Layariel, Silberhaar, Götterwirken), Game On Tabletop

Crowdfunding „The Dark Eye – Gods of Aventuria“ gestartet

Wie bereits in mehreren Beiträgen angekündigt, ist das englischsprachige Crowdfunding The Dark Eye – Gods of Aventuria gestern gestartet. Zuletzt zeigte Jan-Tajo Fittkau in einer Vorschau den Korgeweihten als einen der fünf Geweihten von Halbgöttern. TDE-Community-Manager Robert Adducci hat die bisherigen Vorschaubeiträge in einem Video zusammengefasst.

Die Unterstützerstufen rangieren von 50 $ bis 500 $. Als Zusatzprodukt in Verbindung mit der Ulisses Online Con 2020 gibt es in diesem Crowdfunding auch das englische Gods of Aventuria in der weissen Kunstledervariante. Zu den sonstigen Produkten gehören:

  • Der Hardcover-Band Gods of Aventuria,
  • das zugehörige Spielkartenset und
  • Heldendokumente.
  • Die drei letzten Abenteuer der Theaterritter-Kampagne,
  • der dazu passende Sammelschuber
  • sowie diverse Würfel.

Quelle: Game on TableTop, Ulisse Spiele International, YouTube

Theater Knights im Crowdfunding Gods of Aventuria

Im kommenden Crowdfunding Gods of Aventuria (Nuntiovolo berichtete) wird es die zweite Hälfte der Theaterritter-Kampagne auf Englisch geben. Die Bände The Green Platoon, The Silver Guard und The Red Choir kündigt Tajo Fittkau mit ein paar der enthaltenen Illustrationen im Blog von Ulisses International an.

Quelle: Ulisses International

TDE Gods of Aventuria-Crowdfunding hat einen Termin

Das Crowdfunding zur englischsprachigen Götterspielhilfe Gods of Aventuria, in dessen Rahmen auch die Übersetzung der Theaterritterkampagne abgeschlossen werden wird, hat nun auch einen konkreten Start- und Endtermin. Wie man im Blogbeitrag von Ulisses International nachlesen kann, wird die Kampagne vom 21. Juli bis 11. August auf Game on Tabletop laufen.

Quelle: Ulisses International

Ulisses Worlds: Neuigkeiten bei YouTube

Ulisses‘ internationale Sparte, die auch für The Dark Eye zuständig ist, berichtet in der aktuellen News-Ausgabe bei YouTube (Themenüberblick) u. a. von der kommenden Ulisses Online Con und vom kommenden Crowdfunding zu Gods of Aventuria, bei der auch die noch fehlenden Bände der Theater Knights und das Kor Vademecum eingebunden werden sollen.

Quellen: YouTube, Ulisses Spiele International