Schlagwort: Engor

Nächster Fantalk bei Hinter dem Auge am 28. April

Am 28. April findet bei Hinter dem Auge der 15. Fantalk statt. Thema werden aventurische Romane sein, zu Gast sind Marie Mönkemeyer, Carolina Möbis und Engor. Los geht es um 20 Uhr, ihr könnt wie üblich live bei Twitch dabei sein oder, ab ca. 2 Tage später, die Aufzeichnung auf YouTube schauen.

Quellen: YouTube, Twitch

„Bestiarium Fasar“ im Dereblick

Engor hat sich das „Bestiarium Fasar“ zu „Die Schwarze Katze – Fasar: Brüchiger Frieden“ angeschaut und bewertet. Neben profanen Wesen, die schon für Erwachte eine Herausforderung darstellen, schätzt Engor die Kapitel zu Geistern und Bizarren als spezifische Fantasy-Elemente. Darüber hinaus stellen für ihn die Kapitel über Gargylen und Brutwächter die Glanzpunkte des Bandes dar. Hierfür verleiht er die Bestnote.

„Vor allem gefällt mir hier, dass das Bestiarium auf diese Weise eben keine reine Kreaturensammlung ist, sondern stattdessen eigene Geschichten aufgebaut werden. Sowohl aus der Hintergrundgeschichte der Gargylen als auch aus den Geheimnissen des Untergrunds lassen sich eine ganze Reihe von Abenteuern entwickeln. Die Ausmaße beider Plots haben dabei durchaus einen epischen Anklang, gehen die Ursprünge doch auf das Wirken mächtiger alter Kräfte zurück“

Engor in seiner kritik

Quelle: Engors Dereblick

Neue Streaming-Reihe von „Hinter dem Auge“ startet heute: Aventuria-Let’s Plays

Hinter dem Auge startet heute auf Twitch eine neue Streaming-Reihe mit Aventuria-Let’s Plays. Los geht es um 20.30 Uhr, mit dabei ist zum Start u. a. Engor.

In Teil 1 der Reihe werden die Basisbox vorgestellt, das Aventuria-Spielprinzip erläutert und anschließend versucht, gemeinsam Silvana zu befreien. Für die weiteren Teile ist geplant, in wechselnder Besetzung querbeet alle Abenteuer durchzuspielen und nach Auslieferung des Mythen und Legenden-Crowdfundings auch eine Kampagne zu starten. Als Mitspieler:in kann sich bei GTStar auf Discord oder Facebook melden, wer eine(n) Held:in zuhause und Lust darauf hat, im Stream dabei zu sein.

Quelle: Hinter dem Auge (Twitch, Discord, Facebook)

Engor kommentiert das Crowdfunding „Rohals Erben“

Im aktuellen Beitrag auf dem Dereblick reagiert Engor auf den Start des Crowdfundings „Rohals Erben„. Begleitend zur Übersicht der Produkte äußert er seine Erwartungen gegenüber diesen jeweils und kommentiert deren Präsentation und zuletzt auch die Preisgestaltung.

Quelle: Engors Dereblick

„Am Heiligtum der alten Götter“ im Dereblick

Als zweites Mini-PDF der Reihe zwischen dem zweiten und dritten Teil der Sternenträger-Kampagne schaut sich EngorAm Heiligtum der alten Götter“ an. In der Rezension bezeichnet er das Szenario als „lohnenswert“, allerdings bemängelt er das Fehlen von Beschreibungen von Figuren und teils auch relevanten Örtlichkeiten. Eine Punktwertung soll zugleich mit der Rezension des dritten Teils erfolgen.

„Positiv gestaltet sich die Atmosphäre mit der Bedrohung durch die Natur des ewigen Eises, die Zeichnungen im Höhleninnern und die Begegnung mit einigen Yetis aus dem Gefolge von Phileassons Weggefährtin Galandrel.“

Engor in seiner Kritik

Quelle: Engors Dereblick

DSA-Fantalk von Hinter dem Auge: Alex Spohr, Niko Hoch, Engor und die Werkzeuge des Meisters

In der kommenden Ausgabe des DSA-Fantalks von Hinter dem Auge sind aus der DSA-Redaktion Alex Spohr und Niko Hoch zu Gast. Thema werden die Werkzeuge des Meisters und der Band Aventurische Meisterschaft sein, aber auch die weiteren Produkte des Crowdfundings. Mit dabei wird auch Engor sein, der u. a. dem Band bereits rezensiert hat (wir berichteten). Los geht es am kommenden Donnerstag, den 01.07., um 18:00 Uhr im Twitch-Kanal von Hinter dem Auge.

In dem Zuge wurden auch bereits weitere Livestreams von Hinter dem Auge angekündigt, wie der Geburtstags-Live-Podcast am 04.07., um 20:00 Uhr, das Twitch-Follower-Special mit den Ergebnissen der Aktion „Werbung für das Auge“ am 16.07., um 20:00 Uhr sowie der 8. DSA-Fantalk zum Thema „Diversity & Sensitivity in DSA“, zu welchem Mitte/Ende Juli u.a. Jasmin Neitzel und Patrick „Hotzenplotz“ zu Gast sein werden.

Quelle: Hinter dem Auge (Twitch)

Nandurion interviewt Autor Christian Nehling

Im Rahmen der Interview-Reihe von Nandurion gibt es nun eine weitere Ausgabe. Mit Einhorn (und Mit-Botenvogel) Nottel und Engor als Gastfragender interviewten Christian Nehling, der u. a. das Ifirn-Vademecum verfasst hat. An welchen Werken er noch sitzt, wie er überhaupt zum Schreiben gekommen ist und weitere Fragen könnt ihr im neuesten Beitrag auf Xeledons Spottgesang nachlesen.

 Quelle: Nandurion

Engors Dereblick auf das beginnende Jahr 2021

Engor schaut voraus ins beginnende Jahr 2021 und fasst zusammen, was an geplanten DSA-Produkten bereits bekannt ist: Die laufenden Crowdfundings Thorwal und das Gjalskerland und die Werkzeuge des Meisters werden erwartet, als nächste stehen Fasar – Brüchiger Frieden für Die Schwarze Katze und für Aventuria Mythen und Legenden an, die Regionalspielhilfe Die Sonnenküste ist ebenfalls in Reichweite, zu den Spielhilfen zählen das Aventurische Transmutarium, das Aventurische Herbarium 2 und die Vademecums für Swafnir und für Ifirn, im Bereich der Abenteuer Banner der Treue und die Vervollständigungen der Kampagnen Sternenträger sowie Rabenkrieg. Als Romane werden von Ina Kramer Das Chimären-Komplott unter dem Imprint Rocket Books erscheinen und im Zuge des CFs wird die Hjaldinger-Saga-Romanreihe abgeschlossen.

Im Fanbereich erwartet Engor weiterhin Inhalte der Memoria Myrana. Die Pardona-Romane sollen noch irgendwann erscheinen als auch ein Band vermutlich zu Magierakademien.  Nicht zuletzt fragt er sich, wie es mit dem Karmakorthäon weitergehen wird.

Quelle: Engors Dereblick

Engor und der Wandel im Chaos

Als Abenteuer für die Conventions 2020 erschien aus den Federn der Autorenbruderschwestern Thorsten Most und Josch K. Zahradnik (Botenvögel Thorjin und Josch) mit Beteiligung des Schöpfers des Setting Karl-Heinz Witzko das 16-seitige Wandel im Chaos. Wie schon das Cover mit einem Buskur im traditionell buntlackierten Hartholzharnisch vermuten lässt, steckt hier allerlei Maraskanisches drin. Das bestätigt auch Rezensent Engor in seiner Betrachtung des Werks im Dereblick. Insbesondere die Interaktion mit den breit gefächerten Meisterpersonen am Schauplatz Khunchom gefällt ihm. Der Rechercheplot kann dementsprechend in sehr unterschiedlichen Bahnen verlaufen.

„Schön ist auch, dass hier variable Informationen vorhanden sind, so dass man sich durchaus auch auf eine falsche Spur begeben kann. Das hängt insbesondere damit zusammen, ob man Quinziber vertraut oder nicht. Dieser ist ohnehin die gelungenste Figur im gesamten Intrigenreigen, da er sehr doppelbödig angelegt ist.“

Engor in seiner Rezension

Mit nur leichten Abstrichen aufgrund von dem Format geschuldeten Setzungen bewertet er das Abenteuer somit als gut.

Quelle: Engors Dereblick