Schlagwort: DSA-Sammlerarchiv (Seite 1 von 9)

DSA-Sammlerarchiv im Juli: Ansichtskarten, Spielverknüpfung, Göttermedaillen, DSA-Film und Schwerter & Dämonen

Als erstes Sammlerobjekt präsentierte das DSA-Sammlerarchiv im Juli eine Sammlung von DSA-Ansichtskarten, von der Beilunker Depeschen-Tasche bis Aranien. Im zweiten Beitrag geht es um das Nicht-DSA-Computerspiel Fears, das als Attic-Produkt aber eine Bestellkarte mit Bild von Die Schicksalsklinge enthält. Im dritten Juli-Beitrag geht es um die Medaillen mit Symbolen der Zwölfgötter von Kraken-Wargames. Verschiedene Ausgaben und eine Vorversion in Resin werden gezeigt. Im vierten Beitrag geht es um den 2011 geplante DSA-Film. Als letzten Juli-Beitrag gab es einen Blick auf Schwerter & Dämonen, die deutsche Ausgabe von Tunnels & Trolls, die auch für DSA einige Impulse setzte wie bspw. bei den gereimten Zaubersprüchen.

Quelle: DSA-Sammlerarchiv bei Instagram (Ansichtskarten, Fears, Göttermedaillen, DSA-Film, Schwerter & Dämonen)

DSA-Sammlerarchiv im Juni: Würfel, CD-Display, Myranor und CCC

Das DSA-Sammlerarchiv präsentierte im Juni wieder einige interessante Exponate aus seinem Fundus: Es ging los mit eine Vorstellung der Götter- und Dämonenwürfel. Als zweites wurde das Hörspiel-Display des Horchposten-Verlags gezeigt. Das dritte Exponat waren zwei Vorentwürfe für die vom Uhrwerk-Verlag geplanten DSA5-Myranor-Regelwerke. Den Abschluss bilden Fotos von der Collector’s Club Convention.

Quelle: Instagram (Würfel, Display, Myranor, CCC)

DSA-Sammlerarchiv im Mai: Rondra, KRK-Ausstellung, 4.1-Basisregeln, Wolf von Winhall, Aventuria-Fanzine

Das DSA-Sammlerarchiv hat im Mai wieder einige interessante DSA-Objekte präsentiert. Los ging es mit der neuen Rondra-Statue nebst Prototypen und Resin-Modellen. Im zweiten Beitrag seht ihr einige Bilder der vom Archiv und Kai Frerich von Vier Helden und ein Schelm organisierten kleinen DSA-Ausstellung vom dem KRK 2022 nebst Bildern der Leute hinter der Aktion und von Godicon und Kraken Wargames, die ebenfalls vor Ort waren. Der dritte Beitrag dreht sich um die Deluxe-Version der DSA4.1-Basisregeln samt Vorstellungsflyer von der SPIEL 2006. Kein Original, aber zumindest ein qualitativ hochwertiger Ausdruck aus der Schmidt-Spiele-Zeit im größeren Format des Yüce-Covers von Thomas Römers Der Wolf von Winhall ist im vierten Beitrag zu sehen. Im fünften Beitrag im Mai sin die drei Ausgaben des Fanzines Aventuria von Uli Kneiphof von 1997 zu sehen, inklusive der beiliegenden Abenteuer u. a. einem von Daniel Simon Richter.

Quelle: DSA-Sammlerarchiv (Rondra, KRK-Ausstellung, Basisregeln, Wolf von Winhall, Aventuria-Fanzine)

Eskapodcast zum Thema Rollenspiel-Sekundärmarkt

Das DSA-Sammlerarchiv war zu Gast beim Eskapodcast. Thema der Sendung war der Markt für vergriffene Rollenspielprodukte – wie kommt man diese und welcher Preis ist OK?

Quelle: Eskapodcast

Aprilscherze 2022: Tee, Aventurischer Bote mit Oper, Forenbeschränkung und Krieg

Am gestrigen 1. April gab es traditionell wieder einige DSA-Aprilscherze. Das DSA-Sammlerarchiv präsentierte vier DSA-Teemischungen, die es angeblich zur letzten Unnaer RatCon 2015 gegeben haben soll. Die Tees mit den fantastischen Namen gibt es dabei tatsächlich, aber sie stammen tatsächlich nicht aus dem DSA-Merchandise, sondern sind ohne DSA-Logo ganz normal zu kaufen.

Auch der Aventurische Bote bleibt mit Ausgabe 212 seiner Tradition treu, in der April-Ausgabe etwas Besonderes zu präsentieren. Dieses Mal ist es eine aventurische Oper: Inspiriert von Giuseppe Verdis Il Trovatore liegt dem Boten sowohl das Heldenwerk Der Trovere von Dominic Hladek bei als auch die tatsächliche Oper gleichen Namens auf CD. Auf dieser befinden sich sechs Stücke mit eine Gesamtspielzeit von über einer Stunde, komponiert von Ralf und Melanie Kurtsiefer, Kathrin Melsheimer und Melanie Graf  und gesprochen und gesungen von einer ganzen Riege Personen, von denen einige dem Fandom wohl bekannt sein dürften.

Das DSA-Forum suggerierte, dass aufgrund von Papierknappheit der Aufruf des Forums begrenzt werden müsse. So bekam man nur nach Anmeldung das eigentliche Forums zu sehen, allerdings mit einem „Guthaben“ von nur 50 Aufrufen. Jedes Laden einer Seite kostete ein Aufruf. Wenn man auf 0 kam, konnte man anschließend neues Guthaben anfordern, erhielt dann die „April, April“-Info und ein Guthaben von 99999999 weiteren Aufrufen.

Im Wiki Aventurica wurde als Aprilscherz behauptet, Ulisses würde dieses Jahr Myranor mit einer Kriegskampagne neu aufleben lassen.

Quellen: DSA-Sammlerarchiv, Postsendung, DSA-Forum, Wiki Aventurica

Ein persönlicher Kommentar:

Zum „Aprilscherz“ des Wiki Aventuricas möchte ich als Schreiber dieses Artikels gerne einige Worte sagen. Da dies über die reine und möglichst neutrale Informationsidee Nuntiovolos hinausgeht, ist meine Meinung aber auf der Hauptseite erst einmal ausgeblendet und nur durch Anklicken des Weiterlesen-Links zu sehen, sodass man diese auch gerne einfach ignorieren kann.

Weiterlesen

DSA-Sammlerarchiv im Februar: Myranische Götterwürfel, Drakensang-Demo, Donnersturm und Maske

Das DSA-Sammlerarchiv präsentierte auch im Februar wieder interessante Stücke. Den Anfang machten die myranischen Götterwürfel mit den Zeichen der Oktade. Es folgte die Präsentation zweier Drakensang-Demo-CDs. Der dritte Beitrag führte verschiedene Exponate zur Thematik Donnersturm-Rennen vor. Im vierten gab es schließlich eine Vorstellung verschiedener Ausgaben der berüchtigten Maske des Meisters.

Quelle: DSA-Sammlerarchiv (Instagram: Götterwürfel, Demo-CDs, Donnersturm, Maske des Meisters)

DSA-Sammlerarchiv im Januar: Phexwürfel, Schergen, Demonicon, Zinnfiguren und Das zerbrochene Rad

Das DSA-Sammlerarchiv startete das neue Jahr mit einer Präsentation der beiden Phexwürfelvarianten, die es bisher gegeben hat. Es folgte ein Poster mit dem Cover des Armalion-Werkes Borbarads Rückkehr. Als dritten Beitrag könnt ihr euch eine idyllische Konzeptzeichnung zum meist weniger idyllischen Demonicon anschauen. Dazu gibt es einen Blick auf die ersten DSA-Zinnfiguren von Mitte der 80er Jahre. Zum Todestag von Ulrich Kiesow präsentierte das Sammlerarchiv zudem die verschiedenen Ausgaben von Das zerbrochene Rad.

Quelle: DSA-Sammlerarchiv (Instagram: Phexwürfel, Borbarads Rückehr, Demonicon, Zinnfiguren, Das zerbrochene Rad)

DSA-Sammlerarchiv beim Eskapodcast

Das DSA-Sammlerarchiv hat sich den Fragen von Martin beim Eskapodcast gestellt. Folge 189 dreht sich eine volle Stunde lang um Das Schwarze Auge und Sammelleidenschaft.

Quelle: Eskapodcast

Frohe Weihnachten mit den finalen Toren, den Rückblicken bzw. dem Ausblick auf das Kommende

Der 24. Dezember ist da und damit gibt es die letzten Türchen der DSA-Weihnachtskalender zu erforschen:

Im DSA-Forum gibt es zum Abschluss ein Weihnachtsholberkerbild sowie thematisch dazu passende Lieder und einen Abzählreim.

Das DSA-Sammlerarchiv zeigt bei Instagram eine Sonderausgabe des ersten DSA-Computerspiels Schicksalsklinge in Holzbox mit verschiedenen Ergänzungen, mit denen damals per Hand die wenigen Boxen bestückt wurden.

Hinter dem letzten Video-Tor von Vier Helden und ein Schelm zeigt euch Kai Frerich, wie ihr mit Bügelperlen zwölfgöttergefälligen Schmuck für den Weihnachtsbaum machen könnt.

Wir bei Nuntiovolo wünschen euch frohe und hoffentlich erholsame Feiertage!

Zwischen den Tagen wird es ja meist etwas ruhiger, aber wer den DSA-gefälligen Austausch sucht, kann am 27. Dezember gleich bei zwei Streams dabei sein:

Ab 15 Uhr läuft das Aventurische Quartett zum Aventurischen Boten 210 im YouTube-Kanal von Frosty Pen and Paper Online

Ab 20 Uhr startet dann auf Twitch der große DSA-Jahresrückblick von Hinter dem Auge mit den Gästen Engor, Jasmin Neitzel und Christian Nehling sowie den Gastgebern Adrian und Gernot, die den Blick auf das DSA-Jahr zurückwerfen. Dazu könnt ihr schon vorweg eure DSA-Tops und -Flops von 2021 per Umfrage kund tun.

Bereits zurückgeblickt hat dabei Ulisses – bei YouTube könnt ihr euch den rund 135minütigen Jahresrückblick anschauen.

Quellen: DSA-Forum, DSA-Sammlerarchiv (Instagram), Vier Helden und ein Schelm (YouTube), Hinter dem Auge (Twitch, Umfrage), Frosty Pen und Paper Online (YouTube), Ulisses (YouTube)

Die vorletzten Tore: Winterbegegnungen, Power Play und Würfelturm

Das 23. Tor des DSA-Forums bringt euch den fünften und letzten Teil der Fortsetzungsgeschichte Winterbegegnungen. Die anderen Teile sind dort ebenfalls verlinkt.

Das DSA-Sammlerarchiv zeigt bei Instagram eine Sonderausgabe der früheren Computer-Zeitschrift Power Play, in der es um einen Einkaufsführer für überflüssige Raritäten aus dem Bereiche Spiele und Phantastik geht – darunter auch um damalige Werk von Das Schwarze Auge.

Im vorletzten Türchen des YouTube-Schelmenkalenders zeigt euch Kai Frerich, wie ihr aus Noppensteinen einen Würfelturm bauen könnt. Die Bauanleitung gibt es zum selbst festlegbaren Preis im Scriptorium Aventuris.

Quellen: DSA-Forum, DSA-Sammlerarchiv (Instagram), Vier Helden und ein Schelm (YouTube, Scriptorium Aventuris)

« Ältere Beiträge