Schlagwort: DSA-Museum (Seite 1 von 2)

Timm Turkelton und Alexander Grolm im Gespräch

Timm Turkelton hat Alexander Grolm im Aventurischen Podcast zu Gast. Sie sprechen in der aktuellen Folge unter anderem über den DSA-Metaplot, Aventuria und das DSA-Museum.

Quelle: Aventurischer Podcast

DSA-Museum im September 2020: Von Orks und Menschen, Drakensang Game Design Document, Arivor

Diesen September zeigte das DSA-Museum das Originalbild von Von Orks und Menschen. Das Motiv gemalt von Mia Steingräber kleidet das Cover der gleichnamigen DSA4-Abenteueranthologie.

Die Game Design Documents für Drakensang wurden um „Fabian’s[sic] Exemplar“ erweitert.

Zwei Versionen von DSA5-Aventurienkarten unterscheiden sich in Bezug auf die Stadt Arivor.

Quelle: DSA-Museum (Von Orks und Menschen, Drakensang Game Design Document, Arivor)

DSA-Museum im August 2020: Schatten über Riva auf Taiwanesisch, DSA auf Italienisch, T-Shirt für DSA auf Niederländisch

Im DSA-Museum zeigte der Grolm vergangenen Monat:

Quellen: DSA-Museum (Schatten über Riva, Italienisch Teil 1 und Teil 2, T-Shirt)

DSA-Museum im Juli

Im Juli stellte der Grolm eine Urkunde vor, die früher benutzt wurde, um DSA-Clubs ihren offiziellen Status zu bestätigen. Ein weiteres Ausstellungsstück ist das Originalbild zum Cover von Firuns Atem. Dabei ist auch ein Bild der zugehörigen DSA3-Regionalspielhilfe für den Hohen Norden.

Quellen: DSA-Museum (Urkunde, Bild)

Hinter dem Auge: Interview mit dem Grolm

GTStar spricht in der aktuellen Podcastfolge von Hinter dem Auge mit Alexander „Grolm“. Nach der DSA-Produktvorschau und einem Blick auf die internationale Szene schließt sich ein ausführliches Interview an.

In diesem erzählt der Grolm, wie die Kombination seiner Spielleidenschaft für DSA und eines Hanges zum Sammeln letztlich zum DSA-Museum führte. Hin und wieder besuchen Interessierte diese mit einem Eintrag im Guiness-Buch der Rekorde ausgezeichnete Sammlung im Hause Grolm. Zu den Exponaten zählt alles unter der Marke Das Schwarze Auge, selbst ein paar wenige Stücke, die dem Grolm nicht gefallen. Inzwischen kamen noch Stücke aus dem Themenumfeld hinzu, wie z.B. der Schreibtisch, an dem Autor Bernhard Hennen den ersten Teil der Phileasson-Romanreihe geschrieben hat.

Das DSA-Kartenspiel Aventuria ist ein weiteres großes Themenfeld. Der Grolm berichtet, wie er dazu kam, von Details zum englischsprachigen Crowdfunding und seinen Beiträgen bei der Entwicklung, wie dem kommenden Heldendeck des Entdeckers Meridiana Bornski. Als Teaser enthüllt er als möglichen künftigen Helden einen Elementaristen. Außerdem streifen die beiden im Gespräch auch noch ein paar Aspekte abseits von DSA.

Quelle: Hinter dem Auge

DSA-Museum im Juni

Im Juni stellte der Grolm im Museum Bilder und Charakterskizzen aus der Entwicklungsphase des Computerspiels Drakensang vor. Außerdem erinnerte er sich, welche Geschehnisse er rund um Hadmar von Wiesers Fantasy-Werkstatt auf einer RatCon erlebte und warum diese Daten-CD eben doch mit DSA zu tun hat.

Quelle: DSA-Museum (Charakterstudien, Fantasy-Werkstatt)

DSA-Museum im Mai

Neben dem Galgenschloss (Nuntiovolo berichtete), stellte der Grolm im Mai den originalen Farbdruckfilm des Covers für das Abenteuer Ausbau-Spiel von 1985 aus.

Quelle: DSA-Museum

DSA-Museum nun auch auf Facebook

Hans Werner Grolm stellt das DSA-Museum nun auch bei Facebook vor. Neben einer Erklärung, was das Museum ist, macht das Coverbild zum DSA-Roman Das Galgenschloss dort den Auftakt als Ausstellungsstück. Der Beitrag im Museumsblog mit einem Beschreibungstext ist ebenfalls verlinkt.

Quelle: Facebook, DSA-Museum

Im DSA-Museum: Shadows over Riva und Lösungsbücher

Unter dem Motto DSA digital zu spielen stehen die Ausstellungsstücke im DSA-Museum diesen April: Mit Shadows over Riva präsentiert der Grolm den dritten Teil der Nordlandtrilogie auf Niederländisch. Dazu passt die Sammlung an Lösungsbüchern für diese Trilogie auf Deutsch und Englisch und die Drakensang-Teile.

Quelle: DSA-Museum (Shadows over Riva, Lösungsbücher)

Steinmünze, Silbermedaille, Siegel und Gjalskerstein im DSA-Museum

Zuletzt stellte der Grolm im DSA-Museum folgende Stücke aus:

  • Die Silbermedaille des Aventuria-Turniers auf der RatCon 2019, bei dem das Ehepaar Grolm im Finale gegeneinander antrat.
  • Der Gjalskerstein des multiparallelen Abenteuers (MPA) der RatCon 2004.
  • Als Andenken an das MPA der RatCon 2005 eine Steinmünze mit Feuerrand und Amboss
  • Eine Serie von vier Siegelstempeln mit DSA-Motiven

Quelle: DSA-Museum (Steinmünze, Aventuria-Silbermedaille, Siegel, Gjalskerstein)

« Ältere Beiträge