Schlagwort: DORPCast (Seite 1 von 2)

DORPCast zum Thema „Irrglauben über die Branche“

In der neuesten Ausgabe des DORPCast sprechen Michael Mingers und Thomas Michalski über verschiedene Vorstellungen, die ihrer Erfahrung nach über die RPG-Branche existieren, die sie aus ihrer Innensicht aber als falsch sehen, und erläutern, wie sich die Situation jeweils für sie darstellt.

Quelle: DORPCast

Crowdfunding-Infos: Sonnenküste und Werkzeuge des Meisters

Das aktuelle Crowdfunding zur Sonnenküste steht inzwischen bei ca. 159.536 € von 1.117 Unterstützer:innen. Inzwischen sind auch das Beiheft Purpurschein & Heldensagen als Sammlung für Abenteuerskizzen, Geronsaga und Oktogonbeschreibung sowie drei weitere Stücke für den Soundtrack freigeschaltet worden. Dazu gibt es ein weiteres Update, in dem auf Fragen der Community eingegangen wird. Es gibt nun bspw. die Möglichkeit, auf Aufkleber und Poster zu verzichten, wofür jeweils 1 € von Ulisses gespendet wird. Das freigeschaltete Motiv für den Get Shirts-Shop ist zudem nun bis zum 28.5. nutzbar. In einem weiteren Update gibt es zudem einen Blick auf die sich in Arbeit befindende ingame Karte der Region von Steffen Brand.

Auch der aktuelle DORPCast widmet sich beim Blick auf die Crowdfundings der Kampagne. Wer genauer wissen will, welche Produktwahl im Crowdfunding am besten zu den eigenen Bedürfnissen passt, kann nun auch wieder auf GTStars Einkaufsführer zurückgreifen, wie gewohnt in der interaktiven Excel– und der rein informativen PDF-Version.

Bei den Werkzeugen des Meisters verschiebt sich laut CF-Update die Auslieferung nach aktuellem Stand auf Anfang Juni. Als Grund gilt hier, dass es momentan Engpässe bei Pappe als Werkstoff gibt und deswegen die Produktion der Boxen noch nicht abgeschlossen ist. Im Update gibt es einen genaueren Blick auf die fertige Box mir ihren Fächern. Die noch ausstehenden PDF sollen nächste Woche an die Unterstützer:innen gehen, wenn alles klappt.

Quellen: Game On Tabletop (Sonnenküste, Update, Karte, Werkzeuge des Meisters), Die DORP, Nuntiovolo (Einkaufsführer Excel, PDF)

DORPCast über die eigenen vier Wände

In der aktuellen Ausgabe des DORPCast geht es um die eigenen vier Wände im Rollenspiel, wobei viele Beispiele aus verschiedenen Runden und Settings diskutiert werden. Zu Beginn geht es in der Crowdfundings-Übersicht auch noch um das abgeschlossene Aventuria-Crowdfunding Mythen & Legenden. Wer hier noch einmal einen abschließenden Überblick bekommen möchte, findet diesen in in den Einkaufsführern von GTStar (Excel– und PDF-Version).

Quellen: DORPCast, Nuntiovolo (Aventuria CF-Übersicht Excel, PDF)

DORPCast: Vom Online Rollenspiel

In der aktuellen Folge des DORPCasts geht es um das Online-Rollenspiel. Dazu gibt es zu Beginn auch noch einen Blick auf die aktuellen Crowdfundings, wobei auch das kürzlich beendete DSK- und das aktuelle Aventuria-Crowdfunding Thema sind.

Quelle: Die DORP

DORPCast zum Thema Herrschaftsspiel

In der Folge 154 des DORPCasts sprechen Michael Mingers und Thomas Michalski über das herrschaftliche Verwalten eines Gebietes im Rollenspiel. Dabei werden die DSA-Settings bzw. Abenteuer Von Eigenen Gnaden, Mit Wehenden Bannern, Sturmgeboren, Die Herren von Chorhop und Porto Velvenya auf Uthuria ebenfalls erwähnt.

Quelle: DORPCast

DORPCast zum Thema Kanon

Im aktuellen DORPCast sprechen Michael Mingers und Thomas Michalski über eins der großen Themen aller Fandoms mit Weltenhintergrund: Kanon. Dabei wird auch die Situation bei DSA, insbesondere der Rechercheaufwand für Autoren, aufgegriffen.

Quelle: DORPCast

Drama beim DORPCast 143

Beim aktuellen DORPCast 143 sprechen Michael Mingers und Thomas Michalski unter anderem über das Crowdfunding Sandy Petersen’s Cthulhu Mythos und in der obligatorische Medienschau über bzgl. Körperlichkeit ebenfalls schockierende Filme. Vor allem wird aber das Thema Drama im Rollenspiel aus verschiedenen Winkeln beleuchtet, welches von einem Leser angeregt wurde.

Quelle: DORPCast

Der DORPCast beschließt den Convention-Sommer

In der aktuellen Ausgabe 142 des DORPCasts geht es mit Thomas Michalski und Michael Mingers ein letztes Mal um die Conventions des Sommers. Neben GenCon und der RatCon in Limburg geht es auch um die anschließende Ulisses-Klausur in Glashütten.

Quelle: DORPCast

DORPCast 141 zu Conventions

Unter dem Titel Bonner Feen und Berliner Ratten geht es in der neuesten Ausgabe des DORPCast vor allem um das Thema Rollenspiel-Conventions. Dabei wird nochmal ein Blick auf die vergangenen beiden Veranstaltungen FeenCon und RatCon Berlin geworfen, aber auch allgemein über den Ortswechsel von Veranstaltungen, die Sinnhaftigkeit der Franchise-Idee oder die aus geographischer Sicht ungleiche Verteilung von Cons in Deutschland gesprochen.

Quelle: DORPCast

DORPCast 135: Das gefühlte Regelsystem

Thomas und Michael von DORP sprechen in Folge 135 des DORPCasts darüber, wie Regelsysteme durch Nichtlesen und falsch Verstehen – im Gegensatz zu bewussten Hausregeln – in einem gefühlten Regelsystem münden.

Als Beispiele werden neben sehr weit verbreiteten Gesellschaftsspielen auch die DSA-Regeleditionen, insbes. DSA4(.1) oder auch das DSA-Kartenspiel Aventuria genannt.

“ ‚Das klassische DSA4-Argument:‘ – ‚ DSA4 ist das beste Regelsystem, das es überhaupt gab.‘
‚Ihr benutzt den berittenen Kampf? ‚ – ‚Nein, das kommt doch nicht vor.‘
‚Ihr kämpft mit Ausdauer?‘ – ‚Ach Quatsch.‘
‚Ihr benutzt die Distanz-Klassen?‘ – ‚Ist doch viel zu kompliziert.‘
Das meine ich mit ‚Kopfkanon‘: Dass, wie das Spiel eigentlich empfunden wird; nicht, das Spiel ist, das im Buch steht, sondern das Spiel, das man sich gegenseitig erzählt hat.“

Michael Mingers

Quelle: Die DORP

« Ältere Beiträge