Schlagwort: Die Flusslande

Nandurion rezensiert „Die Flusslande“

Drei Nanduriaten haben sich an die Regionalspielhilfe Die Flusslande gemacht und präsentieren nun in einem Disput ihre Meinung zum Werk. Im Großen und Ganzen kommen Felixilius, Thorus und Sirius dabei zu einer ähnlichen Einschätzung, die sich im Detail aber durchaus unterscheidet, was sich auch im Fazit aller widerspiegelt:

„Es gibt gute Plot-Hooks und ich glaube mich nach der Lektüre des Bandes in dieser Region auszukennen und habe durchaus Interesse daran dort zu spielen. Dennoch hat mich das “Mysteria & Arcana” so maßlos enttäuscht, dass ich meine ursprüngliche Vorstellung von acht zufriedenen Einhörnern leider auf eine Bewertung mit 6 von 9 Einhörnern herabstufen muss.“

-Felixilius

Die Flusslande wirken steril und lieblos runtergeschrieben. Auch die besseren Flufftexte und die wie immer hervorragenden Illustrationen können darüber nicht hinwegtäuschen. Ein weiteres Rieshorn verlässt daher die Flusslande und zieht beleidigt weiter. Trotzdem halten sich immerhin 6 von 9 Rieshörnern grundsätzlich gerne in der beschaulichen Region auf.“

-Thorus

„Hinzu kommt, dass z. B. die stimmungsvollen “Archetypen” in Verbindung mit den Hintergrundgeschichten zu Charakteren aus den Flusslanden manch eine kleine Schwäche wettmachen. So galoppieren in meinem Auftrag 7 von 9 Einhörnern durch den Kosch.“

-Sirius

Quelle: Nandurion

Ringbote lauscht Sphärenklang #5: Die Flusslande

Beim Ringboten hat André Frenzer die Musik-CD „Sphärenklang #5: Die Flusslande“ von Fantasy-Komponist Ralf Kurtsiefer rezensiert. Der Sphärenklang-Reihe attestiert er dabei eine positive Entwicklung.

“ Während mich gerade die ersten beiden ‚Sphärenklang‘-Ausgaben nicht vollends zu überzeugen wussten, so sind hier deutliche Fortschritte zu hören. Den Kompositionen gelingt es gerade zu Beginn und zum Ende des Albums hin, die majestätische Weite, aber auch die Gemütlichkeit der Flusslande einzufangen. „

Andrè Frenzer, Ringbote

Quelle: Ringbote

Teilzeithelden: Rüstkammer der Flusslande im Kurzcheck

Die Teilzeithelden haben sich die regionale Rüstkammer der Flusslande angeschaut. In seinem Kurzcheck kommt Rezensent Marc Thorbrügge zu einem sehr positiven Ergebnis:

Was sie, wie auch die beiden Vorgänger zur Siebenwindküste und den Streitenden Königreichen auszeichnet, ist der spielerische Mehrwert, der fast schon beiläufig entsteht.

Marc Thorbrügge in seiner Rezension

Quelle: Teilzeithelden

Teilzeithelden: Rezension zu Die Flusslande

Torben Schulze-Prüfer von den Teilzeithelden hat der Spielhilfe zur Region am Großen Fluss einen Besuch abgestattet. Seine Rezension zur Regionalspiehilfe Die Flusslande kommt zu einem positiven Fazit:

„Empfehlung: Guter Lesestoff, den man bei einem Humpen Angbarer Alt oder Ferdoker Helles genießen sollte, eine Bereicherung für den Spieltisch und ein klares Must-have.“

Torben Schulze-Prüfer in seinem Fazit

Quelle: Teilzeithelden