Schlagwort: Der Ruf der Bahalyr (Seite 1 von 2)

Der Schelm spielt die Sternenträger-Kampagne #01 (Spoiler)

Die Spielrunde hinter dem Blog Vier Helden und ein Schelm hat die ersten Schritte in die Sternenträger-Kampagne gewagt. Schelm Kai Frerich berichtet von der ersten Sitzung mit dem Abenteuer Der Ruf der Bahalyr. Zur Gruppe gehören der maraskanische Verwandlungsmagier Dajin von Sinoda, der Arivorer Krieger Irion Rabenstein, der Peraine-Geweihter Parinor Zwiebelstrunck und der zyklopäische Fernhändler Iosif Katake. Der Bericht endet mit dem Verlassen des Vermächtnis‘ der Völker in der Nähe von Gerasim.

Quelle: Vier Helden und ein Schelm

Ein Blick auf den Hintergrund der Sternenträger

Im YouTube-Kanal von Frosty wirft Chembael nochmals einen Blick auf den ersten Teil der Sternenträger-Kampagne, Der Ruf der Bahalyr. Dieses Mal geht es allerdings darum, diese Abenteuerreihe vor dem Hintergrund einer 5000 Jahre alten Vorgeschichte der Elfen wahrzunehmen seit sie aus dem Licht traten. Insbesondere wird der Frage nachgegangen, wer denn die sogenannten Sternenträger sind bzw. waren.

Quelle: YouTube

Orkenspalter TV schaut auf „Der Ruf der Bahalyr“

Orkenspalter TV bespricht den ersten Teil der Sternenträger-Kampagne Der Ruf der Bahalyr. Im Video bei YouTube gibt es auch kleinere Spoiler zum Abenteuer, insbesondere zum Hintergrund der Kampagne. Zu Beginn des Videos gibt es jenseits der Kampagnen-Besprechung auch noch ein paar Informationen zur DSA-Dokumentation, an der Nico und Mháire arbeiten.

Quelle: YouTube

Teilzeithelden folgen dem Ruf der Bahalyr

Marc Thorbrügge hat sich den Auftakt der Sternenträger-Kampagne angeschaut und dieser hat ihn überzeugt. Dem Ruf der Bahalyr vergibt er daher den besten Daumen auf der Wertungsskala der Teilzeithelden. Allerdings hält er Vorwissen auch aus den früheren Spielhilfen und Erfahrung der Spielleitung für angebracht:

„Die Spielleitung sollte allerdings Vorwissen und gute Vorbereitung mitbringen. Hilfreich ist dabei die übersichtliche Einleitung des Abenteuers. Dort wird nicht nur die Handlung von Der Ruf der Bahalyr komplett dargestellt, sondern auch der weitere Verlauf der Kampagne zumindest grob umrissen.“

Marc Thorbrügge, Teilzeithelden

Quelle: Teilzeithelden

Bilder: Baburin, Kamaluq, Belhalhar, Schwarzmagierin, Hesindegeweihte, Unglücksbotin, Thorwaler, horasische Katzenhexen, Glücksritterin und Arlekin

Die wehrhaften Stadtmauern von Baburin beherbergen den Hauptsitz der tulamidischen Rondrakirche. Ein weiteres Bild aus der kommenden Regionalspielhilfe Aranien ist auf der „Das Schwarze Auge“-Facebookseite.
Aus aktuellem Anlass gibt sich auch Kamaluq, die Schöpfergottheit in der Gestalt eines Jaguars und Wächter der Dschungel, dort die Ehre.

Nadine Schäkel hat im Livestream Erzdämon Belhalhar mit seinen sechs Waffen abgebildet.

Das Bild der Schwarzmagierin Wildgrimja von Yol-Ghurmak wurde von Dagmara Matuszak für das Abenteuer „Eiserne Flammen“ ersonnen.

Ellie Veit alias hyacinthley hat den Auftrag für eine Hesindegeweihte abgeschlossen.

Kargain hat die Meisterperson Oâvara, die Unglücksbotin der Krähenruf Sippe, für das erste Abenteuer der Sternenträger-Kampagne „Der Ruf der Bahalyr“ gemalt.

Dorothee Wittstock zeigt Thorwaler Harald Glöcknerson aus ihrer Spielrunde in nähender Pose.

Melina Wachendorf präsentiert eine horasische Katzenhexe mit selbstgenähtem Kleid und ihrem Vertrauten. Die tulamidische Variante gibt es hier.

Die Glücksritterin Nella im Abenteuer „Gefangen in der Gruft der Königin“ stammt von Regina Kallasch.

taennies_crafts hat Spielercharakter Arlekin vom Gasthaus zum Rollenden Würfel mit seinem Dämonling bildlich festgehalten.


Quellen:
Facebook (Baburin, Kamaluq, Belhalhar, Schwarzmagierin, horasische Katzenhexe, tulamidische Katzenhexe), Instagram (Hesindegeweihte, Glücksritterin, Arlekin), Deviantart (Unglücksbotin, ), Twitch (Belhalhar), Twitter (Thorwaler)

Engor rezensiert „Der Ruf der Bahalyr“

Seit letzter Woche ist Der Ruf der Bahalyr, der erste Teil der Sternenträger-Kampagne, nun auch regulär erhältlich. Engor hat sich das Abenteuer schon einmal geschnappt und berichtet in seiner Rezension, wie er es einschätzt. Die Wertung ist dabei ordentlich, neben Lob gibt es aber auch Punkte, die er anders besser gefunden hätte:

„Vor allem gefällt das erste Eintauchen in die alten Geheimnisse der Hochelfen, wobei sich mit der Bahalyr und deren Erschaffung gleich ein erstes Etappenziel offenbart. Besonders positiv fällt die Einbindung des Metaplots und insbesondere einiger alter Abenteuer auf. Generell würde ich mir für eine Kampagne allerdings – gerade für einen ersten Band – noch mehr Überblick über die Gesamthandlung wünschen, zudem ist die Einbindung der eigentlich sehr interessanten NSCs noch deutlich ausbaufähig.“

– Engor in seinem Fazit

Quelle: Engors Dereblick

PnPnews rezensieren ersten Teil der Sternenträger-Kampagne

Sumaro wird von Hagen bei seiner Rezension des ersten Teils der Sternenträger-Kampagne auf PnPnews begleitet. Der Ruf der Bahalyr wurde von DSA-Autor Dominic Hladek verfasst und bildet den Einstieg in die erwähnte sechsteilige Kampagne zum Thema Hochelfen. Während Hagen das Elfenthema an sich und dessen Inszenierung zusagt, kritisiert Sumaro vor allem die Geradlinigkeit der Handlung und unzureichende Beschreibungen. Die Rezensenten gehen das Abenteuer abschnittsweise durch, weswegen vor Spoilern, insbesondere auch bezüglich der gesamten Kampagne, gewarnt wird.

Quelle: PnPnews

Werkstattbericht zur Sternenträger-Kampagne

Auf der Homepage von Ulisses Spiele berichtet Autor Dominic Hladek vom Schaffensprozess rund um das erste Abenteuer der Sternenträger-Kampagne, Der Ruf der Bahalyr. Der Bericht enthält einige wenige Spoiler und reflektiert die Planung der Kampagne in ihrer Gesamtheit, sowie die Rolle und Funktion des Auftakt-Abenteuers.

Quelle: Ulisses Spiele

20 neue Produkte im E-Book-Store

Diese Woche ist ein großer Schwung an Produkten regulär erschienen und damit auch als PDF (bzw. MP3 oder ePub) verfügbar geworden:

Da sind die neuen Abenteuer. Einmal ist dies Eiserne Flammen, das als Einzel-PDF 12,99 € kostet, aber auch Teil des Splitterdämmerungspakets mit allen 9 Abenteuern des Zyklus für 133,94 € erworben werden kann. Der Ruf der Bahalyr kostet derweil als Einzelwerk 7,99 €, kann aber auch als Teil des Sternenträger-Pakets erworben werden – das aktuell nur aus diesem Abenteuer besteht, weshalb man es so durch den Paket-Rabat für 6,41 € erhalten kann.

Auch drei ältere Abenteuer, die Teil der DSA4-Anthologie Basargeschichten sind, können nun einzeln als PDF für jeweils 1,99 € erworben werden: Unter Skorpionen und Der Unsichtbare Tod von Heike Wolf und Die Macht des Wassers von Stephanie von Ribbeck.

Schwarze Schwingen, der zweite Teil des Roman-Sechsteilers Das Blut der Castesier von Daniel Jödemann, ist nun als ePub für 9,99 € verfügbar.

Auch das Spielkartenset zum Aventurischen Pandämonium ist nun digital erhältlich. Es kostet 4,99 €, ist aber auch Teil des Gesamtpakets der DSA5-Spielkartensets, das 133,18 € kostet.

Ein besonders großer Schwung digitaler Sachen kommt von Die Schwarze Katze. Die 13 Posten gibt es einmal als Gesamtpaket für 53,66 € oder einzeln: Das Regelwerk für 9,99 €, das Kompendium mit Meisterschirmeinlegern für 7,99 €, das Bestiarium für 7,99 €, das Heldenbrevier Katzenspuren für 7,99 €, die Abenteueranthologien Nachtgeheul und Samtpfoten für je 7,99 €, der Soundtrack Katzenmusik für 9,99 €, die Katzendokumente für 1,99 €, die Katzen-Havenakarte für 2,99 €, die Spielkartensets Auf ins Abenteuer für 2,99 €Bereit zum Kampf für 1,99 € und die Bestiarium-Spielkarten für 1,99 € und schließlich das Paket mit den restlichen Crowdfundingsachen, wie Postern und Stickern, ebenfalls als PDF für 2,99 €.

 

Chembaels spoilerfreier Kommentar zum Auftakt der Sternenträger-Kampagne

Auf dem YouTube-Kanal von Frosty kommentiert Chembael das erste Abenteuer der Sternenträger-Kampagne, Der Ruf der Bahalyr. Dabei nennt sie einige Gründe, welche für das Abenteuer sprechen, und zieht fortwährend Vergleiche zur Phileasson– und der Simyala-Kampagne.

Quelle: Frosty Pen& Paper Online

« Ältere Beiträge