Schlagwort: Crowdfunding

Aventurischer Bote, Einsteigerbox, DSK und MPA

In der nächsten Woche wird vermutlich der neue Aventurische Bote mit der Nummer 195 als Printversion in den Versand gehen, nachdem die Druckversion in Waldems bereits von Redakteur Johannes begutachtet wird. Auf Facebook könnt ihr euch einen der enthaltenen Artikel anschauen, in dem ein ominöser Drachenritter interviewt wird, der Kennern der Einsteigerbox, die inzwischen allgemein im Handel verfügbar ist, bereits bekannt sein dürfte. Das kommt nicht von ungefähr, enthält der Bote doch verschiedene Artikel mit Bezug zu den Ereignissen in Das Geheimnis des Drachenritters.

DSK-Box

Box, Markus, Jens (von links nach rechts)

Wer am gestrigen Mittwoch den Ulisses-Stream auf Twitch verfolgt hat, hat bereits einen Blick auf die Box von Die Schwarze Katze (DSK) werfen können. Wer die noch nicht gesehen hat, kann sich den Stream bei Twitch anschauen, die Box seht ihr recht früh, etwa bei Minute 13. Wenn alles glattläuft, werden die Backer die DSK-Sachen noch vor der RatCon im Limburg bekommen. Für diese RatCon planen einige engagierte Drachlinge auch ein MPA (Multiparalleles Abenteuer, an dem mehrere Gruppen parallel spielen). Aktuell werden von diesen aber noch Leute gesucht, die Lust haben, sich dort als Spielleiter zu beteiligen. Mehr dazu findet ihr im entsprechenden Beitrag bei Facebook in der Drachlingsgruppe, die zu diesem Zweck geöffnet wurde.

Quellen: Facebook(Interview, Einsteigerbox, Drachling-MPA), Instagram (Botenbegutachtung), Twitch (DSK)

Livestream zu aktuellen Ulisses-Crowdfundings

Heute Abend am 5. Juni startet um 19:30 Uhr ein Livestream von Ulisses Spiele zum Thema aktuelle Crowdfundings auf Twitch. Unter anderem wird es um das Brettspiel „Schatten der Macht“ und das Setting „Die Schwarze Katze“ gehen.

Quelle: Facebook, Twitch

Engor rezensiert Roman „In den Nebeln Havenas“

Engor hat sich den im Rahmen des Havena-Crowdfundings neu aufgelegten Roman In den Nebeln Havenas von Daniel Jödemann (von dem ja bald mit dem „Blut der Castesier“ ein neuer Sechsteiler in den Dunklen Zeiten erscheint) angeschaut. Der Roman, der zwischen den Abenteuern Schrecken aus der Tiefe und Nebelschwaden angesiedelt ist, lässt ihn zu einem positiven Fazit kommen:

„In den Nebeln Havenas ist ein unterhaltsamer Roman mit drei sehr unterschiedlichen Protagonisten, der viel von der Atmosphäre Havenas transportiert. Die Geschichte ist stellenweise eher konventionell ausgefallen, allerdings ist besonders der Handlungsstrang um die Händlerin Vilai sehr wendungsreich und unterhaltsam ausgefallen und stellt ein gutes Bindeglied zwischen den dazugehörigen Abenteuern dar.“

-Engors Fazit

Quelle: Engors Dereblick

Bilder und Aventuria-Crowdfunding

Demnächst startet das Crowdfunding für die englische Ausgabe der Aventuria-Box „Das Wirtshaus zum Schwarzen Keiler“. Auf der Seite The Dark Eye kann man sowohl die Heldenkarte Palinai, die Amazone, als auch die improvisierten Waffen sehen, die die Helden an sich nehmen können.

Aus dem Band „Aventurische Tiergefährten“ werden Illustrationen von Isabeau Backhaus, Lisa Heschl, Sandra Braun und Sebastian Watzlawek gezeigt.

Eine Weinprobe darf im rahjagefälligen Abenteuer Dornenpfad nicht fehlen.

Von Mia Steingräber können wir das Bild eines Magiers von der Bannakademie zu Fasar betrachten.

An der DSA-Pinnwand werfen wir einen Blick in den Rat von Andergast, illustriert von Diana Rahfoth.

Dem Heldenwerk-Abenteuer „Nachtschwarze See“ entsprang dieser Dämon von Elif Siebenpfeiffer im Dezember.

Bei Ramona von Brasch gibt es zwei Versionen der NSC-Elfe Silmariel, welche ihre Augenfarbe verändern kann.

In einem sonnigen Moment wurden Redakteure in Waldems bei der Lektüre des Aventurischen Boten 194 abgelichtet.

Quellen: Facebook 1, Facebook 2, Facebook 3Facebook 4, Facebook 5, Facebook 6, Facebook 7Instagram

Ulisses-Crowdfunding-Übersicht

Ulisses hat auf seiner Homepage ein Update zum Status der verschiedenen Crowdfundings gepostet. Aus DSA-Sicht sind dabei drei von Interesse: zwei, die bereits abgeschlossen sind, und eines, was noch im Laufe des Jahres ansteht.

Bei der Schwarzen Katze laufen die Arbeiten an den verschiedenen Werken und die Produkte sollen im Sommer erscheinen. Bis morgen gibt es außerdem noch die Möglichkeit zur Teilnahme mittels Late Pledge.

Das Brettspiel Schatten der Macht ist aktuell in der Produktion und soll im Frühsommer in die Auslieferung kommen.

Zu Sandy Petersens Cthulhu Mythos soll Mitte nächsten Monats zunächst für D&D als Crowdfunding starten. Die (nicht-kanonische) DSA-Adaption folgt dann später im Jahr, da hier vorher noch Arbeit in die Regelkonversion gesteckt werden soll.

Quellen: Ulisses, DSK Late Pledge

Im Gespräch mit Alex Spohr

Podcaster MrTurkelton hat sich in seinem aktuellen Interview anderthalb Stunden mit Alex Spohr unterhalten. Alex zählt seit zwölf Jahren zu den DSA-Autoren und seit acht Jahren zur DSA-Kernredaktion, welche inzwischen vier Redakteure umfasst.

Seine Tätigkeit als Verlagsassistent besteht zu einem größeren Teil aus Verwaltungsarbeiten, wie z. B. Verträge mit Autoren zu bearbeiten. Hin und wieder kommt es auch zu Sondereinsätzen, wenn zeitkritische Aufgaben dies erfordern.

Weiterlesen

Die Schwarze Katze: Late Pledge gestartet

Wer sich noch dem Crowdfunding von Die Schwarze Katze (DSK) anschließen möchte oder seinen Beitrag um etwas aus dem Angebot erweitern möchte, der hat nun die Möglichkeit dazu. Bis zum 27. 03. um 16 Uhr gibt es ab heute die Möglichkeit, bei Game On Tabletop ein Late Pledge für DSK zu machen.

Quelle: Game On Tabletop

Late Pledge-Möglichkeit zu DSK ab nächster Woche

Das Crowdfunding zu Die Schwarze Katze ist schon ein paar Tage beendet. Wer nicht dazu gekommen ist, am Crowdfunding teilzunehmen, oder wer seine Unterstützung noch um weiteres Zusatzmaterial erweitern möchte, der wird dazu nach Angaben von Ulisses bei Facebook ab nächster Woche im Rahmen eines Late Pledge die Möglichkeit bekommen.

Quelle: Facebook

DSA-Miniaturen von Westfalia

Wer im September 2018 das Crowdfounding Heroes of Aventuria von Westfalia Miniatures auf Kickstarter unterstützt hat, könnte in diesen Tage Post erhalten: Die fertiggestellten Miniaturen haben die ersten Unterstützer erreicht. Die Figuren sind aus grauem Kunstharz (Resin) gefertigt und kommen im 28 mm Format daher.

Im Laufe der Crowdfunding-Kampagne wurden von den 280 Unterstützern mehr als 30 Miniaturen freigeschaltet. Darunter sind auch so bekannte Figuren wie Alrik Immerdar, die ikonischen DSA5-Helden oder Magister Ilmenblick.

Alle, die sich damals nicht am Crowdfunding beteiligt haben, haben ab Mai Gelegenheit, die Miniaturen regulär zu erwerben. Wir werden berichten, sobald der Verkauf startet.

Update (02.03.2019 17:50 Uhr)

Wie Firmenchef Kawe Weissi-Zadeh auf Facebook und Kickstarter klarstellte, wurden bisher nur Vorab-Versionen der Miniaturen an die sogenannten „Bespoke-Backer“ (also diejenigen Unterstützer, die sich eine eigene Miniatur haben gestalten lassen) versandt, die noch nicht durch die Qualitätskontrolle gewandert sind. Der Versand der eigentlichen finalen Miniaturen erfolgt zu einem nicht näher genannten späteren Zeitpunkt.

Habla español DSA?

Wer von euch Das Schwarze Auge schon immer mal in spanischer Sprache erleben wollte, der hat nun die Gelegenheit dazu.

Der spanische Verlag Ediciones Epicismo führt zur Zeit ein Crowdfunding für El Ojo Oscuro durch, der spanischen Version der 5. Edition von DSA.

Gegenwärtig steht das Projekt bei 77% der Finanzierungssumme.

 

Hier geht es zum Crowdfunding: El Ojo Oscuro