Schlagwort: Crowdfunding (Seite 1 von 14)

Sonnenküste: Start der letzten Woche

Noch 7 Tage, bis zum 19.5. 20 Uhr, läuft das Crowdfunding zur Regionalspielhilfe Die Sonnenküste bei Game On Tabletop. Aktuell haben 1.228 Unterstützer:innen 175.898 € zusammengetragen, was etwa 143 € pro Nase entspricht. Seit unserem letzten Update sind vier weitere Bonusziele erreicht worden. Damit ist jetzt eine sechste Abenteuerskizze Teil von Purpurschein & Heldensagen, vier weitere Archetypen wird es als gedruckte „Meisterprämien“ geben und ein weiterer Aufkleber ist dazugekommen. In den Updates kann man sich zudem den vorläufigen Klappentext der Regionalspielhilfe anschauen, der einen Überblick über deren Inhalte gibt.

Quelle: Game On Tabletop (Crowdfunding, Update)

Crowdfunding „Die Sonnenküste – Der Wilde Süden & die Zyklopeninseln“ ist gestartet

Das Crowdfunding „Die Sonnenküste – Der Wilde Süden & die Zyklopeninseln“ ist heute am 28. April 2021 um 16 Uhr auf Game On Tabletop gestartet. In dieser Regionalspielhilfe werden die Regionen im Titel behandelt, die das Herz der Region „Magna Thalassea“ am Meer der Sieben Winde bilden. Es läuft bis zum 19. Mai 2021 um 20 Uhr.

Cover - Sonnenküste - Nele KlumpeDie Produkte sind im Einzelnen:

  • Hauptband der Regionalspielhilfe Die Sonnenküste als Hardcover (192 Seiten), normal und in limitierter Ausgabe
  • „Rüstkammer der Sonnenküste“
  • „Heldenbrevier der Sonnenküste“
  • Regelerweiterung „Glaube, Macht und Heldenmut – Die Sonnenküste“
  • Regionalabenteuer „Labyrinth der Intrigen“
  • „Draconiter-Vademecum“
  • Sammelbox
  • Würfelsets „Zyklopeninseln“ und „Wilder Süden“
  • „Spielkartenset – Die Sonnenküste“
  • „Landkartenset – Die Sonnenküste“
  • „Spielplanset – Die Sonnenküste“
  • „Acrylmarkerset – Die Sonnenküste“
  • „Sonnenküste Stoffkarte“
  • Remastered-Versionen der DSA2-Abenteuer „Das Geheimnis der Zyklopen“ und „Findet das Schwert der Göttin!“
  • der Band „Die Legende von Thalionmel“, welcher Ina Kramers Romane „Die Löwin von Neetha“ und „Thalionmels Opfer“ enthält
  • reine Zusatzprodukte für Foundry VTT sind Die Sonnenküste „Plus“ und Labyrinth der Intrigen.

Die Unterstützerstufen sind gestaffelt ab 40 € für Kernprodukte als PDF oder für den Hauptband digital und gedruckt, 70 € für den Hauptband in limitierter Ausgabe, 135 € für Standard-Ausstattung, 165 € für Standard-Ausstattung mit limitierter Ausgabe und bis zu 300 € für Standard-Ausstattung plus limitierter Ausgabe und zusätzliche Produkte. Die Details welche Produkte wozu gehören sind bei den „Dankeschöns“ einzeln aufgeführt.

Als Bonusziele jenseits der 20 000 € sieht man bereits Aufkleber, Heldendokumente „Wilder Süden“ und „Zyklopeninseln“, mehrere Audiotracks zum Download, Cover als Poster, eine Abenteuerskizze, Teile der Geronssage etc.

Passend dazu wird heute Abend eine Spielrunde auf Twitch stattfinden. Das dort gespielte Abenteuer „Zyklopenauge“ bekommen die Unterstützer, die in den ersten 48 Stunden am Crowdfunding teilnehmen, als PDF. Laut Sendeplan läuft dieser Stream von 19 bis 21 Uhr und davor um 18 Uhr bereits ein Talk zum Crowdfunding.

Dem Thema Sonnenküste und dem Für und Wider von Crowdfundings allgemein widmet sich auch ein weiterer DSA-Fantalk beim Podcast Hinter dem Auge am Freitagabend um 20 Uhr auf Twitch. Zu Gast sind DSA-Autor Julian Härtl, Podcaster Timm aka MrTurkelton und Blogger und YouTuber Kai „Schelm“ Frerich.

Quellen: Game On Tabletop (Crowdfunding), Facebook (Zyklopenauge), Sendeplan, Hinter dem Auge (Fantalk)

Offizielle Ankündigung: Sonnenküste-RSH kommt als Crowdfunding

Bei Instagram kann man neben einer weiteren Abbildung zur kommenden Spielhilfe nun auch die Ankündigung finden, dass die Regionalspielhilfe Die Sonnenküste, die sich um den wilden Süden des Horasreichs und die Zyklopeninseln kümmern wird,  bald als Crowdfunding starten wird.

Quelle: Instagram

Update zu Crowdfundings: Thorwal und das Gjalskerland, Werkzeuge des Meisters und Aventuria

Das Crowdfunding „Thorwal und das Gjalskerland“ wurde ausgeliefert und die Produkte sind nun auch regulär im F-Shop erwerbbar, unter anderem auch das Crowdfunding-Pack mit Postern, Aufklebern und Heldendokumenten für € 9,95 und der Thorwal-Bote für € 4,95.

Als nächstes geht laut Benachrichtigung auf Game on Tabletop das Crowdfunding „Werkzeuge des Meisters“ in die Endphase und innerhalb der nächsten Wochen werden die ersten PDF-Versionen versendet.

Der Start des englischsprachigen Aventuria-Crowdfunding „Extraordinary Heroes“ wurde laut Robert Aducci in Discord auf den 16. März 2021 verschoben.

Das deutschsprachige Aventuria-Crowdfunding „Mythen & Legenden“ läuft noch bis nächste Woche am 10. März 2021 um 20 Uhr. Bisher haben 348 Unterstützer € 61 295 zusammengebracht, als voriges Bonusziel wurde eine Director’s-Cut-Version von Silvanas Befreiung freigeschaltet zuzüglich passendem Soundtrack. Bei Facebook und Twitter wurde ein weiterer neuer Scherge enthüllt: Das Hartwurst-Krokodil.

Hier bei Nuntiovolo gibt es zum CF die Einkaufsübersichten von GTStar im Excel–  und PDF-Format.

Quellen: F-Shop (Crowdfunding-Pack, Thorwal-Bote), Game On Tabletop (Werkzeuge des Meisters), Ulisses-Discord, Twitter

DORPCast: Vom Online Rollenspiel

In der aktuellen Folge des DORPCasts geht es um das Online-Rollenspiel. Dazu gibt es zu Beginn auch noch einen Blick auf die aktuellen Crowdfundings, wobei auch das kürzlich beendete DSK- und das aktuelle Aventuria-Crowdfunding Thema sind.

Quelle: Die DORP

Ein Blick auf das Aventuria-Crowdfunding Mythen & Legenden

Beim Aventuria-Crowdfunding Mythen & Legenden ist nun das erste Drittel der Zeit vorbei. Aktuell tragen 230 Unterstützer*innen 39.161 € bei, was rund 170 € pro Person sind. Vier weitere Bonusziele wurden freigeschaltet: Ein Stanzbogen mit den aktuellen alternativen Heldenmarken, erweiterte Karten für vier weitere alternative Helden, außerdem zusätzliche Eigenschafts- und Ereignis-Karten. Es gibt außerdem einen Werkstattbericht zum Stufenaufstieg im Legendenmodus. Christian Lonsing zeigt bei Twitter zudem eine neue Karte aus dem freigeschalteten Mauerschergen-Set: das Gebüsch.

GTStar führt  auch bei diesem CF seinen Einkaufsführer weiter (in der interaktiven Excel– und der reinen Lese-PDF-Version), in dem ihr nicht nur schauen könnt, wie ihr eure Unterstützung am besten gestaltet, sondern in dem ihr auch einen Überblick über den aktuellen Verlauf des Crowdfundings inklusive Prognose bekommen könnt.

Quellen: Game On Tabletop (Übersicht, Werkstattbericht),  Twitter (Karte), Nuntiovolo (Einkaufsführer: Excel, PDF)

Late-Pledge-Phase von „Die Schwarze Katze: Fasar -Brüchiger Frieden“ gestartet

Vor zwei Wochen endete das Crowdfunding zum DSK-Projekt Fasar: Brüchiger Frieden, bei dem 656 Unterstützer*innen 123.868 € beigetragen haben, was rund 189 € pro Nase sind. Für alle, die das Crowdfunding verpasst haben, aber dennoch teilnehmen wollen, ist nun die bis zum 21. März laufende Late-Pledge-Phase gestartet, wie man im Ulisses-Blog lesen kann. Drei Pakete  sind im F-Shop bestellbar: Das Fennek-Welpe-Paket für 40 €, das Mungo-Junges-Paket für 160 € und das Rahjatänzer-Welpe-Paket für 195 €. Die drei Pakete entsprechen den „erwachsenen“ Paketen aus  dem Crowdfunding, die beiden teureren kosten aber jeweils 20 € mehr als das entsprechende Dankeschön während des Crowdfundings.

Quellen: Ulisses-Blog, F-Shop (Fennek-Welpe, Mungo-Junges, Rahjatänzer-Welpe)

Crowdfunding „Aventuria – Mythen und Legenden“ ist gestartet

Aventuria - Mythische GeschichtenIm heute gestarteten Crowdfunding Mythen und Legenden für das DSA-Kartenspiel Aventuria geht es um Regeln für das Kampagnen-Spiel.
Die Box „Pfad der Legenden“ eröffnet die Möglichkeit, mit verbesserten Karten Heldendecks individueller zu gestalten.
In der Box „Mythische Geschichten“ sind mit „Unter dem Nordlicht“ und „Der Streuner soll sterben“ DSA1-Abenteuer für Aventuria  umgesetzt sowie erweiterte Versionen von Abenteuern aus der Grundbox und dem Steinernen Schiff enthalten.

Im Crowdfunding kommen zudem zwei neue Heldensets heraus: die al’anfanische Borongeweihte Zephira Golgarez und der garethische Doppel-Söldner Geron Waisenmacher.

Neben Zusatzmaterial wie Acrylmarken können auch bisherige Produkte erworben werden und die Unterstützerstufe für € 75 richtet sich an Einsteiger. Die Heldensets zusammen gibt es für € 35, die beiden großen Boxen zusammen für € 120 und für € 150 gibt es das Komplettpaket.

Bis jetzt wurde das Crowdfunding von 86 Teilnehmern mit € 14.937 unterstützt.

Quelle: Game On Tabletop

Die Gestade des Gottwals werden versendet

Wie die Unterstützer*innen per Mail informiert wurden und wie es auch auf der Homepage zu lesen ist: Die Bestandteile des Die Gestade des Gottwal-Pakets sind inzwischen alle eingetroffen und sollen diese Woche versendet werden. Damit darf sich Verlagschef Markus Plötz (oder doch noch mehr seine Frau?) sich auch auf eine baldige Rasur freuen.

Quelle: Ulisses-Homepage

Facebook: Thorwal-Ticker erreicht Gegenwart, Archetyp und Animistenwaffe

Bei Facebook gibt es zwei weitere Artikel aus dem Thorwal-Ticker. Der letzte Artikel datiert dabei vom Ingerimm 1042 BF, womit die berichtete Zeitspanne nun die Gegenwart der Regionalspielhilfe erreicht. Bei den neuen Artikeln geht es einmal um eine neue Brücke über den Bodir, wobei auch der neue Stadtplan Thorwals gezeigt wird, im zweiten wird dann die Frage nach einer baldigen Rückkehr Phileassons aufgeworfen. Die aktualisierte Übersicht  der Thorwal-Ticker-Artikel sieht chronologisch damit so aus (die beiden neuen Artikel findet ihr am Ende der Liste): Hochzeit mit Schrecken (ING 1039), Droht wieder Krieg gegen die Horasier? (RON 1040), Er hat es wieder getan! (PER 1040), Der Tod zu Gast in Enqui (RAH 1040), Räuber in Hoijangar geschnappt (RAH 1040), Gerechte Strafe für Südländer-Spitzel gefunden (TRA 1041), Weniger Jarle für Thorwal! (TRA 1041), Wetteifern mit Barbaren (FIR 1041), Hjalding des Haders (PER 1041), Bridgera noch am Leben? (ING 1041), Schwarzaxt plündert Handelsschiffe (PRA 1042), Schlacht der Silberzungen (RON 1042), Hetmann-Wahl auf Herbst-Hjalding (RON 1042), Stimmen zur Hetmann-Wahl (EFF 1042), Hranngar im Golf von Prem? (EFF 1042), Neuer Hetmann der Hetleute gewählt (TRA 1042), Als Arn Askrassons Arm abknickte (BOR 1042), Brücke über den Bodir eingeweiht (PER 1042), Kehrt Phileasson zurück? (ING 1042)

Neben den Thorwal-Ticker-Artikeln wird außerdem mit Hjelm Svalasson ein Godi als Archetyp vorgestellt, dazu werden zwei Ausformungen der Tiergeistkralle vorgestellt, die die Gjalsker Animisten führen können.

Quelle: Facebook (Bodir-Brücke, Phileasson, Godi, Tiergeistkralle)

« Ältere Beiträge