Schlagwort: Aventuria – Nedime und Borbarad

Aventuria Update: Einsteiger-Dankeschön und Namenlose Inhalte

Das Crowdfunding zu Aventuria – Nedime und Borbarad hat inzwischen die 20.000 €-Grenze überschritten und nähert sich der Freischaltung einer deutschen Version des Aventuria-Mods des Tabletop-Simulators bei 22.500 €. Durch Anregungen von Fans wurde ein weiteres Dankeschön-Level eingebaut, das sich an Einsteiger richtet und für 45 € das Grundspiel und die allgemeinen Prämien bietet. Im neuesten Beitrag werden außerdem die Inhalte der Diener des Namenlosen Heldenset-Box genauer vorgestellt, inklusive der Neuerungen und des enthaltenen Abenteuers Diebe in Khezzara.

Quellen: CF-Kampagne, Einsteiger-Dankeschön, Namenlose Heldenbox

Aventuria für den Tabletop-Simulator, Stand des Crowdfundings

Während das Crowdfunding Aventuria – Nedime und Borbarad angelaufen ist (Nuntiovolo berichtete), wurde auf der englischsprachigen Facebookseite „The Dark Eye“ bekanntgegeben, dass es Aventuria für den Tabletop-Simulator gibt. Damit stehen dafür alle Spielmodi mit der Grundbox auf Englisch zur Verfügung und es gibt auch passende Hintergrundmusik. Auf Nachfrage deutete Jens Ballerstädt von Ulisses Spiele an, dass es einen weiteren Zusammenhang zum Crowdfunding in dieser Richtung geben könnte.

Mit dem Überschreiten von 17’500 € wurde im Aventuria-Crowdfunding  die Box Kommando Rietholtz (Nuntiovolo berichtete) freigeschaltet. Das nächste Ziel sind zwei Pferde als Begleiter. Im zweiten Update wurde der Inhalt der beiden Boxen Nedime und Borbarad näher aufgeschlüsselt.

Die Übersicht zum aktuellen Stand des Crowdfundings könnt ihr bei Nuntiovolo im PDF-Format laden.

Quelle: Facebook (The Dark Eye), Game on Tabletop (Update)

Aventuria-Crowdfunding gefundet und erste Stretch-Goals erreicht

Das gestern gestartete Aventuria-Crowdfunding Nedime und Borbarad hat nach etwa einer Stunde bereits die Finanzierungssumme von 5.000 € erreicht und arbeitet sich nun langsam durch die Stretchgoals voran. Der aktuelle Stand sind 15.412 €, die von 75 Unterstützern aufgebracht werden, womit jeder Teilnehmer und jede Teilnehmerin aktuell im Schnitt etwa 205 € beitragen. An Bonuszielen wurden bereits Heldenkarten für den Hexer, die Dienerin des Namenlosen und die tobrische Söldnerin erreicht, dazu wurden zwei Katzenbegleiter freigeschaltet. In einem ersten Update gibt es einen Einblick in die Anleitung von Borbarads Fluch.

Quelle: Game On Tabletop (Kampagne, Update)

Aventuria-Crowdfunding: Nedime, Borbarad und Zadig (Update)

Das Crowdfunding Aventuria – Nedime und Borbarad von Ulisses Spiele wird vom 12. Februar bis zum 4. März auf Game On Tabletop laufen. Zu den bisher gezeigten Heldensets Schatzjäger, Schleiertänzerin, Meisterin der Alchimie gesellt sich noch ein Diener des Namenlosen hinzu — Zadig von Volterach persönlich. Das Abenteuer in diesem Set heißt „Diebe in Khezzara“, ein Auftrag für Schurken.

Die Umsetzungen der DSA1-Soloabenteuer Nedime, die Tochter des Kalifen und Borbarads Fluch kommen in jeweils grösseren Boxen daher. Die Spielorte Sultan Hasrabals Palast und Borbarads Turm werden mittels eigener Karten ausgelegt, zusätzlich gibt es jeweils einen großformatigen Lageplan. Bei Nedime gibt als weitere Spielmechaniken Hasrabal-, Geschichts-, Schicksals- und Herzkarten; in Borbarads Turm sind es Lernkarten und Regeln für Hunger und Durst.

Die grösseren Boxen kosten je 35 €, die vier Heldensets zusammen 80 €. Als weitere Zusatzprodukte gibt es den Götterkreis Rucksack für 35 € und ein 40-Punkte-Drehmarker-Set für 10 €.
Die Unterstützerstufen fangen bei 35 € für eine Box an, für 210 € gibt es alle Inhalte und für weitere 90 € kann man an einem Aventuria-Workshop bei Ulisses Spiele teilnehmen.

UPDATE: Als Stretchgoals wird es Kommando Rietholtz und Schneidermeisters Poltergeister geben, die Stufen, ab wann diese dann verfügbar (und in den beiden großen Pakten enthalten) sein werden, werden auch von Anfang an sichtbar sein. Weitere Stretchgoals werden auch alternative Heldenkarten enthalten, wie bspw. den Hexer.

UPDATE 2: Es werden alle Zusatzprodukte von Anfang an sichtbar sein (neben den beiden Boxen noch Acrylmarker). Damit reagiert Ulisses auf Wünsche aus den bisherigen CF. Dazwischen werden aber noch weitere Ziele kommen, die anfangs noch nicht sichtbar sind. Wer sich nach Start wundern sollte, warum es scheinbar extreme Sprünge gibt: Da kommt noch was an Zielen dazwischen.

Quelle: Pressevorschau von Ulisses Spiele, Game On Tabletop