Kategorie: Regionalspielhilfe

Nandurion rezensiert „Die Flusslande“

Drei Nanduriaten haben sich an die Regionalspielhilfe Die Flusslande gemacht und präsentieren nun in einem Disput ihre Meinung zum Werk. Im Großen und Ganzen kommen Felixilius, Thorus und Sirius dabei zu einer ähnlichen Einschätzung, die sich im Detail aber durchaus unterscheidet, was sich auch im Fazit aller widerspiegelt:

„Es gibt gute Plot-Hooks und ich glaube mich nach der Lektüre des Bandes in dieser Region auszukennen und habe durchaus Interesse daran dort zu spielen. Dennoch hat mich das “Mysteria & Arcana” so maßlos enttäuscht, dass ich meine ursprüngliche Vorstellung von acht zufriedenen Einhörnern leider auf eine Bewertung mit 6 von 9 Einhörnern herabstufen muss.“

-Felixilius

Die Flusslande wirken steril und lieblos runtergeschrieben. Auch die besseren Flufftexte und die wie immer hervorragenden Illustrationen können darüber nicht hinwegtäuschen. Ein weiteres Rieshorn verlässt daher die Flusslande und zieht beleidigt weiter. Trotzdem halten sich immerhin 6 von 9 Rieshörnern grundsätzlich gerne in der beschaulichen Region auf.“

-Thorus

„Hinzu kommt, dass z. B. die stimmungsvollen “Archetypen” in Verbindung mit den Hintergrundgeschichten zu Charakteren aus den Flusslanden manch eine kleine Schwäche wettmachen. So galoppieren in meinem Auftrag 7 von 9 Einhörnern durch den Kosch.“

-Sirius

Quelle: Nandurion

Engors Detail-Blick auf die Einsteigerbox, Teil 3

Aus der DSA5-Einsteigerbox hat sich Engor nun die Hefte „Spielregeln“ und „Die Grafschaft Heldentrutz“ in der aktuellen Rezension auf dem Dereblick angeschaut.

Die Regeln stellen laut Engor keine Light-Version von DSA5 dar, sie sind vielmehr nur für den Rahmen der Box konzipiert und in diesem hält er sie für sinnvoll.

„Die Spielregeln fokussieren sich sehr deutlich darauf, möglichst anschaulich weitergehend alle Regelaspekte zu erläutern, die man benötigt, um die vier Helden spielen zu können.“

Engor, Engors Dereblick

Die Grafschaftsbeschreibung bewertet er auch weitgehend gut, allerdings fehlen ihm Mysterien und ein paar mehr Meisterpersonen.

„Die Idee, eine Regionalspielhilfe im Mini-Format zu entwickeln, halte ich für sehr stimmig, die enthaltenen Informationen sind vor allem dann wichtig, wenn der Spielleiter den Kampagnenband nutzen will und große Teile des Hintergrunds selbst ausgestalten soll.“

Engor, Engors Dereblick

Quelle: Engors Dereblick

The Dark Eye: Regionalspielhilfe zu Nostria & Andergast für Origins Award nominiert

Die englischsprachige Version der Regionalspielhilfe zu den Streitenden Königreichen, The Warring Kingdoms – Nostria and Andergast, ist in der Kategorie Rollenspielerweiterung (Roleplaying Supplement) für einen der Origins Awards nominiert worden. Die Origins Awards, die von der Academy of Adventure Gaming Arts and Design seit 1975 jedes Jahr vergeben werden, sind einer der wichtigsten US-amerikanischen Spielepreise. Die Ehrung der Preisträger findet am 15. Juni im Rahmen der Origins Awards Ceremony in Columbus, Ohio statt.

Quelle: Origins Awards

Sternenwanderer rezensiert „Die Streitenden Königreiche“

Der Sternenwanderer bewertet die Regionalspielhilfe „Die streitenden Königreiche“, welche die Waldregionen Nostria und Andergast beschreibt. Auch wenn das Setting mindestens bodenständig ist, gibt es doch auch seltene Überraschungen:

„Auch der scheinbar ewige Hass zwischen den beiden Reichen hat einen tieferen Hintergrund, als manch Außenstehender vermutet. Angesichts der provinziellen Erscheinung der Streitenden Reiche mag dies überraschen, doch ich mag diese Möglichkeit, Erwartungen der Spieler zu übertreffen. „

Sternenwanderer

Insgesamt fällt das sonst positive Fazit etwas ab, da der Band Dopplungen und fehlende oder zu kleinteilige Professionen aufweise.

Quelle: Sternwandererblog

Rezension zu Havena beim Weltenraum

Im Weltenraum-Blog gibt es eine neue Rezension zur Stadtspielhilfe Havena – Versunkene Geheimnisse. Auch das zugehörige Stadtkartenset und die Sphärenklang-CD werden dabei besprochen. Die Bewertung fällt bei den drei Sachen dabei durchaus unterschiedlich, aber positiv aus.

Besonders gut bei der Bewertung kommt dabei die Stadtspielhilfe selbst weg, bei der fast nichts bemängelt wird. Das Stadtkartenset wird ebenfalls gelobt, gerade auch dafür, dass es nicht nur Karten enthält, allerdings wird die nur seltene Einsetzbarkeit mancher Handouts kritisiert. Beim Soundtrack wird gelobt, dass er stimmungsvoll und abwechslungsreich sei, es wird aber bemängelt, dass die Musik nur selten wirklich zu Havena passe.

Quelle: Weltenraum

Phexarius sichtet kommende Produkte und Events

Bei Youtuber Phexarius könnt ihr im Schnelldurchlauf erfahren, welche neuen Produkte von Ulisses Spiele demnächst herausgebracht werden.

Neben den Covern fasst er die Eckdaten der kommenden Produkte zusammen, sprich: Veröffentlichungsdatum, Seitenzahl und Preis sowie Genre bzw. Format. Außerdem weist er auf künftige Events hin.

Quelle: Youtube

Die Teilzeithelden und das Heldenbrevier der Flusslande

Die Teilzeithelden arbeiten sich weiter durch den Inhalt des Flusslande-Regionalpakets. Aktuell haben sie sich des Heldenbreviers der Flusslande angenommen. Das Fazit fällt dabei durchwachsen aus, vor allem wird kritisiert, dass die Geschichte wenig Spannung aufweise:

„Die erzählte Geschichte ist beschaulich und arm an Dramatik. Dass am Ende zwei Abenteueraufhänger in die Geschichte eingearbeitet werden, die bereits durch ihre Andeutung mehr Spannung versprechen, ist bezeichnend für Das Heldenbrevier der Flusslande. „

Marc Thorbrügge

Quelle: Teilzeithelden

Teilzeithelden: Rüstkammer der Flusslande im Kurzcheck

Die Teilzeithelden haben sich die regionale Rüstkammer der Flusslande angeschaut. In seinem Kurzcheck kommt Rezensent Marc Thorbrügge zu einem sehr positiven Ergebnis:

Was sie, wie auch die beiden Vorgänger zur Siebenwindküste und den Streitenden Königreichen auszeichnet, ist der spielerische Mehrwert, der fast schon beiläufig entsteht.

Marc Thorbrügge in seiner Rezension

Quelle: Teilzeithelden

Teilzeithelden: Rezension zu Die Flusslande

Torben Schulze-Prüfer von den Teilzeithelden hat der Spielhilfe zur Region am Großen Fluss einen Besuch abgestattet. Seine Rezension zur Regionalspiehilfe Die Flusslande kommt zu einem positiven Fazit:

„Empfehlung: Guter Lesestoff, den man bei einem Humpen Angbarer Alt oder Ferdoker Helles genießen sollte, eine Bereicherung für den Spieltisch und ein klares Must-have.“

Torben Schulze-Prüfer in seinem Fazit

Quelle: Teilzeithelden