Kategorie: Regionalspielhilfe (Seite 1 von 14)

Vorbestellbar: Sonnenküste-Werke, Fasar-Werke, Nekromanthäum, Pandämonium 2, Sternenträger 5, Bote und Heldenwerk

Die verschiedenen Produkte aus dem Sonnenküste-Crowdfunding sind nun im F-Shop vorbestellbar, angekündigter Erscheinungstermin ist der November:

Auch die Produkte aus dem Crowdfunding zu Fasar: Brüchiger Frieden für Die Schwarze Katze sind vorbestellbar und für den November angekündigt:

Zur blauen Reihe gibt es drei weitere Vorbestellmöglichkeiten:

Der fünfte Teil der Sternenträger-Kampagne, Das Tosen über Liretena, ist ebenfalls für den Januar angekündigt und kostet 17,95 €.

Das Heldenwerk Eine vergessene Mine inklusive des Aventurischen Boten 209 ist für Nichtabonnenten für Oktober angekündigt und kostet 4,99 €.

Diverse Rezensionen bei dnalors Fantasy-Blog

Im jüngsten Blogbeitrag stellt dnalor ein paar Rezensionen zusammen. Neben Werken zu den Rollenspielen Milan, Deadlands und Keep on the Borderlands widmet er sich in einigen Abschnitte auch DSA bzw. DSK-Bänden: „Jenseits der Mauern“ [und „Jenseits der Türme„, Anm. der Redaktion] von Die Schwarze Katze bewertet er sehr positiv und spricht für die DSA5- Regionalspielhilfe zur Sonnenküste eine Kaufempfehlung aus; zur Aventurischen Bibliothek kommentiert er ebenfalls kurz.

„Das Thema der Region sind, vor allem auf den Inseln, Mystik, alte Geheimnisse und Namenlose Umtriebe sowie, vor allem für die beiden anderen Regionen, Aufruhr, Gesetzlosigkeit und der Wunsch nach der Unabhängigkeit der Region vom Horasreich.“

Dnalor in seiner Rezension zur Sonnenküste

Quelle: dnalors Fantasy-Blog

DSA-Nachrichten in 1W20 Minuten: „Sonnenküste“ und „Jenseits der Türme“

In der aktuellen Ausgabe der DSA-Nachrichten in 1W20 Minuten geht es um die beiden Vorab-PDFs, die an die Unterstützer:innen der jeweiligen Crowdfundings gingen: Jenseits der Türme (DSK / Fasar: Brüchiger Frieden) und Die Sonnenküste. Ihr könnt die Nachrichten wie üblich mit Video auf YouTube oder als Podcast hören, wobei ihr die Podcast-Links auf der Projektseite findet.

Quellen: YouTube, Hinter dem Auge

Weitere Vorab-PDFs für Crowdfunding-Unterstützer:innen: Sonnenküste und Jenseits der Türme

Unterstützer:innen des Crowdfundings der Regionalspielhilfe Die Sonnenküste haben nun das Vorab-PDF des zentralen Bandes erhalten und können noch bis zum 27. August Fehler melden.

Auch beim Crowdfunding Fasar: Brüchiger Frieden aus der Reihe von Die Schwarze Katze gibt es ein weiteres PDF für die Backer:innen: Jenseits der Türme, die Spielhilfe zum Fasarer Umland. Hier können Fehler noch bis zum 2. September gemeldet werden.

Eine Übersicht über den aktuellen Stand der Veröffentlichungen findet ihr, wie üblich, in unserer Produktvorschau.

Quelle: E-Mails an die Unterstützer:innen

Ringbote rezensiert „Geisterwald & Knochenklippen“

Im Ringboten gibt es eine Rezension zur Gjalskerland-Spielhilfe Geisterwald & Knochenklippen aus dem Regionalbündel zu den Gestaden des Gottwals. Wie man im Fazit lesen kann, hält Karohren das Werk vor allem für Spieler:innen als sinnvolle Anschaffung, für Spielleiter:innen dagegen eher als verzichtbar, es sei denn, sie suchen nach den wesentlichen Regeln aus Aventurische Tiergefährten:

„Eine gute Ergänzung [für] Spieler. Meister, die „Aventurische Tiergefährten“ nicht haben, können hier günstig an die wesentlichen Regeln kommen, ansonsten würde ich es ihnen aber nicht empfehlen.“

– Karohrens Fazit

Quelle: Ringbote

Neue Produkte, neue Auflagen, neue Termine

Neu im F-Shop verfügbar sind sechs Hörbücher, jeweils für 9,95 €. Dabei sind die Romane Der Pfad des Wolfes (1 MP3-CD, 8 h Laufzeit), Über den Dächern Gareths (2 MP3-CDs, 10 h Laufzeit) und die vier Teile der Isenborn-Reihe: Teil 1 Stein (2 MP3-CDs, 10 h Laufzeit), Teil 2 Erz (2 MP3-CDs, 9 h Laufzeit), Teil 3 Eisen (2 MP3-CDs, 10 h Laufzeit) und Teil 4 Stahl (2 MP3-CDs, 13 h Laufzeit).

Das Heldenwerk Gebet an die Tiefe und der Aventurische Bote 208 sind nun auch für Nicht-Abonnenten für 4,99 € verfügbar.

Das bereits angekündigte Nandus-Vademecum ist nun vorbestellbar. Der Preis beträgt 17,95 € und als Erscheinungsdatum wird der November angegeben.

Drei neue Auflagen sind vorbestellbar: die 4. Auflage des Hesinde-Vademecums (17,95  €, 12. August), die 3. Auflage des Peraine-Vademecums (17,95 €, 12. August) und die neue Auflage der Regionalspielhilfe Die Streitenden Königreiche Nostria & Andergast (44,95 €, November).

Für eine Reihe von bereits vorbestellbaren Sachen gibt es zudem aktualisierte Termine: Beim Kamaluq-Vademecum wird nun der Oktober angegeben, ebenso für die Produkte des Aventuria-Mythen-&-Legenden– und des DSK-Fasar-Crowdfundings, für das Spielkartenset Kampfbegegnungen – Räuber & Gardisten ist nun der November eingetragen.

Eine Übersicht über die Erscheinungstermine findet ihr in unserer Produktübersicht.

Quellen: Hörbücher (Der Pfad des Wolfes, Über den Dächern Gareths, Isenborn Teil 1, 2, 3 und 4), Gebet an die Tiefe, Vademecums (Hesinde, Kamaluq, Nandus, Peraine). Streitende Königreiche, Spielkartenset, Aventuria, DSK-Fasar

Produktupdates: Sonnenküste, DSK-Fasar, Bote, Heldenwerk und Bibliothek

Die Unterstützer:innen des Sonnenküste-Crowdfundings haben weitere PDFs erhalten, wie man bei Game On Tabletop lesen kann: Der Sphärenklang-Soundtrack, die Rüstkammer und das Heldenbrevier sind digital verschickt worden, Fehler können noch gemeldet werden.

Auch bei der Schwarzen Katze gab es für Unterstützter:innen ein weiteres PDF-Paket: Das Meisterschirmset mit vier verschiedenen Heldenbögen im Layout für die jeweilige Tierart und dem Abenteuer Fasarer Fetzen von Stefan „Steff“ Tannert.

Der Aventurische Bote 208 samt Heldenwerk Gebet an die Tiefe von Autor Benjamin Bahr sind inzwischen auch in gedruckter Form an die Abonnenten gegangen.

Zur Aventurischen Bibliothek gibt es bei Discord eine Information von Björn Meyer zum aufgetauchten interessanten Fehler, bei dem aus den meisten Wörtern mit der Zeichenfolge „intere“ eben diese verschwunden ist: Der Fehler sei in der Phase der Einarbeitung der Collector’s-Club-Anmerkungen aufgetreten, Ulisses werde nach der Fehlerquelle suchen, damit dies in Zukunft nicht wieder auftrete und es soll nach Textprüfung eine Errata-Liste geben.

Wenn ihr einen Überblick über erschienene und angekündigte Produkte bekommen wollt, so findet ihr diesen in unserer Produktvorschau, die regelmäßig von Mit-Botenvogel „GTStar“ Gernot aktualisiert wird.

Quellen: Game On Tabletop (Sonnenküste), Crowdfunding-Email (DSK), Eigener Briefkasten (Bote), Discord (Bibliothek)

Crowdfundings: Draconiter-Vademecum, Land- & Spielpläne der Sonnenküste, Westfalia-Neuigkeiten

Unterstützer:innen des Crowdfundings zur Sonnenküste haben heute die Vorab-PDFs des Draconiter-Vademecums sowie der Landplansets der Sonnenküste und des Spielplansets der Sonnenküste erhalten.

Von Westfalia gibt es bei Kickstarter eine neue Information zum Stand des Crowdfundings Heroes of Aventuria 2 – Siebenstreich. Die Produktion der Miniaturen musste vom Vereinigten Königreich in die USA verlegt werden, ist jetzt aber wohl in trockenen Tüchern, sodass die Auslieferung der Figuren Ende August beginnen soll.

Quellen: Unterstützer:innen-E-Mails, Kickstarter

Hinter dem Auge: Neuigkeiten zur Sonnenküste, Collector’s Club und Foundry

In der neuesten Folge der DSA-Nachrichten in 1W20 Minuten (Podcast-Plattformen, YouTube) von Hinter dem Auge geht es um die Neuigkeiten zum Sonnenküste-Crowdfunding aus dem letzten DSA-Redax-Insight und dem Neuigkeiten-Update bei Game On Tabletop. Dazu geht es um die 10. Welle des Collector’s Club und neue Inhalte für Foundry VTT.

Quellen: Hinter dem Auge (Podcast-Plattformen, YouTube), Game On Tabletop

Ringbote rezensiert die Rüstkammer der Gestade des Gottwals

Beim Ringboten gibt es eine neue DSA-Rezension. Karohren hat sich die Rüstkammer der Gestade des Gottwals angeschaut und kommt dabei zu einem positiven Fazit:

„Ein sehr gelungener kleiner Ergänzungsband zu der Spielhilfe „Die Gestade des Gottwals“. Man kann das Buch auch ohne diese verwenden und hat einfach weitere Ausrüstung. Gleichzeitig ist es eine hervorragende Ergänzung der Spielhilfe, die trotz ihrer Kürze allen Nutzern viel Freude bereiten dürfte.“

– Karohrens Fazit

Quelle: Ringbote

« Ältere Beiträge