Kategorie: Cthulhu (Seite 1 von 3)

„Sphärenklänge des Wahnsinns“ erklingen im Weltenraum

Der Soundtrack von Ralf Kurtsiefer zu Sandy Petersens Cthulhu Mythos für Das Schwarze Auge trägt den Namen Sphärenklänge des Wahnsinns. Der Kanzler von Moosbach hat die CD im Weltenraum rezensiert. Auch wenn ihm der Bezug zu DSA teilweise fehlt und er nicht alle Tracks als Hintergrundmusik empfiehlt, kommt er zu einer mittleren Bewertung.

„Die meisten Tracks sind ganz okay, wenngleich sie uns, abgesehen vom Track 04 Reise in die Traumlande oder 08 Schlangenvolk, ein bisschen zu wenig fantastisch sind. Es fehlt ein wenig die Brise DSA, immerhin sind sie ja für die Cthulhu Abenteuer für Das Schwarze Auge gedacht und das sollte man auch hören können.“

Kanzler von Moosbach, Weltenraum

Quelle: Weltenraum

Engor blickt auf das DSA-Mythos-Gesamtpaket

Nachdem er die einzelnen Bände des Crowdfundingpakets zur DSA-Ausgabe von Sandy Petersens Cthulhu Mythos rezensiert hat, blickt Engor nun einmal als Resümee auf das Gesamtpaket. Während er an der Qualität der Bände wenig auszusetzen hat, passt für ihn das Paket inhaltlich aber nicht nach Aventurien:

„Qualitativ kann ich an den Bänden des Cthulhu-Mythos wenig aussetzen, sie bieten durchaus interessante Inhalte und können sicherlich auch viele Spielanregungen kreieren. Letztlich passt das gesamte Material aber in meiner Wahrnehmung nicht zu Aventurien, primär wegen der pessimistischen Grundhaltung.“

– Engor in seinem Fazit

Quelle: Engors Dereblick

Engor rezensiert das Cthulhu-Compendium

In seiner inzwischen sechsten Rezension der Inhalte des Crowdfundings zur DSA-Ausgabe von Sandy Petersens Cthulhu Mythos geht es um das Cthulhu-Compendium. Der Band mit Ergänzungen zum Mythos-Hauptband erhält von ihm eine gemischte Bewertung. Einerseits sieht er die Erweiterungen durchaus als interessant an, andererseits fehlt ihm aber etwas die Ordnung, zudem sieht er Probleme in der Einsetzbarkeit mancher Elemente:

„Im Ganzen bietet das Cthulhu-Compendium wiederum einige interessante Erweiterungen des Hauptbandes, allerdings sind auch hier die gleichen Grenzen erkennbar, z.B. die großen Schwierigkeiten, sich mit der spielbaren Spezies der Tcho-Tcho zu identifizieren. In der Struktur wirkt der Band etwas ungeordnet.“

– Engor in seinem Fazit

Quelle: Engors Dereblick

DSA-Mythos im DSA Rollenspiel Podcast

Folge 23 des DSA Rollenspiel Podcasts behandelt das Thema DSA-Mythos. Thomas Rietz spricht also über die Einbettung von Sandy Petersens Cthulhu Mythos in Das Schwarze Auge. Dazu kann er auch schon zwei eigene Spielberichte aus dem Setting einflechten.

Quelle: DSA Rollenspiel Podcast

Engor widmet sich weiter dem Wahnsinn: Unheilvolles Grauen

Engor rezensiert sich weiter durch das Mythos-Crowdfunding. Aktuell geht es um die Abenteueranthologie Unheilvolles Grauen. In seiner Bewertung ist er zwiegespalten, sieht grundsätzlich gute Möglichkeiten, empfindet aber die Kürze der Ausarbeitungen als problematisch. Zudem sieht er den pessimistischen Grundtenor des Cthulhu-Settings als nicht zu DSA passend.

„Das Gruppenabenteuer Das Fieber, das über Selem kam hat eine gute Grundidee, ist aber in der Ausführung viel zu kurz geraten, um der Tragweite der Geschehnisse gerecht zu werden. Die Soloabenteuer leiden ebenfalls etwas unter der Kürze, sind aber gut und atmosphärisch gemacht, allerdings passt der pessimistische Tenor letztlich nicht zu DSA.“

– Engor in seinem Fazit

Quelle: Engors Dereblick

Engor rezensiert das Cthulhu-Vademecum

Weiter geht es bei Engor im Reigen der DSA-Mythos-Rezensionen. In seinem neuesten Beitrag bespricht er das Cthulhu-Vademecum, das bei ihm gut ankommt. Nachteilig sieht er gewisse Redundanzen, die die Darstellungen von Wahn und Anpreisungen Cthulhus mit sich brächten, dafür lobt er insbesondere die Anbindung an aventurische Religionen:

„Der Wahnsinn wird sehr anschaulich beschrieben, wodurch sich stellenweise aber auch redundante Passagen ergeben. Gut gelingt die Verbindung von aventurischen religiösen Vorstellungen mit dem Mythos, indem sich oft Anknüpfungspunkte ergeben, die der fiktive Verfasser in seiner eigenen Logik erläutert.“

– Engor in seinem Fazit

Quelle: Engors Dereblick

DSA-Mythos bei Orkenspalter TV

In der aktuellen Review-Folge von Orkenspalter TV wird allerlei Cthulhoides behandelt. Mháire Stritter und Nico Mendrek besprechen dabei unter anderem, was beim Crowdfunding Sandy Petersens Cthulhu Mythos für Das Schwarze Auge herauskam.

Quelle: YouTube

Dornenreich-Sammelbox neu im F-Shop, Mythos-Sammelbox, -Würfelturm und -Würfelarena vorbestellbar

Für das Dornenreich gibt es nun wieder die Sammelbox im F-Shop für 149,95 €.

Für DSA5-Mythos kann man die Sammelbox für 199,00 €, den Würfelturm für 14,95 € und die Würfelarena für 24,95 € vorbestellen. Diese Produkte sollen voraussichtlich noch diesen Monat erscheinen.

Quellen: F-Shop (Sammelbox Das Dornenreich, Sammelbox DSA5-Mythos, Mythos Würfelturm, Mythos Würfelarena)

Engors Dereblick: Rezension von Schweigen aus Somerrisk

Engor rezensiert sich weiter durch den Stapel der DSA-Cthulhu-Produkte aus dem Crowdfunding zu Sandy Petersens Cthulhu Mythos. Schweigen aus Somerrisk ist eines der Abenteuer aus dem Bündel. In seiner Bewertung sieht er durchaus die Möglichkeit eines atmosphärisch schönen Abenteuers, bemängelt aber vor allem, dass es recht grob ausgearbeitet und die DSA-Anbindung nicht wirklich vorhanden sei:

„Allerdings ist die gesamte Ausarbeitung sehr grob, vieles ist skizzenhaft umrissen, gerade Figureninteraktion ist nur eingeschränkt vorgesehen, vor allem was die Antagonisten (abseits des Kampfes) betrifft. Als DSA-Abenteuer fehlen mir jegliche Anknüpfungspunkte zu Aventurien, da ja die Traumlande als Handlungsort vorgesehen sind und im Prinzip auch auf HeldInnen von dort zurückgegriffen werden soll.“

– Engor in seinem Fazit

Quelle: Engors Dereblick

Produktnews: Abenteuertitel, Mythos, Dampfende Dschungel-RSH, Phileasson-Roman-Sammelband, nächstes DSA-CF, englisches Aventuria-CF

Aufmerksame Leser des Abenteuertitel-Beitrags von Engors Dereblick haben es vermutlich schon bemerkt: Sebastian Thurau spricht dort u. a. über die Titel der Reihe der Soloabenteuer und erwähnt dabei Das wispernde Herz. Damit dürfte dies der Name des kommenden Solo-Abenteuers für eine/n Geweihte/n sein.

Nachdem die Crowdfunding-Unterstützer ihre Produkte zur DSA5-Ausgabe von Sandy Petersens Cthulhu Mythos bereits erhalten haben, sind diese nun auch für andere erhältlich und können im F-Shop bestellt werden. Eine Ausnahme ist dabei das Paket mit dem zusätzlichen Material aus dem Crowdfunding, welches erst ab dem 30. Juli im Shop verfügbar sein wird.

Das Regionalspielhilfenpaket um Die Dampfenden Dschungel verschiebt sich auf den 20. August, wie man im F-Shop sehen kann. Wie Ulisses bei Facebook schreibt, ist der Grund dafür, dass einige nötige Materialien Corona-bedingt bei der Druckerei erst verspätet eingetroffen sind und sich der Druck des Grundbuchs deshalb verzögert.

Schlangenzähne, der dritte Sammelband mit den Romanen fünf und sechs der Phileasson-Saga, soll nun laut F-Shop im Juli erscheinen.

Was den Termin des nächsten DSA-Crowdfundings angeht, hat Jens Ballerstädt im Ulisses-Discord geschrieben, dass nun zunächst einmal Dinge ausgeliefert werden sollen, ehe das nächste Crowdfunding startet. Damit kann man vermuten, dass dieses wohl eher frühestens im vierten Quartal zu erwarten ist und nicht unbedingt im dritten.

Wie im Neuigkeiten-Stream von Ulisses International bei YouTube zu hören ist, wird das nächste Crowdfunding zur englischsprachigen Aventuria-Ausgabe im September starten.

Quellen: Engors Dereblick (Solo-Titel), Discord (DSA-CF), Facebook (Dampfende Dschungel), F-Shop (Mythos, Dampfende Dschungel, Phileasson), YouTube (Aventuria-CF)

« Ältere Beiträge