Kategorie: RSP-Blogs (Seite 1 von 21)

Engor begleitet Madame um Mitternacht

Ebenfalls im Bornland, genauer in Festum, spielt Ina Kramers neue Erzählung Madame um Mitternacht (wir berichteten). Engor hat die psychedelische Reise trotz Vorbehalten mitgemacht und es offenbar nicht bereut. Sein Fazit fällt entsprechend positiv aus.

„Wie schon bei ihrer ersten neuen Veröffentlichung gelingt es der Autorin erneut, viele Reminiszenzen an das „alte“ Aventurien zu erzeugen, ist die Handlungszeit doch wiederum deutlich in einer Zeit vor den weltumspannenden Krisen der jüngeren aventurischen Geschichte verortet.“

Engor in seiner Rezension

Quelle: Engors Dereblick

Nandurion disputiert das Pandämonium

Die drei Einhörner Derya, Krassling und Nottel haben sich an das Werk aus den Niederhöllen gewagt und disputieren im neuesten Beitrag von Xeledons Spottgesang das Aventurische Pandämonium. Insgesamt diskutieren sie die empfundenen Stärken und Schwächen des Bandes und kommen im Fazit zu einer im Wesentlichen positiven Bewertung, in der sich aber durchaus auch einige Verbesserungsvorschläge wiederfinden.

Quelle: Nandurion

Der Sternwanderer rezensiert „Mondsilberne Mysterien“

Der Sternenwanderer hat sich das aranische Regionalabenteuer Mondsilberne Mysterien angeschaut und seine Eindrücke in einer Rezension zusammengefasst. Generell hält er das Abenteuer für gelungen, findet aber das Lokalkolorit etwas schwach ausgeprägt:

„Die Rundreise durch Aranien hat ein spannendes Thema und funktioniert in ihrem Aufbau. Die Geschichte ist auch interessant und Teil der lebendigen Geschichte von Aventurien. Leider ist das Lokalkolorit weniger ausgeprägt.“

– der Sternenwanderer in seinem Fazit

Quelle: Sternenwanderer

Ergebnis der Umfrage und Gewinnspiel beim Schelm im Januar

Kai Frerich stellt die Auswertung seiner Umfrage im Januar auf dem Blog Vier Helden und ein Schelm vor. Die Teilnehmer gaben an, welche DSA-Produkte aus dem Jahr 2019 sie besitzen, welche sie nicht brauchen und was für sie zu den Top-Produkten zählt. Neben den Kommentaren hierzu werden auch noch die drei Gewinner des monatlichen Gewinnspiels genannt.

Quelle: Vier Helden und ein Schelm

Engor rezensiert Aventurisches Götterwirken II

Engor hat sich Aventurisches Götterwirken II angeschaut und auf Herz und Nieren überprüft.  Er lobt die Erweiterung der Bandbreite spielbarer Charaktere und auch das Hervorheben von Kulten jenseits des zentralen Zwölfgötterglaubens, kritisiert aber auf der anderen Seite die allgemeine Strukturierung der Regelergänzungsbände:

„[…] vor allem ist es der Verdienst de[s] Bandes, den Fokus auf Figuren zu legen, die abseits der herkömmlichen Konzepte liegen, vor allem die Schamanen als Mitglieder von eher kleineren Kulturgemeinschaften sind sicherlich eine Bereicherung. Nach wie vor sehe ich aber konzeptionelle Probleme, die in erster Linie viele Wiederholungen erzeugen und die Nutzbarkeit als Nachschlagewerk einschränken.“

– Engor in seinem Fazit

Quelle: Engors Dereblick

Madame um Mitternacht: Neue Geschichte von Ina Kramer im Scriptorium

Verbunden mit einer Spendenaktion ist eine neue Geschichte von Ina Kramer im Scriptorium Aventuris erhältlich. Zu den Hintergründen der Aktion könnt ihr mehr bei Vier Helden und ein Schelm erfahren. Den Preis der Geschichte könnt ihr selbst festlegen, der Erlös, der dabei an Ina Kramer und den Schelm Kai Frerich ginge, wird von beiden dem Verein fiftyfifty / Asphalt e.V. in Düsseldorf gespendet.

Quellen: Scriptorium Aventuris, Vier Helden und ein Schelm

Von der Seifenkiste herab ein Blick auf die ersten DSA1-Boxen

Moritz Mehlem  wirft in seinem Blog Von der Seifenkiste herab einen Blick auf die ersten beiden Boxen des Schwarzen Auges: Das Abenteuer Basis-Spiel aus DSA1-Zeiten und die Werkzeuge des Meisters-Box werden dabei jeweils in eigenen Artikeln vorgestellt.

Quelle: Von der Seifenkiste herab (Basis-Box, Werkzeuge des Meisters)

Der Weltenraum rezensiert „Lustschlösser & Zauberwesen“ und „Kurtisanen & Bordelle“

Im Weltenraum hat der Kanzler von Moosbach sich die beiden Ergänzungsspielhilfen aus dem Wege der Vereinigungen-Crowdfunding angeschaut: Lustschlösser & Zauberwesen sowie Kurtisanen & Bordelle schneiden dabei positiv ab, da sie für sein Empfinden u. a. ernsthaft an das Thema Erotik herangehen.

Quelle: Weltenraum

Dreierspiegel bei Nandurion: Rezensionen, Scriptorium und Foren

Nandurion summiert für euch wieder den vergangenen Monat auf: Die drei Übersichtsspiegel für den vergangenen Dezember bzw. das vergangene Quartal sind online. Im Rezensionsspiegel findet ihr die Übersicht über die Rezensionen zu DSA-Produkten im Dezember, im Scriptoriumsspiegel die in der Zeit im Scriptorium Aventuris veröffentlichten Fanwerke und im Forenspiegel eine Übersicht über die Foren-Fanprojekte des vierten Quartals 2019.

Quellen: Nandurion (Rezensionsspiegel, Scriptoriumsspiegel, Forenspiegel)

Engor rezensiert Verhängnisvolle Schatzsuche

Die Folge 9 der DSA-Hörspielreihe von Winterzeit Audiobooks heisst „Verhängnisvolle Schatzsuche“ und spielt an der Küste von Thorwal. Engor hat sich in seiner jüngsten Rezension der einstündigen Episode gewidmet.

Auch wenn er insgesamt eine Verbesserung in Bezug auf aventurische Stimmigkeit verzeichnet, sieht er weiterhin Luft nach oben und er bemängelt zudem einige Sprünge in  der Handlung. Dennoch gefällt ihm die Qualität des Hörspiels, vor allem die professionellen Sprecher und  die musikalische Untermalung.

„Vom Grundsatz her wird allerdings durchaus eine reizvolle und spannende Geschichte aufgebaut, vor allem nachdem man gegen Ende der Folge auch langsam erahnt, was sich in der erbeuteten Schatzkiste wirklich befindet. Hier verspürt man leichte Anleihen bei Klassikern wie Bram Stoker, wenn das unheimliche Geisterschiff mit seiner Aura des Todes erforscht wird.“

Engor, Engors Dereblick

Quelle: Engors Dereblick

« Ältere Beiträge