Kategorie: Miniaturen (Seite 1 von 2)

Untote Miniaturen von Westfalia

Als Vorschau auf Facebook zeigt Westfalia 28 mm-Miniaturen-Modelle von untotem Fussvolk, u.a. Bogenschützen, Schwertkämpfer, Axtschwinger und Hellebardiere. Sie sollen Teil eines weiteren DSA-Miniaturen-Crowdfundings im kommenden Jahr 2020 werden.

Quelle: Facebook

Crowdfunding: Uno Sguardo nel Buio und ein Havener Vampir

Zwei Crowdfundings laufen aktuell bei Kickstarter, die eine Verbindung zu DSA haben:

Da ist einmal die neue italienische Version Uno Sguardo nel Buio (was auf Deutsch übersetzt, sagt unser Gugelfu-Übersetzungsdämon, ein Blick in die Dunkelheit heißt), die u. a. mit dem Regelwerk (in drei Ausführungen, darunter der Mittelater-Version in einem auf 5 Unterstützer begrenzten Paket) und den Abenteuern Offenbarung des Himmels und Der Vampir von Havena (natürlich mit dem jeweiligen italienischen Titel) startet.

Wo wir beim Vampir sind: Von Westfalia Miniatures gibt es ein aktuelles Crowdfunding, das zwar nicht unter dem DSA-Titel steht, in dem aber zwei Figuren aus dem abgebrochenen Crowdfunding zur Spoken Adventures-Ausgabe vom Vampir-Solo stecken: der Vampir selbst und der Klabauter. Auch einige der anderen enthaltenen Figuren, wenn auch nicht alle, passen durchaus nach Aventurien.

Quellen: Kickstarter (Uno Sguardo nel Buio, Westfalia)

Adventskalender vom 9. Dezember: Dämonenarche, Zuckerkeule, USnB1, Phenja, Tsa und Spielmatten

Bei Nandurion blickt Krassling zurück zur Zeit, als er mit seinem Bruder an einem vom FanPro ausgelobten Wettbewerb teilnahm, bei dem man für das damalige erste DSA-Tabletop-System Armalion eine Dämonenarche bauen sollte. Neben seiner Geschichte hat er auch einige neue Bilder ihres damaligen Werkes erstellt, die ihr ebenfalls im Artikel findet.

Im DSAforum gibt es ein Weihnachts-Holberker-Keulen-Gedicht mit Backanleitung für süße Holberker-Keulen.

Das DSA-Archiv zeigt die italienischen Ausgaben der ersten DSA-Werke vom Anbeginn der DSA-Zeit.

In Mia Steingräbers Kalender gibt es ein Bild von Phenja, einem von ihr als Privatauftrag erstellten DSA-Charakter.

Im F-Shop gibt es als nächstes Türchen die Aventuria-Spielmatten im Angebot. Bei GetShirts ist schließlich nun auch das Symbol Tsas im Sortiment.

Quelle: Nandurion, DSAforum, DSA-Archiv (Instagram), Mias Zeichenblog, F-Shop, GetShirts

Crowdfunding-Updates: Thorwal-Karten und Gegner-Miniaturen

Es gibt zwei Neuigkeiten zu DSA-Crowdfundings:

In der Thorwal- und Gjalskerland-Regionalspielhilfe Die Gestade des Gottwals wird es, so Redakteur Niko Hoch bei YouTube, anders als bei den bisherigen Spielhilfen nicht nur eine Regionalkarte der Region geben, sondern deren drei: das komplette Thorwaler Festland, die vollständigen Olportsteine und das Gjalsker Hochland. In der Spielhilfe werden diese wie üblich im A3-Format enthalten sein, im Landkartenset im dort ebenfalls üblichen A2-Format. Die Entscheidung für drei Karten trägt damit dem geographisch großen Bereich der Spielhilfe Rechnung, wurde aber erst durch den großen Erfolg des Crowdfundings ermöglicht. Die Late Pledge-Phase des Crowdfundings ist übrigens momentan noch aktiv und endet am 11. Dezember um 16 Uhr.

Westfalia Miniatures zeigen bei Facebook Bilder zum kommenden Crowdfunding für Miniaturen von klassischen Gegnern für Helden und Heldinnen. In diesem Fall sind es Prototypen für Skelette, die noch nicht durch die Endabnahme sind, aber Teil des Projekts werden sollen. Wie man den Kommentaren entnehmen kann, wird das Crowdfunding nicht mehr in diesem Jahr starten, sondern ist für Anfang 2020 angepeilt.

Quellen: YouTube, Thorwal-Late Pledge, FaceBook

 

Westfalia-Miniaturen jetzt im F-Shop erhältlich

Die Miniaturen aus dem Westfalia-Crowdfunding sind nun auch über den F-Shop zu beziehen. Im Moment sind sie erst noch nur vorbestellbar. Der Versand startet aber wohl noch diese Woche, da als Erscheinungsdatum der 5. Dezember angegeben wird. Die 33 „normalen“ Figuren kosten jeweils 8,50 €, die vier Figuren aus der „Collector’s Range“ des Crowdfundings (Alrik Immerda, Mirhiban, Layariel und Carolan) jeweils 12,50 €. Dazu kommen noch zwei Pub-Sets mit jeweils 4 Figuren, die nicht Teil des Crowdfundings waren und einmal Figuren typischer Kneipengäste sowie einmal Wirt, Rausschmeißer, Barde und zwielichtigen Gast enthalten. Die 4er-Sets kosten jeweils 26,50 €.

Quelle: F-Shop

Westfalia-Miniaturen: Bald im F-Shop und Gegner im Anmarsch

Die Miniaturen aus dem ersten Westfalia-Crowdfunding sind bald auch über den F-Shop erhältlich, wie man bei Facebook lesen kann. Außerdem nähert sich der nächste Kickstarter, bei dem es neben den schon länger vorgestellten Orks wohl auch Skelette geben wird. Das Crowdfunding soll im Idealfall noch in diesem Jahr starten.

Quellen: Facebook (F-Shop, Orks, Skelette)

Westfalia-Miniaturen-Auslieferung nähert sich dem Ende

Die DSA-Miniaturen aus dem Crowdfunding von Westfalia sind inzwischen alle verschickt und sollten nach Angabe in den Crowdfunding-Neuigkeiten bis spätestens 22. September ankommen. Wer seine Lieferung erhalten hat und dabei feststellt, dass einzelne Figuren fehlen (oder wer bis zum 22. September nichts bekommen hat), soll sich bei Westfalia melden, damit das Problem behoben werden kann. Die Figuren sollen (mit wenigen Ausnahmen, bei denen sich die Herstellung einer Figur als zu problematisch gezeigt hat) in Zukunft auch im F-Shop erhältlich sein.

Quelle: Kickstarter

Miniaturen der Helden aus der Einsteigerbox im Selbstbau

Arzach Rumpelgnorg modelliert live auf seinem YouTube-Kanal die Helden der DSA5 Einsteigerbox Das Geheimnis des Drachenritters. Die ARGH! getaufte Reihe befasst sich in ihrer dritten Episode mit den Posen und der Unterfütterung zur Unterstützung der Anatomie der 28mm-Miniaturen.

Quelle: Arzach Rumpelgnorg

DORPcast: Armalion und Dark Force

Im DORPCast 134 plaudern Thomas Michalski und Michael Mingers neben einigen anderen Themen über die DSA-Produkte „Armalion“ (Tabletop) und „Dark Force“ (Sammelkartenspiel) aus den 90er Jahren. Michael Mingers erinnert sich an Anekdoten und was Werner Fuchs dazu zu sagen hatte. Auf der Seite findet ihr wie üblich die Themenliste der aktuellen Folge mit den jeweiligen Timecodes.

Quelle: Die DORP

Bernhard Hennen und Westfalia Miniatures

Es gibt neues zu den DSA-Miniaturen. Westfalia, deren Heroes of Aventuria-Kampagne man letzten September auf Kickstarter unterstützen konnte, haben dort bekannt gegeben, dass Bernhard Hennen die Kampagne zur DSA-Adaption von Westfalias Miniaturenspielsystem StrongSword schreiben wird:

„We can now confirm that Bernhard Hennen is excited to write the main campaign for our DSA adaptation of StrongSword. We really appreciate his interest and enthusiasm and are grateful for his kind support!“

Westfalia auf Kickstarter

Wer mehr darüber wissen will, wie Bernhard Hennen die neuen Miniaturen findet, der oder die kann dies in der Aufzeichnung des gestrigen Live-Streams von Orkenspalter TV erfahren, in dem Bernhard sich mit Mháire von den Orkenspaltern und Steff von Steffs Kleynkrämerey u. a. die neuen Figuren angesehen hat.

Quelle: Kickstarter Projekt-Seite

« Ältere Beiträge