Kategorie: Bilder (Seite 1 von 27)

Bilder: Aus der Sonnenküste, Chimären, Borongeweihte, Namenlosenmotive, Golgarit, Thorwaler, Rondrageweihte, Draconiter, Ritter, Krieger und Magier

Ganz im Zeichen der Sonnenküste stehen die Bilder, die Ulisses Spiele auf Instagram zeigt: eine Gebirgslandschaft mit hellen Häusern und eine Szene mit Schafhirte und vorbeiziehenden Wanderern stammen von Matthias Rothenaicher. Einen Blick von der Steilklippe aufs offene Meer wagte Illustrator Florian Häckh. Nelé Klumpe hat zwei Schildkämpfer vor einem Wasserfall einander gegenübergestellt.

Robert Schneider zeigt einige Chimären aus dem Aventurischen Transmutarium: Ogerwurm, Homursus, Hydron, Formica, Riesenaffenkrakenmolch und Bärbulle.

Wie die Borongeweihte Coris den Flug der Finsterkammdohlen im Kloster Etiliengrund beobachtet, hat Tokala festgehalten.

Eine neue Portfolioseite enthält Illustrationen von Dorothee Wittstock zum Namenlosen und eine Abbildung des Beschwörungsbuches Das Arcanum.

Zydieplays hat einen Golgariten gezeichnet und dazu seinen Schild.

An ein Fass gelehnt erhebt das Trinkhorn der Thorwaler Brunolff Bjurvornson bei Mia Steingräber.

Stephanie Bünger alias schiraki hat den stürmischen Ausdruck der Rondrageweihten Nadjescha Bha’izar von Donnerbach bildhaft eingefangen.

Ebenfalls eine Rondrageweihte ist die Kreation Elena von Sturmfels mit Pferd von Feytiane.

Bei Hyacinthley hält Ritter Hagen Emmeran von Mistelbach Wacht über den Farindelwald.

Mehrere Varianten eines Draconiters bietet Alnus in der Orkenspalter-Galerie: der einfache Draconiter, mit Kopftuch und mit Meckerdrache.

ammy_louve hat den adligen Krieger Barl von Teshkal von der Akademie Schwert und Schild zu Baliho gemalt.

Verena Busch präsentiert Magus Albertus im Ornat seiner Zunft bestickt mit Zauberzeichen.

Ebenfalls aventurische Zauberzeichen lugen unter dem Umhang dieses Magiers von lincemor hervor.

Eine Tunika hat Zaubernadel fürs LARP mit dem ringsum wellenbekränzten Gottwal bestickt, dem Symbol für Swafnir.

Quellen: Instagram (Gebirgslandschaft, Schafhirte, Steilklippe, Schildkämpfer, Ogerwurm, Homursus, Hydron, Formica, Riesenaffenkrakenmolch, Bärbulle, Golgarit, Rondrageweihte 1, Rondrageweihte 2, Ritter, Krieger, Magier 1, Magier 2, Tunika), Portfoliowebseite, Facebook (Borongeweihte, Thorwaler), Orkenspalter (Draconiter)

Dnalor: Wasserstandsmeldung und Illustratorenaufruf

Auf Dnalors Blog gibt es zwei neue Beiträge: Einmal gibt es eine Wasserstandsmeldung, in der er u. a. davon berichtet, dass er für kommende Ausgaben der Memoria Myrana an Artikeln zu Myranor gearbeitet hat, bei denen es auch um die Einbindung der DSK-Regeln geht. Außerdem gibt es einen Aufruf an die ehemaligen Illustratoren und Illustratorinnnen für Rakshazar. Die alte Rakshazar-Seite ist nun offline und aktuell geht es darum, die alten Inhalte möglicherweise für die Memoria Myrana oder neue Projekte zu nutzen. Für die Nutzung brauchen sie aber die Zustimmung der Schöpfer der Werke. Wer also dazu gehört, kann im Artikel lesen, wie das bewerkstelligt werden kann.

Quelle: Dnalors Fantasy-Blog (Wasserstand, Aufruf)

Bilder: Picknick, Spinnenhexe, DSA-Rahmen und Hesinde der sieben Elemente

Eine Auszeit nehmen sich zwei zum Picknick in einer Szene aus der kommenden Regionalspielhilfe „Sonnenküste“ von Stefan Wacker.

Auf Facebook hat Nikita Engelmann ihr Portfolio von DSA-Rahmen erweitert.

Die Spinnenhexe Nessa ist ein SC von aventurianer. Eine neue Illustration von Elif Siebenpfeiffer zeigt sie in einer Tavernenszene.

bzlgrmpf hat die StatueHesinde der sieben Elemente“ im Schlangentempel zu Punin als animierte Version gemalt.

Quellen: Instagram (Picknick, Spinnenhexe, Hesinde der sieben Elemente), Facebook (DSA-Rahmen)

Bilder: Duellszene, Fasar bei Nacht, Heskatet-Dämon, Schlacht von Amanma Rudh, Marbogeweihte, Zwergenjahrmarkt, DSA-Comic, Sewerien-Karte und Saturia

Eine weiterer Einblick in die künftige Regionalspielhilfe Sonnenküste ist eine Duellszene an einer Brüstung von Nelé Klumpe. Eine nächtliche Szene stammt aus dem DSK-Setting für Fasar .

Dagmara Matuszak zeigt den Heskatet-Dämon Khai Khamarrud und den Angriff der Tierkrieger bei der Schlacht von Amanma Rudh.

Die Marbogeweihte Marbona von Verena Busch leistet Sterbehilfe.

solidatfair hat den Zwergenjahrmarkt auf Burg Silz für das DSA3-Abenteuer Brogars Blut gemalt.

Der DSA-Comic „Sharkha – Glänzendes Gift“ von Necaris geht mit Teil IV „Kontakte“ weiter.

Nox in lumina hat eine Karte von Sewerien angefertigt.

Eine Darstellung von Saturia stammt von Ammy Louve – leuchtende Variante.

RiverStyx hat einen Rollcontainer gestrichen und Göttersymbole eingeritzt.

Quellen: Facebook (Duellszene), Instagram (Fasar bei Nacht, Marbogeweihte, Zwergenjahrmarkt), Orkenspalter (DSA-Comic, Rollcontainer), ArtStation (Heskatet-Dämon, Schlacht von Amanma Rudh), DeviantArt (Sewerien-Karte, Saturia)

Drei Werke für das Scriptorium: Wilde Jagd, Feentraum und Desktophintergründe

Es gibt drei neue Werke, die ins Scriptorium Aventuris Einzug gehalten haben:

Die wilde Jagd von Jonas Marx wird als erster Teil einer Kampagne mit dem Titel Pech & Schwefel  präsentiert. Es ist in der Gegend von Gratenfels angesiedelt (bekannt für seine alchimistischen Produkte) und kann von euch zum selbst festlegbaren Preis bezogen werden.

Feentraum ist ebenfalls ein Abenteuer. Es stammt von Miriam Gehring und spielt im Winhaller Land.  Ihr könnt es ebenfalls zum selbst festlegbaren Preis beziehen.

Dirk Späth hat u. a. mit den Götterbildern zwölfgöttergefällige Desktophintergründe erstellt, die ihr auch in diesem Fall zum selbst festlegbaren Preis erhalten könnt.

Quelle: Scriptorium Aventuris (Die wilde Jagd, Feentraum, Desktop-Bilder)

Bilder: Wasserfall, Streitszene, Chimärologin, Hasgar Tjalfsson, al’anfanische Entdeckerin, Kriegsszene, Badeszene, Fuchs-Sternbild, Sulman Al’Nassori, Fischer, Andergaster Ritter, Magierin und Boron-Akoluthin

Ulisses Spiele zeigt neue Illustrationen aus künftigen Veröffentlichungen: ein Wasserfall mit Regenbogen von Carl Hassler kommt an der Sonnenküste vor und eine Streitszene im Rathaus  von Marcus Koch im gerade beendeten Aventuria-Crowdfunding „Mythen und Legenden“. Die Chimärologin Mherina al’Mosja wurde von Lukas Baumgaertner für das Aventurische Transmutarium gemalt.

Illustratorin Dagmara Matuszak postet einige ihrer Bilder für DSA-Publikationen auf Artstation: Zuletzt Hasgar Tjalfsson aus dem neuen Thorwal-Abenteuer „Runen des Schicksals“, die al’anfanische Entdeckerin Notia Botero-Montez, eine Kriegsszene in Thorwal-Stadt oder eine Badeszene in den heissen Quellen von Niellyn und viele weitere mehr.

Vom Sternbild des Fuchses hat Ramona von Brasch zwei Versionen, wie ihr auf Instagram nachvollziehen könnt.

Nutzer Taliesin Sandstroem zeigt im DSAforum Innenansichten des tulamidischen Zauberschiffs Sulman Al’Nassori, darunter die Kapitänskajüte mit Kartentisch, worauf eine Kraftliniendarstellung mit einer Kugel projeziert wird sowie Kajüten, in den Spielerhelden untergebracht sein können.

Hyacinthley alias Necaris stellt eine Fischerszene dar mit dem Seefahrer Efferdin Anguelli, der travia- und efferdgefällige Tätowierungen auf der Brust trägt.

Bei ammy_louve hält ein Ritter einen Andergaster, der typischen Waffe seines Herkunftslands.

Noch nicht benannt ist eine Magierin, die Verena Busch in einer Robe präsentiert, die tulamidische Zauberzeichen trägt.

rabenmorgen zeigt die Boron-Akoluthin Novara Lautenstein, die schwarky.art gezeichnet hat.

Quellen: Instagram (Wasserfall, Streitszene, Fuchs-Sternbild, Andergaster Ritter, Magierin, Boron-Akoluthin), Facebook (Chimärologin), Artstation(Hasgar Tjalfsson, al’anfanische Entdeckerin, Kriegsszene in Thorwal-Stadt, Badeszene ), DSAForum (Sulman Al’Nassori), Orkenspalter (Fischer)

Update zu Crowdfundings: Thorwal und das Gjalskerland, Werkzeuge des Meisters und Aventuria

Das Crowdfunding „Thorwal und das Gjalskerland“ wurde ausgeliefert und die Produkte sind nun auch regulär im F-Shop erwerbbar, unter anderem auch das Crowdfunding-Pack mit Postern, Aufklebern und Heldendokumenten für € 9,95 und der Thorwal-Bote für € 4,95.

Als nächstes geht laut Benachrichtigung auf Game on Tabletop das Crowdfunding „Werkzeuge des Meisters“ in die Endphase und innerhalb der nächsten Wochen werden die ersten PDF-Versionen versendet.

Der Start des englischsprachigen Aventuria-Crowdfunding „Extraordinary Heroes“ wurde laut Robert Aducci in Discord auf den 16. März 2021 verschoben.

Das deutschsprachige Aventuria-Crowdfunding „Mythen & Legenden“ läuft noch bis nächste Woche am 10. März 2021 um 20 Uhr. Bisher haben 348 Unterstützer € 61 295 zusammengebracht, als voriges Bonusziel wurde eine Director’s-Cut-Version von Silvanas Befreiung freigeschaltet zuzüglich passendem Soundtrack. Bei Facebook und Twitter wurde ein weiterer neuer Scherge enthüllt: Das Hartwurst-Krokodil.

Hier bei Nuntiovolo gibt es zum CF die Einkaufsübersichten von GTStar im Excel–  und PDF-Format.

Quellen: F-Shop (Crowdfunding-Pack, Thorwal-Bote), Game On Tabletop (Werkzeuge des Meisters), Ulisses-Discord, Twitter

Bilder: Katze und Hund, Greif gegen Irrhalk, Hirschfurt, Haldrunir Windweiser, Efferd-Meditation und Elf

Eine weitere Illustration von Carina Wittrin aus dem künftigen Fasar-Setting von Die Schwarze Katze zeigt Katze und Hund gemeinsam in Abwehrstellung.

Luca Moos hat zur Regionalspielhilfe für Thorwal und das Gjalskerland das Portrait der Spektabilität Haldrunir Windweiser von der Runajasko in Olport beigetragen.

Bei Ramona von Brasch seht ihr unter dem Titel „Efferd-Meditation“ einen Efferdgeweihten mit seinem Dreizack beim Abtauchen ins Wasser.  Ein weiteres Portrait für die Pardona-Kampagne ist der mysteriöser Elf Eondir.

Adrian Delany hat die Kleinstadt Hirschfurt in Anlehnung an Kupferschnitte dreidimensional in Farbe gemalt.

Licht gegen Dunkelheit“ heißt das Bild von skadidil, das einen Greifen im Kampf gegen einen Irrhalk zeigt.

Quellen: Instagram (Katze und Hund, Greif gegen Irrhalk, Hirschfurt, Haldrunir Windweiser), Orkenspalter (Efferd-Meditation, Elf)

DSA-Sammlerarchiv im Februar: Disketten, Magnetboard, Simyala und Heldenkleidung

Das DSA-Sammlerarchiv hat im Februar wieder einige Klassiker aus der DSA-Geschichte bei Instagram präsentiert. Los ging es mit den beiden Demoversionen der ersten beiden Teile der Nordlandtrilogie, Schicksalsklinge und Sternenschweif, auf 3,5″-Diskette. Als zweites zeigten sie das Magnetboard mit Aventurienkarte-Motiv und Götterkreis-Magneten aus dem Jahr 2003. Einige Sammelstücke zur Simyalakampagne folgten, nämlich die drei Einzelbände, der Sammelband, die Elfenwürfel und das Originalbild vom Cover des Basiliskenkönigs. Den Abschluss bildeten zwei frühe Fanpro-Produkte von Ulrich Kiesow und Ina Kramer, die nicht speziell für DSA erschaffen wurden, aber dank der beiden Köpfe dahinter für DSA1-Fans sehr vertraut aussehen sollten: Die beiden Hefte aus der Warriors & Weapons-Reihe enthalten Bastelbögen, mit denen man den eigenen Charakter „anziehen“ konnte.

Quelle: Instagram (NLT-Disketten, Magnetboard, Simyala, Warriors & Weapons)

Das DSA-Museum im Februar: Verschollen in Al’Anfa und DSA-Artwork-Ordner

Das DSA-Museum stellte im Februar zwei DSA-Sammlerstücke vor: Einmal das Originalbild des DSA1-Klassikers Verschollen in Al’Anfa, außerdem Einblicke in einen DSA-Artwork-Ordner, der auf Cons und Messen eingesehen werden konnte.

Quelle: DSA-Museum (Al’Anfa, Artwork-Ordner)

« Ältere Beiträge