Kategorie: Crowdfunding (Seite 2 von 36)

Stand bei Gunst der Göttin und neue Übersichten bei HdSA

Ein weiteres Bonusziel wurde beim Crowdfunding zu Die Gunst der Göttin erreicht. Inzwischen (Stand 10:45) tragen die 472 Unterstützer:innen 114.011 € bei, was im Durchschnitt etwa 242 € pro Nase entspricht. Bei 110.000 € wurde eine digitale Ausgabe des Belhankaner Beobachters freigeschaltet, die einige Artikel im Zusammenhang zur Kampagne und zum Hintergrundband enthalten soll.

Gernot hat nun auch wieder einen Einkaufsführer zum Crowdfunding erstellt. Ihr findet die Ausgabe auf der Homepage von Hinter dem Schwarzen Auge. Ebenfalls dort sind nun die Übersichten zu kommenden und erschienenen Produkten beheimatet, die Links dahin findet ihr dauerhaft auch rechts auf unserer Hauptseite.

Quellen: Game On Tabletop, Hinter dem Schwarzen Auge (Einkaufsführer, Produktvorschau, erschienene Produkte)

Die Gunst der Göttin: Kompendium freigeschaltet

Der aktuelle Stand im Crowdfunding zu Die Gunst der Göttin beträgt nun 103.209 € (Stand: 8:44). Die Zahl der Unterstützer:innen ist auf 430 gestiegen, womit jede Nase etwa 240 € beiträgt. Als Bonusziel wurde bei 100.000 € das gedruckte Kompendium der Gunst der Göttin freigeschaltet, das im Dankeschön „Geliebter der Göttin“ enthalten ist und ansonsten als Zusatzprodukt dazu gebucht werden kann.

Quelle: Game On Tabletop

Die Gunst der Göttin: Die 100.000 samt Kompendium sind in Sicht

Das Crowdfunding zu Die Gunst der Göttin nähert sich der Marke von 100.000 €. Aktuell (Stand:7:50) steht es bei 91.617 €, die von 381 Unterstützer:innen beigetragen werden, was etwa 340 € pro Nase macht. Seit gestern morgen sin drei weitere Bonusziele erreicht worden:

  • eine an DSA5 angepasste digitale Beschreibung Araniens aus der DSA3-Box Blutrosen und Marasken
  • das 20-seitige Abenteuer Casino Rahjal als PDF
  • eine digitale Beschreibung der Stadt Zorgan mit zusätzlichen Informationen als Abenteuerschauplatz

Bei Erreichen der 100.000 werden alle Kompendiums-Prämien – diese umfassen alle bisherigen Ziele mit Abenteuern, Regions-, Orts- und Stadtbeschreibungen – als gedrucktes Kompendium frei geschaltet.

Quelle: Game On Tabletop

„Die Gunst der Göttin“-Crowdfunding erfolgreich gestartet

Das neue Crowdfunding Die Gunst der Göttin ist erfolgreich gestartet. Wie in der ersten Update-Nachricht geschrieben wurde, waren die 20.000 € Finanzierungssumme innerhalb von 20 Minuten erreicht. Aktuell (Stand: 8:40) tragen 245 Unterstützer:innen 60.482 € bei. Die sind etwa 247 € pro Person. Im Gesamtpaket sind folgende Werke dabei:

  • der Quellenband Rahjas Gunst mit 160 Seiten, als normale und limitierte Ausgabe
  • die Rahja-Kampagne Die verborgene Gabe mit 160 Seiten
  • die Abenteuer-Anthologie Rosenduft & Bühnenspiel mit 64 Seiten
  • die Abenteuer-Anthologie Lotosblüten & Visionen mit 64 Seiten
  • der Meisterpersonenband Rahjas Diener mit 128 Seiten
  • das Levthan-Vademecum mit 160 Seiten
  • das Ingame-Buch Amaziella Bosvanis Bordellführer mit 160 Seiten
  • die Roman-Anthologie Stunden der Sehnsucht
  • das Acrylmarker-Set Rahjas Gunst mit 100 Markern
  • die CD Sphärenklang – Rahjas Gunst mit 23 Tracks
  • die Sammelbox Die Gunst der Göttin

Die ersten sieben Bonusziele wurden ebenfalls bereits erreicht:

  • das ca. 20-seitige Abenteuer Im Namen der Liebe als PDF
  • eine digitale Stadtbeschreibung Al’Anfas
  • eine digitale Beschreibung der Villa Karinor inklusive der dort stattfindenden Feierlichkeiten
  • eine digitale Beschreibung der Villa von König Arkos inklusive der dort stattfindenden Feierlichkeiten
  • eine digitale Spielhilfe zu Oron
  • ein rahjagefälliger Heldenbogen digital und inzwischen auch gedruckt

Quelle: Game On Tabletop (Kampagne, Nachricht)

Morgen Start von „Die Gunst der Göttin“, Vorab-PDF vom „Kodex der Helden“ verzögert sich

Am morgigen Mittwoch startet das nächste DSA-Crowdfunding. Thema ist Rahja unter dem Titel Die Gunst der Göttin. Die Projektseite bei Game on Tabletop ist bereits online.

Das Vorab-PDF des Kodex der Helden, das gestern erwartet worden war, verzögert sich. Wie Vorbesteller in einer E-Mail von Ulisses erfahren haben, ist zu erwarten, dass das Dokument nächste Woche verfügbar werden wird.

Quellen: Game on Tabletop, E-Mail an Vorbesteller

Engor rezensiert „Dämonenmacht & Sternenkraft“

Als nächstem Produkt aus dem Rohals-Erben-Crowdfunding hat  sich Engor der Abenteueranthologie Dämonenmacht & Sternenkraft gewidmet. Das Werk schneidet gut ab, er betont die Abwechslung, die die drei Abenteuer bieten, und das teils epische Umfeld, in dem sie spielen:

»Alle drei Abenteuer haben unterschiedliche Schwerpunkte, die zu den einzelnen Gilden gut passen und die spannende Szenarien ergeben. Dazu interagiert man mit vielen interessanten und prominenten NSC innerhalb der aventurischen Magiergilden und muss sich mit teils sehr epischen Geschehnissen auseinandersetzen.«

– aus Engors Fazit

Quelle: Engors Dereblick

Neue Ulisses-Homepage mit Artikel zu englischem Aventuria-Crowdfunding

Die Ulisses-Homepage ist nun in überarbeiteter Form verfügbar. Neben dem Seitendesign ist auch der Downloadbereich überarbeitet worden. Im Blogbereich findet sich außerdem ein neuer Artikel zu Aventuria, in dem ein neues Crowdfunding für die englischsprachige Ausgabe des Spiels angekündigt wird. Aventuria – Stories & Legends ist dabei die Umsetzung des deutschem Mythen & Legenden. Dazu gibt es im Artikel einen Link auf eine Umfrage, bei dem die Meinung Interessierter zu einigen Fragen rund um das Crowdfunding erfragt wird.

Quelle: Ulisses

Engor rezensiert „Das Geheimnis der Zauberschüler“

Als nächsten Band aus dem Rohals-Erben-Crowdfunding hat sich Engor Das Geheimnis der Zauberschüler angeschaut. Die Kampagne um heranwachsende Magier:innen in Punin kommt dabei sehr gut bei ihm an, er sieht das Konzept der Themengruppe als innovativ und gut umgesetzt an. Einzig das Abschlussabenteuer sieht er als Schwäche, dazu betont er, dass an die Spielleitung hier hohe Anforderungen gestellt werden.

»Für das Spiel als heranwachsende Magier*innen ist genügend Hintergrund enthalten, um die langfristig angelegte Kampagne ausgestalten zu können. Die einzelnen Abenteuer sind dabei passend zueinander aufgebaut, lediglich das abschließende Szenario kann aus meiner Sicht nicht überzeugen.«

– Engor in seinem Fazit

Quelle: Engors Dereblick

Next Quest: Spezial-Vlog zu Rohals Erben

In Ulisses‘ Next-Quest-Twitch-Kanal gibt es heute ein spezielles Vlog zu Rohals Erben. Ab 18 Uhr stellen Markus und Steff die im Paket enthaltenen Produkte vor.

Quelle: Twitch

Engor rezensiert die „Studierstube der Gildenmagie“

In seiner zweiten Rezension zum Rohals-Erben-Paket schaut Engor auf die Studierstube der Gildenmagie. Er sieht in ihr keinen schlechten Band, hätte sich aber eine deutlich andere Schwerpunktsetzung gewünscht:

»Im Ganzen ist mir die Studierstube aber in der Schwerpunktsetzung zu wenig reizvoll ausgefallen, was einerseits an dem vergleichsweise seitenstarken Gewänderkapitel liegt, aber auch an der Ausführung weiterer Aspekte, z.B. den ausgewählten Artefakten.«

– Engor in seinem Fazit

Quelle: Engors Dereblick

« Ältere Beiträge Neuere Beiträge »