Kategorie: Crowdfunding (Seite 1 von 32)

Rohals-Erben-Werke samt Grimorum Cantiones regulär vorbestellbar

Die Produkte aus dem Rohals-Erben-Crowdfunding sind nun auch regulär vorbestellbar. Generell sollen laut den letzten Neuigkeiten, die Markus bei Game On Tabletop dazu geschrieben hat, die Sachen im Oktober an die Backer ausgeliefert werden. Der Erscheinungstermin für den regulären Einzelhandel liegt im November, wobei sie bereits Anfang November verfügbar sein sollen und nicht erst zum regulären November-Termin am letzten Donnerstag des Monats. Die einzelnen Produkte sind:

 

 

Rückblick der Redakteuerin auf Rohals Erben

Nachdem die einzelnen Bestandteile von Rohals Erben nun mehr oder weniger fertig sind, wirft Redakteurin Tara Flink einen Blick zurück auf den Entstehungsprozess. Im neuesten Beitrag des Ulisses-Blogs könnt ihr daran teilhaben.

Quelle: Ulisses-Blog

Vorab-PDF des Grimorum Cantiones ist erschienen

Unterstützer:innen des Rohals-Erben-Crowdfundings haben heute das Vorab-PDF des Grimorum Cantiones erhalten. Das Werk enthält die volle Zauberliste für DSA5 mit zahlreichen Ergänzungen, wie weiteren Zaubern, Zaubererweiterungen, dem Reversalis, Zaubergesten für alle Traditionen etc. Aufgrund eines Softwarefehlers sind einige Formatierungen in der Vorabversion noch nicht so, wie sie sein sollten, was aber zur finalen Version behoben wird:

»Durch einen Software-Glitch, dessen Ursache wir noch bestimmen müssen, haben sich bei den Zauberbeschreibungen bei den Unterpunkten „Zaubererweiterungen“ und „Geste und Formel“ nahezu alle Kursivsetzungen gelöscht, die sonst der Übersichtlichkeit dienen. Für unseren Zeitplan stellt dies eine kleine Tragödie dar, musste ich als Redakteurin doch entscheiden, ob ich lieber die rund 1500 gesetzten Seitenverweise ins Buch einarbeite oder mich um die sicherlich mindestens ebenso umfangreiche Korrektur der genannten Formatierungsfehler bemühe. Ich habe mich dazu entschieden, zunächst die Seitenverweise einzupflegen, da diese einen tatsächlichen Mehrwert fürs Spiel bieten. Nach Ende der Feedbackphase werden jedoch selbstverständlich alle Formatfehler korrigiert, damit ihr nicht weniger als die ultimative Zaubersammlung für Das Schwarze Auge euer Eigen nennen könnt. Jegliche Formatfehler im Bereich „Zaubererweiterungen“ und „Geste und Formel“ bedürfen also keiner Meldung über das Feedbackformular. Eine Überarbeitung ist fest eingeplant.«

Am 13. September ab 18:30 wird es zudem bei Twitch die Möglichkeit geben, der verantwortlichen Redakteurin Zoe bei Twitch live Fragen zum Werk zu stellen.

Quelle: E-Mail an Unterstützer:innen

Vorab-PDF zum Rohals-Erben-Hauptband erschienen

Unterstützer:innen des Crowdfundings haben heute den Zugang zum Vorab-PDF des Hauptbandes von Rohals Erben erhalten. Anmerkungen zum 194-seitigen PDF können noch bis zum EDIT: 1. September abgegeben werden. Des Kapitel des Buches sind:

  • Die Welt der Gildenmagier (13 Seiten)
  • Die Gilden der Magier (11 Seiten)
  • Die Lebensweise der Magier (49 Seiten)
  • Gildenmagische Orden (13 Seiten)
  • Religion & Weltsicht (10 Seiten)
  • Rang & Namen (13 Seiten)
  • Mythos & Historie (16 Seiten)
  • Helden aus der Welt der Gildenmagie (34 Seiten)
  • Mysteria & Arcana (25 Seiten)

Quelle: E-Mail an Unterstützer:innen

Vorabversion der „Studierstube der Gildenmagie“ ist in Vorabversion erschienen

Unterstützer des Rohals-Erben-Crowdfundings haben heute die PDF-Vorabversion der Studierstube der Gildenmagie erhalten.

Quelle: E-Mail an Unterstützer

Einblicke und Gedanken zur Rahja-Kampagne

Alex Spohr hat bei Facebook Nele Klumpes Coverbild zur kommenden Rahja-Kampagne Die verborgene Gabe geteilt. Er erklärt zudem, was zu sehen ist: Dargestellt ist der Garten vor dem Rahja-Haupttempel in Belhanka am Beginn des Fests der Freude. Die beiden Personen ganz vorne sind die Lowanger Geweihte Valaria Sonnenhauch und der aranische Geweihte Alev ibn Assaban. Der Kelch, den beide berühren, ist der Kelch der Rahja. Ein Hinweis von Alex deutet aber darauf hin, dass sich auch schon drohendes Unheil im Bild ankündigt.

Stefan Will hat im Blog Norisburg ebenfalls seinen Blick auf das angekündigte Rahja-Crowdfunding Rahjas Gunst geworfen und seine Gedanken dazu aufgeschrieben.

Quellen: Facebook, Norisburg

Mehr Informationen und Bilder zum Rahja-Crowdfunding

Im Ulisses-Blog gibt Alex Spohr weitere Einblicke in die Kampagne Die verborgene Gabe, die einen zentralen Teil des kommenden Rahja-Crowdfundings darstellt, dazu gibt es auch die farbige Version des Spielhilfen-Covers und die Entwicklung des Abenteuer-Covers zu sehen.

In dem modular aufgebauten Band gibt es bspw. Vorschläge, welche Person als Geliebte der Göttin (die oberste Rahjageweihte, deren Amtszeit jeweils ein Jahr läuft) genutzt werden kann, wobei auch eine Spielerheldin in Frage kommt. Dazu sollen die Besuche einzelner wichtiger Stätten der Kirche die Stationen des Abenteuers bilden, wobei namentlich als Schauplätze Al’Anfa, Zorgan, Festum und Belhanka erwähnt werden. Der Ablauf der Reise soll von den Helden sehr frei bestimmt werden können, zudem soll die Spielleiterin durch die Auswahl der möglichen NSC und Gegner den Schwierigkeitsgrad sehr flexibel gestalten können. Die Herausforderungen sollen auch die Breite der Kirche abbilden (erwähnt werden  Pferde, Stoffbearbeitung, Parfümerie und Verführungskunst), aber auch Kämpfe sind optional möglich, nicht aber verpflichtend.

Quelle: Ulisses-Blog

Engor formuliert seine Gedanken zum angekündigten Rahja-Crowdfunding

Nach Ankündigung des nächsten DSA-Crowdfundings unter dem Titel Die Gunst der Göttin (wir berichteten), das sich um einen Hintergrund- und einen Kampagnenband zur Rahjakirche drehen wird, hat Engor nun seine Gedanken dazu verschriftlicht. Dabei geht er fünf Punkte durch, die er als wichtig erachtet: Wege der Vereinigungen 2.0?, Anderer Umgang mit sensiblen Themen, Vermeidung von Redundanzen, Setzung des Abenteuerschwerpunkts und Metaplotentwicklung im Bereich des Karmakorthäons

Insgesamt sieht er gerade im Wege-der-Vereinigungen-Kontext Risiken, aber im Hintergrund auch große Chancen:

»In zu großer Nähe zu Wege der Vereinigungen kann man aus meiner Sicht einiges falsch machen und die alten Kontroversen unnötig wieder aufreißen. Umgekehrt kann man aber auch durchaus einen interessanten Hintergrund bieten und gerade eine gute gemachte Kampagne im Kontext des Karmakorthäons könnte einen erheblichen Mehrwert darstellen.«

– Engor in seinem Fazit

Quelle: Engors Dereblick

Crowdfunding-Update zu Rohals Erben

Auf der Projektseite von Rohals Erben gibt es als Update eine Übersicht zum Stand des Crowdfundings. Neben den A6-Bänden (Heldenbrevier der Gildenmagie, ODL-Vademecum, Mada-Vademecum) , die inzwischen alle bereits als PDF verschickt wurden, liegt die Studierstube der Gildenmagie in einer ersten PDF-Fassung vor, die noch begutachtet wird, aber damit gibt es eine gute Chance, dass sie bald ebenfalls in der Vorab-Version verschickt wird. Am morgigen Montag startet dann das Layout des Kernbandes Rohals Erben, nach dessen Ende wird voraussichtlich das Grimorum Cantiones folgen.

Quelle: Game On Tabletop

Neues DSA-Crowdfunding angekündigt: Die Gunst der Göttin

Bei Facebook gibt es die Ankündigung zum nächsten DSA-Crowdfunding mit dem Titel Die Gunst der Göttin. Kern werden zwei Bände sein, einer mit dem Titel Rahjas Gunst zu Hintergründen der Rahjakirche und ein zweiter mit dem Titel Die verborgene Gabe mit einer Abenteuerkampagne. Dazu soll es auch noch weiteres Material geben. Im Quellenband sollen u. a. Informationen über Rahjaorden wie die Säbeltänzer, Beschreibungen typischer Rahja- und Levthantempel, Übersichten über Feiertage und rahjagefällige Gebräuche unterschiedlichster Kulturen enthalten sein. In der Kampagne begleitet die Gruppe die oberste Rahjageweihte, die Geliebte der Göttin, quer durch Aventurien, wobei verschiedene Metaplotfäden zusammengeführt werden sollen und es zu einem Wendepunkt für die Kirche kommen soll. Auch der Sternenfall und die Widersacher der Kirche sollen eine Rolle spielen.

Quelle: Facebook

« Ältere Beiträge