Kategorie: Solo (Seite 1 von 4)

Produktnews: Abenteuertitel, Mythos, Dampfende Dschungel-RSH, Phileasson-Roman-Sammelband, nächstes DSA-CF, englisches Aventuria-CF

Aufmerksame Leser des Abenteuertitel-Beitrags von Engors Dereblick haben es vermutlich schon bemerkt: Sebastian Thurau spricht dort u. a. über die Titel der Reihe der Soloabenteuer und erwähnt dabei Das wispernde Herz. Damit dürfte dies der Name des kommenden Solo-Abenteuers für eine/n Geweihte/n sein.

Nachdem die Crowdfunding-Unterstützer ihre Produkte zur DSA5-Ausgabe von Sandy Petersens Cthulhu Mythos bereits erhalten haben, sind diese nun auch für andere erhältlich und können im F-Shop bestellt werden. Eine Ausnahme ist dabei das Paket mit dem zusätzlichen Material aus dem Crowdfunding, welches erst ab dem 30. Juli im Shop verfügbar sein wird.

Das Regionalspielhilfenpaket um Die Dampfenden Dschungel verschiebt sich auf den 20. August, wie man im F-Shop sehen kann. Wie Ulisses bei Facebook schreibt, ist der Grund dafür, dass einige nötige Materialien Corona-bedingt bei der Druckerei erst verspätet eingetroffen sind und sich der Druck des Grundbuchs deshalb verzögert.

Schlangenzähne, der dritte Sammelband mit den Romanen fünf und sechs der Phileasson-Saga, soll nun laut F-Shop im Juli erscheinen.

Was den Termin des nächsten DSA-Crowdfundings angeht, hat Jens Ballerstädt im Ulisses-Discord geschrieben, dass nun zunächst einmal Dinge ausgeliefert werden sollen, ehe das nächste Crowdfunding startet. Damit kann man vermuten, dass dieses wohl eher frühestens im vierten Quartal zu erwarten ist und nicht unbedingt im dritten.

Wie im Neuigkeiten-Stream von Ulisses International bei YouTube zu hören ist, wird das nächste Crowdfunding zur englischsprachigen Aventuria-Ausgabe im September starten.

Quellen: Engors Dereblick (Solo-Titel), Discord (DSA-CF), Facebook (Dampfende Dschungel), F-Shop (Mythos, Dampfende Dschungel, Phileasson), YouTube (Aventuria-CF)

Neues Dungeonabenteuer und Solo im Scriptorium Aventuris

Aljoscha Faigle bietet das 18-seitige Dungeonabenteuer Der verlassene Tempel zum Download für einen selbstgewählten Preis an.

Das Solo-Abenteuer Die Höhle der Schatten von Josef Bohnhoff auf 38 Seiten kostet 1,99 €.

Quelle: Scriptorium Aventuris (Der verlassene Tempel, Die Höhle der Schatten)

Engor rezensiert Fan-Solo „Flammenspitze“

Steve Barnes ist der Autor des Solo-Abenteuers Flammenspitze, welches man zum selbst gewählten Preis im Scriptorium Aventuris bekommen kann. Engor hat sich des Solos angenommen und eine Rezension zum Werk verfasst. Er bescheinigt diesem eine gute Gestaltung und atmosphärische Darstellung, bemängelt allerdings eine hohe Anzahl an Stellen, an denen der Charakter unvermittelt sterben kann:

„Flammenspitze ist ein gut gestaltetes Soloabenteuer, das für ein Fanwerk sauber recherchiert und gut geschrieben ist. Die Handlung ist sehr atmosphärisch gestaltet mit einer schonungslosen Darstellung der Lebensfeindlichkeit Yol-Ghurmaks. […] Für meinen Geschmack sind allerdings zu viele Abschnitte vorhanden, in denen man relativ unvermittelt das Zeitliche segnen kann.“

– Engor in seinem Fazit

Quelle: Engors Dereblick

Hesinde-Disput #2: Madas Blaue Augen

Im YouTube-Kanal  von Frosty Pen and Paper Online findet sich ein neues Video der Hesindedisput-Reihe. Chembael, Nikohieros, Frosty und Felixilius spielen darin gemeinsam das neue Heldenwerk-Solo Madas Blaue Augen und diskutieren dabei gemeinsam über das Werk.

Quelle: YouTube

Engors Dereblick in Madas Blaue Augen

Engor hat sich das erste Soloabenteuer Madas Blaue Augen in der Heldenwerk-Reihe angeschaut. Er hebt eine ganze Reihe von Aspekten positiv hervor: das Traditionsbewusstsein der Autoren und der damit verbundene Nostalgiefaktor, die Wahl und die Darstellung des Protagonisten Sultan Hasrabal, der märchenhafte Erzählton sowie die Öffnung des Formats für Soloabenteuer.

Auch wenn er die narrative Abhandlung ohne regeltechnische Proben in diesem Fall für in Ordnung hält, misfällt ihm besonders, dass Entscheidungen ohne weitreichende Folgen bleiben und die Handlung nur in einer Richtung verläuft. Somit gelangt Engor in Summe zu einer mittleren Wertung.

„Allerdings ist die Geschichte grundsätzlich wiederum gut geschrieben, hat einen zu Figur und Hintergrund passenden märchenhaften Unterton, gerade das Finale ist auch atmosphärisch passend ausgestaltet und weist auch eine interessante Wendung auf (die man aber wiederum nicht beeinflussen kann).“

Engor in seiner Kritik

Quelle: Engors Dereblick

Aventurischer Bote #200 und Heldenwerk #29 Madas Blaue Augen erschienen

Zum Jubiläum der 200. Ausgabe handelt der Leitartikel des Aventurischen Boten von „Legenden der Schwarzen Augen“. Die Ausgabe ist wie üblich als PDF im E-Bookshop kostenfrei erhältlich.

Das zugehörige Heldenwerk #29 entstammt der vierköpfigen DSA-Redaktion mit Zoe Adamietz, Nikolai Hoch, Johannes Kaub und Alex Spohr. Als Protagonist des Soloabenteuers Madas Blaue Augen spielt man Zaubersultan Hasrabal. Das PDF gibt es für € 2,99 bzw. derzeit mit 25% Rabatt für € 2,29.

Quelle: Ulisses E-Bookshop (Bote, Heldenwerk)

Neue Abenteuer im Scriptorium Aventuris

Im wilden Wald von Andergast ist ein DSA-Soloabenteuer, das mit den Regeln von DSA1, 2, 3, und 5 gespielt werden kann. Josef Bohnhoff bietet das 52-seitige PDF für € 2,99 zum Download an.

Henning von Bassi hat den dreiseitigen Szenariovorschlag Lockruf des Goldes ins Scriptorium gestellt. Die Schatzgeschichte kann zum selbstgewählten Preis heruntergeladen werden.

Quellen: Scriptorium Aventuris (Im wilden Wald von Andergast, Lockruf des Goldes)

Neuigkeiten im Scriptorium Aventuris

Zu den Neuigkeiten im Scriptorium Aventuris zählen folgende Produkte, die zum selbstgesetzten Preis bezogen werden können:

Steve Barnes stellt das Soloabenteuer Flammenspitze vor, das in Schwarztobrien angesiedelt ist und im Browser gespielt werden kann.

Abigail Korsalke setzt ihre Reihe der Ausmalbilder mit dem Thema Rahja fort.

Ein Paket von 41 götterbezogenen Bildern hat Ramona von Brasch in der englischen Version als the 12 Gods hochgeladen.

Die Reiseabenteuer Erben der Vergangenheit und Das Grüne Cape stammen von Carsten-Dirk Jost. Sie wurden beim Abenteuerwettbewerb Goldener Becher 2002 bzw 2003 eingereicht.

Ingo Taag bietet das Maptool Framework für DSA 5. Es handelt sich dabei um eine Erweiterung für den virtuellen Spieltisch Maptool.

Die Zauberhelfer und Liturgiehelfer von Fabian Bohr gibt es als Bundle zum Bundlepreis von € 5,09.

Quellen: Scriptorium Aventuris (Flammenspitze, Ausmalbild Rahja, the 12 Gods, Erben der Vergangenheit, Das Grüne Cape, Maptool Framework für DSA 5, Zauber/Liturgiehelfer)

The Dark Eye und Ulisses-Twitch für Corona-Zeiten

Weitere Anpassungen, um uns Fans für das Leben in den Corona-Zeiten etwas mehr Kurzweile zu ermöglichen, gibt es von Ulisses:

Im Twitch-Kanal von Ulisses ist es aktuell wieder möglich, Livestreams nachträglich auch ohne Abonnement zu schauen, sodass man nicht warten muss, bis diese bei YouTube zu sehen sind.

Auf der englischsprachigen Seite von Ulisses International gibt es verschiedene Links zu kostenlosen oder niedrigpreisigen englischsprachigen DSA-Produkten, sowohl offizieller Natur wie auch von Fans erstellt. Zudem wurde der Preis der Core Rules und der beiden Solos Vampire of Havena und Conspiracy of Mages auf Pay what you want gesetzt.

Quellen: Ulisses‘ Twitch-Kanal, Ulisses International, DriveThruRPG (Core Rules, Vampire of Havena, Conspiracy of Mages)

L’Oeil Noir als Druckwerk in Cannes

Die französische DSA-Version L’Oeil Noir wird in diesem Jahr mit dem Herausgeber Black Book Editions auf dem Spielefestival in Cannes vom 21. bis 23. Februar vertreten sein. Zu den Druckerzeugnissen, die über ein Crowdfunding finanziert wurden, zählen das Grundregelwerk, das Bestiarium sowie einige wenige Solo- und Gruppenabenteuer. Einen kompakten Überblick hierzu verschafft die Vorbestellseite.

Quellen: Black Book Editions (Cannes, Crowdfunding, Vorbestellung)

« Ältere Beiträge