Kategorie: Solo (Seite 1 von 4)

Aventurischer Bote #200 und Heldenwerk #29 Madas Blaue Augen erschienen

Zum Jubiläum der 200. Ausgabe handelt der Leitartikel des Aventurischen Boten von „Legenden der Schwarzen Augen“. Die Ausgabe ist wie üblich als PDF im E-Bookshop kostenfrei erhältlich.

Das zugehörige Heldenwerk #29 entstammt der vierköpfigen DSA-Redaktion mit Zoe Adamietz, Nikolai Hoch, Johannes Kaub und Alex Spohr. Als Protagonist des Soloabenteuers Madas Blaue Augen spielt man Zaubersultan Hasrabal. Das PDF gibt es für € 2,99 bzw. derzeit mit 25% Rabatt für € 2,29.

Quelle: Ulisses E-Bookshop (Bote, Heldenwerk)

Neue Abenteuer im Scriptorium Aventuris

Im wilden Wald von Andergast ist ein DSA-Soloabenteuer, das mit den Regeln von DSA1, 2, 3, und 5 gespielt werden kann. Josef Bohnhoff bietet das 52-seitige PDF für € 2,99 zum Download an.

Henning von Bassi hat den dreiseitigen Szenariovorschlag Lockruf des Goldes ins Scriptorium gestellt. Die Schatzgeschichte kann zum selbstgewählten Preis heruntergeladen werden.

Quellen: Scriptorium Aventuris (Im wilden Wald von Andergast, Lockruf des Goldes)

Neuigkeiten im Scriptorium Aventuris

Zu den Neuigkeiten im Scriptorium Aventuris zählen folgende Produkte, die zum selbstgesetzten Preis bezogen werden können:

Steve Barnes stellt das Soloabenteuer Flammenspitze vor, das in Schwarztobrien angesiedelt ist und im Browser gespielt werden kann.

Abigail Korsalke setzt ihre Reihe der Ausmalbilder mit dem Thema Rahja fort.

Ein Paket von 41 götterbezogenen Bildern hat Ramona von Brasch in der englischen Version als the 12 Gods hochgeladen.

Die Reiseabenteuer Erben der Vergangenheit und Das Grüne Cape stammen von Carsten-Dirk Jost. Sie wurden beim Abenteuerwettbewerb Goldener Becher 2002 bzw 2003 eingereicht.

Ingo Taag bietet das Maptool Framework für DSA 5. Es handelt sich dabei um eine Erweiterung für den virtuellen Spieltisch Maptool.

Die Zauberhelfer und Liturgiehelfer von Fabian Bohr gibt es als Bundle zum Bundlepreis von € 5,09.

Quellen: Scriptorium Aventuris (Flammenspitze, Ausmalbild Rahja, the 12 Gods, Erben der Vergangenheit, Das Grüne Cape, Maptool Framework für DSA 5, Zauber/Liturgiehelfer)

The Dark Eye und Ulisses-Twitch für Corona-Zeiten

Weitere Anpassungen, um uns Fans für das Leben in den Corona-Zeiten etwas mehr Kurzweile zu ermöglichen, gibt es von Ulisses:

Im Twitch-Kanal von Ulisses ist es aktuell wieder möglich, Livestreams nachträglich auch ohne Abonnement zu schauen, sodass man nicht warten muss, bis diese bei YouTube zu sehen sind.

Auf der englischsprachigen Seite von Ulisses International gibt es verschiedene Links zu kostenlosen oder niedrigpreisigen englischsprachigen DSA-Produkten, sowohl offizieller Natur wie auch von Fans erstellt. Zudem wurde der Preis der Core Rules und der beiden Solos Vampire of Havena und Conspiracy of Mages auf Pay what you want gesetzt.

Quellen: Ulisses‘ Twitch-Kanal, Ulisses International, DriveThruRPG (Core Rules, Vampire of Havena, Conspiracy of Mages)

L’Oeil Noir als Druckwerk in Cannes

Die französische DSA-Version L’Oeil Noir wird in diesem Jahr mit dem Herausgeber Black Book Editions auf dem Spielefestival in Cannes vom 21. bis 23. Februar vertreten sein. Zu den Druckerzeugnissen, die über ein Crowdfunding finanziert wurden, zählen das Grundregelwerk, das Bestiarium sowie einige wenige Solo- und Gruppenabenteuer. Einen kompakten Überblick hierzu verschafft die Vorbestellseite.

Quellen: Black Book Editions (Cannes, Crowdfunding, Vorbestellung)

Neues im F-Shop für März und April vorbestellbar

Folgende The Dark Eye-Produkte aus dem Crowdfunding The Dark Eye – Magic of Aventuria sind nun auch im F-Shop zum 26. März 2020 vorbestellbar:

Die Taschenbuchausgabe für den Quellenband Aventurische Tiergefährten kann für 30. April zum Preis von 12,95 € vorbestellt werden.

Die zweite Hälfte der ersten Auflage der DSA5-Einsteigerbox steht nun auch (wieder) im Shop bereit.

News zu DSA-Crowdfundings, Thorwal und Mythos

Auf Facebook wurde der Arbeitsstand der laufenden bzw. ausstehenden DSA-Crowdfundings bekanntgegeben, d.h. zu „Thorwal und das Gjalskerland“ sowie zu „Sandy Petersen’s Cthulhu Mythos für Das Schwarze Auge“. Die Produktion in China wird teilweise durch das Corona-Virus beeinflusst.

DSA-Chefredakteur Nikolai Hoch berichtet auf der Ulisses Webseite ausführlicher über die Arbeiten an den Spielhilfen zu Thorwal und dem Gjalskerland, u.a. auch zur Rüstkammer, und verweist auf den Aventurischen Boten. Ausserdem kündigt er ohne weitere Details ein davon unabhängiges Soloabenteuer an.

Quelle: Facebook, Ulisses Webseite

Schelmgeflüster, 12+1

Im aktuellen Schelmgeflüster verkündet Kai Frerich auf Vier Helden und ein Schelm die Inhalte des anstehenden Aventuria Crowdfundings Nedime und Borbarad und des zweiten Bandes zum Aventurischen Pandämonium. Desweiteren gibt er seine Planungen für das Kaiser Raul Konvent bekannt und verrät, dass in diesem Jahr Ina Kramer als Ehrengast anwesend sein wird. Seine bisherigen Soloabenteuer auf dem Blog sollen noch um eines auf fünf erweitert und dann als Band veröffentlicht werden. Neben einem kurzen Spielbericht aus der Sternenträger-Kampage schließt das Geflüster mit einem Dankeschön für den Abschluss der siebenteiligen DSA-Dokumentation.

Quelle: Vier Helden und ein Schelm

Vorschau auf Ulisses-Streams bei Twitch

Bei Facebook könnt ihr euch die aktuelle Planung von Ulisses für kommende Streams bei Twitch anschauen. Aus DSA-Sicht gibt es am 12.02. einen Ausblick auf das Jahr 2020, am 19.02. ein Gespräch über das Aventuria-Crowdfunding,  am 04.03. einen Blick auf die Conventions, auf denen Ulisses zu finden sein wird, am 11.03. einen Retro-Stream mit Der Quell des Todes, am 18.03. ein Gespräch über das Crowdfunding zu den Werkzeugen des Meisters und am 25.03. ein Die Schwarze Katze-Let’s Play mit Jens Ullrich als Spielleiter.

Quelle: Facebook

[UPDATE] Livestream: Der Quell des Todes

UPDATE: Aufgrund eines privaten Trauerfalls entfällt der für heute angekündigte Stream, wie man bei Facebook nachlesen kann. Wir wünschen herzliches Beileid!

Heute Abend am Mittwoch, 5. Februar, spielen Markus Plötz und Stefan Tannert das DSA1-Soloabenteuer Der Quell des Todes.  Der auf Facebook angekündigte Stream läuft ab 19:30 Uhr bei Twitch.

Quelle: Facebook, Twitch

« Ältere Beiträge