Kategorie: Abenteuer (Seite 1 von 11)

„The Vampire of Havena“ Audio Adventure – Crowdfunding ab 22. Juli

Die Firma Spoken Adventures startet am 22. Juli bei Kickstarter ein Crowdfunding für Sebastian Thuraus The Vampire of Havena als Audio-Abenteuer, das man mit der eigenen Stimme spielen kann. Bereits im März war dieses Abenteuer dafür angekündigt worden (Nuntiovolo berichtete).

Quelle: Spoken Adventures

Neue vorbestellbare Artikel im F-Shop

Im F-Shop sind drei kommende Produkte für DSA vorbestellbar und mit dem Erscheinungsdatum 29. August versehen worden. Da ist einmal der erste Teil der Sternenträger-Kampagne: Sternenträger 1 – Der Ruf der Bahalyr von Dominic Hladek, der für 14,95 € bestellt werden kann. Auch der zweite Band der Romanreihe Das Blut der Castesier von Daniel Jödemann ist dabei. Schwarze Schwingen, von dem einige Vorabexemplare bereits an diesem Wochenende auf der RatCon in Berlin erhältlich sein sollen, kostet ebenfalls 14,95 €. Schließlich gibt es auch noch das Deluxe-Spielkartenset zum Aventurischen Pandämonium, das für 19,95 € auf den Karten alle zum Spiel nötigen Angaben zu den im Band enthaltenen Dämonen bieten soll.

Quellen: F-Shop (Sternenträger, Blut der Castesier, Dämonenkarten)

News von Ulisses: DSK und ENnies

Es gibt zwei Neuigkeiten von Ulisses. Die erste betrifft Die Schwarze Katze bzw. eine Prämie des Crowdfundings. Wie man auf der Projektseite bei Game on Tabletop nachlesen kann, gab es Probleme mit einem Einzelwürfel, der beim Erreichen der 120.000 € Marke als Prämie freigeschaltet wurde. Seine Produktion ist von Seiten des Herstellers, wie es heißt, nicht mehr möglich. Als Ersatz gibt es dafür ein zwölfseitiges Abenteuer um einen Glückswürfel mit dem Titel Glückspilz, das alle, die ansonsten den Würfel bekommen hätten, gedruckt zu ihrem Paket bekommen. Nicht betroffen sind die anderen Würfel, die man im Crowdfunding dazu buchen bzw. in seinem Paket enthalten haben konnte. Sie werden, so die Information, zusammen mit den Plüschis in einer zweiten Welle ausgeliefert, da zunächst einmal die früher bereits verfügbaren Bücher an die Backer herausgehen sollen.

Desweiteren kann man bei den diesjährigen ENnie-Awards für Ulisses abstimmen. Sie stehen zur Wahl als Fan Favorite Publisher. Auch Sandy Petersen’s Cthulhu Mythos, das durch Ulisses auch noch in Deutschland per Crowdfunding mit DSA-Regeln erscheinen soll, ist nominiert und zwar in der Kategorie Best Monster/Adversary.

Quellen: Games on Tabletop, ENnie-Awards

Frosty bewertet Fest der Feinde

Fest der FeindeFrosty geht in seiner aktuellen Rezension das Abenteuer „Fest der Feinde“ Stück für Stück durch, was in dem angelegten Detailgrad nur mit Spoilern zu machen ist. Insgesamt schneidet es bei ihm recht gut ab, auch wenn er ein paar Kritikpunkte bezüglich von NSC sehr tiefgehend behandelt. Der Fokus liegt hierbei darauf, inwiefern sich die Spielerhelden Erkenntnisse erarbeiten können, ohne von gewürfelten Probenergebnissen abzuhängen.

Positiv wirken sich für ihn vor allem die vielen Möglichkeiten auf den Spielspaß aus:

„Es macht viel Spaß sehr nah am Metaplot zu spielen. Großen Einfluss zu haben, viele freie Wahlmöglichkeiten zu haben: Ich kann mich auf die Seite der Feinde stellen, ich kann mir auch aussuchen, welche Seite der Feinde ich will. Oder ich kämpfe eben für mich ganz alleine, hole mir noch ein paar andere mit dazu, Praiosgeweihte oder einen Phexgeweihten oder eine Magierin, wenn ich gut gespielt habe. Oder ich verbünde mich mit Hehlern und mit Diebesbanden oder ich gründe meine eigene Schmugglerbande, also auch das wäre hier möglich.“

Frosty, Frosty Pen&paper Online

Quelle: Frosty Pen&Paper Online

Neues Soloabenteuer im Scriptorium

Steffen Lechner und Ralf Lechner haben im Scriptorium Aventuris ein Soloabenteuer eingestellt. In Elster des Bodens geht man im den Orks tributpflichtigen Lowangen als phexischer Charakter Diebstählen nach. Das Abenteuer passt thematisch zur Svelltland-Kampagne der beiden Autoren, ist aber unabhängig davon spielbar. Es hat 61 Seiten und ihr könnt selber entscheiden, wie viel ihr dafür bezahlen wollt.

Quelle: Scriptorium Aventuris

DSA-Neuigkeiten aus dem YouTube-Chat

Bei der Wiederholung des Videos zur Vorstellung der DSA-Neuheiten auf der CCXP gab es einen neuen Live-Chat, in dem Fragen gestellt werden konnten, die u. a. von Jasmin Neitzel beantwortet wurden. Darunter waren auch ein paar neue Informationen zu Aranien und zur Sternenträgerkampagne. Als Beispiele von neuen Professionen in der Aranien-Spielhilfe wurden so der Erbe der Gräber, die Mada Basari (ungeweiht und geweiht) und der Sippenkrieger genannt. Auch neue Liturgien sollen enthalten sein, die enthaltenen Zauber werden dagegen bereits aus Aventurische Magie 1 bis 3 bekannt sein. Als Erscheinungsdatum für den ersten Band der Sternenträger-Kampagne wurde zudem der August genannt.

Quelle: YouTube

Neues und Altes aus Rakshazar

Dnalor schaut für den „Karneval der Rollenspielblogs“ diesen Monat ins Rakshazar-Archiv und listet ein paar Abenteuer und Spielhilfen zum Thema Schiffe und Kapitäne auf.

In einem weiteren Beitrag berichtet er davon, wie er gerade ein Abenteuer um eine Drachenjagd mit seinem Bruder entwirft.

Quelle: Dnalors Blog (Karneval, Drachenjagd)

Engor rezensiert „Krallenspuren“

Krallenspuren ist der Titel des neuesten DSA-Abenteuers und wer sich mit dem Gedanken trägt, sich dieses anzuschaffen, kann sich nun im Dereblick einen Einblick verschaffen. Engors neueste Rezension dreht sich nämlich um genau dieses Abenteuer.

„Krallenspuren ist ein sehr atmosphärisches Abenteuer auf den Spuren einer untergegangenen Kultur, das die Helden vor einige Herausforderungen stellt, sei es durch die Interaktion mit einer nicht gerade konfliktarmen Figurenriege oder durch das Vordringen in alte Ruinen. Etwas eingeschränkt ist die Handlungsfreiheit durch eine sehr klar vorgegebene Ablaufstruktur, die Erfolg oder Misserfolg der Spielercharaktere (abseits des Finales) wenig berücksichtigt.“

– Engors Fazit

Quelle: Engors Dereblick

Cover zur Aranien-Regionalspielhilfe

Nach dem Cover der eigentlichen Aranien-Spielhilfe (linkes Bild) zeigt Alex Spohr bei Facebook nun auch das Cover zum zugehörigen Regionalabenteuer Mondsilberne Mysterien, das von Nathaniel Park stammt (in der Bilddatei ist der Abenteuertitel noch ein Platzhalter).

Quellen: Facebook (Mondsilberne Mysterien, Aranien)

Teilzeithelden rezensieren Fauler Frühling

Torben Schulze-Prüfer von den Teilzeithelden hat das DSA5-Abenteuer „Fauler Frühling“ gespielt und rezensiert. Den Plot hält er für weniger spannend und episch als den Hintergrund, den die Helden aber nicht unbedingt in Erfahrung bringen werden. Sein Fazit fällt daher moderat aus mit dem Hinweis, dass das Abenteuer mit Vorbereitung ausbaufähig ist.

„Abwechslungsreich ist das Abenteuer dennoch, so kann man neben den typischen Suche & Finde-Aufgaben auch einen Dungeon durchforsten und einen eher untypischen und unerwartet freundlichen Besuch zu einem Orkstamm unternehmen.“

Torben Schulze-Prüfer, Teilzeithelden

Quelle: Teilzeithelden

« Ältere Beiträge