Suchergebnis: „thorwal“ (Seite 1 von 19)

„Thorwal  – Die Seefahrt des Schwarzen Auges“ bei einfachmalselbstgedacht

In der aktuellen Rezension zu „Thorwal  – Die Seefahrt des Schwarzen Auges“ fasst Daira auf dem Blog einfachmalselbstgedacht die Inhalte der DSA2-Regionalspielhilfe zusammen. Zuletzt bewertet sie, für wen die Lektüre lohnt und was ihr besonders gut daran gefällt.

Quelle: einfachmalgedacht.de

Bilder: Aus der Sonnenküste, Chimären, Borongeweihte, Namenlosenmotive, Golgarit, Thorwaler, Rondrageweihte, Draconiter, Ritter, Krieger und Magier

Ganz im Zeichen der Sonnenküste stehen die Bilder, die Ulisses Spiele auf Instagram zeigt: eine Gebirgslandschaft mit hellen Häusern und eine Szene mit Schafhirte und vorbeiziehenden Wanderern stammen von Matthias Rothenaicher. Einen Blick von der Steilklippe aufs offene Meer wagte Illustrator Florian Häckh. Nelé Klumpe hat zwei Schildkämpfer vor einem Wasserfall einander gegenübergestellt.

Robert Schneider zeigt einige Chimären aus dem Aventurischen Transmutarium: Ogerwurm, Homursus, Hydron, Formica, Riesenaffenkrakenmolch und Bärbulle.

Wie die Borongeweihte Coris den Flug der Finsterkammdohlen im Kloster Etiliengrund beobachtet, hat Tokala festgehalten.

Eine neue Portfolioseite enthält Illustrationen von Dorothee Wittstock zum Namenlosen und eine Abbildung des Beschwörungsbuches Das Arcanum.

Zydieplays hat einen Golgariten gezeichnet und dazu seinen Schild.

An ein Fass gelehnt erhebt das Trinkhorn der Thorwaler Brunolff Bjurvornson bei Mia Steingräber.

Stephanie Bünger alias schiraki hat den stürmischen Ausdruck der Rondrageweihten Nadjescha Bha’izar von Donnerbach bildhaft eingefangen.

Ebenfalls eine Rondrageweihte ist die Kreation Elena von Sturmfels mit Pferd von Feytiane.

Bei Hyacinthley hält Ritter Hagen Emmeran von Mistelbach Wacht über den Farindelwald.

Mehrere Varianten eines Draconiters bietet Alnus in der Orkenspalter-Galerie: der einfache Draconiter, mit Kopftuch und mit Meckerdrache.

ammy_louve hat den adligen Krieger Barl von Teshkal von der Akademie Schwert und Schild zu Baliho gemalt.

Verena Busch präsentiert Magus Albertus im Ornat seiner Zunft bestickt mit Zauberzeichen.

Ebenfalls aventurische Zauberzeichen lugen unter dem Umhang dieses Magiers von lincemor hervor.

Eine Tunika hat Zaubernadel fürs LARP mit dem ringsum wellenbekränzten Gottwal bestickt, dem Symbol für Swafnir.

Quellen: Instagram (Gebirgslandschaft, Schafhirte, Steilklippe, Schildkämpfer, Ogerwurm, Homursus, Hydron, Formica, Riesenaffenkrakenmolch, Bärbulle, Golgarit, Rondrageweihte 1, Rondrageweihte 2, Ritter, Krieger, Magier 1, Magier 2, Tunika), Portfoliowebseite, Facebook (Borongeweihte, Thorwaler), Orkenspalter (Draconiter)

DSA-Rollenspiel-Podcast über Thorwal

In der neuesten Folge des DSA-Rollenspiel-Podcasts geht es um Thorwal. Es wird ein Blick auf die Produkte des Crowdfundings geworfen und das Setting als solches besprochen.

Quelle: DSA-Rollenspiel-Podcast

Neu: Bote, Heldenwerk, Thorwal-Bote, Travias Haus und Gottwal-Schuber

Der aktuelle Aventurische Bote 206 und das begleitende Heldenwerk Morgenröte sind nun auch für Nicht-Abonnenten digital verfügbar. Der Bote ist kostenlos, das Heldenwerk kostet 2,99 €. Für Nicht-Unterstützer des Gestade-des-Gottwals-Crowdfundings gibt es nun auch die Thorwal-Sonderausgabe des Aventurischen Boten in ihrer digitalen Version für 2,99 €.  Ein weiterer Klassiker hat außerdem Einzug in den Digitalschuppen genommen: Das DSA2-Abenteuer Schatten über Travias Haus ist digital für 4,99 € zu haben.

Vorbestellbar ist der nachproduzierte Schuber zu den Gestaden des Gottwals, der im Juni erscheinen soll und 14,95 € kostet.

Quellen: Ulisses‘ E-Book-Shop (Bote 206, Morgenröte, Thorwal-Bote, Schatten über Travias Haus), F-Shop

„Thorwal und das Gjalskerland“ im Check bei Teilzeithelden

Tino Päßler hat die Regionalspielhilfe „Die Gestade des Gottwals – Thorwal und das Gjalskerlandbei Teilzeithelden unter die Lupe genommen. Mehrfach wird bemängelt, dass verschiedene Regelteile in Extrabände ausgegliedert wurden. Punkte holen die stimmungsvollen Illustrationen und die gute Strukturierung des Bands. Gemessen an der Vorgängerpublikation „Unter dem Westwind“, die Tino als Maßstab gewählt hat, schneidet das Produkt mit einer mittleren Wertung ab.

„Alles in allem ein hochwertiges und nützliches Buch für alle Spielenden, die in der Zukunft die Gestade des Gottwals neu erkunden oder wiederentdecken wollen. Für einen vollständiges Nachschlagewerk für thorwalsche und gjalsker Held*innen fehlen die Regeln der Extrahefte, was den anfänglichen guten Eindruck des Buches schmälert.“

Tino Päßler im Fazit

Quelle: Teilzeithelden

Update zu Crowdfundings: Thorwal und das Gjalskerland, Werkzeuge des Meisters und Aventuria

Das Crowdfunding „Thorwal und das Gjalskerland“ wurde ausgeliefert und die Produkte sind nun auch regulär im F-Shop erwerbbar, unter anderem auch das Crowdfunding-Pack mit Postern, Aufklebern und Heldendokumenten für € 9,95 und der Thorwal-Bote für € 4,95.

Als nächstes geht laut Benachrichtigung auf Game on Tabletop das Crowdfunding „Werkzeuge des Meisters“ in die Endphase und innerhalb der nächsten Wochen werden die ersten PDF-Versionen versendet.

Der Start des englischsprachigen Aventuria-Crowdfunding „Extraordinary Heroes“ wurde laut Robert Aducci in Discord auf den 16. März 2021 verschoben.

Das deutschsprachige Aventuria-Crowdfunding „Mythen & Legenden“ läuft noch bis nächste Woche am 10. März 2021 um 20 Uhr. Bisher haben 348 Unterstützer € 61 295 zusammengebracht, als voriges Bonusziel wurde eine Director’s-Cut-Version von Silvanas Befreiung freigeschaltet zuzüglich passendem Soundtrack. Bei Facebook und Twitter wurde ein weiterer neuer Scherge enthüllt: Das Hartwurst-Krokodil.

Hier bei Nuntiovolo gibt es zum CF die Einkaufsübersichten von GTStar im Excel–  und PDF-Format.

Quellen: F-Shop (Crowdfunding-Pack, Thorwal-Bote), Game On Tabletop (Werkzeuge des Meisters), Ulisses-Discord, Twitter

Das Thorwal-Crowdfunding in der Übersicht bei Engors Dereblick

Angesichts des umfangreichen Materials aus dem Crowdfunding Thorwal und das Gjalskerland widmet Engor einen ersten Beitrag der Übersicht. Dabei listet er die Publikationen auf, unter anderem mit der Seitenanzahl, die sich auf ungefähr 1100 summiert, und offenbart seine Erwartungen bezüglich seiner dazu kommenden Rezensionen, welche mit dem Hauptband „Die Gestade des Gottwals“ starten.

Quelle: Engors Dereblick

Bilder: Thorwaler Schildkämpfer, Karten und Krieger, Katze mit Speer und Schild, namenlose Kerze

In diesem Bild von swacker.art sind Thorwaler Schildkämpfer angetreten.

Steffen Brand und Katharina Niko alias Tokala haben zwei Ingame-Karten von den Olportsteinen und vom Thorwaler Festland erstellt.

Ramona von Brasch kleidet ihre Hesindegeweihte neu ein.

Anna Jäger-Hauer alias linestyle_artwork zeigt einen Zwischenschritt für das Bild des Thorwaler Kriegers Yngwar Swafleifson.

Anthropomorphe Katze mit Speer und Schild? – Eine Zeichnung zu Die Schwarze Katze von Alexander Eggerling.

Eine Kerze mit dem Symbol des Namenlosen wurde beim kreativdrachen gegossen.

Quelle: Instagram (Thorwaler Schildkämpfer, Hesindegeweihte, Thorwaler Krieger, Katze mit Speer und Schild, Kerze), Facebook (Thorwal-Karten)

Thorwal-Ticker-Bote gedruckt im Crowdfunding-Paket

Niko Hoch verkündet eine kleine Überraschung per Video (zu sehen bei Instagram und Facebook): Die Artikel des Thorwal-Tickers gibt es auch als gedruckter Bote, der den Paketen aller Crowdfunding-Unterstützer*innen beigelegt wurde, (Edit) die ein physisches Dankeschön erhalten. Wer im F-Shop die Regionalsammelbox  bestellt, wird ihn ebenfalls mit geschickt bekommen. Sind am Ende dann noch Boten über, (Edit)werden diese auch anderen Bestellungen beigelegt können diese käuflich erworben werden.

Quellen: Instagram, Facebook

Facebook: Thorwal-Ticker erreicht Gegenwart, Archetyp und Animistenwaffe

Bei Facebook gibt es zwei weitere Artikel aus dem Thorwal-Ticker. Der letzte Artikel datiert dabei vom Ingerimm 1042 BF, womit die berichtete Zeitspanne nun die Gegenwart der Regionalspielhilfe erreicht. Bei den neuen Artikeln geht es einmal um eine neue Brücke über den Bodir, wobei auch der neue Stadtplan Thorwals gezeigt wird, im zweiten wird dann die Frage nach einer baldigen Rückkehr Phileassons aufgeworfen. Die aktualisierte Übersicht  der Thorwal-Ticker-Artikel sieht chronologisch damit so aus (die beiden neuen Artikel findet ihr am Ende der Liste): Hochzeit mit Schrecken (ING 1039), Droht wieder Krieg gegen die Horasier? (RON 1040), Er hat es wieder getan! (PER 1040), Der Tod zu Gast in Enqui (RAH 1040), Räuber in Hoijangar geschnappt (RAH 1040), Gerechte Strafe für Südländer-Spitzel gefunden (TRA 1041), Weniger Jarle für Thorwal! (TRA 1041), Wetteifern mit Barbaren (FIR 1041), Hjalding des Haders (PER 1041), Bridgera noch am Leben? (ING 1041), Schwarzaxt plündert Handelsschiffe (PRA 1042), Schlacht der Silberzungen (RON 1042), Hetmann-Wahl auf Herbst-Hjalding (RON 1042), Stimmen zur Hetmann-Wahl (EFF 1042), Hranngar im Golf von Prem? (EFF 1042), Neuer Hetmann der Hetleute gewählt (TRA 1042), Als Arn Askrassons Arm abknickte (BOR 1042), Brücke über den Bodir eingeweiht (PER 1042), Kehrt Phileasson zurück? (ING 1042)

Neben den Thorwal-Ticker-Artikeln wird außerdem mit Hjelm Svalasson ein Godi als Archetyp vorgestellt, dazu werden zwei Ausformungen der Tiergeistkralle vorgestellt, die die Gjalsker Animisten führen können.

Quelle: Facebook (Bodir-Brücke, Phileasson, Godi, Tiergeistkralle)

« Ältere Beiträge