Schlagwort: Verhandlungskunst & Friedensschwur (Seite 1 von 2)

Dreieich-Con: Sternenträger-Bild und Kristallener Stephan

An diesem Wochenende findet die Dreieich-Con statt. Ulisses zeigt auf Facebook ein Gemälde zur Sternenträger-Kampagne, dass sie von der Dreieich-Con geschenkt bekommen haben, auf der die Idee zur Kampagne einst entstanden ist.

Auf der Con wurden auch die Goldenen Stephans verliehen. In der Kategorie Beste Rollenspiel-Erweiterung 2022 kam dabei die Ukraine-Anthologie Verhandlungskunst & Friedensschwur unter die Top Ten und erhielt einen Kristallenen Stephan.

Quellen: Facebook, Nerds-gegen-Stephan

Goldener Stephan 2022: Vorrunde der DreieichCon-Edition ist gestartet

Die Vorrunde der DreieichCon-Edition des Goldenen Stephans 2022 ist gestartet. Bis zum 1.11, könnt ihr in jeder Kategorie mit einer Stimme eure Favoriten küren, von denen die erfolgreichsten dann in der Hauptrunde zur Abstimmung stehen werden. Aus DSA-Sicht sind in der Kategorie Beste Rollenspiel-Erweiterung nominiert: Das Heldenwerk #41 Der Trovere samt CD, das Heldenwerk #043 Die zweite Schale und die Anthologie Verhandlungskunst & Friedensschwur. Edit: Es ist außerdem möglich, in den Kategorien eigene Vorschläge einzubringen.

Quelle: nerds-gegen-stephan.de

Foundry-Set für Verhandlungskunst & Friedensschwur erschienen

Als neues Abenteuermodul für Foundry VTT ist nun Verhandlungskunst & Friedensschwur erschienen. Das Paket gibt es für 17,95 € in Ulisses‘ E-Book-Shop erhältlich. Auch für die Umsetzung für Foundry wurde von denen, die diese Arbeit gemacht haben, auf ihr Honorar verzichtet, wie man bei Facebook lesen kann.

Quelle: Ulisses‘ E-Book-Shop, Facebook

Nerds gegen Stephan: Kurz-Rezension zu Verhandlungskunst & Friedensschwur

Philipp Lohmann hat eine Kurzrezension zur Anthologie Verhandlungskunst & Friedensschwur verfasst. Er kommt dabei zu einem positiven Fazit, in dem er herausstellt, dass die drei Abenteuer stärker auf Dialoge als auf Kampf setzen:

»„Verhandlungskunst & Friedensschwur“ für die 5. „Das Schwarze Auge“-Edition unterhält mit drei sehr soliden Abenteuern, mit denen man ein paar dialoglastige Spieleabende rumkriegen sollte«

– das Fazit

Quelle: nerds-gegen-stephan.de

Engor rezensiert „Verhandlungskunst & Friedensschwur“

In seiner neuesten Rezension schaut Engor auf die sogenannte Ukraine-Anthologie Verhandlungskunst & Friedensschwur. Er hebt die Hintergründe zum Entstehen hervor und geht auf die drei einzelnen Abenteuer ein, wobei besonders zwei ihm gut gefallen, während das dritte ihn nicht überzeugt:

»Der Anlass der Anthologie steht grundsätzlich über den Dingen und ist uneingeschränkt zu loben, weswegen ich auch, anders als sonst, gerne eine Kaufempfehlung gebe. Aber auch inhaltlich lohnt es sich überwiegend: Die wilde Horde kann mich leider nicht überzeugen und stellt für mich den Schwachpunkt unter den Abenteuern dar, dafür gefallen mir Mächtiger als das Schwert wegen seiner gelungenen Atmosphäre und Purpurtränen wegen seiner originellen Geschichte gut.«

– Engor in seinem Fazit

Quelle: Engors Dereblick

Weitere Informationen zu Neuheiten: Engor, Ulisses, Steffen Brand und Godicon

Engor schaut in seinem neuesten Artikel auf die Information aus dem DSA-Panel der RatCon am Sonntag und stellt die Ankündigungen vor.

Im Ulisses-Blog gibt es eine Vorstellung der frisch erschienenen Anthologie Verhandlungskunst & Friedensschwur. Dazu kann man sich bei Facebook das Cover des angekündigten Abenteuers Im Auge des Sturms anschauen.

Steffen Brand zeigt ebenfalls bei Facebook die neue Brabak-Karte, die man auch auf der RatCon an seinem Stand bewundern konnte.

Bei Godicon gibt es zudem die auf der RatCon zu sehenden Neuheiten jetzt auch im Shop zu kaufen: Götterkreisanhänger, Götteruhr 2nd Edition und Dämonenspiegel

Quelle: Engors Dereblick, Ulisses-Blog, Facebook (Im Auge des Sturms, Brabak), Godicon (Götterkreisanhänger, Götteruhr 2nd Edition, Dämonenspiegel)

Erschienen: Verhandlungskunst & Friedensschwur, Der Wolf von Winhal und Rohal

Die August-Neuigkeiten sind erschienen:

Die Ukraine-Anthologie Verhandlungskunst & Friedensschwur ist nun erhältlich. Sie kostet gedruckt 17,95 € und als PDF 8,99 €.

Die remasterte Ausgabe des DSA1-Abenteuers von Der Wolf von Winhall ist ebenfalls erhältlich. Sie kostet gedruckt 12,95 € und als PDF 4,99 €.

Schließlich ist jetzt auch die Rohal-Miniatur verfügbar. Sie kostet 7,95 €.

Ulisses Worlds & Adventures nur noch digital, August-Ausgabe steht an

Das noch recht neue Ulisses-Magazin Worlds & Adventures wird es in Zukunft nur noch digital geben. In einem Blogeintrag wird der Schritt mit Kosten- und Umweltschutzgründen begründet. Durch die rein digitale Form wird es aber auch mehr Möglichkeiten für die Inhalte geben (keine Seitenzahlrestriktionen, aktuellere Inhalte, direkte Einbindung von Videos). Für die kommende August-Ausgabe wird zudem ein Artikel zur Anthologie Verhandlungskunst & Friedensschwur und zur Einsteigerbox für Die Schwarze Katze angekündigt.

Quelle: Ulisses-Blog

Spendeninformationen zur Ukraine-Anthologie und Fantalk mit vier der Autoren

Ulisses hat bei Facebook einen Einblick in die Spendenzusammensetzung der Ukraine-Anthologie Verhandlungskunst & Friedensschwur gegeben. 10.000 € werden von Ulisses im Voraus gespendet, also bevor die Verkäufe bereits zur Gänze erfolgt sind. 7.500 € des Betrags stammen von den 1.500 gedruckten Exemplare der ersten Auflage (5 € je Band). Die restlichen 2.500 € werden zur Abdeckung der erhofften digitalen Verkäufe beigesteuert, die ja erst nach der regulären Veröffentlichung erfolgen können.

Vier der sieben Autoren der Anthologie waren zudem kürzlich bei Hinter dem Schwarzen Auge im Fantalk zu Gast. Ihr könnt euch die Sendung nun auch bei YouTube und als Podcast auf der Projektseite anschauen bzw. anhören.

Quellen: Facebook (Spendeninfo), YouTube (Fantalk), Hinter dem Schwarzen Auge (Fantalk)

Hinter dem Schwarzen Auge: Fantalk zur Ukraine-Anthologie

In einer Woche, am 4. Juli, findet im Twitch-Kanal von Hinter dem Schwarzen Auge ein Fantalk zur Ukraine-Anthologie Verhandlungskunst & Friedensschwur statt. Als Gäste dabei sind fünf der sieben beteiligten Autoren: David Frogier de Ponlevoy, Julian Härtl, Thorsten Most, Christian Nehling und Sebastian Thurau.

Quelle: Twitch

« Ältere Beiträge