Schlagwort: Traviasnecken

Traviasnecken-Nachtrag: Derenzeit und Wiegenlied

Ein Addendum zum Traviasnecken möchten wir noch nachreichen: Wer sich die letzte Derenzeit-Ausgabe (wir berichteten) genauer anschaut, wird entdecken, dass es dort ebenfalls nicht mit rechten Dingen zuging. Auch das Wiegenlied zur zwölfgöttlichen Indoktrination (wir berichteten) ist natürlich nicht ernsthaft als solches gedacht.

Quellen: Scriptorium Aventuris (Derenzeit, Wiegenlied)

Aprilscherze 2023: Trepparium, KaZZen, Donner & Sturm, DSA6 und Fori

Am gestrigen 1. April wurde traditionell von einigen Seiten wieder das Traviasnecken begangen:

Ulisses präsentierte bei Facebook das Aventurische Trepparium samt Kampagne Treppenflucht. Dazu gibt es im Ulisses-Blog eine Vorschau auf das DSK/HeXXen-Crossover KaZZen 1733.

Das DSA-Sammlerarchiv hat bei Instagram eine besondere Ur-Version von Donner und Sturm aufgetan, das im Mad-Max-Stil im Jahr 10.000 BF angesiedelt gewesen sein soll.

Ebenfalls in die Zukunftsrichtung ging die Ankündigung zu DSA6 in der Aventurien-Facebook-Gruppe.

Im DSA-Forum wurde eine Maßnahme zur Beruhigung von Diskussionen umgesetzt: Katzenbild und Einheitsname für alle.

Quellen: Facebook (Trepparium, DSA6), Ulisses-Blog (KaZZen 1733), Instagram (Donner und Sturm), DSA-Forum

Traviasnecken 2020

Der 1. April ist vorüber und damit das diesjährige Traviasnecken. Hier ein Überblick über die lustigen und kreativen DSA-Aktionen, die uns aufgefallen sind (falls ihr noch weitere kennt, nennt sie uns gerne in einem Kommentar):

Schon kurz nach Mitternacht war das DSA-Sammlerarchiv vorgeprescht und präsentierte bei Facebook eine angeblich geplante DSA-Playmobil-Serie (und konnten damit den Autor dieser Zeilen tatsächlich foppen).

Engor hat, ähnlich wie beim Travianecken 2016, eine Rezension für ein zumindest als offizielles Abenteuer fiktives Werk erstellt. Diesmal gibt es aber die schöne Pointe, dass er das entsprechende Werk, Der Schatz der Noiona, welches aus seiner eigenen Feder stammt, heute nachlieferte, sodass man es tatsächlich spielen kann. Freundlicherweise hatte er uns vorab mit einbezogen, sodass wir einen Artikel zu seiner Rezension schon vorbereiten konnten.

Das DSAforum präsentierte neue Forenrichtlinien, die anscheinend ganz im Zeichen der Corona-Zeit standen, aber natürlich auch nur ein Scherz waren.

Jens Ullrich hat in der Gruppe zur Schwarzen Katze für die kommende Fasar-Stadtspielhilfe den Axolotl als erwachtes Tier in Aussicht gestellt.

Quelle: Facebook (Playmobil, Axolotl), Engors Dereblick (Rezension, Abenteuer), DSAforum