Schlagwort: Roman (Seite 1 von 3)

Daniel Jödemann vollendet Romanserie

Die sechsteilige Romanserie Das Blut der Castesier ist nun vollendet worden. Davon berichtet Autor Daniel Jödemann auf Facebook mit einigen Zahlen und Links zum Schreibprojekt. Auf seiner Webseite sammelt er Rezensionen zu den bisher erschienen Bänden.

Quelle: Facebook

Engor in der Stadt der hundert Türme

Im dritten Teil Stadt der 100 Türme aus der Castesier-Romanreihe wenden sich die Schicksale der drei Protagonisten. Auf welche Weise fasst Engor in seiner aktuellen Rezension zusammen und bewertet diese Entwicklungen. Valerius‘ Weg findet Engor am interessantesten, wohingegen ihm Lucias Geschichte teilweise nicht plausibel genug vorkommt.

„Für die kommenden Romane gilt es sicherlich, die einzelnen Handlungsstränge nicht mehr rein parallel zu gestalten, hier finde ich den Ansatz richtig, dass am Ende dieses dritten Teils Tendenzen sichtbar werden, dass eine erste Annäherung stattfinden könnte, […]“

Engor, Engors Dereblick

Quelle: Engors Dereblick

Deutscher Phantastik Preis 2019

Ihr könnt in zwölf Kategorien zum Deutschen Phantastik Preis 2019 auf dessen Webseite abstimmen. Nominiert in der Kategorie „Beste deutschsprachige Serie“ ist Die Phileasson-Saga aus dem Heyne Verlag von Robert Corvus und Bernhard Hennen. Letzterer ist mit dem Roman „Die Weiße Königin“ aus der Reihe „Die Chroniken von Azuhr“ in zwei weiteren Kategorien vertreten.

Quelle: Deutscher Phantastik Preis

Lesungen bis Ende 2019

Die nächsten Termine für Lesungen der Phileasson-Saga mit dem aktuellen Roman Elfenkrieg sind heute abend, 27. September, um 20 Uhr bei den Namenlosen Tagen in Syke sowie in Dreieich auf der BuCon am 19. Oktober und bei der Dreieichcon am 16. bzw. 17. November.

Die Autoren Bernhard Hennen und Robert Corvus werden Stände bei weiteren Veranstaltungen betreuen, Details findet ihr in ihrer Terminliste.

Quelle: Die Phileasson Saga Webseite

Zum Kaufen oder Vorbestellen: Siebenwindküste, Heldenwerk, Castesier-Roman, Heldenwerk-Archiv, Ship of Stone und Promokarten

Im F-Shop sind erschienen: Die gefüllte Regionalsammelbox Siebenwindküste (179,95 €), das Heldenwerk Das Mädchen und der Menschenfresser inkl. Aventurischer Bote 195 (4,99 €).

Vorbestellbar sind: der dritte Castesier-Roman Stadt der hundert Türme (14,95 €, angekündigt für Oktober), das Heldenwerk-Archiv 3 (29,95€ , angekündigt für Oktober) und für Aventuria Ship of Stone (19,95, angekündigt für November) sowie Promokarten (4,95 €, angekündigt für Oktober)

Quelle: F-Shop (Siebenwindküste, Heldenwerk, Castesier-Roman, Heldenwerk-Archiv, Ship of Stone, Promokarten)

Engor rezensiert Schwarze Schwingen

Engor hat sich den zweiten Band Schwarze Schwingen der Castesier-Romanreihe vorgenommen. Er gibt einen Überblick zur Handlung um die drei Geschwister Lucia, Sabella und Valerius, wobei er sich für letzteren mehr Wandlung wünschen würde. Ebenso vermisst er einen Figurenüberblick als Anhang.

Schwarze Schwingen erweist sich als ausgesprochen passender Titel, zieht sich das Todesmotiv doch konsequent durch den gesamten Roman, alle drei Protagonisten erleiden sehr schmerzhafte persönliche Verluste, die sich auch sehr schicksalhaft auswirken.“

Engor in seinem Fazit

Quelle: Engors Dereblick

Neu im Scriptorium: Der Würfel der Macht

Katja Jacobi hat den Roman Würfel der Macht für das Scriptorium Aventuris geschrieben. Die Geschichte um eine Khunchomer Adepta und ihre Gefährten umfasst 180 Seiten. Das PDF gibt es zum Pay-what-you-want-Preis im E-Bookshop.

Quelle: Scriptorium Aventuris

Das Blut der Castesier, dritter Band

Der dritte Roman Stadt der 100 Türme aus der Serie Blut der Castesier von Daniel Jödemann ist für Oktober angekündigt.

Quelle: Facebook

„Der Pfad des Wolfes“-Neuauflage im Thorwal-Crowdfunding

Wie bei Facebook zu lesen ist, wird es im Crowdfunding zum Regionalspielhilfenpaket für Thorwal zu einer Neuauflage von Alex Spohrs Roman Der Pfad des Wolfes von 2011 kommen. DSA-Avatar und Ur-Thorwaler Alrik Immerda ruft dort auch dazu auf, die eigenen Thorwaler und Thorwalerinnen in den Kommentaren bei Facebook zu zeigen, ihr könnte dort schon sehr viele der unziviunbeugsamen Helden und Heldinnen bewundern.

Quelle: Facebook

Rabenbund beim Ringboten

Nach dem ersten Teil Rabenerbe (wir berichteten) hat sich Ansgar Imme beim Ringboten den zweiten Teil Rabenbund vorgenommen. Die Haupthandlung der al’anfanischen Verschwörung gegen Oderin du Metuant in diesen Romanen von Autorin Heike Wolf kommt zu einem Abschluss.

„Schließlich kulminieren die Ereignisse, wenn die verschiedenen Pläne miteinander kollidieren sowie die Verschwörer und ihre „Opfer“ aufeinandertreffen. Und selbst Amato Paligan, der oft zweifelte und für einen Granden viel zu sanft erschien, findet schließlich seine Bestimmung.“

Ansgar Immer, Ringbote

Die Nebenhandlungen und -charaktere sowie die Einbettung in den Schauplatz Al’Anfa bewertet Ansgar als bereichernd. Die Charakterentwicklungen empfindet er als bewusst unterschiedlich gewichtet und zumeist interessant. Wo sie etwas verblassen, sieht er das Platzargument als Grund und das ist auch das einzige Abträgliche in seiner positiven Gesamtwertung.

Quelle: Ringbote

« Ältere Beiträge