Schlagwort: Phileasson Saga (Seite 1 von 3)

Phileasson-Saga Prachtausgabe Band 3 vorbestellbar

Der dritte Band von Ulisses Prachtausgabenserie zur Phileasson-Romanreihe von Heyne ist nun im F-Shop vorbestellbar und soll im März 2020 erscheinen. Der Band mit dem Titel Schlangenzähne enthält die Romane 5 Schlangengrab und 6 Totenmeer im A4-Format. Es gibt ihn in der Echtlederausgabe für 149,95 € und in der Leinenausgabe für 89,95 €. Dazu kann man den dritten Band der Leinenausgabe auch zusammen mit den ersten beiden als Paket für 269,85 € vorbestellen.

Quellen: F-Shop (Echtleder, Leinen, Leinen-Bündel)

Greifenklaue: Gewinner der Goldenen Stephans 2019

Im Greifenklaue-Blog gibt es eine Übersicht über die jeweils drei Erstplatzierten der Kategorien des Publikumspreises für Eskapismus, Nerdkultur und Phantastik (PEN&P), auch Goldener Stephan genannt, die auf der Dreieich Con bekannt gegeben wurden. Es gibt einige Gewinner aus dem DSA-Universum: Ein goldener Stephan für den ersten Platz ging an die Wirtshaus zum schwarzen Keiler-Box von Aventuria, den Roman Rosentempel aus der Phileasson-Reihe und Der Andergaster – Das Abenteuer zum Comic aus dem Scriptorium Aventuris. Daneben gab es auch noch einen silbernen Stephan für den zweiten Platz für die DSA-Einsteigerbox Das Geheimnis des Drachenritters.

Quelle: Greifenklaue-Blog

„Die Schinken von Bernhard Hennen“ Teil 3

Dominik Schmeller stellt in seinem YouTube-Kanal die Werke von Bernhard Hennen vor. Im dritten Teil geht es um die Zeit von 2010 bis 2019 und damit aus DSA-Sicht auch um die Phileasson-Reihe, an der Bernhard Hennen zusammen mit Robert Corvus schreibt.

Quelle: YouTube

Robert Corvus über das Schreiben und weitere Lesungstermine

In einem Beitrag auf Facebook berichtet Robert Corvus von der Funktion der sogenannten Perspektivfiguren, zunächst allgemein und dann konkreter im Fall des Phileasson-Romans Echsengötter.

Die nächsten Lesungen der Phileasson-Saga zusammen mit Bernhard Hennen sind dieses Wochenende auf der DreieichCon (wir berichteten), aus dem Roman Rosentempel am Samstag, den 16.11. um 18 Uhr und auf der BuchBerlin am Sonntag, den 24. November um 15 Uhr im Mercure Hotel MOA Berlin. Auf der DreieichCon nehmen die beiden Autoren am Panel Die Sternenträger-Kampagne von Ulisses Spiele teil.

Weitere aktuelle Details findet ihr auf der Terminliste der beiden Autoren.

Quellen: Facebook, Terminliste

Deutscher Phantastik Preis 2019

Ihr könnt in zwölf Kategorien zum Deutschen Phantastik Preis 2019 auf dessen Webseite abstimmen. Nominiert in der Kategorie „Beste deutschsprachige Serie“ ist Die Phileasson-Saga aus dem Heyne Verlag von Robert Corvus und Bernhard Hennen. Letzterer ist mit dem Roman „Die Weiße Königin“ aus der Reihe „Die Chroniken von Azuhr“ in zwei weiteren Kategorien vertreten.

Quelle: Deutscher Phantastik Preis

Lesungen bis Ende 2019

Die nächsten Termine für Lesungen der Phileasson-Saga mit dem aktuellen Roman Elfenkrieg sind heute abend, 27. September, um 20 Uhr bei den Namenlosen Tagen in Syke sowie in Dreieich auf der BuCon am 19. Oktober und bei der Dreieichcon am 16. bzw. 17. November.

Die Autoren Bernhard Hennen und Robert Corvus werden Stände bei weiteren Veranstaltungen betreuen, Details findet ihr in ihrer Terminliste.

Quelle: Die Phileasson Saga Webseite

dnalors Mondenfahrt

Dnalors Beiträge zum Thema Der Mond des Karnevals der Rollenspielblogs beginnen mit dem Großen Mondschwindel. Hierbei kommt auch eine literarische Vorlage aus dem Jahr 1835 für die Phileasson-Saga von Bernhard Hennen vor: Die Lederschwingen-Chimären und der Name ihres Schöpfers in diesem Abenteuer stammen von dort.

Quelle: dnalors Fantasyblog

Bilder: Dornenrose, Tamburin, Mungo, Sonnenlegionärin, Robert von Albernia, Phileasson-Saga-Logbuch und Magierin

Die Dornenrose wächst in Aranien, zu der bald die Regionalspiehilfe erscheint. Sie kommt auch im Aventurischen Herbarium vor, das voraussichtlich im Januar erscheinen wird (wir berichteten).
Das Tamburin mit dem Symbol der Rahja, wie es zur musikalischen Begleitung von Tänzen, geschlagen wird, gibt es auch in Aranien im Rosentempel in Zorgan.
Das heilige Tier Phex in den Tulamidenlanden ist der Mungo, dessen Gestalt Geweihte annehmen können.

Ramona von Brasch zeigt euch ihre Sonnenlegionärin Aurora Heliana von Elenvina in der Orkenspalter-Galerie.

Nadine Schäkel hat eine Vorstellung von Robert Cousland zum Abenteuer Neue Bande & Uralter Zwist mit dem Charakter Robert von Albernia visualisiert.
Für Aventurisches Götterwirken II hat sie den Gott der Gjalsker, Natûru-Gon, gemalt. Im Livestream konntet ihr den Vorgang mitverfolgen. Auf Facebook gibt es die Version mit Rahmen und Göttersymbol.

Sina Bennhardt erzählt auf Twitter die erspielte Geschichte der Phileasson Saga als Logbuch mit Bildern.

In der geschlossene Facebook-Gruppe „Das Schwarze Auge – Aventurien“ zeigt Matthias Schmidt die Al’Anfaner Magierin Catalinya.

Quellen: Facebook (Dornenrose, Tamburin, Mungo, Robert von Albernia, Natûru-Gon), Orkenspalter (Sonnenlegionärin), Twitter (Phileasson Saga, Magierin), Instagram (Natûru-Gon)

Die Zeit läuft ab: Deutscher Phantastik Preis und DSA-Mythos

Am heutigen Samstag endet die erste Abstimmungsrunde zum Deutschen Phantastik Preis 2019, bei dem ihr u. a. für die Phileasson-Saga von Bernhard Hennen und Robert Corvus als beste deutschsprachige Serie abstimmen könnt. Wer seine Favoriten in den Kategorien nicht vorfindet, kann übrigens auch für eigene Vorschläge abstimmen.

Noch etwas länger läuft das Crowdfunding zu Sandy Petersens Cthulhu Mythos für DSA, allerdings endet dieses auch bald, nämlich am kommenden Mittwoch um 14 Uhr. Wer also teilnehmen möchte und noch nicht dabei ist, sollte den Termin nicht verschlafen. Die Finanzierung hat dabei inzwischen die 1.000% Marke gesprengt. 481 Unterstützer haben mittlerweile 77.291 € beigetragen (bei einem Finanzierungsziel von 7.500 €) und damit eine ganze Latte an Prämien und Zusatzprodukten (wie einem Cthulhu-Vademecum und  einem weiteren Abenteuerband) freigeschaltet. Als kleines Schmankerl kann man sich übrigens in den Beschreibungen der Bonusziele (die inzwischen alle aufgedeckt sind) den fortlaufenden Reisebericht eines Mythos-Forschers durchlesen.

Quellen: Deutscher Phantastik Preis, Sandy Petersens Cthulhu Mythos

Neuigkeiten von der RatCon Keynote und dem Mystery-Panel

In unserem Live-Ticker konntet ihr es schon nachverfolgen, hier noch einmal gesammelt die Infos zu Neuigkeiten von der RatCon:

Erschienene Produkte/Zukunft der Taschenbücher und Hardcover-Bände

Auf der RatCon sind einige neue Produkte erschienen. Das sind einmal, wie angekündigt, die beiden Abenteuer Eiserne Flammen und Sternenträger 1 – Der Ruf der Bahalyr. Nicht erwartet, aber bereits verfügbar sind zudem das Spielkartenset zum Aventurischen Pandämonium und die Schicksalspunkte mit Kampfsymbol. Überraschend gab es auch die Taschenbuchversionen von Aventurische Magie 3 (erratiert) und Aventurisches Kompendium 2 zu kaufen. Da sich die Verkaufszahlen von Taschenbüchern und Hardcovern ins Gehege kommen, gibt es hier nun eine Neuerung: Hardcover gibt es nur noch in der ersten Auflage, die auch kleiner wird. Ab der 2. Auflage gibt es die Bände dann nur noch als Taschenbuchausgabe, die Hardcover werden dann nicht mehr neu aufgelegt.

Neuigkeiten zu limitierten Bänden und zur Fehlerreduktion/Collectors Club

Eine kleine technische Veränderung betrifft das Verfahren, mit dem auf den Conventions ermittelt wird, wer eine limitierte Ausgabe erhält. Dazu wird nun nicht mehr gewürfelt, da manche mit dem Würfelverfahren aufgrund des sicheren Glaubens an das eigene Würfelpech auf dem Kriegsfuß stehen, sondern es gibt ein Losverfahren mit Karten, die man mit dem eigenen Namen beschriftet bei Bedarf für die Verlosung einwerfen kann. Die größere Neuigkeit ist aber die Einführung des Collectors Club: Wer sich für diesen registriert, wird in Zukunft limitierte Bände bekommen, auch wenn er oder sie nicht zu den Veranstaltungen kommt. Des Weiteren bekommen die Mitglieder die PDFs der Bände frühzeitig und könne bei gefundenen Fehlern noch Feedback abgeben, das für die Druckversion berücksichtigt wird. Auf diese Weise soll sowohl die Problematik um den Zugang zu den limitierten Bänden für Sammler behoben werden, als auch in Zukunft das erneute Auftreten von Werken mit hoher Fehlerzahl möglichst vermieden werden. Der Club soll im September 2019 starten.

Crowdfundings

Crowdfundings sind wichtig und nicht mehr wegzudenken, werden in Zukunft auch weiter wichtig bleiben. Neben dem Crowdfunding zu Sandy Petersens Cthulhu-Mythos, das am 14. August startet, wird es später auch ein Crowdfunding zur Thorwal-Regionalspielhilfe Die Gestade des Gottwals geben (siehe den Abschnitt zu den kommenden Produkten).

Kommende Produkte

Das Crowdfunding zu Sandy Petersens Cthulhu Mythos (mit Abenteuer, viel ingame Verknüpfung, aber nicht kanonisch) startet am 14. August. Bei den Regionalspielhilfen steht Das Dornenreich (Aranien), wie bekannt, in den Startlöchern für September. Niko Hoch bekennt sich dazu, die Zahl der neuen Regionalspielhilfen für 2019 zu positiv eingeschätzt zu haben, auch wenn aktuell an einigen parallel gearbeitet wird. Konkret vorgestellt, wenn auch ohne Veröffentlichungsdatum, wurden Die Dampfenden Dschungel (Tiefer Süden und Waldinseln) und Die Gestade des Gottwals (Thorwal und das Gjalskerland). Die Thorwal-Spielhilfe wird dabei als Crowdfunding erscheinen, da dort Potenzial für weitere Produkte gesehen wird, die so realisiert werden können. Darunter den Abschluss der Hjaldinger-Saga-Romanreihe von Daniela Knor, wobei die Autorin, die als Profischreiberin für den Hobbybereich DSA inzwischen finanziell an und für sich nicht zu stemmen wäre, als Co-Autorin des Abschlussromans fingieren würde und die Umsetzung durch das Crowdfunding gesichert werden könnte. Aventurisches Götterwirken 2 verzögert sich um einen Monat gegenüber dem letzten Stand auf den Oktober 2019. Auch noch in diesem Jahr soll die Prachtausgabe Nummer 3 zur Phileasson Saga-Romanreihe erscheinen. Ebenfalls soll das Aventurische Herbarium 1 zu den Pflanzen Aventuriens bald erscheinen. Es ist auch noch ein Band 2 geplant, der nicht allzu viel später erscheinen soll. Auch ein Kurzgeschichtenband namens Kerkergeschichten soll dieses Jahr noch erscheinen, dessen Geschichten sich um die ikonischen Charaktere drehen werden. Schließlich soll auch der zweite Teil der Sternenträger-Kampagne Der Klang des Feyraasal wie geplant drei Monate nach dem nun erschienenen ersten Teil veröffentlicht werden.

Kaiser Raul Konvent 2020

Der nächste Kaiser Raul Konvent findet vom 13. bis 15. März 2020 statt. Bei der Ticketvergabe gibt es eine Neuerung: Um einerseits den Teilnehmern des letzten Jahres eine gute Chance auf eine erneute Teilnahme zu geben (aber keine 100%-Chance), andererseits aber auch Neulingen eine realistische Chance auf ein Ticket zu geben, wird das Verfahren geändert. Die Tickets werden dabei in zwei Wellen verkauft, jeweils 50% in der ersten Welle ausschließlich an Teilnehmer des vorherigen Konvents, in der zweiten Welle dann im offenen Verkauf an alle. Dabei gilt nicht mehr, wer zuerst bucht, bekommt ein Ticket, sondern die Tickets werden unter allen Interessenten der jeweiligen Welle ausgelost. Die erste Verkaufswelle für den nächsten Konvent startet am 14. August, die zweite Welle am 28. August. Auch die Plätze für das Ulmenkabinett werden unter den Interessierten verlost.

Neues DSA-Computerspiel

2020 soll das neue Computerspiel Book of Heroes erscheinen, wobei das finnische Programmier-Studio Random Potion und der Publisher Wild River hinter dem Projekt stehen. Neuigkeiten zum Spiel findet man auf der zugehörigen Webseite, in einer Marketingkampagne können Interessierte nach und nach die 10 Seiten eines Comics mit abgeschlossener Geschichte umsonst nach und nach erhalten (die erste Seite gab es auf der RatCon). Das Spiel kann sowohl von einem Spieler alleine oder von bis zu vier Spielern gemeinsam im Koop-Modus gespielt werden, wobei einer der vier als Spielserver dient. Das Spiel kommt mit einem Komplettpreis, es wird keine kostenpflichtigen Erweiterungen geben. Ein Leveleditor o. ä. ist für diesen Teil nicht geplant, bei Erfolg können aber weitere Teile folgen, bei denen das dann eine Option ist. Das Spiel ist kein Open World Game, man wird zu bestimmten Orten auf der Spielkarte reisen können. Man kann aus 12 Professionen und 4 Spezies (Menschen, Elfen, Halbelfen, Zwerge) wählen. Erscheinungstermin für die PC-Version ist 2020.

Quellen: RatCon Keynote und Mystery-Panel mit Preview zum Computerspiel

« Ältere Beiträge