Schlagwort: DSA5 (Seite 1 von 3)

Orkenspalter TV rezensiert Eiserne Flammen

In der aktuellen Ausgabe der runderneuerten Late Nerd Show berichten Orkenspalter TV nicht nur von der Moebius-Ausstellung in Brühl, sondern rezensieren auch das Abenteuer Eiserne Flammen. Dem Abenteuer wird Potenzial für viel Spaß bescheinigt, allerdings werden auch Punkte benannt, bei denen der Spielleiter dafür noch Arbeit ins Abenteuer stecken sollte:

„Am Ende glauben wir, dass Eiserne Flammen alles liefert, um damit viel Spaß zu haben, wenn denn die Parameter stimmen, die Gruppen also tief im Metaplot drin ist, der Spielleiter aus dem pseudooffenen Mittelteil einiges rausholt und die Story um persönliche Bezüge zum Gegenspieler aufgebohrt wird.“

– aus dem Fazit von Orkenspalter TV

Quelle: Orkenspalter TV (YouTube)

Engor trifft bis ins Mark

Engor hat sich dem aktuellen Heldenwerk Bis ins Mark von Julian Härtl gewidmet. Die turbulente Geschichte um die Wildermark bildet den Nährboden um den moralisch aufgeladenen Konflikt, in den die Helden hineingeraten.

Engor stellt die zwei Hauptfiguren daraus genauer vor. Er verweist insbesondere darauf, dass die Einstellung der Helden diesen gegenüber maßgeblich die Handlung in die eine oder ganz andere Richtung lenken könnte. Die Vorgaben im Abenteuer sind ihm hierfür zu starr.

„Im Aufbau ist mir Bis ins Mark etwas sehr szenisch ausgefallen, basiert die Handlung doch weitgehend auf der Annahme, dass die Helden einer klar ausgelegten Spur folgen […]. Der Einfluss auf das Geschehen liegt vor allem in der Frage, ob es gelingt, in den einzelnen Episoden einen Unterschied zu bewirken, z.B. ob man bestimmte Figuren retten kann oder ob man zu spät kommt.

Engor in seiner Kritik

Zudem hält er es für sinnvoll, die (noch nicht vorhandene) passende Regionalspielhilfe für nicht mitgelieferte geografische Details zur Hand zu haben.

Quelle: Engors Dereblick

Teilzeithelden folgen dem Ruf der Bahalyr

Marc Thorbrügge hat sich den Auftakt der Sternenträger-Kampagne angeschaut und dieser hat ihn überzeugt. Dem Ruf der Bahalyr vergibt er daher den besten Daumen auf der Wertungsskala der Teilzeithelden. Allerdings hält er Vorwissen auch aus den früheren Spielhilfen und Erfahrung der Spielleitung für angebracht:

„Die Spielleitung sollte allerdings Vorwissen und gute Vorbereitung mitbringen. Hilfreich ist dabei die übersichtliche Einleitung des Abenteuers. Dort wird nicht nur die Handlung von Der Ruf der Bahalyr komplett dargestellt, sondern auch der weitere Verlauf der Kampagne zumindest grob umrissen.“

Marc Thorbrügge, Teilzeithelden

Quelle: Teilzeithelden

Neu im Scriptorium: Codex Completus

Matthias Wiesner hat seine beiden PDFs Codex Ceremonium und Codex Cantionum zum Codex Completus zusammengefügt und ergänzt. Es handelt sich um eine ungefähr 250-seitige Zusammenführung aller DSA5-Magieregeln und relevanten Texte zum Thema.

Quelle: Scriptorium Aventuris

Engor bewertet Eiserne Flammen

Eiserne Flammen ist der Abschluss um die Geschichte des Agrimoth-Splitters und von Leonardo dem Mechanikus. Das DSA5-Abenteuer wurde von Anni Dürr, Julian Härtl und David Lukaßen geschrieben und nun von Engor rezensiert. Er fasst die Entstehungsgeschichte kurz zusammen und gibt einen umfassenden Überblick zur Handlung, den Figuren und den Orten, insbesondere Yol-Ghurmak als Stadtschauplatz an sich. Geringe Abstriche, wie gänzlich fehlende Widerstandskämpfer und Orthografiemängel können an seiner Bestwertung nicht rütteln, denn:

„Eiserne Flammen ist ein ganz hervorragender Abenteuerband, der dem Plot und den Figuren angemessen episch gestaltet ist und der vor allem der Figur Leonardo und seiner Geschichte einen würdigen Abschluss gewährt.“

Engor in seinem Fazit

Quelle: Engors Dereblick

Dnalors Abenteuer „Tötet den Drachen“ – fertig

Das Rakshazar-Abenteuer Tötet den Drachen gibt es vorerst zum Herunterladen auf Dnalors Fantasy-Blog in der Savage Worlds Variante. Die DSA-Version kommt voraussichtlich in der (Edit) übernächsten Memoria Myrana.

Quelle: Dnalors Fantasy-Blog

Überblick zum Aventurischen Herbarium

Für die Pflanzen, Kräuter und Alchimie Aventuriens wird das Aventurische Herbarium in zwei Bänden erscheinen. Schon bei der Produktvorschau auf der RatCon 2019 (wir berichteten) präsentierte DSA-Redakteurin Zoé Adamietz die Spielhilfe und dessen Inhalte mit einigen Bildern. In übersichtlicher Textform inkl. einer Liste der Inhalte gibt sie nochmals den Überblick dazu auf der Ulisses Webseite zum Nachlesen.

Quelle: YouTube, Ulisses Spiele

Update im Scriptorium: Hesindes Werk & Phexens Beitrag

Wie in „Das Schwarze Auge – Die Aventurien Facebookgruppe“ bekanntgegeben, wurde die Liste Hesindes Werk & Phexens Beitrag aktualisiert. Sie enthält eine Übersicht aller unter DSA5 und DSA Retro veröffentlichten Werke. Ihr könnt die Sammlerhilfe von Markus Gockel kostenfrei im Scriptorium Aventuris herunterladen.

Quelle: Facebook, Scriptorium Aventuris

Raus aus dem Orkland! Scriptoriums-Abenteuer für Einsteigerhelden

Im Abenteuer Erz und Tränen – Auszug aus dem Orkland von Henning Schnellen, welches im Orkland spielt, sind die Helden zunächst Sklaven, die einen Ausweg aus ihrem tristen Leben suchen. Es entstand vor dem Hintergrund, in einer Heldengruppe eine Basis für Zusammenhalt und Empathie für andere zu schaffen. Der Autor empfiehlt mit Helden des Erfahrungsgrads unerfahren zu spielen, da ca. 150 AP im Laufe des Abenteuers erworben werden können. Dem Abenteuer liegt eine Karte des Orklands bei.

Quelle: Scriptorium Aventuris

Teilzeithelden rezensieren Krallenspuren

Johannes Kaub hat mit Krallenspuren sein Debüt als DSA-Abenteuer-Autor vorgelegt (wir berichteten). Torben Schulze-Prüfer von den Teilzeithelden hat das Werk begutachtet und kommt zu einer Empfehlung. Nicht nur viele Details, wie die Illustrationen und das Einflechten der Meisterpersonen in den Text fallen positiv ins Gewicht, sondern auch die innere Logik und Ausgewogenheit. Nicht zuletzt kommt auch dramatische Spannung auf:

„Unabhängig vom Gefühl des Schonerlebten lässt sich mit den Beschreibungen des Dungeon, den Zutaten Dämonen und Magiermogule, sowie den geschichtlichen Hintergründen, ein spannendes Finale erleben. Wenn es der Spielleiter versteht, die uralte Magie des Ortes gut zu präsentieren, sind Nervenkitzel und Bangen um der Helden Schicksal bis zur letzten Minute garantiert.“

Torben Schulze-Prüfer, Teilzeithelden

Wegen der Geradlinigkeit der Handlung reicht es allerdings nicht ganz zur Höchstwertung.

Quelle: Teilzeithelden

« Ältere Beiträge