Schlagwort: DSA5 (Seite 1 von 5)

Ulisses-Seiten für Das Schwarze Auge und Die Schwarze Katze

Die Ulisses-Homepage wird im Moment überarbeitet. Dabei werden auch die Präsentationen der Spiellinien erneuert. Die Seite zu Das Schwarze Auge ist bereits überarbeitet und auf einen aktuellen Stand gebracht worden, zuvor war bereits eine eigene Seite für Die Schwarze Katze online gegangen.

Quellen: DSA, DSK

Der Fantastiker über die 3W20-Probe von DSA

Der Fantastiker erörtert in seinem aktuellen Blogbeitrag die These, dass Das Schwarze Auge sowohl die Talent- als auch die Eigenschaftsproben brauche. Am Ende steht das Plädoyer die 3W20-Probe und darauf aufbauende Regelelemente durch eine Mechanik zu ersetzen, die sich auf das DSA-1-Ausbau-Spiel zurückbesinnt.

„Konkret gesagt: Ich hoffe darauf, dass DSA 6 endlich die 3W20-Talentprobe hinter sich lässt und durch ein flüssigeres und sinnvolleres Würfelprinzip ersetzt. Davon wird in jedem Fall das gesamte System profitieren.“

Der Fantastiker

Quelle: Der Fantastiker

L’Oeil Noir als Druckwerk in Cannes

Die französische DSA-Version L’Oeil Noir wird in diesem Jahr mit dem Herausgeber Black Book Editions auf dem Spielefestival in Cannes vom 21. bis 23. Februar vertreten sein. Zu den Druckerzeugnissen, die über ein Crowdfunding finanziert wurden, zählen das Grundregelwerk, das Bestiarium sowie einige wenige Solo- und Gruppenabenteuer. Einen kompakten Überblick hierzu verschafft die Vorbestellseite.

Quellen: Black Book Editions (Cannes, Crowdfunding, Vorbestellung)

SteamTinkerer spielt DSA5 weiter

SteamTinkerer fing letztes Jahr an eine DSA5-Runde zu leiten mit dem Auftaktabenteuer „Offenbarung des Himmels“ (wir berichteten). Stattdessen spielt er nun selbst in einer neuen Runde und berichtet in seinem aktuellen Blogbeitrag von den Fährnissen seine bornländischen Ritters.

Quelle: SteamTinkerers Kabinett des Wahnsinns

Der Sternwanderer rezensiert „Mondsilberne Mysterien“

Der Sternenwanderer hat sich das aranische Regionalabenteuer Mondsilberne Mysterien angeschaut und seine Eindrücke in einer Rezension zusammengefasst. Generell hält er das Abenteuer für gelungen, findet aber das Lokalkolorit etwas schwach ausgeprägt:

„Die Rundreise durch Aranien hat ein spannendes Thema und funktioniert in ihrem Aufbau. Die Geschichte ist auch interessant und Teil der lebendigen Geschichte von Aventurien. Leider ist das Lokalkolorit weniger ausgeprägt.“

– der Sternenwanderer in seinem Fazit

Quelle: Sternenwanderer

Aventurisches Götterwirken 2 im Weltenraum

Das Aventurische Götterwirken 2 wurde vom Kanzler von Moosbach im Weltenraum ausgewertet. Dabei bemängelt er trotz der grossen Menge an Themen deren Auswahl, die ihm etwas willkürlich vorkommt, z.B. überrascht ihn, dass hier Regeln zum Vampirismus untergebracht wurden. Positiv hebt er die vier Strömungen in Kirchen bzw. im Schamanismus hervor. Insgesamt fällt sein Fazit überdurchschnittlich gut aus.

„Es ist wieder ein Füllhorn an verschiedenen Optionen und Möglichkeiten, was die Götterwelt von Aventurien betrifft. Da es durchaus viele Optionen auch für Zwölfgöttergläubige gibt, ist der Band eigentlich unverzichtbar für alle, welche das Wirken von Geweihten, Schamanen oder Ordensritter nicht auf die grundlegenden Regeln beschränken möchten.“

Kanzler von Moosbach, Weltenraum

Engor rezensiert „Dryadenhain & Dschinnenzauber“

Engor hat sich Dryadenhain & Dschinnenzauber, die neue Abenteueranthologie mit Märchenhintergrund, angeschaut. Seine Rezension kommt dabei zu einem sehr positiven Fazit:

Dryadenhain und Dschinnenzauber stellt eine sehr gelungene Anthologie dar, die die Märchen-Thematik sehr konsequent verfolgt, dabei aber in den Einzelabenteuern sehr unterschiedliche Schwerpunkte setzt, sowohl in der regionalen Ausprägung als auch im Bereich der Figuren und der Aufgaben.“

– Engor in seinem Fazit

Quelle: Engors Dereblick

Neu im Scriptorium: Fräulein Finja Faelorns finaler Frühling

Bei Fräulein Finja Faelorns finaler Frühling handelt es sich um ein DSA5-Abenteuer von Jannek L. Das 53-seitige Gruppenabenteuer spielt beim albernischen Farindelwald; es kann zum Festpreis von 4 € im Scriptorium Aventuris heruntergeladen werden.

Quelle: Scriptorium Aventuris

Neues im E-Book-Shop

Der kostenfreie Aventurische Bote 198  ist erschienen, zusammen mit Heldenwerk 27 Blutiger Pelz zum Preis von € 2,99.

Die DSA-5 Abenteuersammlung Dryadenhain & Dschinnenzauber ist für in wenigen Tagen als Druckgut angekündigt (wir berichteten), als PDF  könnt ihr es für € 12,49 bereits herunterladen.

Dunkles Verlangen aus der Romanreihe Das Blut der Castesier sollte zugleich im F-Shop (wir berichteten) als auch nun digital  veröffentlicht worden sein, Preis ist € 9,99.  Spielsteine der Götter ist ebenfalls ein Roman und zwar eine digitale Aufbereitung eines Werks von Heike Wolf aus dem Jahr 2004. Er kann nun für € 7,99 im ePub-Format  bezogen werden.

Und zuletzt noch das digitale Spielkartenset für Aventurisches Götterwirken 2 für €4,99.

Quellen: E-Bookshop (Bote, Heldenwerk, Dryadenhain & Dschinnenzauber, Dunkles Verlangen, Spielsteine der Götter, Spielkartenset)

Limitierte blaue Ausgabe vom Aventurischen Herbarium angekündigt

Auf Facebook wurde von Ulisses angekündigt, dass es aufgrund von hohem Interesse eine limitierte blaue Ausgabe des Aventurischen Herbariums geben soll. Die Spielhilfe erscheint im Januar und kostet in der regulären Ausgabe 34,95 €. Wie die blaue Ausgabe zu erhalten sein wird, ist noch nicht bekannt.

Quelle: Facebook

« Ältere Beiträge