Schlagwort: Die Schwarze Katze (Seite 1 von 5)

Die Schwarze Katze: Auflage 2 und neues Material angekündigt

Der Verkauf von Die Schwarze Katze läuft anscheinend sehr zufriedenstellend – so zufriedenstellend, dass das Regelbuch demnächst in die 2. Auflage geht. Wem noch Fehler in der aktuellen Auflage aufgefallen sind, kann diese noch mitteilen, sodass sie korrigiert werden, bspw. im Tanelorn-Forum, wo Jens Ullrich aka Eismann nach entsprechenden Rückmeldungen fragt. Ein weiteres Zeichen dafür, dass das Setting gut läuft, ist seine Ankündigung an gleicher Stelle, dass bereits an Nachfolgeprodukten gewerkelt wird.

Quelle: Tanelorn-Forum

Engors Gesamtfazit zur Schwarzen Katze

Nachdem er die Einzelbestandteile des Die Schwarze Katze-Crowdfundings besprochen hat, schaut Engor nun auch noch einmal auf das Gesamtpaket. Insgesamt kommt er dabei zu einem positiven Fazit:

„Ganz simpel ist ein ausgesprochen rundes Produktpakte erschienen, das sowohl den Hintergrund als auch die Regeln gut ausgestaltet, zudem ist viel Abenteuermaterial vorhanden, um erste Schritte in die Welt der erwachten Katzen zu wagen. Somit ergänzen sich die Einzelpublikationen gut zu einem sehr runden Gesamtbild.“

– Engor in seinem Gesamtfazit

Quelle: Engors Dereblick

Engor lauscht der Katzenmusik

Neben bebilderten Kinderbüchern, Computerspielen, Gesellschaftsspielen, Würfeln, Comics, Hörbüchern und in erster Linie Rollenspielbüchern/-romanen, wird nun die Liste der Produkte die auf Engors Dereblick rezensiert werden, um den Typus „Soundtrack“ verlängert. Zum ersten Mal berichtet Engor von seinen Höreindrücken mit dem „Die Schwarze Katze“-Soundtrack Katzenmusik von Ralf Kurtsiefer. Diese sind je nach Stück recht unterschiedlich, nicht nur bzgl. generellem Hörgefallen, sondern auch in Bezug auf die Vorstellungen, die er mit dem Setting verbindet.

Quelle: Engors Dereblick

Engor rezensiert Meisterschirm und Kompendium der Schwarzen Katze

Bei seiner Aufarbeitung des Materials des Die Schwarze Katze-Crowdfundings ist Engor nun beim Meisterschirm und dem diesem beiliegenden Kompendium angekommen. In seiner Rezension geht er insbesondere auf den Ansatz der Regeln für das Spiel mit Kindern ein. Sein Fazit ist insgesamt positiv, wobei er die Zusammenstellung allerdings für wenig zusammenhängend hält:

„Das Kompendium bietet einige interessante Ergänzungen zu DSK, wobei allerdings kein roter Faden existiert. Die Kinderregeln sind in der Tat sehr regelleicht angelegt und betonen/belohnen kreative Ansätze, allerdings sind aus meiner Sicht nicht alle Gedanken zum Thema gleich relevant.“

– Engor in seinem Fazit

Quelle: Engors Dereblick

Ringbote rezensiert die Katzenmusik

Teil des Die Schwarze Katze-Crowdfundings war auch ein weiterer Soundtrack von Ralf Kurtsiefer mit dem Namen Katzenmusik. André Frenzer vom Ringboten hat sich die Stücke angehört und eine Rezension zum Werk angefertigt. Er kommt zu einem sehr positiven Fazit und bedauert als einzigen Wermutstropfen die beschränkte Einsetzbarkeit:

„‚Katzenmusik‘ ist ein abwechslungsreiches, kompositorisch absolut gelungenes Konzeptalbum. Durch den hin und wieder auftauchenden Einsatz von Katzengeräuschen wird allerdings die Herkunft des Konzeptalbums unterstrichen; leider macht das die ansonsten sehr gelungenen Kompositionen weniger universell einsetzbar.“

– André Frenzer in seinem Fazit

Quelle: Ringbote

Engor und Der Glückspilz

Ein Abenteuer statt eines Würfels: Der Glückspilz heißt das Abenteuer, das als Ersatz für einen nicht lieferbaren Würfel Teil des Die Schwarze Katze-Crowdfundings wurde. Engor hat sich nun auch diesem Werk in Heldenwerkformat angenommen und es auf Herz und Nieren geprüft:

Der Glückpilz ist ein Szenario mit einigem Potential, was vor allem in der guten Grundidee begründet ist, die eine Gruselgeschichte mit einem tragischen Antagonisten bietet und vor allem kreative Lösungen ermöglicht. Insgesamt wirkt mir der Schauplatz allerdings etwas zu leer, hier müssen sicherlich von den SpielleiterInnen noch einige Plotideen hinzugefügt werden, vor allem wären mehr interessante Figuren wünschenswert.“

– Engors Fazit

Quelle: Engors Dereblick

Zwei Rezensionen des Ringboten: Myranor und Schwarze Katze

Beim Ringboten gibt es eine aktuelle Rezension zur Myranor-Regionalspielhilfe Jenseits des Nebelwaldes. Rezensent Ansgar Imme kommt zu einem positiven Fazit:

„An vielen Stellen liebevoll beschrieben und mit einzelnen Details und Abenteueraufhängern versehen, findet sich eine umfassende, aber selten zu genaue Beschreibung des südlichen Myranors. Man merkt dem Band oft an, dass der Platz sehr begrenzt war und die Autoren recht kurze Texte verfassen mussten (mit wenigen Ausnahmen, wo es ins Gegenteil schlug, siehe oben). Manchen Spielern und Spielleitern wird aber gerade dies gefallen, da es genügend Platz für eigene Ideen und Ausarbeitungen lässt.“

– Ansgar Imme in seinem Fazit

Neben dieser Rezension gab es vor zwei Wochen eine weitere, die vorzustellen wir bisher versäumt hatten. André Frenzer hat sich Meisterschirm und Kompendium der Schwarzen Katze angeschaut. Auch er kommt zu einer positiven Wertung und bemängelt eher, dass seiner Meinung nach die Charakteroptionen sogar ins Grundregelwerk gehört hätten:

„Gerade die Erweiterung der Charakteroptionen ist interessant und sollte für jede Spielgruppe etwas beinhalten. In meinen Augen hätten diese Informationen sogar ins Grundregelwerk gehört. Die weiteren Kapitel widmen sich den experimentierfreudigeren Spielern und sind damit schlussendlich Geschmackssache – ich habe sie als empfehlenswert empfunden.“

– André Frenzer in seinem Fazit

Quellen: Ringbote (Nebelwald, DSK)

Update bei rollenspiel-bewertungen.de

In einem halben Jahr kamen für das Fanprojekt rollenspiel-bewertungen.de weitere Abstimmungsergebnisse zusammen. Zum einen über 700 aus dem DSAforum, zum anderen neue Rezensionen, die in den DSA-Metascore einfliessen. Zum ersten Mal sind auch Produkte aus Die Schwarze Katze in der Datensammlung enthalten. Die DSA5-Einsteigerbox Das Geheimnis des Drachenritters mit dem enthaltenen Abenteuer Der Turm im Nebelmoor ist der Top-Neuzugang in den Forumsbewertungen.

Das Projekt wird seit Februar 2018 von Jean-Michel Fenske, auch bekannt als Thallion, betrieben.

Quelle: rollenspiel-bewertungen.de (DSAforum, Metascore)

Pen&PaperTube: Es war einmal… die RatCon

Nun ist die Ratcon Limburg 2019 seit etwas über einem Monat vorbei. Doch neben den üblichen Spielrunden und Let´s Plays erschienen vor allem in den Kategorien „Infos“, „Rezensionen“, „Specials“ und „Tutorials“ viele Videos rund um die Convention und Dinge, die dort vorgestellt wurden. Sicher werden uns auch noch im nächsten Monat einige Videos von dort erwarten.

Dass vor allem auf dem Kanal von Ulisses Spiele selbst sich besonders viele Videos zur RatCon finden lassen, sollte wenig verwundern. Die aufgezeichneten Twitch-Streams der Panels und Vorträge wurden häppchenweise in den YouTube-Kanal des DSA-Verlegers verschoben.

RatConUlisses:
RatCon 2019 – Die Keynote
RatCon 2019 – Die Verlagsvorschau
RatCon 2019 – Die Pardona-Romane
RatCon 2019 – Eiserne Flammen
RatCon 2019 – Die Schwarze Katze
RatCon 2019 – Markus Plötz schreit Tierstimmen (CF-Erfüllung)
Let’s Play DSA1 – Das Vermächtnis des Nubor Teil 2 (Finale)
Pen&PaperTube: Die RatCon Limburg 2019
Die Alriks: Unsere Eindrücke von der RatCon 2019
DSAmania: Interview mit Niko Hoch und Johannes Kaub über Forschungsdrang und Rollenspiel

Neben diesen erschien dort auch das lange ersehnte Video zur KRK-Zusammenkunft, in dem ein kleines Theaterstück allen KRK-Teilnehmern (und nun auch uns) erklären sollte, welches übergeordnete Thema alle Spielrunden auf der DSA-Deluxe-Con beeinflusst hatte. Was haltet ihr von dem Ergebnis?

Ulisses: KRK 2019 – Die Zusammenkunft

Eine der interessantesten Ankündigungen der RatCon wird wohl auch in Zukunft noch in vielen weiteren Videos Thema sein. Die Rede ist von Book of Heroes, dem neuen DSA-Computerspiel. Zeitgleich mit der Ankündigung erschien auch auf YouTube der erste Trailer. Die meisten Informationen bekommt man, neben dem Video zum RatCon-Panel, wohl aus den Interviews, die Orkenspalter TV schon mehrfach mit den Entwicklern, auf der Ratcon oder auch der GamesCom, führten.

Book of Heroes RatConWild River/Random Potion: Book of Heroes Trailer
Ulisses: RatCon 2019 – Book of Heroes
Orkenspalter TV: Book of Heroes: Das neue Das Schwarze Auge Computerspiel
Orkenspalter TV: DSA: Book of Heroes – Designer Interview Gamescom 2019

Edit: Eine Sammlung der  bekannten Fakten zu BoH hat Botenvogel GTStar gesammelt.

Aventurischer Podcast: Jens Ballerstädt über Crowdfundings

Marketingmanager und Kommunikationsleiter Jens Ballerstädt erklärt MrTurkelton bis ins Detail, wie er die Crowdfundings von Ulisses Spiele betreut. Konkret also diejenigen zu Mythos für 5E (D&D) und DSA, Die Schwarze Katze, Äventyr sowie die Gestade des Gottwals für Thorwal. Dabei werden auch Erfolge und Misserfolge beleuchtet. In den ersten paar Minuten dieser Folge geht es um den Event-Sommer und den nächsten Kaiser Raul Konvent 2020.

Die deutschsprachigen Crowdfundings erschienen auf der Plattform GameOnTabletop und die englischsprachigen auf Kickstarter.

Quelle: Aventurischer Podcast

« Ältere Beiträge