Schlagwort: Christian Lonsing

Let’s Play zum Aventuria-Abenteuer Nedime

Christian Lonsing spielt zusammen mit Herr und Frau Grolm Nedime – die Tochter des Kalifen. Das kommende Soloabenteuer aus dem vorigen Aventuria-Crowdfunding kann nämlich auch als Gruppe gespielt werden. Den zweiten Teil könnt ihr nun auch auf YouTube anschauen (Teil 1).

Quelle: YouTube

YouTube-Rundschau: Englische Solos, Aventuria, Crowdfundings, Rezensionen und Online-Lesungen

Die Schaffenden sind zur Zeit besonders fleißig, deshalb haben wir eine Auswahl der aktuellen Videos mit DSA-Bezug getroffen, damit ihr einen Überblick bekommt.

Eric Simon hat auf Ulisses International Revelations from Heaven (Offenbarung des Himmels) in zwei Teilen geleitet – Teil 1 und Teil 2. Ausserdem zeigte er im Solo das Aventuria-Abenteuer Selemian Delusions (Selemer Wahnsinn). Robert Adducci hat die Solos Vampire of Havena (Vampir von Havena) und Conspiracy of Mages (Verschwörung der Magier) absolviert.

Ulisses ChannelBesonders aktiv war auch Ulisses Spiele, die neben zwei VLOGs (79 & 80) den Duell- und den Abenteuermodus des Abenteuerkartenspiels Aventuria auf ihrem Kanal zeigten. Weitere Informationen zum erfolgreich finanzierten Aventuria-Crowdfunding Nedime& Borbarad gibt es im Gespräch zwischen Markus Plötz, Entwickler Christian Lonsing und Aventuria-Experte Hans Werner Grolm. Wer Interesse an den Inhalten des Werkzeuge des Meisters-Crowdfunding (wir berichteten) hat, kann Chefredakteur Niko Hoch lauschen. Außerdem gibt es weiterhin DSA1-Content – den zweiten Teil des DSA1-Let’s Plays Im Spinnenwald sowie das Soloabenteuer Der Quell des Todes, in dem Steff sich durch die Dschungel von Maraskan kämpfen muss.

Orkenspalter TVEs gab eine Reihe von Rezensionen, die wir euch nicht vorenthalten wollen: Noch aus dem Februar gibt es eine Rezension von Mháire Stritter von Orkenspalter TV zur Regionalspielhilfe Das Dornenreich und dem begleitenden Abenteuer Mondsilberne Mysterien. Außerdem wurde im Livestream das DSA-Brettspiel Schatten der Macht gespielt.

Gasthaus Zum rollenden WürfelDas Gasthaus Zum rollenden Würfel steckt mittlerweile im dritten Teil ihrer neuen Kampagne Sternensplitter, bei der Nico Heiko als Spielleiter ablöst. Passend dazu gibt es einen Art-Stream mit Tanja Waack, die für die Illustrationen und Charakterskizzen sorgt.

FrostyBei Frosty Pen and Paper Online gibt es nun die zweite Folge der Hesinde-Dispute, bei der das neuste Heldenwerk-Abenteuer Madas Blaue Augen rezensiert wird, in dem man Sultan Hasrabal höchstselbst spielt. Darüber hinaus widmete sich Frosty gemeinsam mit Chembael, Nikohieros und Felixilius dem vorherigen Boten mit der Nummer 199, während Chembael als Rahja-Geweihte Zhulamin al’Shabra durch Fasar führt.

Chits and Cats reviewt das DSA Herbarium und Ulrich Kiesows gesammelte Werke. Bernhard Hennen stellt auf dem YouTube-Kanal PHILEASSON ROMANE den Roman Himmelsturm vor, zusammen mit Robert Corvus lesen sie auch gemeinsam aus dem Roman Elfenkrieg.

Weiterlesen

Crowdfunding-Update: Aventuria-Talk und -Stand, Werkzeuge des Meisters-Box

Den Aventuria-Crowdfunding-Talk mit Ulisses-Chef Markus Plötz, Aventuria-Chefentwickler Christian Lonsing und Alexander, besser bekannt als Der Grolm, der nicht nur ein erfahrener Aventuria-Spieler ist, sondern auch an der aktuellen Kampagne zu Nedime & Borbarad mitgewirkt hat, kann man sich nun bei YouTube anschauen. Das Crowdfunding hat inzwischen die Marke von 30.000 € geknackt und damit die Einsteiger-Erweiterung Schneidermeisters Poltergeister freigeschaltet. Bei der nächsten Bonusziel-Stufe von 32.500 € gibt es dann den legendären Flügelhelmträger Alrik Immerdar als Spielercharakter.

Auch zum kommenden Crowdfunding für die Werkzeuge des Meisters-Box gibt es etwa Neues: Das tentakelige Cover der Box wurde bei Facebook vorgestellt.

Quellen: YouTube (Talk), Crowdfunding, Facebook (Werkzeuge)

Nandurion im Interview mit Christian Lonsing

Nanduriat und Mit-Botenvogel Nottel hat Christian Lonsing, der Abenteuer für das DSA-Kartenspiel Aventuria schreibt, interviewt. Im Gespräch wird darauf eingegangen, welcher Aufwand im Schreiben eines Gruppenabenteuers, das keinen Meister erfordert, steckt und warum es rund 140 Spielsessions brauchen kann, den perfekten Schwierigkeitsgrad zu ermitteln.

Quelle: Nandurion

Aventuria: Heldendecks und zukünftige Projekte

Aventuria Wirtshaus zum Schwarzen KeilerKurz vor Ablauf des Aventuria-Kickstarters für die englischsprachigen Versionen der Grundboxneuauflage und der des Wirtshaus zum Schwarzen Keiler stellt Markus Plötz die neuen Decks vor. Genauer also Helden aus der Wirtshaus-Box: Der tobrische Söldner Heigan Malleaux und der grolmische Händler Neerax Dal. Zu Heigans Deck gibt es ausserdem auf Facebook einen Strategieartikel von Hans-Werner Grolm. Von der Buskur Nicole Sororis gibt es ein Bild bei „The Dark Eye“ ebenso wie eine weitere Vorschau auf die Karte „Drunken Revelry“ mit Bruder Hilbert und Arbosch beim Zechen.

Zudem gibt es inzwischen die geschlechtsalternativen Varianten in den Erweiterungen zu sehen, zum einen den Katzenhexer, zum anderen den Thorwaler Krieger.

Weitere Aventuria-Projekte sind ebenfalls schon angekündigt: Eine Solovariante von „Nedime, die Tochter des Kalifen“ und eine Aventuria-Umsetzung des DSA-Klassikers „Die Sieben Magischen Kelche“. Ein Testspiel mit dem Soloabenteuer kann man bei Aventuria-Entwickler Christian Lonsing auf Twitter sehen. Links im Bild ist das Spielfeld mit Raumkarten, die den Palast von Sultan Hasrabal darstellen.

Quellen: Kickstarter (Söldner, Grolm, Hexer, Krieger), Facebook (Strategie, Zukunft, Buskur, Karte), Wiki Aventurica (Nedime, Kelche), Twitter

Rückblick: Kaiser-Raul-Konvent 2019

Am vergangenen Wochenende vom 22. bis 24. Februar 2019 richtete Ulisses Spiele den dritten Kaiser-Raul-Konvent aus. Dieses Mal fand die Zusammenkunft für DSA-Spieler im 4-Sterne Tagungshotel „Collegium Glashütten“ in Oberems statt, was ca. 30 km nordwestlich von Frankfurt am Main liegt. Wie bereits im Vorjahr erhielten frühere Teilnehmer des Konvents eine Einladung vor dem regulären Ticketverkauf.

Programmstruktur und Umfang des Events knüpften an die Vorjahre an: Zwei Tage lang fanden 28 Spielrunden für ca. 120 Spieler statt. Geleitet wurden die Runden von der sogenannten Panthergarde, den offiziellen DSA-Meistern des Konvents. Den Programmauftakt machte die Keynote am Freitagabend, in der Geschäftsführer Markus Plötz die Verlagsveröffentlichungen aus dem Vorjahr Revue passieren ließ sowie eine Produktvorschau auf 2019 mit bislang unveröffentlichten Details gab. Über diese und die Zukunft Aventuriens konnte eine kleine Teilnehmerrunde mit der Redaktion im sogenannten Ulmenkabinett anschließend in Klausur diskutieren. Besondere Gäste u. a. hierbei waren in diesem Jahr die Autoren Bernhard Hennen und Robert Corvus.

In Panels und Workshops brüteten Teilnehmer und Autoren Vorschläge für Abenteuer und Botenbeiträge aus; Ratschläge und Anregungen wurden an Spielleiter und angehende Autoren vermittelt. Parallel zu Pen&Paper kamen auch Kartenspieler in Workshops und Spielrunden zu Aventuria mit Markus Plötz und Christian Lonsing auf ihre Kosten.

Am Samstagabend waren alle Teilnehmer zu einem Gemeinschaftsspiel um aventurische Geheimgesellschaften eingeladen. Bei der abschließenden Zusammenkunft am Sonntagnachmittag erzählten episodenhafte Theaterinszenierungen vom Hauptthema der Spielrunden.

Bis zum Ablauf der von Ulisses Spiele erbetenen Pressesperre am 01. Mai 2019 sind weitere Bekanntgaben und Videos von Seiten des Veranstalters zu erwarten.