Schlagwort: Aventuria (Seite 1 von 5)

Aventuria-Crowdfunding: Schneidermeisters Poltergeister

Die zweite Vorschau auf das Aventuria-Crowdfunding ist die Einsteigerbox Schneidermeisters Poltergeister mit vier Heldendecks. Auf Facebook ist die kleine Box abgebildet.

Quelle: Facebook

Aventuria-Crowdfunding: Schleiertänzerin Heldenset

Vor dem Crowdfunding zu Aventuria im Februar (wir berichteten), stellt Ulisses Spiele auf Facebook einzelne Teile daraus vor. Den Auftakt macht dazu das Schleiertänzerin Heldenset.

Quelle: Facebook

Crowdfunding-Ausblick: Aventuria und Werkzeuge-Box

Ulisses gibt bei Facebook einen Ausblick auf zwei anstehende DSA-Crowdfundings:

Am 12.2. startet die angekündigte Finanzierung (wir berichteten) für Aventuria. Es wird dabei um zwei neue Abenteuerboxen und vier neue Helden gehen, wobei bei den Abenteuern die Reihe der Klassikerumsetzungen mit Borbarads Fluch und Nedime, die Tochter des Kalifen fortgesetzt wird.

Am 18.3. startet ein neues Projekt, das unter dem Arbeitstitel Werkzeuge-Box steht und bei dem es vor allem um den Einsatz von Bodenplänen und Acrylplättchen gehen wird.

Quelle: Facebook

Aventuria-Crowdfunding startet im Februar 2020

Das erste deutschsprachige Aventuria-Crowdfunding ist vom 12. Februar 2020 um 16 Uhr bis zum 4. März um 16 Uhr geplant. Der Schwerpunkt wird auf Soloabenteuern von DSA1 liegen, d.h. Umsetzungen von „Borbarads Fluch“ und „Nedime, die Tochter des Kalifen“, die dann sowohl Solo als auch in der Gruppe funktionieren.

Als neues Element wird es eine Darstellung der Örtlichkeiten mittels andersformatiger Karten geben, auf denen die Helden bewegt werden. Neue Helden sollen einzeln mit eigenem Abenteuer und Zusatzmaterial herauskommen. Außerdem wird die Nachfrage nach Tiergefährten wie Hund und Pferd mit weiteren Neuerungen gedeckt werden.

Quelle: YouTube

Die Türchen des 4. Dezember: Geschenkberatung, Andergaster, Matriarchin, Lyrik, Aventuria und Efferd

Bei Nandurion gibt es eine Beratung zum Thema nerdgerechtes Weihnachten: Die alljährliche Rubrik „Unter der Firunstanne“ präsentiert euch Geschenkideen zum bevorstehenden Fest.

Das DSA-Archiv zeigt bei Instagram die Titel-Seite einer sogenannten Scribble-Ausgabe vom Comic Der Andergaster.

In Mia Steingräbers Adventskalender findet ihr die Darstellung der Matriarchin Donna, eines Charakters aus Mias LARP-Gruppe.

Im Kalender des DSAforums geht es heute lyrisch zu. Dort findet ihr das Gedicht Mittwinternacht.

Im heutigen Adventsangebot des F-Shops könnt ihr die Abenteuerspielbox von Aventuria günstiger erwerben.

Im GetShirts-Shop von Ulisses hat sich zudem heute das Symbol Efferds als Motiv hinzugesellt.

Quellen: Nandurion, DSA-Archiv (Instagram), Mia Steingräber, DSAforum, F-Shop, GetShirts

Nandurion über den Aventuria-Abenteuermodus

Einhorn und Mit-Botenvogel Nottel hat bei Nandurion einen weiteren Artikel der dortigen Aventuria-Reihe verfasst. Dieses Mal geht es um den Abenteuer-Modus, in dem die Spieler kooperativ zusammenarbeiten.

Quelle: Nandurion

Aventuria: Nandurion analysiert Tjalvas Deck

Als vorerst letztes Heldendeck schaut Nandurion im aktuellen Beitrag ihrer Aventuria-Reihe auf die Karten der Thorwalerin Tjalva Garheltdottir. Einhorn Sirius und das Grolm’sche Gasteinhorn geben euch Tipps zum Einsatz des Decks. Dazu gibt es einen Aufruf von Sirius an Spieler, die bereits Wissen über die neuen Heldendecks von Söldner, Amazone und Gnom gewonnen haben, dieses zu teilen.

Quelle: Nandurion

Nandurion im Interview mit Christian Lonsing

Nanduriat und Mit-Botenvogel Nottel hat Christian Lonsing, der Abenteuer für das DSA-Kartenspiel Aventuria schreibt, interviewt. Im Gespräch wird darauf eingegangen, welcher Aufwand im Schreiben eines Gruppenabenteuers, das keinen Meister erfordert, steckt und warum es rund 140 Spielsessions brauchen kann, den perfekten Schwierigkeitsgrad zu ermitteln.

Quelle: Nandurion

Engor und Das Steinerne Schiff

Als Teil der gleichnamigen Erweiterungsbox und des Ausbausets kam das Abenteuer Das Steinerne Schiff für Aventuria heraus. Rezensent Engor hat sich dem Expertenszenario gewidmet. Allerdings gestalteten sich die Partien so langwierig, dass es sich negativ auf die Wertung  niedergeschlagen hat. Die Mechanik der Illusionen hat ihn aber überzeugt.

„Tatsächlich sind die sich ändernden Effekte zu Beginn des Spiels noch eine interessante Abwechslung, mit der Zeit nutzt sich das aber ab, so dass zumindest in meinen Testpartien gegen Ende vor allem der Wunsch aufkam, den Kreislauf endlich beenden zu können. Für sich gesehen sind die einzelnen Illusionen allerdings durchaus stimmig geraten, es fehlt nur schlichtweg an Abwechslung.

Engor, Engors Dereblick

Quelle: Engors Dereblick

Nandurion, Aventuria und ein Perainegeweihter

Bei Nandurion geht die Analyse der Heldendecks weiter. Im neuesten Beitrag schauen sich Mit-Botenvogel Nottel und der Grolm  das Deck von Bruder Hilbert aus Auen an und schauen, was man im Spiel damit anfangen kann.

Quelle: Nandurion

« Ältere Beiträge