Kategorie: Myranor (Seite 1 von 9)

Zweite Uhrwerk!-Sammelausgabe der Memoria Myrana erschienen

Da die Ausgaben von Uhrwerk! – Das Magazin nicht mehr verfügbar sind, sammelt die Memoria Myrana Artikel mit Bezug zu Myranor und Tharun, um diese in Sammelausgaben verfügbar zu machen, wozu das OK der Autoren nötig ist. In der jetzt erschienenen zweiten Sammelausgabe sind alle Myranor- und Tharun-Beiträge aus den Nr. 4 bis 5 von Uhrwerk! – Das Magazin sowie ein Artikel aus der Sonderausgabe zu 15 Jahren Myranor enthalten, teilweise ergänzt mit neuen Abbildungen.

Quelle: Memoria Myrana

Memoria Myrana: Neue Ausgabe und Uthuria-Karte

Die neue Ausgabe 67 der Memoria Myrana ist erschienen. Artikel betreffen die Gebiete Myranor, Vesayama, Tharun, Rakshazar und Uthuria. Außerdem gibt es eine Karte vom uthurischen Reich der Khemi.

Quelle: Memoria Myrana (Ausgabe 67, Karte)

Sternenwanderer: Rezension der 5e-Adaption für Myranor

Im Sternenwanderer-Blog gibt es eine neue Rezension zu Stefan Urabls D&D 5e Adaptionen für DSA. Dieses Mal geht es um die Werke zur Umsetzung für Myranor: Myranor 5e und Myranische Monstren 5e

Quelle: Sternenwanderer

DSA-Sammlerarchiv im Juni: Würfel, CD-Display, Myranor und CCC

Das DSA-Sammlerarchiv präsentierte im Juni wieder einige interessante Exponate aus seinem Fundus: Es ging los mit eine Vorstellung der Götter- und Dämonenwürfel. Als zweites wurde das Hörspiel-Display des Horchposten-Verlags gezeigt. Das dritte Exponat waren zwei Vorentwürfe für die vom Uhrwerk-Verlag geplanten DSA5-Myranor-Regelwerke. Den Abschluss bilden Fotos von der Collector’s Club Convention.

Quelle: Instagram (Würfel, Display, Myranor, CCC)

Neue Ausgabe der Memoria Myrana erschienen

Die Ausgabe 66 des Fanzines Memoria Myrana ist erschienen. Neben Artikeln für die Settings Myranor, Vesayama und Rakshazar gibt es dieses Mal auch einen ersten Artikel zum Kontinent Uthuria.

Quelle: Memoria Myrana

Memoria Myrana: 2. Auflage von Spielhilfe „Arkanum Myranis“

Die Spielhilfe Arkanum Myranis – Zauberformeln der myranischen Magie kann von den Seiten der Memoria Myrana in einer überarbeiteten 2. Auflage heruntergeladen werden. In diese sind verschiedene Errata eingeflossen, die laut Meldung vor allem Formatierungsfehler betrafen.

Quelle: Memoria Myrana

Memoria Myrana: Sammelausgabe I erschienen

Nachdem das frühere Uhrwerk-Magazin nicht mehr zum Download bereitsteht, hat die Memoria Myrana mit Patric Götz und verschiedenen Autor:innen und Zeichner:innen der Myranor- und Tharun-Artikel aus  der Zeit gesprochen, sodass die Werke in mehreren Sammelausgaben der Memoria Myrana wieder bereitgestellt werden können. Gerade erschienen ist die Ausgabe I, in  der die Artikel aus den ersten drei Ausgaben des Uhrwerk-Magazins enthalten sind, wobei vier Artikel fehlen, da die Autoren nicht erreicht werden konnten.

Quelle: Memoria Myrana

Memoria Myrana 65 erschienen

Die 65. Ausgabe der Memoria Myrana ist erschienen. Im Vorwort gibt es einige von Roland Hofmeister für das Rakshazar-Team, da das Projekt seinen 15. Geburtstag feiert. In der aktuellen Ausgabe gibt es damit natürlich auch Material vom östlichen Nachbarn Aventuriens, dazu weiteres zu den Kontinenten Myranor und Vesayama.

Quelle: Memoria Myrana

DSA-Sammlerarchiv im Februar: Myranische Götterwürfel, Drakensang-Demo, Donnersturm und Maske

Das DSA-Sammlerarchiv präsentierte auch im Februar wieder interessante Stücke. Den Anfang machten die myranischen Götterwürfel mit den Zeichen der Oktade. Es folgte die Präsentation zweier Drakensang-Demo-CDs. Der dritte Beitrag führte verschiedene Exponate zur Thematik Donnersturm-Rennen vor. Im vierten gab es schließlich eine Vorstellung verschiedener Ausgaben der berüchtigten Maske des Meisters.

Quelle: DSA-Sammlerarchiv (Instagram: Götterwürfel, Demo-CDs, Donnersturm, Maske des Meisters)

Engor rezensiert Pardona-Abschluss Herz der tausend Welten

In einer neuen Rezension hat Engor Herz der tausend Welten, den abschließenden dritten Teil der Pardona-Romantrilogie rezensiert. Als positiv wertet er u. a., dass es am Ende einen Sprung in die aventurische Gegenwart gibt, die auch Anknüpfungen im Spiel ermöglichen.

„Die Epik der Ereignisse wird nochmal hochgeschraubt, indem die Romanprotagonist*innen selbst zu fast überlebensgroßen Figuren werden, da sie nur so eine Chance haben, sich Pardona als ebenbürtig entgegenzustellen. Positiv gestaltet sich für mich auch der Sprung in die aventurische Gegenwart, der ein Anknüpfen an die Romanereignisse möglich macht.“

– Engor in seinem Fazit

Quelle: Engors Dereblick

« Ältere Beiträge