Kategorie: Die Schwarze Katze (Seite 1 von 7)

Bekleidetes Schlappohr-Erdmännchen für DSK

In der Facebook-Gruppe zu Die Schwarze Katze hat Jens Ullrich eine neue Skizze des bereits bekannten Schlappohr-Erdmännchens (das wir sträflicherweise als Hund titulierten) präsentiert. In diesem Fall trägt das erwachte Tier Kleidung, inklusive eines Helms.

Quelle: Facebook

Vorschau auf Ulisses-Streams bei Twitch

Bei Facebook könnt ihr euch die aktuelle Planung von Ulisses für kommende Streams bei Twitch anschauen. Aus DSA-Sicht gibt es am 12.02. einen Ausblick auf das Jahr 2020, am 19.02. ein Gespräch über das Aventuria-Crowdfunding,  am 04.03. einen Blick auf die Conventions, auf denen Ulisses zu finden sein wird, am 11.03. einen Retro-Stream mit Der Quell des Todes, am 18.03. ein Gespräch über das Crowdfunding zu den Werkzeugen des Meisters und am 25.03. ein Die Schwarze Katze-Let’s Play mit Jens Ullrich als Spielleiter.

Quelle: Facebook

Endgültig klar: Hunde bei Die Schwarze Katze

Jens Ullrich hat inzwischen bei Facebook die unverpixelte Version des Bildes mit aufrecht gehendem Hund geteilt, womit klar sein dürfte, dass es in Zukunft bei Die Schwarze Katze auch erwachte Hunde geben wird.

Quelle: Facebook

Die Schwarze Katze kommt auf den Hund?

So wie es aussieht, werden sich zu den erwachten Katzen bald auch erwachte Köter gesellen oder alternativ die Bezeichnung DSH ins Leben gerufen werden: Wer sich die neueste Ausgabe der verpixelten Bilder, die Jens Ullrich als Vorschau in der DSK-Facebook-Gruppe einstellt, um 180° dreht, wird verschwommen wohl am ehesten einen aufrecht gehenden Hund sehen.

Quelle: Facebook

Kryptisches zur Zukunft von DSK, Teil 2

Jens Ullrich zeigt bei Facebook in der geschlossenen Gruppe zu DSK das nächste verpixelte Bild (auch zum ersten berichteten wir), bei dem es um die Zukunft von Die Schwarze Katze geht. Das Bild wird nach und nach über weitere Beiträge weniger verpixelt werden. Eine mögliche Vermutung ist, dass man am Ende eine weitere Tierart sehen wird, die man dann als erwachtes Tier spielen kann.

Quelle: Facebook

Neues zur Schwarzen Katze?

In der Facebook-Gruppe zur Schwarzen Katze (nicht offen, Zutritt wird auf Anfrage gewährt) hat Jens Ullrich ein verpixeltes Bild eingestellt und dazu eine Mitteilung verfasst, die die Vermutung zulässt, dass es in näherer Zukunft etwas Neues zum Katzen-Ableger zu berichten geben wird. Bis dahin können sich alle an Spekulationen beteiligen.

Quelle: Facebook

Orkenspalter TV fragt, Jens Ullrich antwortet

Vor kurzem wurde das Regelwerk Die Schwarze Katze von Orkenspalter TV rezensiert (wir berichteten). Jens Ullrich hat zu ein paar hierbei gestellten Fragen auf seinem Blog Eisparadies Stellung genommen. Erläutert wird, wie ernsthaft das Setting gemeint ist, wie angemessen sich die Komplexität bezogen auf das Setting verhält und was der Hintergrund zum Nachteil „kastriert“ ist.

Quelle: Eisparadies

Orkenspalter TV rezensiert Die Schwarze Katze

Bei Orkenspalter TV wurde das Regelwerk von Die Schwarze Katze auf dem Rezensionstisch durchgeblättert. Mháire fasst dabei den Inhalt zusammen, während ihr einige der Illustrationen betrachten könnt, die sie für schön anzuschauen hält. Insgesamt fällt die Bewertung gut aus, wenn sie auch immer wieder hinterfragte, ob der Tonfall eher albern oder ernst gemeint war bei manchen Setzungen.

„Es ist ein Buch das auf jeden Fall absolut spielbar ist; es ist ein vollständiges Regelwerk um Katzen in einer Stadt in Das Schwarze Auge zu spielen und es ist mit mit Konzentration, Herzblut und durchdachten Ideen angegangen worden.“

Mháire Stritter, Orkenspalter TV

Das DSK-Plüschi im Eisparadies

Das Plüschi zu Die Schwarze Katze heißt Kara Federglanz. Jens Ullrich erinnert sich, wie diese Figur ursprünglich als Illustration entstand und wie sie letztlich für die Umsetzung als DSK-Plüschi ausgesucht wurde. In seinem aktuellen Beitrag im Eisparadies gibt es auch ein paar Bilder dazu.

Quelle: Eisparadies

Der Ringbote rezensiert „Samtpfoten“

André Frenzer vom Ringboten hat sich die Abenteueranthologie Samtpfoten aus dem Setting von Die Schwarze Katze angeschaut. Er kommt zu einem sehr positiven Fazit:

„Für alle Katzenliebhaber und alle Spieler, die Gefallen an „Die Schwarze Katze“ gefunden haben, ist „Samtpfoten“ ein Pflichtkauf, zeigt es doch die Möglichkeiten des Settings gekonnt und abwechslungsreich auf. Empfehlenswert.“

– André Frenzer in seinem Fazit

Quelle: Ringbote

« Ältere Beiträge