Kategorie: Scriptorium Aventuris (Seite 1 von 2)

Bilder und Karten bei Facebook

Ramona von Brasch freut sich, dass ihre erste Karten-Box im Scriptorium Aventuris inzwischen die 4.000er-Marke bei den Downloads überschritten hat (Herzlichen Glückwunsch!). Zur Feier dieses Anlasses hat sie bei Facebook eine weitere Karte mit der Ansicht eines Dorfes eingestellt, die jeder im Spiel nach Belieben nutzen kann.

Die Fotografin Melina Wachendorf, die im letzten Jahr einen Götter-Kalender erstellt hat, startet gerade ein neues Projekt. Wie man auf ihrer Facebook-Seite sehen kann, sind Hexen das Thema ihrer neuen Fotoserie.

In der Aventurien-Gruppe bei Facebook zeigt Björn Schelle den für das Abenteuer Schleiertanz erstellten Plan einer Villa in Zorgan, den er mit dem Tool Dungeonfog erstellt hat. Man kann sich die Karte auch auf der Dungeonfog-Seite ansehen.

Quellen: Facebook (RvB Illustration, Melina Wachendorf, Villa), Dungeonfog

Neues Abenteuer im Scriptorium: „Die goldene Schale“

Ein neues Abenteuer wurde von Tobias Bauer im Scriptorium Aventuris eingestellt. Die goldene Schale – Sherife der Schatten I ist für eine Gruppe gedacht, die vom südlichen Svelltland in Richtung Donnermark reist, lässt sich laut Autor aber auch in andere Regionen verlegen. Das PDF hat einen Umfang von 18 Seiten, ihr könnt selbst festlegen, was ihr dafür bezahlen wollt.

Quelle: Scriptorium Aventuris

Rezensions- und Scriptoriumsspiegel bei Nandurion

Der April ist vorbei, und damit finden sich bei Nandurion die inzwischen schon traditionellen Übersichten zu den Rezensionen und neuen Scriptoriumswerken des vergangenen Monats. Im Scriptoriumsspiegel finden sich die Links zu den sechs neuen Werken des Aprils, im Rezensionsspiegel die Links zu 15 im April erschienen Rezensionen.

Quellen: Nandurion (Rezensionen, Scriptoriumswerke)

Neu im Scriptorium: Ausgestaltung von einfachen NPCs

Martin Hühn hat ein neues Werk ins Scriptorium Aventuris eingestellt. Mit Freud und Leid einfacher Leute – Werkzeugsatz für Abenteuerschmiede bietet er für 0,49 € eine Liste mit auswürfelbaren Beschäftigungen an, die beliebige NSC gerade umtreiben können. So sollen sie mehr Tiefe bekommen und nicht wirken, als ob sie nur da wären, um auf die Helden zu warten.

Quelle: Scriptorium Aventuris

Scriptorium: Kursus Kurzabenteuer & Listen-Update

Im Scriptorium Aventuris gibt es ein neues Werk zu erwerben: Für 0,49 € könnt ihr den Kursus Kurzabenteuer von Martin Hühn kaufen, der Tipps geben will, wie man Abenteuer umsetzen kann, die nur einen Spielabend dauern sollen.

Ein Update gibt es für Markus Gockels Sammlung von DSA(5)-Veröffentlichungen, die den Titel Hesindes Werk & Phexens Beitrag trägt und kostenlos zu erwerben ist.

Quellen: Scriptorium (Kursus, Listen)

Dreierlei Spiegel von Nandurion

Derya Eulenhexe hat bei Nandurion die monatlichen Übersichten zu Rezensionen und Scriptoriumsneuheiten veröffentlicht:

Im Scriptoriumsspiegel finden sich die 10 dortigen Neuheiten aus dem März. Auch eine Gesamtübersicht der Scriptoriumsinhalte findet ihr übrigens dort in Simias Werkbank.

Im Rezensionsspiegel finden sich 19 Links zu Rezensionen die im März erschienen sind.

Neu ist der Forenspiegel, den Nottel erstellt hat und der einen Überblick über Projekte aus den Foren geben soll. Er soll in Zukunft jeweils einmal im Quartal erscheinen. In der Übersicht zum 1. Quartal finden sich verschiedene Kurzgeschichten, Spielhilfen, Karten etc.

Quellen: Nandurion (Scriptoriumsspiegel, Rezensionsspiegel, Forenspiegel)

Aprilscherz-Resümee: Aktionen von DSA-Seiten

Wie jedes Jahr waren auch an diesem 1. April nicht alle Meldungen, die man am Tag so präsentiert bekam, immer so ganz ernst gemeint. Hier findet ihr eine Auswahl der Aprilscherze im DSA-Kosmos, die uns dieses Jahr aufgefallen sind:

Bei Nandurion haben Felixilius und Fenia eine etwas überraschende Note aus Aventurische Tiergefährten aufgegriffen, um daraus die Beschreibung einer etwas besonderen Hexe zu machen. In den Tiergefährten wird für Schwestern des Wissens als besonderes Vertrautentier (wohl irrtümlich) der Lachs aufgezählt, wie Mháire von Orkenspalter TV schon bei ihrer Rezension des Bandes herausfand. Das haben Felixilius und Fenia als Inspiration für die Beschreibung einer Piratenhexe mit einem Lachs als Vertrauten (samt Bildern!) im Rahmen der NSC-Schmiede genommen. Ein Aprilscherz, der also im Spiel eingesetzt werden kann.

Bei Asboran gibt es ebenfalls einen Aprilscherz, der gleichzeitig durchaus im Spiel eingesetzt werden kann. Aus der verborgenen Stadt gibt es eine Ausarbeitung für karmale Rur & Gror-Priester. Die Spielhilfe kommt mit allen nötigen Regeln zum Einsatz in DSA5 daher, ist in der Form aber nicht Teil des DSA-Kanons. Dafür ist sie inzwischen kostenlos im Scriptorium Aventuris zu finden.

Die Brabaker Bilderpostille verkündete ihrerseits bei Facebook die Übernahme des Aventurischen Boten, da Stoerrebrandt bankrott sei.

Auch das Wiki Aventuria beteiligt sich in diesem Jahr wieder an den 1. April-Scherzen. Die Seite greift dabei die EU-Urheberrichtslinie auf und bittet ihre Nutzer, Nacktbilder von sich einzusenden, um damit einen Filter gegen den Upload von intimen Bildern einzurichten.

Auch bei den Meldungen von Ulisses in den sozialen Medien waren heute einige Sachen nicht wirklich ernst gemeint. So übernahm der Social Media Wizard die Ägide bei Facebook und ersetzte unter Einsatz einer Flut von Hashtags den sonst dort für Ulisses auftretenden Alrik Immerdar. Es folgte die Ankündigung eines neuen Crowdfundings bei Instagram, das kurze Zeit später als Aventurische Lesezeichen enthüllt wurde (bei Facebook und Instagram).

Edit-Ergänzung:
Der Orkenspalter war auch mit von der Partie, die Ankündigung von Aventurien Go! als neuem Spiel für das Smartphone war ebenfalls ein Scherz, auch wenn das Umherreisen durch Aventurien auf Suche nach Abenteuern und dem Sammeln von Gegenständen an und für sich ja nur nach dem normalen Verhalten einer Abenteurergruppe klingt.

2. Edit-Ergänzung:
Auch der verkündete DSA-Abschied von Zydie, den sie in ihrem YouTube-Kanal Zydie plays verkündet hatte, ist nur ein Aprilscherz gewesen.

Quellen: Nandurion, Asboran (Scriptorium), Brabaker Bilderpostille, Wiki-Aventurica, Ulisses (Facebook 1, Instagram 1, Facebook 2, Instagram 2), Orkenspalter, Zydie Plays

Orkenspalter: Die Kinder des 23. Ingerimm

Vergangenen Oktober wurde im Orkenspalter-Forum das Fanprojekt „Die Kinder des 23. Ingerimm“ gestartet. Nun wurde die Sammlung neuer Meisterpersonen mit zugehörigen biografischen Kurzgeschichten sowie Illustrationen vollendet und kann im Scriptorium Aventuris als auch im Orkenspalter-Forum heruntergeladen werden.

Schicksalhaft sind diese Personen durch ihr gemeinsames Geburtsdatum, den 23. Ingerimm 1021 nach Bosparans Fall, dem Beginn der Dritten Dämonenschlacht, verbunden.

„Der Rausch der Ewigkeit war der Abschluss einer Ära und läutete das Karmakorthäon ein. Die ersten Kinder des neuen Zeitalters – das ja bekanntlich mit einer »Heldenzeit« beginnt – sind nun knapp zwanzig Jahre alt. Ihnen ist dieses Projekt gewidmet.“

Fred Ericson im Orkenspalter-Forum

Quelle: Orkenspalter-Forum

Neu im Scriptorium: Zufälliger Bibliotheksbestand

Um Helden, die auf eine Bibliothek stoßen, eine vernünftige Liste vorhandener Werke zu liefern, hat Thor Bre ein Excel-Dokument entwickelt. Das Dokument hat den Anspruch, aus einem Katalog aller in offiziellen Werken auftauchenden Schriftstücken eine zufällige Liste zusammenstellen zu können, die zudem mittels verschiedener Kriterien angepasst werden kann. Aktuell sind zwar für den Zufälligen Bibliotheksbestand nach Angaben des Erstellers zwar noch nicht alle Publikationen in der Hinsicht ausgewertet, aber schon ein sehr großer Teil.

Um das Werk nutzen zu können, benötigt man Zugang zum Programm Microsoft Excel und muss zudem im Dokument  Makros erlauben. Den Preis für das Werk könnt ihr selbst bestimmen.

Quelle: Scriptorium Aventuris

Fanrichtlinien von Ulisses Spiele

Im Zuge des Relaunchs der neuen Webseite hat Ulisses Spiele auch die Fanrichtlinien erneuert und erweitert. Hier die Änderungen im Überblick:

  • Publikations-Cover dürfen verwendet werden, die Gebundenheit zu Rezensionszwecken entfällt.
  • Komplette Werke dürfen nach wie vor nicht zur Verfügung gestellt werden, ausdrücklich auch nicht als Video des PDFs.
  • Die Verwendungen weiteren Bildmaterials ist nun für die Verwendung in Let’s Plays explizit erlaubt, hierbei aber auf die Reihen Das Schwarze Auge 5, Torg Eternity, Fading Suns, HeXXen und die Kaiser-Retro-Box beschränkt, da Ulisses nur bei diesen die vollen Bildrechte hält. Dabei verlangte Hinweise werden als Textbausteine bereitgestellt.
  • Es müssen generell Fan-Logos verwendet werden und Werke im offiziellen Look&Feel dürfen nur auf den von Ulisses Spiele Plattformen (Scriptorium Aventuris, Infiniverse, HeXXen-Scriptorium, etc.) verbreitet werden.
  • Material zu den Spielreihen darf nicht unter der Creative-Commons-Lizenz veröffentlicht werden.
  • Die Regeln zum Fan- und das Kartenpaket für DSA, die auch außerhalb des Scriptoriums genutzt werden dürfen, bleiben von den Änderungen unberührt.

Quelle: Ulisses Spiele

« Ältere Beiträge