Kategorie: Druckwerk (Seite 1 von 3)

Nachdruck von „Wächter der Feenpforte“ im September

Für das  beim Verlag ausverkaufte Abenteuer Wächter der Feenpforte wird diesen Monat ein Nachdruck erscheinen, wie man bei Facebook erfahren konnte. Das Regionalabenteuer aus dem Siebenwindküsten-Paket kostet 12,95 € und kann im F-Shop aktuell wieder vorbestellt werden.

Quellen: Facebook, F-Shop

Frosty rezensiert Eiserne Flammen

Pen& Paper-YouTuber Frosty rezensiert in seinem neusten Video Eiserne Flammen, den letzten Band zum Splitterdämmerungszyklus von Anni Dürr, Julian Härtl und David Lukaßen. Insgesamt kommt Frosty zu einem sehr guten Fazit, er lobt insbesondere das Sandbox-Setting in Yol-Ghurmak.

Quelle: Frosty Pen& Paper Online

Ulisses August-Vlog 2019: DSK, Vermächtnis des Nubor, Ruf der Bahalyr, Schwarze Schwingen, neue SchiPs, Aventurisches Pandämonium, Forschungsdrang, Aventurischer Bote und Eiserne Flammen

Nach einem Monat Sendepause, der mit Conventions gefüllt war, zeigen Markus Plötz und Michael Mingers im aktuellen Vlog die Neuigkeiten für den August 2019, die auch bei der RatCon erworben werden können: Das letzte Handbuch für Pathfinder, Die Schwarze Katze Box (ausführliches Unboxing), die Abenteuer Das Vermächtnis des Nubor und Der Ruf der Bahalyr, der Dunkle-Zeiten-Roman Schwarze Schwingen – Das Blut der Castesier II, ein neues Schicksalspunkte-Set, das Aventurische Pandämonium und das zugehörige Spielkartenset, der wissenschaftliche Band Forschungsdrang & Rollenspiel, der Aventurische Bote 196 und das Splitterdämmerungsabenteuer Eiserne Flammen.

Die DSK-Box ist das Laden-Preview des Monats August. Sie wird einen Monat lang exklusiv im Fachhandel erhältlich sein. Auf der Ulisses Webseite steht eine Liste der teilnehmenden Läden.

Quelle: Youtube, Ulisses Spiele

Engor rezensiert das Heldenwerk Federfall

Rezensions-Experte Engor befasst sich in seinem neusten Beitrag mit dem Heldenwerk #25 Federfall, welches in der Umgebung von Omlad spielt. Er lobt die Weiterführung des Metaplots rund um den Sternenfall, ebenso die Einbindung zweier höherer Entitäten (Boron und Maha Bar). Positiv hervorgehoben wird auch die Gruselatmosphäre, die während der Erfoschung eines uralten Dungeons aufkommt.

Federfall kann mit einer passenden Gruselatmosphäre und einer gelungenen Figurenriege überzeugen, zudem fügt es sich gut in den Metaplot ein. Allerdings ist der tatsächliche Einfluss der Spielercharaktere auf den Handlungsverlauf viel zu lange viel zu gering und eigentlich erst im Finale vorhanden (und auch da nur eingeschränkt), das sehe ich leider als ein klares Defizit.“

Engor 

Ulisses packt aus: Die Schwarze Katze

Wie vor kurzem angekündigt, haben Jens Ballerstädt und Jens Ullrich die Produkte aus Die Schwarze Katze Box ausgepackt. Achtzig Minuten werden schwerpunktmässig Illustrationen und Aufmachung begutachtet, sowie Fragen aus dem Chat mit Jasmin Neitzel behandelt.

Der Versand an die Backer des Crowdfundings erfolgt derzeit. Zu Anfang des Videos erklärt Jens Ballerstädt, wieso die Zartcover-Version des Regelwerks in einer zweiten Welle nachgesandt wird.

Quelle: Youtube, GameOnTabletop

Aventurischer Bote #196 und Heldenwerk Federfall erschienen

Cover Federfall

Einige Abonnenten halten ihn bereits in den Händen, den Aventurischen Boten #196, der neben neuen Erkenntnissen aus der Dämonologie auch von den Umständen der Salbung Rashpatanis, der neuen Radjara von Palymyramis, berichtet. Der Artikel kann auf Facebook angesehen werden.

Zusammen mit dem Boten erscheint das Heldenwerk #25 „Federfall“ aus der Schreibstube von Jens Marx und Tina Hagner, welches die Helden nach Almada führt. Das Abenteuer mit Metaplot-Bezug thematisiert eine Reise durch die Berge des Amhallassih, in denen ein altes Heiligtum gefunden werden soll.

Quelle: Facebook

Engor rezensiert die Druckausgabe von Ilaris

Engor hatte sich bereits mit Ilaris beschäftigt, nun nimmt er sich die überarbeitete und gedruckte Version vor. Neben einem Blick über die Regelinhalte schaut er auch darauf, welche Unterschiede sich durch die Überarbeitung ergeben haben. Sein Fazit hierzu ist positiv:

„Generell ist Ilaris jetzt ein sehr übersichtlich strukturierter Band, in dem man sich auch intuitiv besser zurechtfindet als in der Erstauflage.
Sehr positiv muss zudem nach wie vor die allgemeine Machart hervorgehoben werden. Die schönen Illustrationen von Bernhard Eisner kommen gedruckt natürlich noch besser zur Geltung, mit Tabellen, Kästen und Symbolen wirkt alles sehr strukturiert. „

Engor, Engors Dereblick

Hinsichtlich der Zielsetzung, verschlankte Regeln zu bieten, ist Engor ebenfalls zufrieden. Allerdings weist er darauf hin, dass man weiterhin mit einem gewissen Komplexitätsgrad zu rechnen hat.

Quelle: Engors Dereblick

Pandämonium und Essay-Sammlung zu DSA vorbestellbar

Im F-Shop sind nun zwei Bände neu vorbestellbar. Da ist einmal das Aventurische Pandämonium, das zur RatCon in Berlin erscheinen soll, wo es auch eine limitierte Version geben wird. Die normale Variante kostet 34,95 €, der F-Shop nennt als Erscheinungsdatum den 25. Juli.

Beim zweiten Band handelt es sich um eine speziellere Veröffentlichung, deren Ursprung schon etwas zurück liegt. Im Jahr 2013 startete Stefan Donecker ein Projekt für einen Sammelband mit wissenschaftlichen Aufsätzen, die sich damit beschäftigen sollten, wie Das Schwarze Auge in der europäischen Kulturgeschichte verankert ist. Am 29. August soll nun das Ergebnis der Sammlung erscheinen, dann erscheint der Band Forschungsdrang & Rollenspiel. Er kann nun für 39,95 € im F-Shop vorbestellt werden.

Quellen: F-Shop (Pandämonium, Forschungsdrang & Rollenspiel), Projektbekanntmachung

Ilaris in Form und Farbe

Curthan zeigt euch dieses Mal Fotos aus dem gedruckten Ilaris-Regelwerk. Die Illustrationen stammen von Bernhard Eisner. Nebenbei seht ihr außerdem eine selbstgemachte Version von Yo’Nahoh.

Quelle: Ilarisblog, Artstation

Neues Heldenwerk angekündigt

Ulisses kündigt auf der Facebook-Seite Das Schwarze Auge das neue Heldenwerk-Abenteuer Das Mädchen und der Menschenfresser an. Das Abenteuer von Nathan Fürstenberg greift Inhalte der Einsteigerbox Das Geheimnis des Drachenritters auf und erscheint gemeinsam mit dem Aventurischen Boten 195.

Auf Instagram begutachten Regel-Meister Alex Spohr und Art Director Nadine Schäkel das neue Heldenwerk.

« Ältere Beiträge