Kategorie: Computerspiel (Seite 1 von 5)

Tabletop Simulator im Angebot

Der Tabletop Simulator ist bei Steam aktuell vergünstigt zu erwerben. Die Einzelversion gibt es für 9,99 € statt 19,99 €,  den Viererpack (eigener Code plus 3 Codes zum verschenken oder teilen) für 27,49 € statt 54,99 €, das Angebot endet am 7. April. Für die Software, die die dreidimensionale Simulation fast beliebiger Spiele erlaubt, gibt es u.a. auch eine kostenlose Steam-Workshop-Erweiterung für die Grundbox von Aventuria (auf Englisch und auf Deutsch).

Quellen: Steam (Tabletop Simulator, Aventuria-Paket deutsch und englisch)

Book of Heroes: Gameplay, Musik, Discord und Kurzvorstellung

Im YouTube-Kanal von Wild River Games gibt es Ausschnitte aus dem aktuellen Stand des Gameplays von Book of Heroes zu sehen. Das Video der GDC Virtual Talks, in dem Winifred Phillips, die Komponistin des Soundtracks zum Spiel, über die Wichtigkeit von musikalischen Themen für Spiele redet (wir berichteten), ist ebenfalls bei YouTube verfügbar. Wer per Discord mehr über das Spiel erfahren möchte oder mit Gleichgesinnten oder gar den Machern darüber reden möchte, der kann nun dem Book of Heroes Discord-Server beitreten, auf dem sich auch das Team von Random Potion und des Publishers Wild River Games herumtreiben. Die Online-Ausgabe des CGMagazine reiht das Spiel zudem in ihren Ausblick mit den besten kommenden Indie-Games des Jahres ein.

Quellen: YouTube (Wild River Games, GDC Virtual Talks),  BoH-Discord, CGMag Online,

Book of Heroes: Teil 6 der Comicreihe verfügbar

Der sechste Teil des Book of Heroes-Comics wurde inzwischen veröffentlicht und ist seit einigen Tagen den Abonnenten des Newsletters zum Spiel zugänglich. Auf der Seite Fullsync ist er nun ebenfalls verfügbar, genau wie die ersten fünf Teile für diejenigen, die diese verpasst haben.

Quelle: Fullsync 

Winifred Phillips im Twitch-Stream u. a. mit Musik aus „Book of Heroes“

Winifred Phillips, die Komponistin der Musik für das kommende DSA-Computerspiel Book of Heroes, hält am Montag den 16. März um 20 Uhr MEZ  (12 Uhr PT) über Twitch einen Vortrag zum Thema des Einsatzes von Musik in Computerspielen. Das Vorhaben findet im Rahmen der GDC 2020 Virtual Talks statt, in ihrem Facebook-Beitrag schreibt Winifred Phillips, dass sie auch Szenen aus Book of Heroes in dem Stream zeigen wird.

Quelle: GDC, Facebook

Weitere Berichte zu Book of Heroes

Das kommende DSA-Computerspiel Book of Heroes wird weiterhin auf Onlineportalen vorgestellt. Unter anderem bei PC Games, PIXEL Magazin und Mein MMO. Auch im englischsprachigen Raum berichteten vor kurzem GameSpace und That Videogame Blog davon.

Quellen: PC Games, PIXEL Magazin, Mein MMO, GameSpace, That Videogame Blog

Book of Heroes: Spieleinschätzung und Schlachtenmusik

Bei Eurogamer gibt es einen weiteren Bericht über das kommende DSA-Computerspiel Book of Heroes. Unter dem Titel „Wer einen Dungeon hat, braucht keine Story“ berichtet Autor Martin Woger von seiner Einschätzung des Spiels.

Der Publisher des Spiels, Wild River Games, präsentiert bei SoundCloud einen Track aus dem Spiel. Der Track für Kampfsituationen stammt von Komponistin Winifred Phillips.

Quellen: Eurogamer.de, SoundCloud

Der CRPG Addict bewertet Blade of Destiny

Chester Bolingbroke hat seine Spielerfahrung mit Blade of Destiny (Schicksalsklinge) aus der Reihe Realms of Arkania (Nordlandtrilogie) zusammengefasst und bewertet. Ausführlich listet er seine Hauptkritikpunkte auf und bewertet in seinem üblichen Schema zehn Kategorien, Spielwelt, Charaktererschaffung und -entwicklung, Interaktion mit NSC, Begegnungen und Gegner, Magie und Kampf, Ausrüstung, Wirtschaftlichkeit, Auftragssystem, Grafik, Sound und Bedienbarkeit sowie Spielmechanik. Das Ergebnis platziert Blade of Destiny unter die oberen 15% der auf dem Blog bisher bewerteten Spiele. Darüber hinaus zieht Chester den Vergleich mit weiteren Rezensionen aus der damaligen Zeit.

„Nothing in the game […] works badly but almost every part of the game needed a little tweaking, editing, or tightening. I enjoyed it more as I became more familiar with its conventions, and it left me looking forward to its next installment.“

Chester Bolingbroke in seiner Zusammenfassung

Kommende Dinge: Neues zu Book of Heroes und DSA-Cthulhu

Zu Book of Heroes, dem kommenden DSA-Computerspiel, gibt es ein neues Video bei YouTube: Im zweiten Teil des Blicks hinter die Kulissen kommen wieder die Personen hinter dem Spiel von Publisher Wild River Games und dem Entwickler Random Potion zu Wort.

Auch zur DSA-Ausgabe von Sandy Petersens Cthulhu Mythos gibt es Neues zu berichten: Die Unterstützer haben nun Zugriff auf vorläufige PDFs des Cthulhu Vademecums und des Breviers des Noioniten. Bis zum 5. März können die Empfänger der Mail über eine dort drin verlinkte Seite Fehler an den Werken melden, bevor diese dann zum Drucker gehen.

Quellen: YouTube, E-Mail

Pressemitteilung zu Book of Heroes

Die Entwicklerfirma Random Potion hat in einer Pressemitteilung bekanntgegeben, dass das Publikum der Convention PAX East (Penny Arcade Expo) eine Vorschau von Book of Heroes spielen können wird. Entwicklungsleiter Arto Koistinen wird ebenfalls vor Ort anwesend sein.

Einen weiteren Bericht zur Vorschau  von Book Heroes hat Jörg Luibl bei 4Players verfasst.

Quellen: Random Potion, 4Players

Aventuria für den Tabletop-Simulator, Stand des Crowdfundings

Während das Crowdfunding Aventuria – Nedime und Borbarad angelaufen ist (Nuntiovolo berichtete), wurde auf der englischsprachigen Facebookseite „The Dark Eye“ bekanntgegeben, dass es Aventuria für den Tabletop-Simulator gibt. Damit stehen dafür alle Spielmodi mit der Grundbox auf Englisch zur Verfügung und es gibt auch passende Hintergrundmusik. Auf Nachfrage deutete Jens Ballerstädt von Ulisses Spiele an, dass es einen weiteren Zusammenhang zum Crowdfunding in dieser Richtung geben könnte.

Mit dem Überschreiten von 17’500 € wurde im Aventuria-Crowdfunding  die Box Kommando Rietholtz (Nuntiovolo berichtete) freigeschaltet. Das nächste Ziel sind zwei Pferde als Begleiter. Im zweiten Update wurde der Inhalt der beiden Boxen Nedime und Borbarad näher aufgeschlüsselt.

Die Übersicht zum aktuellen Stand des Crowdfundings könnt ihr bei Nuntiovolo im PDF-Format laden.

Quelle: Facebook (The Dark Eye), Game on Tabletop (Update)

« Ältere Beiträge