Kategorie: Heldenwerk (Seite 1 von 3)

Bilder: Aranien, Sternenträger, Heldenwerk, Hesinde-Schlange und Hexen

Auch für Das Dornenreich, die Regionalspielhilfe zu Aranien, gibt es wieder eine limitierte Ausgabe. Wie das Cover aussehen wird, zeigt Ulisses auf der Das Schwarze Auge-Seite bei Facebook. Auch eine weitere Impression zu Der Klang des Feyraasal, dem kommenden zweiten Teil der Sternenträger-Kampagne, findet sich dort. Das neueste Heldenwerk heißt Bis ins Mark und auch zu diesem gibt es Bilder, in diesem Fall drei an der Zahl: das Wappen der Rommilyser Mark, das Wappen des Bundes der Ritter vom stählernen Herzen und das Bild eines Ritters.

Ramona von Brasch hat ein weiteres Bild in ihre schon recht umfangreiche Galerie im Orkenspalter-Forum eingestellt, dieses Mal eine Schlange zu Ehren der Herrin Hesinde.

Melina Wachendorf hat die letzten Bilder ihres aktuellen Hexenprojekts auf ihrer Facebook-Seite eingestellt: Die GiftmischerinMaking-of der Rabenhexe und eine weitere Version der Spinnenhexe.

Quellen: Facebook (Aranien, Sternenträger, Rommilyser Mark, Ritterbund, Ritter, Hexe 1, Hexe 2, Hexe 3), Orkenspalter (Schlange)

Als PDF erschienen: Hoffnung in der Finsternis

Das Heldenwerk Hoffnung in der Finsternis gibt es nun als PDF im Ulisses E-Book-Shop. Das Prequel zum Splitterdämmerungsband Eiserne Flammen erschien auf dem Kaiser Raul Konvent 2019 – wir berichteten.

Quelle: Ulisses E-Book-Shop

Zum Kaufen oder Vorbestellen: Siebenwindküste, Heldenwerk, Castesier-Roman, Heldenwerk-Archiv, Ship of Stone und Promokarten

Im F-Shop sind erschienen: Die gefüllte Regionalsammelbox Siebenwindküste (179,95 €), das Heldenwerk Das Mädchen und der Menschenfresser inkl. Aventurischer Bote 195 (4,99 €).

Vorbestellbar sind: der dritte Castesier-Roman Stadt der hundert Türme (14,95 €, angekündigt für Oktober), das Heldenwerk-Archiv 3 (29,95€ , angekündigt für Oktober) und für Aventuria Ship of Stone (19,95, angekündigt für November) sowie Promokarten (4,95 €, angekündigt für Oktober)

Quelle: F-Shop (Siebenwindküste, Heldenwerk, Castesier-Roman, Heldenwerk-Archiv, Ship of Stone, Promokarten)

Engor rezensiert Hoffnung in der Finsternis

Das Abenteuer Hoffnung in der Finsternis, welches Heldenwerkformat besitzt und gedruckt auf dem KRK sowie den RatCons zu bekommen war, ist als möglicher Auftakt für Eiserne Flammen, den letzten Teil der Splitterdämmerung, konzipiert. Engor hat sich den 16-Seiter einmal vorgenommen und kommt in seiner Rezension zu einem sehr guten Fazit:

Hoffnung in der Finsternis ist eines der stärksten Heldenwerke bisher, weil es eine auch in größeren Dimensionen relevante Handlung sehr gut ausgestaltet und abseits des Finales über eine offene Anlage verfügt, die den Spielercharakteren auf Basis einer guten Ausgestaltung aller Rahmenbedingungen ein sehr freies Vorgehen erlaubt.“

– Engor in seinem Fazit

Quelle: Engors Dereblick

Der Ringbote rezensiert Federfall

André Frenzer vom Ringboten hat sich das DSA5-Abenteuer Federfall angeschaut. Das Heldenwerk von Tina Hagner und Jens Marx dreht sich um den Sternenfall. Bis auf eine etwas klein geratene Karte kommt Andre zu einem positiven Ergebnis, zumal ihm auch die Anbindung an den Metaplot gefällt.

“ ‚Federfall‘ ist ein hübsch aufbereitetes und abwechslungsreiches Abenteuer. Der Aufraggeber der Heldengruppe, Hochwürden Borello, wird plausibel in das Szenario eingeführt und ist ein absolut authentischer Auftraggeber.“

André Frenzer, Ringbote

Quelle: Ringbote

Zum Kaufen oder Vorbestellen: Heldenwerk, Bote, Herbarium, Kompendium 2 und Windlichter

In Ulisses E-Book-Shop sind nun der aktuelle Aventurische Bote 196 (Preis selbst wählbar) und das zugehörige Heldenwerk Federfall (für 2,99 €) in digitaler Version erwerbbar. Im F-Shop vorbestellbar sind nun das Aventurische Kompendium 2 im Taschenbuchformat (19,95 €, für September angekündigt) und das Aventurische Herbarium 1 (34,95 €, für Oktober angekündigt). Bei Godicon gibt es schließlich Restposten des Boronlichts zu kaufen. Die Windlichter aus schwarz lackiertem Stahl mit Boronszeichen kosten 44,99 €. Wie man bei Facebook erfahren kann, soll das Boronlicht auch nicht das letzte seiner Art gewesen sein, aktuell wird an einer Rahja-Variante gearbeitet.

Quellen: Ulisses E-Book-Shop (Bote, Federfall), F-Shop (Herbarium, Kompendium), Godicon (Shop, Facebook)

Der Ringbote bewertet Das Mädchen und der Menschenfresser

Im Heldenwerk Das Mädchen und der Menschenfresser geht es um einen Oger, der eine Dorfgegend unsicher macht. André Frenzer vom Ringboten hat sich das Szenario angeschaut und für euch bewertet. Insgesamt hält er es nur für Einsteiger brauchbar.

„Natürlich ist ‚Das Mädchen und der Menschenfresser‘ für blutige Einsteiger konzipiert und so lässt sich der fehlenden Dramaturgie und sehr überschaubaren Handlung noch etwas Gutes abgewinnen: Selbst für absolute Laien sollte es ein leichtes sein, das Abenteuer erfolgreich über die Bühne zu bringen.

André Frenzer, Ringbote

Quelle: Ringbote

Engor rezensiert das Heldenwerk Federfall

Rezensions-Experte Engor befasst sich in seinem neusten Beitrag mit dem Heldenwerk #25 Federfall, welches in der Umgebung von Omlad spielt. Er lobt die Weiterführung des Metaplots rund um den Sternenfall, ebenso die Einbindung zweier höherer Entitäten (Boron und Maha Bar). Positiv hervorgehoben wird auch die Gruselatmosphäre, die während der Erfoschung eines uralten Dungeons aufkommt.

Federfall kann mit einer passenden Gruselatmosphäre und einer gelungenen Figurenriege überzeugen, zudem fügt es sich gut in den Metaplot ein. Allerdings ist der tatsächliche Einfluss der Spielercharaktere auf den Handlungsverlauf viel zu lange viel zu gering und eigentlich erst im Finale vorhanden (und auch da nur eingeschränkt), das sehe ich leider als ein klares Defizit.“

Engor 

Aventurischer Bote #196 und Heldenwerk Federfall erschienen

Cover Federfall

Einige Abonnenten halten ihn bereits in den Händen, den Aventurischen Boten #196, der neben neuen Erkenntnissen aus der Dämonologie auch von den Umständen der Salbung Rashpatanis, der neuen Radjara von Palymyramis, berichtet. Der Artikel kann auf Facebook angesehen werden.

Zusammen mit dem Boten erscheint das Heldenwerk #25 „Federfall“ aus der Schreibstube von Jens Marx und Tina Hagner, welches die Helden nach Almada führt. Das Abenteuer mit Metaplot-Bezug thematisiert eine Reise durch die Berge des Amhallassih, in denen ein altes Heiligtum gefunden werden soll.

Quelle: Facebook

Rabattaktion für E-Books im Juli

Auf DriveThruRPG und damit auch im Ulisses E-Book-Shop läuft gerade die 25%-Rabatt-Aktion „Christmas in July Sale“ bis Ende des Monats.

Een feest voor de ogenFür die niederländische Version „Het Oog des Meesters“ erschien dort vor kurzem vom Ulisses-Partner LT Productions das übersetzte Abenteuer „Een feest voor de ogen“. Es handelt sich dabei um das Heldenwerk „Ein Fest für die Augen“ von Christian Nehling, das in Aranien spielt.

Quelle: Facebook, Ulisses Spiele, DrivethruRPG

« Ältere Beiträge