Kategorie: Heldenwerk (Seite 1 von 7)

Engor rezensiert „Im Namen der Schlange“

Engor hat in das aktuelle Heldenwerk Im Namen der Schlange hineingeschaut und im Dereblick seine Rezension dazu verfasst. Grundsätzlich kommt er zu einem positiven Ergebnis, bemängelt aber den Reiseteil des Abenteuers und lobt dafür die Ausgestaltung des Finales:

„Im Namen der Schlange kann vor allem mit einem kampflastigen und gut ausgeführten Finale überzeugen, in dem die Heldengruppe mit taktischem Handeln viel Einfluss auf den Verlauf nehmen kann. Als problematisch empfinde ich die Reiseanteile, die so gut wie gar nicht ausformuliert sind und schlichtweg nicht in das Format eines Heldenwerks passen, hier wären deutliche Reduktionen auf ein handhabbares Maß sinnvoll gewesen.“

– Engor in seinem Fazit

Quelle: Engors Dereblick

Heldenwerk und Bote 203 vorbestellbar, Informationen zu Rabenkrieg 2

Das Heldenwerk Im Namen der Schlange und der Aventurische Bote 203 sollen bald auch in gedruckter Form bei den Abonnenten ankommen. Alle Anderen können das Doppel inzwischen im F-Shop für 4,99 € vorbestellen.   Endgültig verfügbar sein werden sie dann vorraussichtlich im Laufe des Oktobers.

Ebenfalls in diesem Monat erscheinen soll Der Biss der Spinne, der zweite Teil der Rabenkrieg-Kampagne. Weitere Informationen zum Abenteuer finden sich im Ulisses-Blog.

Quelle: F-Shop, Ulisses-Blog

Infos zu Sonnenküste, Heldenwerk-Archiv 4 und Abbruch des englischen Aventuria-CF nebst neuen Promo-/Upgrade-Produkten

Im Redax-Update #3 auf Twitch bzw. YouTube haben Niko Hoch und Alex Spohr das Gerücht um die neue Regionalspielhilfe Die Sonnenküste – Der wilde Süden & die Zyklopeninseln bestätigt, zu der vor 2 Wochen – durch einen internen Fehler – bereits der Kurztitel gespoilert worden war. Die neue Regionalspielhilfe soll 2021 erscheinen.  Weitere Themen des Redax-Updates (welches ab der nächsten Folge einen neuen, passenderen Namen erhalten wird) waren die Erweiterung der Einsteigerbox Die Hexe vom Schattenwasser sowie das Thorwal-Crowdfunding. Hierzu wurde auch erstmals das Cover des Kompendium des Gottwals gezeigt.

Im Ulisses-Blog gibt es einen neuen Artikel, der das Heldenwerk-Archiv IV mit seinen sieben enthaltenen Abenteuern vorstellt. Die reguläre Ausgabe des Bandes ist für den Oktober angekündigt und kann bereits im F-Shop vorbestellt werden.

Für Freunde der englischsprachigen Aventuria-Ausgabe gibt es eine schlechte und eine gute Nachricht: Das Crowdfunding zu den Extraordinary Heroes wurde abgebrochen, die Kampagne soll in grob zwei Monaten aber in größerem Umfang auf Kickstarter neu gestartet werden. Die Unterstützer der Kampagne bekommen ihr Geld zurückerstattet und dazu von Christian Lonsing signierte Ausgaben von Master Tailor’s Poltergeists demo set. Die Sets werden in einer Vorversion ausgeliefert, sollen aber alles beinhalten, um Spielern zu zeigen, wie man Aventuria spielt.

Neu sind dafür für das englischsprachige Aventuria im F-Shop für 9,99 € das Core-Game-Upgrade-Pack für Käufer der ersten Version der Grundbox, für 8,99 € das Promopack (Alternate Gender Core Set + Witch) mit Karten für die alternativen Geschlechter-Ausgaben der Helden der Grundbox und die bornische Katzenhexe mit zusätzlicher Katzenkarte und schließlich für 14,99 €  das Promopack (Big Pack #1), der ebenfalls die Karten für die fünf alternativen Geschlechter und die Katze enthält und dazu die alternativen Lebenspunktkarten, die eine Alternative für die Zählräder sind.

Wer generell eine Übersicht über die kommenden Produkte haben möchte, dem sei noch unsere aktualisierte Produktübersicht empfohlen.

Quellen: YouTube (Redax-Update #3), Ulisses-Blog, F-Shop (Archiv 4, Upgrade-Pack, alternate Gender, Big Pack 1), Game On Tabletop (CF-Abbruch), Produktübersicht

El Ojo Oscuro: drei weitere Heldenwerke auf Spanisch erschienen

Für jeweils 3,30 € sind drei Heldenwerke als spanische PDF-Ausgabe für El Ojo Oscuro neu erschienen: Emperador de los Ladrones (Kaiser der Diebe), El Legado del Dique (Deicherbe) und La Cosecha de Nuevo Wulzen (Rübenernte).

Quelle: Drive Thru RPG (Emperador de los Ladrones, El Legado del Dique, La Cosecha de Nuevo Wulzen)

Bote und Heldenwerk für Abonnenten und zwei weitere Produkte für Gestade des Gottwals-Unterstützer erschienen

Der Aventurische Bote 203 ist inzwischen an die Abonnenten gegangen, ebenso wie das neue Heldenwerk Im Namen der Schlange von Autor Fred Ericson, in dem alte tulamidisch-maraskanische Plotfäden weitergeknüpft werden.

An die Unterstützer des Gestade-des-Gottwals-Crowdfundings sind außerdem zwei weitere Vorab-PDFs verschickt worden. Da ist einmal die Glaube, Macht & Heldenmut-Erweiterung mit den vertiefenden Professionsfertigkeiten (Stile, Professionspakete etc.). Für diese können von den Unterstützern über den per Mail mitgeteilten Link noch bis zum 30.09. Errata eingesandt werden. Als zweites wurde Geisterwald & Knochenklippen verschickt, das Zusatzmaterial für die Gjalskerländer enthält. Für diesen Band ist Feedback noch bis zum 02.10. möglich.

Quelle: E-Mail, Benachrichtigungen im Ulisses-E-Book-Store

Ringbote rezensiert „Axt im Walde“

André Frenzer vom Ringboten hat sich das Heldenwerk Die Axt im Walde angeschaut. Setting, Idee und Charaktere findet er dabei im Ansatz gut, die Ausarbeitung sieht er aber nicht als gelungen an:

„Die Axt im Walde“ verfügt über ein schönes Setting, eine nette Grundidee und überzeugende Charaktere. Darüber hinaus enttäuscht es aber in der Aufbereitung. Wer die Mühe nicht scheut, hier noch ein wenig Arbeit zu investieren, erhält einen schönen Ideensteinbruch.“

– André Frenzer in seinem Fazit

Quelle: Ringbote

PDF-Neuerscheinungen im August 2020

Michael Mingers präsentiert auf der Webseite von Ulisses Spiele die Neuerscheinungen im E-Book-Shop – gern auch Digitalschuppen genannt. Für Das Schwarze Auge ist auch wieder einiges im August 2020 dabei:

Außer Aventurischem Boten und Heldenwerk nebst Archiv, die Rätselquesten der Conventions, die Mini-PDFs zur Sternenträger-Kampagne, das Soloabenteuer Das Wispernde Herz und auch die Inhalte der Regionalspielhife Die Dampfenden Dschungel, die es auch im Bundle gibt.

EDIT: Zudem gibt es nun auch die Schriften der Elfen (Isdira) und der Zwerge (Rogolan).

Quelle: Ulisses Spiele, E-Book-Shop (Isidira, Rogolan)

Katzenwürfel für alle, Gottwalsachen für Unterstützer

Die Restbestände der Würfel aus dem DSK-Crowdfunding sind inzwischen im F-Shop vorbestellbar. Die Auslieferung soll am 27. August erfolgen, Set 1 und Set 2 unterscheiden sich in der Farbe und kosten jeweils 9,95 €. Als Tipp noch: Die W6 haben eine eigenwillige Form, nach dem Würfel sind zwei Zahlen oben, es gilt aber immer die Zahl, die richtig herum zu sehen ist. In den Beispielbildern wäre das bei Set 1 das Auge (die 6) und nicht die 5 und bei Set 2 die 4 und nicht das Auge.

Für Unterstützer des Gestade-des-Gottwals-Crowdfundings gibt es weitere Bände in der Vorab-Version als PDF: Das Solo Die Nacht der Feuertaufe, das Gruppenabenteuer Mittsommerrache und das Zufallskartenset wurden digital verschickt, bis zum 31. August können an die in den Info-Mails angegebenen Stellen noch Fehler gemeldet werden.

Quellen: F-Shop (Set 1, Set 2), E-Mail

Scriptorium: Kartenpaket für Rübenernte

Ingo Taag legt bereits mit dem nächsten Kartenpaket im Scriptorium Aventuris nach. Dieses ist für das Heldenwerk Rübenernte gedacht, enthält fünf Karten und kann für 2 € erworben werden.

Quelle: Scriptorium Aventuris

Engor rezensiert das Heldenwerk-Archiv IV

In seiner neuesten Rezension wirft Engor einen Blick auf das Heldenwerk-Archiv IV. Da er die einzelnen der sechs enthaltenen Heldenwerke und das diesjährige Con-Abenteuer bereits bewertet hat, dreht sich die Rezension vor allem um das Zusatzmaterial, das jedem der sieben Abenteuer in der Sammlung beigefügt wurde. Bei den Abenteuern als solchen sieht er eine gute Durchmischung, beim Zusatzmaterial sieht er Unterschiede in der Nützlichkeit je nach Abenteuer:

„Das Heldenwerk-Archiv IV stellt eine ausgewogene Mischung an Kurzabenteuern dar, was die regionale Verteilung, die Tragweite der Handlung und die unterschiedlichen Genres betrifft. Im Bereich des Zusatzmaterials fällt mein Eindruck durchwachsen dar, einige Abenteuer wurden sehr sinnhaft erweitert, während ich bei 3 Abenteuern die neuen Texte aus verschiedenen Gründen wenig echten Spielgewinn sehe.“

– Engor in seinem Fazit

Quelle: Engors Dereblick

« Ältere Beiträge